WRC 2008

— 25.01.2008

Auftakt nach Loeb-Maß

Nach der Absage der Dakar gilt der erste Lauf zur Rallye-Weltmeisterschaft in Monte Carlo als Einstieg in die Motorsportsaison 2008. Weltmeister Sébastien Loeb übernimmt sofort das Kommando.



Der vierfache Weltmeister Sébastien Loeb ist mit einem Tagessieg in die 76. Rallye Monte Carlo gestartet. Nach den beiden Nachtprüfungen des Rallye-Klassikers in der Nähe der südfranzösischen Stadt Valence fuhr der französische Vorjahressieger im Citroën C4 einen Vorsprung von 12,7 Sekunden auf seinen spanischen Citroen-Teampartner und letztjährigen Monte-Zweiten Daniel Sordo heraus. Bei trockenen Bedingungen und Temperaturen über dem Gefrierpunkt, die erneut eine schnee- und eisfreie Monte erwarten lassen, deklassierte das führende Citroën-Duo nach nur knapp 45 Bestzeit-Kilometern die Konkurrenz. Der letztjährige WM-Dritte Mikko Hirvonen beendete im Ford Focus den ersten von vier Rallye-Tagen mit einem Rückstand von 44 Sekunden auf den vierfachen Monte-Sieger Loeb auf dem dritten Rang. 14,6 Sekunden hinter dem Finnen reihte sich der Australier Chris Atkinson im Subaru Impreza auf dem vierten Platz ein.


Autor: Sven-Jörg Buslau

Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Anzeige

Versicherungsvergleich

Zur Motorradversicherung

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige