Ekström

WRX: Ekström siegt vor Scheider

— 03.04.2017

DTM-Stars glänzen im Rallycross

Mattias Ekström hat den Auftakt der Rallycross-Weltmeisterschaft gewonnen. Der Star aber war Timo Scheider auf Rang zwei.

Fast ein halbes Jahr ist seine Ausbootung bei Audi in der DTM inzwischen her. Doch mit der Rallycross-WM hat Timo Scheider im österreichischen Privatteam MJP eine neue Heimat gefunden. Beim WM-Auftakt am Wochenende in Barcelona erzielte er mit Rang zwei im Ford Fiesta ST gleich ein Top-Ergebnis – und verblüffte damit die Zuschauer. Ganz neu ist Scheider im Rallycross nicht: Seit 2015 bestritt er bereits vier Gaststarts für das Münnich-Team.

DTM-Power in der WRX: Mattias Ekström und Timo Scheider auf dem Podium

Scheider zeigte sich hinterher überglücklich: „Wir haben gezeigt, dass man mit uns rechnen muss. Vielleicht klappt es ja das nächste Mal, Mattias zu schlagen.“ Denn im Finale musste er sich nur einem Fahrer beugen – seinem Ex-Audi-DTM-Kollegen Mattias Ekström, dem WRX-Titelverteidiger. Er siegte im Audi S1, der nach wie vor von seinem eigenen Team eingesetzt, inzwischen von Audi aber werksunterstützt wird.

Dritter wurde Andreas Bakkerud im Ford Focus RS. Das nächste Rennen steigt am 23. April in Portugal, bevor die WRX vom 4. Bis 6. Mai im Rahmen des DTM-Auftakts in Hockenheim nach Deutschland kommt.

Autor: Michael Zeitler

Fotos: Getty Images / Picture-Alliance

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung