WTCC

WTCC: Revolution 2017

Tourenwagen-WM mit Joker-Runden

Die Tourenwagen-Weltmeisterschaft führt 2017 ein neues strategisches Element ein: Joker-Runden soll es zumindest auf zwei Rennstrecken geben.
Es ist ein altbekanntes Problem im Rennsport. Man fährt hinter einem Gegner her, ist eigentlich schneller, kommt aber nicht vorbei. Zwar ist die Tourenwagen-WM für raubeiniges Gerangel und harte Zweikämpfe bekannt, aber auch in der WTCC gibt es solche Situationen.
2017 sollen die WTCC-Piloten neue Überholchancen bekommen – mittels einer Joker-Runde. Die Idee kommt aus der Rallycross-WM. Einmal pro Rennen muss ein Fahrer dort eine langsamere beziehungsweise längere Route verwenden. Wann er das tut, bleibt ihm überlassen. Damit wird es zum strategischen Element, besonders im Zweikampf.

Serienchef Francois Ribeiro hat die nächste Idee für die WTCC

Rallycross-Weltmeister Mattias Ekström zeigte sich auf der FIA-Gala in Wien begeistert von den Joker-Runden: „Du kannst die Joker-Runde zur Verteidigung nutzen, in dem du früher „jokerst“ und dann die anderen hinter dir hältst, oder umgekehrt, in dem du lange draußen bleibst. Ich denke, es ist eines der besten Dinge im modernen Motorsport überhaupt.“
Die Joker-Runde in der WTCC soll es 2017 aber erst einmal nur auf zwei Strecken geben: Marrakesch und Vila Real, zwei Stadtkursen. Details wie die genaue Routenführung werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben. Zunächst muss auch die Kommission für Sicherheit und Rennstrecken noch Grünes Licht geben – und eine Streckeninspektion vor dem Rennen muss alle Sicherheitsbedenken ausräumen.
Tourenwagen-WM: Viele Probleme
Der WTCC-Kalender 2017
9. April: Marrakesch (Marokko)
30. April: Monza (Italien)
14. Mai: Budapest (Ungarn)
27. Mai: Nürburgring (Deutschland)
25. Juni: Vila Real (Portugal)
6. August: Santiago del Estero (Argentinien)
15. Oktober: Shanghai (China)
29. Oktober: Motegi (Japan)
19. November: Macau (China)
1. Dezember: Losail (Katar)

Autor: Michael Zeitler

Fotos: Picture-alliance

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen