Tourenwagen-WM

WTCC: Titel-Showdown in Katar

— 29.11.2017

Allerletztes Rennen der Tourenwagen-WM?

In Katar wird am Wochenende der Titelkampf in der Tourenwagen-WM entschieden. Es wird ein historisches Rennen: Fusion mit TCR fr 2018 wahrscheinlich.

In der Wste von Katar knnte die Tourenwagen-Weltmeisterschaft nach 13 Saisons versanden. Denn fr 2018 steht eine Zusammenlegung mit der TCR International an. Daraus soll dann der FIA WTCR World Cup entstehen.

Thed Bjrk ist Tabellenfhrer in der WTCC

Hintergrund: Nach dem Rckzug von Citron und Lada Ende 2016 schrumpfte das Starterfeld 2017 auf rund 16 Autos pro Event zusammen. Und die Finanzierung einer kompletten Saison wird fr Privatteams immer schwieriger zu stemmen. Daher sieht der Plan fr 2018 vor, die wesentlich billigeren TCR-Autos zu verwenden. Die neue Tourenwagen-Sparte von Ex-WTCC-Chef Marcelo Lotti boomt in vielen Lndern. In der deutschen TCR-Serie standen in dieser Saison rund 40 Autos am Start, auch die internationale Serie ist gut besetzt.

Die TCR International Serie wird im Zuge der Fusion wohl eingestampft. Meister 2017 ist der Franzose Jean-Karl Vernay mit einem VW Golf GTI TCR.

Beim WTCC-Finale jetzt in Katar (8.45 Uhr, Eurosport) ist der Titelkampf noch vllig offen. Bei noch 55 zu vergebenen Punkten haben theoretisch noch sechs Fahrer Titelchancen. Praktisch drfte es aber auf einen Showdown zwischen Tabellenfhrer Thed Bjrk (Volvo) und Norbert Michelisz (Honda) hinauslaufen. Bjrk geht mit einem Vorsprung von 6.5 Punkten in das finale Saisonwochenende.

Autor: Michael Zeitler

Fotos: Hersteller

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen