DTM: Die schönsten Fotos vom Hockenheim-Test

WTCR: Kampf der Champions

Rast startet auf der Nordschleife

René Rast wird am Nürburgring einen Gaststart in der WTCR absolvieren. Damit kommt es zu einem historischen Dreikampf der Tourenwagenmeister.
Jetzt hat Deutschland auch seinen ersten Tourenwagen-Weltcup-Fahrer: Zwar ist kein Deutscher im 25-köpfigen Vollzeit-Starterfeld dabei, aber mit René Rast ist ein prominenter Gaststarter für den Lauf auf der Nürburgring-Nordschleife im Rahmen der 24 Stunden am Ring am 13. Mai fix. Er wird einen Audi RS 3 LMS (Vierzylinder-Turbo, zwei Liter Hubraum, 350 PS) für das WRT-Team pilotieren.

In der WTCR sind sieben Marken am Start

Rast: „Es ist fantastisch, nun im Tourenwagen auf die besten Piloten der Welt zu treffen. Ich freue mich, bei meinem Heimrennen gegen vier Weltmeister und viele weitere Titelgewinner anzutreten.“
Es wird ein historisches Rennen. Mit Rast stößt der amtierende DTM-Meister auf den aktuellen Tourenwagen-Weltmeister Thed Björk (Hyundai i30 N TCR) sowie den TCR-International-Meister Jean-Karl Vernay (ebenfalls Audi). Damit messen sich die Champions der drei Top-Tourenwagenserien 2017.
Rennerfahrung hat Rast noch keine mit TCR-Autos. Dementsprechend sollten die Erwartungen nicht zu hoch gesetzt werden. Vernay kennt die TCR-Boliden schon seit Jahren, gewann in Marrakesch zum Auftakt eines der drei Rennen. Und Thed Björk liegt in der Gesamtwertung derzeit knapp hinter Gabriele Tarquini.

Autor: Michael Zeitler

Fotos: Picture Alliance

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen