AutoTopdeal

www.autotopdeal.de

— 26.02.2009

Versteigerung verkehrt

Neu im Netz: Beim Neuwagenportal AutoTopdeal geben Kaufinteressenten ihr Wunschauto ein, Händler machen dann Angebote und – so die Theorie – unterbieten sich dabei gegenseitig. Die Nutzung für Kunden ist kostenlos.

Unter der Internetadresse www.autotopdeal.de gibt es ab sofort eine neue Auktionsplattform für Autos. Kaufinteressenten definieren ihr Wunschauto, bei autotopdeal.de registrierte Händler geben zu diesem Autowunsch Angebote ab. Im besten Fall unterbieten sich die Händler dabei, sodass der Käufer am Ende ein besonders günstiges Auto erwirbt. Die verschiedenen Offerten findet der AutoTopdeal-Nutzer in seinem persönlichen Bereich, für den er sich kostenlos registrieren kann. Für Käufer fallen keine Gebühren an; die übernimmt der Händler.

Hier geht es zum Automarkt von autobild.de

Jedes Angebot auf AutoTopdeal gilt verlässlich so, wie es dem Kunden unterbreitet wurde. Der Händler kann es nicht verändern oder neu kalkulieren. Er kann es allerdings durch eine ganz neue Offerte unterbieten – wenn er zum Beispiel sieht, dass ein anderer Händler dem Kunden ein besseres Angebot gemacht hat. Um Missbrauch vorzubeugen, will der Betreiber die Glaubwürdigkeit von Gesuchen und Angeboten mit Stichproben überprüfen. Ähnliche Rückwärtsauktions-Portale gibt es im Internet bereits für Handwerker-Dienstleistungen.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.