Dieses Supercar ist Feuer und Flamme

Zenvo ST1: Erneuter Feuerausbruch

— 04.08.2015

Zenvo ST-1 ist Feuer und Flamme

In Kopenhagen hat der 1000-PS-Supersportler der Firma Zenvo erneut Feuer gefangen. Schuld diesmal: eine beschädigte Benzinleitung.

Nach Jeremy Clarksons Feuer-Unfall 2014 ist im August 2015 erneut ein Zenvo ST-1 in Flammen aufgegangen. Der Fahrer war geistesgegenwärtig, niemand wurde verletzt. Der Schaden dürfte allerdings immens sein – besonders beim Image. Wie der niederländische Blog autoblog.nl Anfang August 2015 berichtete, kam es bei einer Präsentationsfahrt auf einem Rennkurs in Kopenhagen zu einem Brand. Der weiße Sportwagen zog auf einmal eine brennende Spur hinter sich her, wurde langsamer, dann verließ der Fahrer fluchtartig das Auto und winkte nach Hilfe. War beim Feuer während der Filmaufnahmen für die einundzwanzigste TopGear-Staffel noch ein ausgefallener Lüfter schuld, kamen die Flammen diesmal zustande, weil eine Benzinleitung beschädigt war. Der Zenvo ST-1 ist ein über 1000 PS starker Supersportwagen aus Dänemark. Er kostet neu zwischen 600.000 und einer Million Euro und befindet sich sei 2008 in der Entwicklung. Je nach Quelle wurden zwischen elf und 15 Exemplare gebaut. Wieviele davon schon verkauft wurden, ist unklar. Dänen werden allerdings eher nicht unter den Käufern sein – auf dem Heimatmarkt kostet der Flitzer wegen der hohen Steuern auf stark motorisierte Autos über zwei Millionen Euro.

Dieses Supercar ist Feuer und Flamme

Autor: Jonathan Blum

Fotos: youtube.com/user/KyTfRn

Stichworte:

Supersportwagen Unfall

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung