ZIL President: Design-Entwurf

ZIL President Design-Entwurf ZIL President Design-Entwurf ZIL President Design-Entwurf

ZIL President: Design-Entwurf für Putins Staatskarosse

— 02.08.2013

Ein Auto für Putin

So könnte Vladimir Putins neue Staatskarosse aussehen: Cardesign.ru und das Formel-1-Team Marussia haben die Sieger eines Design-Wettbewerbs gekürt.

Vladimir Putin ist mit dem aktuellen ZIL unzufrieden, kritisiert Design und Technik.

Vladimir Putin möchte eine neue Staatskarosse. Eigentlich hatte der russische Regierungschef Ende 2012 angekündigt, er wolle sich künftig in einem ZIL herumkutschieren lassen, um ein wenig mehr russische Flagge zu zeigen. Doch das Dickschiff aus heimischer Produktion entsprach nicht den Erwartungen Putins: Wie die "Moscow Times" berichtet, war er nicht zufrieden mit der neuen Staatskarosse, kritisierte das Design und forderte Verbesserungen ein. Tatsächlich ist der ZIL-4112 P technisch nicht unbedingt auf der Höhe der Zeit, verbraucht er doch gerne mal bis zu 65 Liter Sprit auf 100 Kilometer. Und das Design kann bestenfalls als "klassisch" bezeichnet werden; "antiquiert" trifft es aber eher. Obamas "Beast" wirkt da doch etwas staatsmännischer.

Putins neue Staatskarosse: Update

Neue Staatskarosse für Putin Neue Staatskarosse für Putin Neue Staatskarosse für Putin

Entscheidend ist, was hinten drauf steht: President.

Die russische Internet-Plattform cardesign.ru hat deshalb unlängst zusammen mit dem russischen Sportwagenbauer und Formel-1-Team Marussia einen Designwettbewerb veranstaltet. "Car for president", "Auto für den Präsidenten", so der schlichte wie prägnante Titel der Aktion. Innerhalb von nur drei Wochen reichten Profi- und Amateur-Designer mehr als 120 Entwürfe ein, eine Fachjury beurteilte die Einsendungen. Jetzt steht der Sieger fest: Yaroslaw Yakowlew (Russland) und Bernd Weel (Niederlande) haben nach Meinung der Experten den besten Entwurf für eine künftige Staatskarosse abgeliefert. Den "ZIL President".

Sie waren sich schnell einig, dass sie versuchen wollten, eine neue Version des ZIL zu designen, erklärt das Sieger-Duo, das sich noch vom Studium in Torino kennt. "Der ZIL hat eine Geschichte, aber er braucht etwas modernen Input", so befanden die beiden. Über Skype und Dropbox schließlich leben sie 2400 Kilometer voneinander entfernt   tauschten sie Ideen und Entwürfe aus, definierten die fünf Schlüsselwörter für das Konzept: Gegenwart. Kraft. Zeitlos. Minimalistisch (aber nicht primitiv). Eleganz.

"The Beast": US-Präsidentenlimo und ihre Ahnen

Presidential State Car: "The Beast" und seine Ahnen

Die beiden Designer begannen zuerst mit der Suche nach der Seitenansicht. 50 Varianten wurden ausprobiert.

Dann folgte die Suche nach der Seitenansicht. 50 verschiedene Varianten wurden gezeichnet, bis der finale Entwurf stand. Inspirieren ließen die beiden Designer sich hauptsächlich von der russischen Architektur, die gleichzeitig "klassisch und majestätisch" wirke. Das Ergebnis überzeugt: Der "ZIL President" hat eine kantige, beeindruckend eigenständige Silhouette, die aber doch den ZIL erinnert und einem Staatschef durchaus gut stehen würde.

Schon nach einer Woche, so die Designer weiter, hatten sie eine 3D-Ansicht der möglichen künftigen Staatskarosse fertig. Um den Kopf für die Feinarbeit an der Limousine wieder frei zu bekommen, beschäftigten sie sich zwischendurch dann noch mit dem Entwurf eines SUVs und eines Vans, die "ebenfalls gut in die ZIL-Familie passen würden."

Diese Autos fahren deutsche Politiker (2013)

Politiker-Autos

Auffallend sind die extrem lange Motorhaube und die steile A-Säule.

Doch zurück zum "ZIL President". Die extrem lange Motorhaube strecke das Fahrzeug optisch und hebe es von anderen Luxuslimousinen ab, so das Designer-Duo. Auffällig sind auch die fast vertikal stehende A-Säule und die extrem flach geschnittenen Fenster damit zitieren Yakowlew und Weel nach eigenen Worten die Architektur mittelalterlicher, russischer Burgen. So eigenständig das Design auch ist die Verwandschaft zum aktuellen ZIL ist unübersehbar. Und genau deshalb, so sagen die Designer, verkörpere der "ZIL President" eine Weiterführung der "Geschichte, Kultur und Errungenschaften eines großartigen Landes". Ob Vladimir Putin das wohl auch so sieht? Ende des Jahres, so berichtet die Zeitung "Die Welt", würden die Entwürfe dem Staatschef vorgelegt. Dann werden wir es wissen.

ZIL President: Design-Entwurf

ZIL President Design-Entwurf ZIL President Design-Entwurf ZIL President Design-Entwurf
Facebook-Duell: East vs. West
Präsident Putin braucht dringend ein neue Limousine, der ZIL-Desigentwurf könnte es werden. Kann Obamas "The Beast" da noch mithalten?


Autor: Maike Schade

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.