Delphi Smartphone Connected Car CES

Zubehör: Auto-Blackbox von Delphi

— 24.01.2013

Überwachung per Smartphone

"Connected Car" heißt die Box von Zulieferer Delphi, mit der sich fast jedes Auto per Smartphone oder PC in Echtzeit überwachen lässt. Voraussetzung: Ein Fahrzeug mit OBD-II-Schnittstelle.

Zulieferer Delphi hat ein Gerät entwickelt, mit dem sich Autos per Smartphone oder am PC überwachen lassen. So können zum Beispiel Eltern in Echtzeit kontrollieren, wohin ihre Kinder fahren und ob sie sich an Tempolimits halten. Das "Connected Car" genannte Kästchen wird einfach an die OBD-II-Schnittstelle gesteckt, die inzwischen fast jedes Auto hat – in Diesel-Fahrzeugen ist sie seit 2003 Pflicht, in Benzinern seit 2000.

Lesen Sie auch: Hydraulischer Hybrid spart Sprit

Die "Connected Car"-Box kann aber noch mehr: So lassen sich damit auch Smartphones, Navigationsgeräte und Tablets kabellos aufladen und in die Fahrzeugelektronik integrieren. Das Gerät soll innerhalb der nächsten Monate in Deutschland zu kaufen sein.
Fotos: Delphi

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.