EU-Zulassungsrecht

Kleinserien in Gefahr: Yes Roadster Kleinserien in Gefahr: Yes Roadster

Zulassungsrecht: neue EU-Richtlinie

— 11.05.2007

Zittern um die Kleinserien

Eine geplante EU-Richtlinie lässt die Hersteller von Kleinserien-Autos zittern. Die Änderung im Zulassungsrecht könnte teuer werden.

Die Hersteller von Kleinserien-Fahrzeugen müssen um ihre Zukunft bangen. Das befürchtet der Europaabgeordnete Dr. Dieter-Lebrecht Koch (CDU) mit Blick auf eine geplante EU-Richtlinie, die das Zulassungsrecht vereinheitlichen soll. "Es besteht die Gefahr, dass dabei Ausnahmen für kleinere Hersteller wegfallen", so der Parlamentarier zu AUTO BILD.

Eine neue EU-Richtlinie könnte Gumpert und Co Probleme bereiten.

Während die großen Konzerne für ihre Modelle generelle Typgenehmigungen einholen und dafür laut DEKRA bis zu 50.000 Euro zahlen, beantragen Autobauer wie Wiesmann, Gumpert oder Funke & Will (Yes Roadster) meist für jedes Fahrzeug eine Einzelbetriebserlaubnis. Diese Möglichkeit steht nun laut Koch auf der Kippe. Stattdessen soll es eine spezielle Kleinserien-Typgenehmigung geben. "Die Anforderungen dafür werden für viele nur schwer zu erfüllen sein." Die Hersteller sehen die Entwicklung indes noch gelassen. Wiesmann-Sprecher Frank Pfirrmann: "Der Aufwand ist am Anfang natürlich höher, macht sich später aber bei der einfacheren Zulassung in anderen EU-Staaten bezahlt."

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.