DeLorean brachte knapp 550.000 Dollar ein

Zurück in die Zukunft: DeLorean versteigert

— 22.12.2011

DeLorean erzielt stattlichen Preis

Der berühmte DeLorean aus "Zurück in die Zukunft III" suchte einen neuen Besitzer – jetzt hat er gleich zwei gefunden. Und die zahlten für den spektakulären Posten der Auktion "Icons of Hollywood" eine ordentliche Summe.

Das US-Auktionshaus Profiles in History hat zahlungskräftigen Filmenthusiasten Mitte Dezember 2011 ein vorgezogenes Weihnachtsfest beschert. Auf der Auktion "Icons of Hollywood" in Kalifornien kamen eine ganze Reihe begehrenswerter Devotionalien aus verschiedenen Blockbustern unter den Hammer. Der spektakulärste Posten: der DeLorean aus "Zurück in die Zukunft III". Zwei aufgeregte Bieter im Saal investierten stolze 541.200 US-Dollar und durften den vierrädrigen Filmstar mit nach Hause nehmen. Erwartet hatte das Auktionshaus eine Summe von 400.000 bis 600.000 US-Dollar. 

Lesen Sie auch: DeLorean wird elektrisch

Originalszene aus "Zurück in die Zukunft": Der Film machte den DeLorean erst richtig berühmt.

Seinen Auftritt hatte der für den Offroad-Einsatz ausgelegte Wagen in der Szene, in der Michael J. Fox alias Marty McFly aus dem Jahr 1955 ins Jahr 1885 springt, um den Doc zu finden und dabei vor angriffslustigen Indianern und der Kavallerie flüchten muss. Insgesamt waren sieben verschiedene DeLorean-Exemplare in den Filmen zu sehen. Heute existieren nur noch drei davon. Der nun verkaufte Wagen ist der einzige, der sich in privater Hand befand, die anderen beiden gehören noch immer den Universal Studios. Doch der zeitreisende DeLorean war nicht das einzige Requisit aus der Zurück in die Zukunft-Reihe. Insgesamt standen über 100 Stücke zum Verkauf.

Lesen Sie auch: McQueens 68er Mustang ist wieder da

Das Hoverboard von Marty McFly etwa brachte rund 30.000 Euro ein. Das von Griff Tannen im zweiten Teil benutzte Pitbull-Hoverboard ging für die Hälfte weg. Dabei ist es – anders als andere "Schwebe-Skateboards" – mit einen Raketenantrieb ausgeüstet. Außerdem kann es auch drei Mitschweber mittels ausziehbarer Schnüre in Schlepptau nehmen. Erwartet wurde für das Pitbull-Hoverboard ein Preis zwischen 15.000 und 20.000 US-Doller. Ebenfalls zu haben waren noch Martys Jacke aus dem ersten Teil, Christopher Lloyds "Doc"-Shirt aus Part zwei und Martys 1950er-Cowboy-Kostüm aus dem dritten Film. Ein Teil des Erlöses geht an die Michael J. Fox Stiftung für Parkinson-Forschung.

Autor: Stephanie Kriebel

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.