Zur Homepage

18 Kauftipps in drei Preisklassen

18 Kauftipps in drei Preisklassen
Gefühlt werden täglich neue Automodelle vorgestellt – da dürfte nun wirklich für jeden das Richtige dabei sein. Wir geben 18 Empfehlungen in drei Preisklassen. Bei den Autos in der 20.000-Euro-Klasse sind für uns Dacia Duster, Mini One, Opel Astra, Opel Crossland X, Skoda Octivia und VW Caddy die heißesten Kauftipps.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
Dacia Duster
Für Abenteurer: Dacia Duster 1.2 TCe. Beginnen wir mit dem Preiskracher: So deutlich wie der Duster bleibt keiner der Kandidaten im gesetzten Limit. Ohne Hemmungen und in Geberlaune ...
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
Dacia Duster
... haben wir uns im Konfigurator ausgetobt. Am Ende stehen 19.300 Euro. Und dafür bekommt der Käufer etwas geboten.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
Dacia Duster
Seit der Neuauflage gefällt der Duster mit seinem sauber und chic eingerichteten Innenraum. Holzklasse war gestern. Weich und gemütlich ist das Fahrwerk abgestimmt.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
Dacia Duster
Passend dazu wird das rumänische SUV ziemlich kultiviert und gut gedämmt von immerhin vier Zylindern angetrieben. Seine 125 PS reichen für den Wochenendausflug zu viert, ...
Bild: Sven Krieger / AUTO BILD
Dacia Duster
... was übrigens auch für die Platzverhältnisse gilt.
Bild: Sven Krieger / AUTO BILD
Dacia Duster
Und mindestens 410 Liter schluckt der Kofferraum.
Bild: Sven Krieger / AUTO BILD
Dacia Duster
Wir könnten hier ein wenig meckern, zum Beispiel über schmale Sitze, die indirekte Lenkung und das nicht unbedingt gut abgestimmte Schaltgetriebe. Aber wir verweisen lieber darauf, dass der Duster gut bremst, nicht säuft und schon das Basismodell für 11.490 Euro über Kopfairbags verfügt.
Bild: Sven Krieger / AUTO BILD
Dacia Duster
Unser Tipp: "Bei den Extras nicht zaudern! Denn Dacia ist nicht nur günstig, sondern auch besonders wertstabil"
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
Mini One
Für Einsteiger: Mini One. Bitte umdenken, denn die Rolle des Dynamikers überlässt der Mini als One lieber anderen. Der Brite läuft trotz Dreizylinder sehr kultiviert, eignet sich bestens zum entspannten Flanieren.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Mini-One-1200x800-2d870bea90d539b8.jpg
Bei jedem Einsteigen genießen wir die ordentliche Inneneinrichtung. Serienmäßig ist allerdings nur die tolle Verarbeitung, alles andere kostet extra. Mindestens ordern sollten Käufer das Paket "Connected Media".
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Mini-One-1200x800-ef98bea804bcdaae.jpg
Für 590 Euro zieht dann neben anderen Gimmicks auch eine Freisprecheinrichtung ein. Die 20.000 Euro sind beim fünftürigen One damit aber schon überschritten – autsch!
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Mini-One-1200x800-15e932bbeb5a7d53.jpg
Grundsätzlich straff abgestimmt, übertreibt es der One aber keinesfalls mit der Härte. Ambitionen, den Briten rasant ums Eck zu dreschen, werden vom gut gedämmten, aber nicht sehr spritzigen Motor unterbunden.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Mini-One-1200x800-f7519d7a428dc4b2.jpg
Die manuelle Sechsgangschaltung passt bestens, daher auf die Doppelkupplung verzichten. Die gesparten 1800 Euro lassen sich im Konfigurator sehr gut anderweitig investieren.
Bild: Krieger
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Mini-One-1200x800-86f85c9d1af8abc5.jpg
Unser Tipp: "Wer auf Leistung verzichten kann, spart mit dem 75 PS starken One First als Fünftürer 2000 Euro."
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Opel-Astra-1200x800-9957d0d9454062c1.jpg
Für Kurvenhelden: Opel 1.0 Ecotec. Auf der Suche nach einem sparsamen Spaßmacher bis 20.000 Euro? Vorhang auf für den Astra: Der Opel überzeugt mit Spitzenfahrwerk, super Lenkung und quirligem Dreizylinder.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Opel-Astra-1200x800-e6609eebf5276a3f.jpg
Wer den Astra nicht kennt, wird von seinen fahrdynamischen Talenten überrascht sein. Zudem beherrscht der kompakte Opel die hohe Kunst, gleichzeitig harmonisch und ausgeglichen zu federn. Auf ähnlich ausgereiftem Niveau präsentiert sich die präzise Lenkung.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Opel-Astra-1200x800-7ed813bee7700b06.jpg
Und dann ist da noch der kernige Dreizylinder: Das 998 Kubikzentimeter kleine Kerlchen wird mit steigender Drehzahl immer lebendiger, geht gleichzeitig äußerst sorgsam mit dem Sprit um. Verbräuche um die sechs Liter sind ohne Selbstkasteiung realisierbar.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Opel-Astra-1200x800-6a8ea880b97ed27e.jpg
Fehlt was? Das Radio R 4.0 IntelliLink zum Beispiel, das für 800 Euro neben der Smartphone-Integration auch eine Freisprecheinrichtung und Lenkradfernbedienung mitbringt.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Opel-Astra-1200x800-8d67f036e2c41764.jpg
Kostenlos verwöhnt der Astra hingegen mit guten Platzverhältnissen und langstreckentauglichen Sitzen. Ein Kurvenheld ohne Allüren.
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Opel-Astra-1200x800-96f42422b8d3cbde.jpg
Unser Tipp: "Schon der Dreizylinder-Astra überzeugt als Dynamiker. Dabei kommt der Fahrkomfort nicht zu kurz."
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Opel-Crossland-X-1200x800-6fd6dcf0e9f2dc3a.jpg
Für Freizeit-Aktive: Opel Crossland X 1.2 T. Mit dem Crossland X macht Opel auf SUV, seine Ahnen entstammen aber dem Minivan-Segment. Entsprechend pfiffig ist das Raumwunder konzipiert.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Opel-Crossland-X-1200x800-f3d4d9dfde24e086.jpg
Schon für etwas über 18.000 Euro lockt der Crossland X seine Käufer. Zur runden Sache wird der Knirps (16 Zentimeter kürzer als der Astra) jedoch erst in der Ausstattungslinie Edition.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Opel-Crossland-X-1200x800-685c19508a1868b3.jpg
Mit an Bord sind dann E-Fensterheber auf allen Plätzen, schicke Aluräder und ein smartes Radio mit Touchscreen. Nochmals 420 Euro sollten in die "Funktions-Ausstattung" investiert werden, ...
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Opel-Crossland-X-1200x800-93c4ba4ceb55832f.jpg
... um in den Genuss der vollvariablen Rückbank zu kommen. Damit ist der Crossland X dann für die meisten Transportaufgaben gewappnet.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Opel-Crossland-X-1200x800-41cb0b4ccca2bf2b.jpg
Schade nur, dass der 81 PS starke Sauger beladen leicht überfordert wirkt. Die Lösung kommt in Form des turbogeladenen Dreizylinder-Pendants. Das verfügt über ein kürzer abgestuftes Getriebe (sechs statt fünf Gänge), ...
Bild: Opel Automobile GmbH
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Opel-Crossland-X-1200x800-2ed3d44f433a80b0.jpg
... deutlich mehr Drehmoment und wirkt viel souveräner. Macht rund 21.000 Euro. Mit etwas Verhandlungsgeschick bleibt der Preis aber im Limit.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Opel-Crossland-X-1200x800-ef2be756cf4e2922.jpg
Unser Tipp: "Der Crossland X verträgt 525 kg Zuladung. Die stemmt der Turbo-Dreizylinder deutlich besser als der Sauger."
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Skoda-Octavia-1200x800-fc47b34632e2d607.jpg
Für Reiselustige: Skoda Octavia Combi 1.0 TSI. Mit großem Gepäck auf großer Reise? Da greifen viele zum geräumigen Kombi jenseits der Mittelklasse. Doch in dieser Disziplin weiß auch der deutlichgünstigere Skoda Octavia zu brillieren.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Skoda-Octavia-1200x800-74e7edd354ef9400.jpg
Schon nach wenigen Kilometern am Steuer des Tschechen stellt sich eine gewisse Gelassenheit ein. Der Skoda hat nämlich alle wichtigen Qualitäten in petto, die einen angenehmen Reisebegleiter ausmachen.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Skoda-Octavia-1200x800-8d8655663990ea83.jpg
Dazu zählen die gemütlichen Sitze, viel Platz an allen Orten, seine angenehme Fahrwerks-abstimmung und der unaufdringliche Geräuschpegel.
Bild: Christoph Boerries
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Skoda-Octavia-1200x800-da70ce5d6c633b24.jpg
Natürlich wird der große Kombi mit dem 115 PS starken 1.0 TSI nicht zum Schrecken der linken Spur. Trotzdem wirkt der Octavia mit dem kultiviert laufenden Dreizylinder selten untermotorisiert.
Bild: Toni Bader
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Skoda-Octavia-1200x800-e735166647227833.jpg
Zumal für einen stärkeren Benziner auch eine höhere Ausstattungslinie fällig wird, was das Vergnügen, Octavia zu fahren, knapp 5000 Euro teurer macht. Besser das Gefühl genießen, zum Kompaktklasse-Tarif erstaunlich viel Auto bekommen zu haben.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Skoda-Octavia-1200x800-0a6bc215b050334f.jpg
Unser Tipp: "Es muss nicht der Combi sein. Auch die Limousine bietet einen großen Kofferraum mit Heckklappe."
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/VW-Caddy-1200x800-0097d66200454656.jpg
Für Anpacker: VW Caddy 1.2 TSI. Volkswagen Nutzfahrzeuge – in dieser rauen, virtuellen Welt findet sich der Konfigurator, um den Caddy nach Wunsch zu gestalten. Und ja: Der Caddy lässt sich auch mit schicken Rädern und Farben ganz fein in Schale werfen.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/VW-Caddy-1200x800-c6b01056c9c88a11.jpg
Nur 4,50 Meter misst der Caddy in der Länge, ist damit kürzer als ein Golf Variant. Aber er schluckt mit maximal 3200 Litern rund doppelt so viel wie der Kombi. Unzählige Fächer, Ablagen, Haken, Ösen und Netze sichern das Transportgut.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/VW-Caddy-1200x800-0d7c96ea26f7c7fc.jpg
Gleichzeitig lässt sich sein riesiger Innenraum mit bis zu sieben Sitzen bestücken. Ob mit 30 Kisten Bier vom Getränkemarkt, zwei Rädern innen stehend ins Wochenende oder fünf kreischenden Kindern in die Tobehalle – der Caddy erledigt jeden Job ohne Murren.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/VW-Caddy-1200x800-8083750b5a29cb30.jpg
Und beim Fahren mutiert der Packesel dann zum Dressurpferd, benimmt sich auch bis unters Dach beladen anständig und sicher.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/VW-Caddy-1200x800-839edaa58795ee52.jpg
In der Basis Conceptline fehlt die zweite Schiebetür, im Innenraum glänzt unverkleidetes Blech. Erst als Trendline liefert der Caddy das Mindestmaß an nötiger Ausstattung.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/VW-Caddy-1200x800-334f2d3d7bcff30f.jpg
Unser Tipp: "Volumen oder Masse? Der kurze Caddy darf gut einen Zentner mehr laden als der lange Maxi."
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Mercedes-E-Klasse-T-Modell-1200x800-6aafd585d756fa70.jpg
Der beste Gebrauchte: Mercedes E 200 T BlueTec. Es gibt Fahrzeuge, die sollte es auf Rezept geben. Der E 200 T BlueTec ist so ein Kandidat. Mit der entspannt schaltenden Automatik wird der riesige Taxi-Benz zur Wellness-Oase, die jeden Stress aussperrt.
Bild: Thomas Ruddies
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Mercedes-E-Klasse-T-Modell-1200x800-94e6d41f0bc30849.jpg
Die bis 2016 gebaute Baureihe 212 ist beispiellos ausgereift und deutlich weniger verspielt als der Nachfolger. Mit diesem Modell wollte Mercedes die beiden Problembaureihen 210 und 211 wiedergutmachen und den Kunden das liefern, was sie vom Stern erwarten. Das hat funktioniert.
Bild: Thomas Ruddies
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Mercedes-E-Klasse-T-Modell-1200x800-ba52c561ee4e4468.jpg
Mit dem kleinsten Diesel fühlt sich der 212 wie ein direkter Nachfahre des legendären W 124 an. Die Kombination aus Standardfahrwerk und kleinen Felgen macht das aufpreispflichtige und im Alter anfällige Luftfahrwerk überflüssig, Mit leicht verzögertem Ansprechen bringen Gaspedal und Lenkung ...
Bild: Thomas Ruddies
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Mercedes-E-Klasse-T-Modell-1200x800-6fbbac7d555db6b6.jpg
... die markentypische Ruhe in den Innenraum, der nach nur 50.000 Kilometern noch wie neu aussieht. Der Motor demonstriert, wie kräftig 136 PS wirken können, das hohe Dieseldrehmoment zählt einfach mehr. Dank Euro 6 hat so ein 212 noch ein langes Leben vor sich. Ein perfekter Begleiter für Familien und Vielfahrer.
Bild: Thomas Ruddies
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/18-Kauftipps-in-drei-Preisklassen-1200x800-a0c6ada0b5081d89.jpg
In der 25.000-Euro-Klasse haben wir diese sechs Typen für Sie gefunden: Audi Q2, Hyundai Ioniq Hybrid, Mazda MX-5, Nissan X-Trail, Skoda Karoq und VW Touran.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Audi-Q2-1200x800-788429f3f4572365.jpg
Für Singles: Audi Q2 1.0 TFSI Ultra. Ein Golf steht an jeder Ecke, der Q2 noch nicht. Obwohl der Audi nur ein hochgelegter Golf ist, aber diese paar Zentimeter können viel ausmachen.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Audi-Q2-1200x800-43b98e733bba05c5.jpg
Genau gesagt sind es fünf Zentimeter, die man höher einsteigt und sitzt. Ein SUV ist der Q2 deshalb noch nicht, ...
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Audi-Q2-1200x800-a98ef1c3f6b777a3.jpg
... aber auf dem Weg dorthin tut er so. Rustikale Planken, markante Blechknicke oder eine Farbe, ...
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Audi-Q2-1200x800-0f402be882781e34.jpg
... die sich bis ins Interieur fortsetzt – der Audi wandelt zwischen Offroad-Look und modischen Details. Was nicht darüber hinwegtäuscht, ...
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Audi-Q2-1200x800-1b6e8fbba3cd711b.jpg
... dass der Viertürer weniger Platz bietet als ein viertüriger Golf, dass er im Detail billiger verarbeitet ist und trotzdem teuer bleibt.
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Audi-Q2-1200x800-54010290db9ec732.jpg
Die Preisliste beginnt erst knapp unter unserem Limit bei 23.900 Euro – aber dieser 1,0-Liter-Dreizylinder an der Basis macht seine Sache, wie in vielen Konzernmodellen, auch im Q2 richtig gut. Flott, unauffällig und mit 115 PS stark genug, ...
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Audi-Q2-1200x800-f2675a71a145fe54.jpg
... wenn man dem SUV-Gehabe widersteht. Denn Allrad und mehr Leistung machen den Golf-Bruder nicht geländegängiger, sondern nur teurer. Und das ist er schon genug.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Audi-Q2-1200x800-69bfb35f079f959f.jpg
Unser Tipp: "Der schickere Golf, keine Frage. Gegen hohe Preise lässt sich was tun: Der 1.0 TSI spart am rechten Fleck."
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Hyundai-Ioniq-1200x800-8787c921f26e1a99.jpg
Für Sparfüchse: Hyundai Ioniq Hybrid. Hybrid? Klingt nach einer komplizierten Bedienungsanleitung. Nicht beim Ioniq, der Hemmschwellen vor der unbekannten Technik gar nicht erst aufbaut.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Hyundai-Ioniq-1200x800-bb26115d782b5777.jpg
Anlassen, Gas geben, los geht's, so einfach kann sich das Sparen anfühlen. Das Antriebspaar aus Verbrenner und E-Motor funktioniert so reibungslos wie die ganze Bedienung.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Hyundai-Ioniq-1200x800-64d032fe5bd0da3e.jpg
Das Cockpit wie im Normalauto, der Antrieb mit Doppelkupplung, die einer Wandlerautomatik nahe kommt – das wird Umsteigern die Gewöhnung erleichtern.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Hyundai-Ioniq-1200x800-cb3357715ac71711.jpg
Den Gummibandeffekt beim starken Gasgeben wie im Toyota Prius kennt der Hyundai nicht. Vom Hybriden bekommt man nur leises Umschalten zwischen den Betriebsarten mit, ...
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Hyundai-Ioniq-1200x800-c0c349991956f30b.jpg
... Technikfans erfreut das Schaubild auf dem Mitteldisplay. Das hilft mit dem Bild der Rückfahrkamera dann auch beim Einparken, ...
Bild: Toni Bader
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Hyundai-Ioniq-1200x800-6008de8fbb6466d6.jpg
... weil die Coupéform die Sicht nach hinten erschwert. Der Ioniq will technische Exotik halt ausgefallen darstellen, trotzdem dürften die Sitze dicker ausfallen und das Fahrwerk sanfter abrollen. Egal, sagen Sparfüchse und freuen sich über 5,2 Liter im Testschnitt.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Hyundai-Ioniq-1200x800-3d3dc2e80e60c9e1.jpg
Unser Tipp: "Ein Hybrid zum Sparpreis, der sich erstaunlich normal anfühlt – so macht Hyundai die Technik populärer."
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Mazda-MX-5-1200x800-e12d9b73b4f706b3.jpg
Für Spaßfahrer: Mazda MX-5 G 131. Wer da nicht grinst, hat keinen Puls mehr. Im MX-5 liegt der Spaß am Fahren immer nur einen Handgriff weit weg.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Mazda-MX-5-1200x800-23bf79cf5a597aaf.jpg
Ein Griff zum Lenkrad – so kribbelt Hinterradantrieb. Griff zum Schalthebel – es macht klack im Kopf.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Mazda-MX-5-1200x800-36c27cf6df58d1ff.jpg
Und ein Griff zum schnellsten Dach der Cabriowelt, denn nach zwei Sekunden reißt der Himmel auf. Andere Offene haben mehr Luxus, mehr Leistung, der Mazda lebt vom Weglassen.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Mazda-MX-5-1200x800-07c8c089aafa2e3b.jpg
Für schlanke 1050 Kilo reichen die 131 PS des kleinen Saugmotors, um das Kribbeln in den schmalen Sitzen zu spüren.
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Mazda-MX-5-1200x800-f0629efa9390efcd.jpg
In 8,3 Sekunden auf Tempo 100 und 204 km/h Spitze - das reicht. So schlüpft der Roadster als Skyactiv-G 131 für 24.090 Euro locker unters Preislimit.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Mazda-MX-5-1200x800-2a5a34feb8c232f7.jpg
Wir empfehlen den Center-Line, der mit Stoff, Klima und dem großen Display kluge Diät hält und mit 16-Zoll-Rädern komfortabler abrollt als die Sportversion. So bleibt noch Luft fürs Navi (690 Euro) ...
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Mazda-MX-5-1200x800-631282c608e50de0.jpg
... oder den begehrten Metalliclack (bis 900 Euro). Roadster fahren heißt: Alles ist knapp. Platz, Kofferraum, Ablagen, Reisekomfort – vergiss es. Du wirst grinsen!
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Mazda-MX-5-1200x800-921979281e04f738.jpg
Unser Tipp: " Alles ist knapp – nur der Spaß am Fahren nicht. Das macht Mazdas Roadster so erlebenswert."
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Nissan-X-Trail-1200x800-29bb068650cb7c0f.jpg
Für SUV-Freunde: Nissan X-Trail 1.6. Ein ausgewachsenes SUV für 25.000 Euro? Das gibt's, bei Nissan, knapp über unserem Preislimit: den X-Trail mit dem 1,6-Liter-Benziner und Frontantrieb.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Nissan-X-Trail-1200x800-4f263e9ab70f1c6e.jpg
Wer nun sagt, so ein 4,70-Meter-Brocken brauche unbedingt Diesel und Allrad, hat den 1.6 DIG-T noch nicht erlebt. Dieser kleine Turbobulle zieht mit seinen 163 PS angenehm laufruhig los ...
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Nissan-X-Trail-1200x800-d5b51b18f3292bd1.jpg
... und hat dank 240 Nm Drehmoment auch dann genug Schmalz, wenn Nissans Großer bis in den letzten Winkel beladen ist.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Nissan-X-Trail-1200x800-818144a2c4ab396a.jpg
Denn Platz hat der X-Trail reichlich: Fast zwei Kubikmeter Laderaum bieten in den teureren Versionen sogar Luft für eine dritte Sitzreihe. Aber warum so viel zahlen?
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Nissan-X-Trail-1200x800-f38e1f9f1c7b9e25.jpg
Die Basisversion Visia bringt das Wichtigste schon mit: hohes Sitzen, ein Cockpit ohne Fragezeichen und gute Ausstattung. Mit bestimmten Ausstattungspaketen kann man den X-Trail zurzeit deutlich günstiger als zum Listenpreis bekommen.
Bild: Nissan
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Nissan-X-Trail-1200x800-5c1ebd9728ed62d4.jpg
Nur gröbstes Gelände oder schwere Anhängelasten sollte der X-Trail anderen überlassen – oder einfach einer Version mit Allrad und Diesel (ab 33.300 Euro).
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Nissan-X-Trail-1200x800-b3d38a6022351d77.jpg
Unser Tipp: "Stöbern Sie bei Nissan mal nach Angeboten. Der X-Trail macht SUV-Wünsche noch recht günstig wahr."
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Skoda-Karoq-1200x800-0719773dc657e5cb.jpg
Für Silver Ager: Skoda Karoq 1.0 TSI. SUV und teuer? Nicht beim Karoq, noch weniger beim Einstiegsmodell, das für 24.290 Euro alles auf die Straße bringt: hohes Sitzen, klare Bedienung und ein Fahrgefühl fast wie im Golf.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Skoda-Karoq-1200x800-94ddb00d634c5cd7.jpg
Denn mit 4,35 Meter Länge bleibt der Skoda noch angenehm kompakt, verlangt beim Parken keine Warnpieper und taugt trotzdem als Lastesel.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Skoda-Karoq-1200x800-8eef00967f709ff9.jpg
Steigt die Familie vom Kompakten um, dann bedeuten die 1600 Liter Kofferraum: immer rein, einfach nur einladen. Wer braucht da Allrad oder Automatik?
Bild: Toni Bader
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Skoda-Karoq-1200x800-2f9ffd1d0ff7e02f.jpg
Frontantrieb und Handschaltung sind clever, sparen Geld und Gewicht. Und mit leichtfüßigen 1340 Kilo reichen dem Karoq auch 115 Benziner-PS, selbst wenn sie "nur" aus einem Dreizylinder kommen.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Skoda-Karoq-1200x800-32bc409a3b2915bd.jpg
Der überrascht am meisten: Dieser 1,0-Liter-Turbo läuft unauffällig und liefert immer genug Saft, solange er nicht mit voller Beladung oder Vollgas über die Autobahn gescheucht wird. Ein echter Geheimtipp für smarte Käufer, die Skodas Slogan auf den stillen Star im Laden anwenden: Der Basis-Karoq ist wirklich clever.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Skoda-Karoq-1200x800-a334af86afc793f8.jpg
Unser Tipp: "Die starken Karoq sind teuer, der Dreizylinder ist souveräner als erwartet. Warum also nicht der 1.0er?"
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/VW-Touran-1200x800-a9ccfe6555f30b93.jpg
Für Familien: VW Touran 1.2 TSI. Fragen Sie mal Väter: Familie zu haben ist teuer. VW zu fahren auch. Hier kommt die Chance, Wolfsburgs teuren Preisen ein Schnippchen zu schlagen. Die Lösung heißt: Touran als Trendline, ...
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/VW-Touran-1200x800-0acc4a59fceb929b.jpg
... der alles andere ist als eine nackte Hütte. Dieser Van ist ein solides Haus, in dem Grundriss und Ausstattung schon passen, sodass genug Luft bleibt für ein paar Sonderwünsche. Muss es wirklich eine Klimaautomatik sein? Eine normale Anlage reicht! Müssen empfindliche 17-Zoll-Räder drauf?
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/VW-Touran-1200x800-c7b14f7e481c5078.jpg
Der Trendline hat alles, was die Familie braucht: endlos Platz, bequemen Einstieg, einzeln verstellbare Rücksitze ...
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/VW-Touran-1200x800-0dd5b09700a4beb0.jpg
... und den kleinen Vierzylinder-Benziner, der Spaß mit Sparen verbindet und seit dem Diesel-Dilemma als bester Ausweg gilt. Die 110 PS liefern die passende Heizung, mit einem schwarzen Fleck: Es gibt keinen Partikelfilter, derzeit für keinen Benziner.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/VW-Touran-1200x800-9ba2982527fa0fdb.jpg
Wer beim Händler Trendline verlangt, ist nicht sehr beliebt und bekommt viele andere Touran vorgeschlagen. Bleiben Sie lieber bei der Basis.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/VW-Touran-1200x800-e2fa25692135c16d.jpg
Unser Tipp: "Schluss mit der Diesel-Trauer! Der kleine Benziner spart schon beim Kauf und hat genug Dampf."
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/BMW-X3-1200x800-bc9164a4773b6a3a.jpg
Der beste Gebrauchte: BMW X3 xDrive30d. Wie es aussehen kann, wenn sich ein SUV gesundschrumpft, zeigt BMW beeindruckend mit dem zweiten X3. Ausgereifte Verarbeitung, vernünftiges Platzangebot und eine breite Motorenauswahl – wer braucht da noch einen X5?
Bild: Sandra Beckefeldt / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/BMW-X3-1200x800-7d6ea68c618667aa.jpg
Zudem ist der "kleine" Bruder sozialverträglicher, fällt nicht negativ auf. Dabei ist auch er kein Billigheimer. Mit Sechszylinder unter der Haube und ein paar netten Extras an Bord schraubte sich der Neupreis schnell auf über 60.000 Euro hoch. Für Normalverdiener unerschwinglich.
Bild: Sandra Beckefeldt / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/BMW-X3-1200x800-b68b1b46fa572b82.jpg
Zum Glück gibt es Gebrauchte wie den X3 30d mit M-Paket. Nach vier Jahren kostet er nur noch ein Drittel und bringt alles mit, was Fans schwärmen lässt; ...
Bild: Sandra Beckefeldt / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/18-Kauftipps-in-drei-Preisklassen-1200x800-5dcfb56376917326.jpg
... einen Reihensechszylinder-Diesel, der mächtig Druck macht, mit Euro 6 aber schön sauber bleibt, ...
Bild: Sandra Beckefeldt / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/BMW-X3-1200x800-c7db3e154958357a.jpg
... die noch immer großartige Achtstufenautomatik und viel Spielkram wie Head-up-Display, großes Navi und Abstandsradar. Dafür hat er allerdings auch einige Kilometer auf der Uhr, die das Reparaturrisiko erhöhen. Aber wie heißt es? Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.
Bild: Sandra Beckefeldt / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/18-Kauftipps-in-drei-Preisklassen-1200x800-70bffd107bf1431c.jpg
Und hier sind unsere Favoriten in der 30.000-Euro-Klasse: BMW 2er Gran Tourer, Mercedes A-Klasse, Opel Insignia, Skoda Kodiaq, Toyota GT86 und VW Tiguan.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/BMW-2er-Gran-Tourer-1200x800-9d914de8768b796f.jpg
Für Silver Ager: BMW 216i Gran Tourer. Mit dem Rentnerauto ist das so eine Sache. Die Menschen wollen es, aber eben frischer und jugendlicher verpackt. Wem VW Sportsvan und Mercedes B-Klasse also zu brav sind, der sollte sich bei BMW umschauen. Der 2er Gran Tourer ...
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/BMW-2er-Gran-Tourer-1200x800-92394440a1a413b5.jpg
... bietet viel Platz im Innenraum bei kompakten Außenmaßen.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/BMW-2er-Gran-Tourer-1200x800-910757b33c4d390c.jpg
Je nach Anzahl der Enkel können für 790 Euro extra noch zwei zusätzliche Sitze im Kofferraum geordert werden. Wer dagegen alles umlegt, kann mit 1905 Litern einen Nebenjob als Hobbyspediteur anmelden.
Bild: BMW Group
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/BMW-2er-Gran-Tourer-1200x800-d5c4d8c2d4bc15bc.jpg
Vor allem aber bietet auch der Gran Tourer trotz Dreizylinder und Frontantrieb einen Hauch BMW-Feeling. Fahrwerk, Lenkung und Getriebe arbeiten direkt und verbindlich.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/BMW-2er-Gran-Tourer-1200x800-1e908d69ee251f1d.jpg
Auch das iDrive-System, früher Inbegriff des Bedienungswahnsinns, ist mit seiner intuitiven und selbsterklärenden Art mittlerweile zum Klassiker unter den Eingabesystemen geworden.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/BMW-2er-Gran-Tourer-1200x800-babd61f511ff5b5d.jpg
Unser Tipp: "Wer nicht selbst schalten mag, muss zum 218i mit 140 PS greifen. Mit Automatik werden 32.750 Euro fällig."
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Mercedes-A-Klasse-1200x800-034e469475188c76.jpg
Für Singles: Mercedes A 180 d. Ob es Jugendwahn auch auf der Straße gibt? Na klar, schauen Sie sich mal Mercedes an. Genauer: die neue A-Klasse. Über vier Generationen ...
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Mercedes-A-Klasse-1200x800-a0365ddca716aa78.jpg
... hat sich der Baby-Benz vom muffigen Senioren-Hochsitz zum sportlich-urbanen Lifestyle-Untersatz für Großstadt-Hipster entwickelt.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Mercedes-A-Klasse-1200x800-ae59a06483176d99.jpg
Die sind auch vom umfangreichen Multimedia- und Infotainmentaufgebot, das es in diesem Umfang bisher nur in der Oberklasse gab, nicht so schnell überfordert.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Mercedes-A-Klasse-1200x800-8fc6cfd5a49d7d22.jpg
Das Gleiche gilt für das (aufpreispflichtige) digitale Cockpit und den umfangreichen Sprachcomputer. Klassisches Benz-Gefühl liefern dafür der gut verarbeitete Innenraum ...
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Mercedes-A-Klasse-1200x800-d36731a47831b8d0.jpg
... und hoher Fahr- und Geräuschkomfort. Schon der kleine, von Renault zugelieferte 1,5-Liter-Diesel macht die A-Klasse zum sanften, aber kraftvollen Reisewagen mit Spatzendurst.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Mercedes-A-Klasse-1200x800-f49a932c3d164399.jpg
Und nur für zwei: Die Rückbank taugt lediglich für Kinder, der Platz im Kofferraum ist limitiert. Anders als die Preise auf der nach oben (fast) offenen Aufpreisskala. Immerhin tröstet der gute Werterhalt.
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/18-Kauftipps-in-drei-Preisklassen-1200x800-3c9be9dd5511acd6.jpg
Unser Tipp: "Sauber, sparsam und schick. Der A 180 d überzeugt. Ärgerlich bleibt das hohe Preisniveau."
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Opel-Insignia-Sports-Tourer-1200x800-27a57de33ef2941f.jpg
Für Sparfüchse: Opel Insignia Sports Tourer 1.6 D. Am meisten Auto fürs Geld gibt's bei Opel. Der Insignia steht als praktischer Kombi Sports Tourer mit 29.715 Euro in der Liste.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Opel-Insignia-Sports-Tourer-1200x800-76e371616ee33ed4.jpg
Dafür bekommt man einen Fullsize-Kombi mit hohem Langstreckenkomfort. Ohnehin werden die Vorteile der klassischen, flachen Kombiform vor allem auf der Autobahn deutlich, wo sich der Insignia unter dem Wind wegduckt und hohe Reiseschnitte bei niedrigem Verbrauch ermöglicht.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Opel-Insignia-Sports-Tourer-1200x800-af3952b687c1229e.jpg
Der 1,6-Liter-Diesel, der auch die Euro-6d-TEMP-Norm schafft, hält sich dabei akustisch angenehm zurück.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Opel-Insignia-Sports-Tourer-1200x800-526fd1ef36fdff77.jpg
Auch in Reihe zwei geht es großzügig zu, der Kofferraum lässt sich bei Bedarf von 560 bis auf 1665 Liter erweitern.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Opel-Insignia-Sports-Tourer-1200x800-510ea8e46b14d12a.jpg
In der Stadt wird der Fahrspaß etwas von der markanten Anfahrschwäche, dem trockenen Abrollverhalten und der schlechten Übersicht geschmälert. Wobei zumindest die sich mit dem "Park & Go"-Paket (795 Euro) mit Parkpiepern, Parkpilot und Kamera bezwingen lässt. Eine sinnvolle Investition bei fast fünf Meter Außenlänge.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Opel-Insignia-Sports-Tourer-1200x800-0d490c3dabbd792d.jpg
Unser Tipp: "Opel bietet mit dem Insignia Sports Tourer klassische Kombi-Tugenden. Für Vielfahrer ist er klar die erste Wahl."
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Skoda-Kodiaq-1200x800-1bec0f1b0e93f1ee.jpg
Für Familien: Skoda Kodiaq 1.4 TSI. Die alles entscheidenden Zentimeter kommen von Skoda. 21, um genau zu sein. So viel reichte den Tschechen seit dem Debüt ihres Kompakt-SUV Kodiaq vor einem Jahr, ...
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Skoda-Kodiaq-1200x800-4fb4ff27aa4e499d.jpg
... um den technischen Bruder Tiguan alt aussehen zu lassen (inzwischen hat VW mit dem Tiguan Allspace gleichgezogen).
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Skoda-Kodiaq-1200x800-4d6e46e576c9b249.jpg
Der Kofferraum wächst bei Bedarf von stattlichen 650 auf riesige 2065 Liter. Großfamilien bekommen für 750 Euro extra auch noch zwei Plätze mehr ins Heck eingebaut.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Skoda-Kodiaq-1200x800-58793abd6e3629dc.jpg
Auf der Straße gibt der Tscheche den Westentaschen-Q7, ist komfortabel, aber nicht zu straff abgestimmt. Ein grundsätzlich hervorragender Partner sind die DSG-Getriebe, auch wenn Skoda das Anfahrruckeln nicht ganz abstellen konnte – ein Konzernübel.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Skoda-Kodiaq-1200x800-86a2f46b1b91b89b.jpg
Die Kunden stehen trotzdem Schlange und warten bis zu einem Jahr auf ihren Wagen. Ein sehr guter Werterhalt bei Gebrauchten ist die logische Konsequenz. Im Sommer 2018 löst der neue 1.5 TSI den 1.4er ab, dann wird der Kodiaq ein paar Euro teurer. Wie viel genau, möchte Skoda noch nicht verraten.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Skoda-Kodiaq-1200x800-8f2e13b145964c51.jpg
Unser Tipp: "Ein ausgewogenes Spitzen-SUV ohne echte Schwächen. Warten auf den neuen Motor lohnt sich."
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Toyota-GT86-1200x800-09f1c865b9546c7b.jpg
Für Spaßfahrer: Toyota GT86. Erinnern Sie sich noch an die kleinen Japan-Sportler der 90er-Jahre? Eclipse, 200SX und MX-3 wollten mit kompakter Standardtechnik Sportwagen für die breite Masse sein und blieben blasse Mogelpackungen. Deutlich später und überzeugender ging Toyota das Thema mit dem GT86 an, der 2012 erschien.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Toyota-GT86-1200x800-2e2a5c53a1b0bb15.jpg
Gemeinsam mit Subaru, wo er BRZ heißt, kreierten die Japaner eine Zeitmaschine, die uns zurückbringt zu Saugmotor, Hinterradantrieb und wenig Gewicht.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Toyota-GT86-1200x800-8c5e200eb8811d62.jpg
Auch im Innenraum werden die 90er mit einfachen Materialien, die immerhin gewissenhaft verarbeitet wurden, und fehlender Ausstattung lebendig. Pure nennt Toyota die Basis für 29.990 Euro. Wo bei jedem anderen Fahrzeug die Kreuzchenjagd über die Ausstattungsliste losgeht, fängt der versierte GT86-Käufer gar nicht erst an.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Toyota-GT86-1200x800-e937a0f44818dcee.jpg
Hier zählt jedes Gramm Gewicht, das dem 200-PS-Sportler Dynamik rauben könnte. Knallen dann die Gänge rein, stellt sich wahrer Fahrspaß ein. Ein als Neuwagen erhältlicher Klassiker, der dazu bezahlbar ist. Was will man mehr?
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Toyota-GT86-1200x800-790271bf49002b3a.jpg
Unser Tipp: "Der GT86 ist ein Purist ohne Wohlstandsspeck. Genießen Sie ihn pur und ohne störende Extras."
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/VW-Tiguan-1200x800-5635d40950d1daf3.jpg
Für SUV-Freunde: VW Tiguan 1.4 TSI. Vor elf Jahren präsentierte VW den ersten Tiguan und ist seitdem Marktführer im hart umkämpften Markt der Kompakt-SUVs. Seit zweieinhalb Jahren steht die zweite Generation bei den Händlern, ein Ende des Erfolgs ist nicht absehbar.
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/VW-Tiguan-1200x800-30a555024159b9bf.jpg
Der lifestylige Hochsitz-Golf kommt einfach an. Bei Familien, Pärchen, Abenteurern, Jungen und Alten. Er ist die automobile Jeans. Er passt jedem und zu jedem Anlass. Man ist immer gut mit ihm angezogen.
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/VW-Tiguan-1200x800-04ceb7195a48c1c6.jpg
Je nach Motorvariante darf er zwischen 1600 und 2500 Kilo ziehen, was ihn begehrt bei Pferde- und Bootsbesitzern macht.
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/VW-Tiguan-1200x800-989e55dafcc94b84.jpg
Dank erhöhter Bodenfreiheit und Allrad (auf Wunsch) wühlt er sich die entscheidenden Meter weiter durch den Schnee oder Schlamm, die die große Freiheit bedeuten können.
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/VW-Tiguan-1200x800-bb3e4b279a05730b.jpg
Im Alltag reicht schon der 1.4 TSI, der zeitnah dem neuen 1.5 TSI weicht und mit 150 PS ausreichende Kraftreserven bereithält. Und weil der Tiguan so viele Fans hat, verliert er im Alter auch nur langsam an Wert, ...
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/VW-Tiguan-1200x800-83941322084931da.jpg
... was den stolzen Neupreis von 30.575 Euro für die Ausstattungslinie Comfortline etwas relativiert.
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/18-Kauftipps-in-drei-Preisklassen-1200x800-6fe3be77093ee744.jpg
Unser Tipp: "Ausgewogenes und beliebtes SUV. Händler locken mit kräftigen Rabattaktionen. Wer gut pokert, gewinnt."
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Audi-S3-1200x800-91f6a9f1426e6d37.jpg
Der beste Gebrauchte: Audi S3 Limousine. Ein kompaktes Stufenheck gebraucht für 30.000 Euro? Natürlich können Sie sich jetzt fragen, ob wir bei AUTO BILD mal wieder zum Service müssen.
Bild: Sandra Beckefeldt / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Audi-S3-1200x800-e617b3403493a1df.jpg
Aber mal ehrlich: Noch nie hat ein Hersteller die vielleicht unbeliebteste Fahrzeuggattung verführerischer und jünger hinbekommen als Audi bei der S3 Limousine, die Laien beim kurzen Hinschauen schnell für einen A4 halten könnten.
Bild: Sandra Beckefeldt / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Audi-S3-1200x800-8c7a579ae9d35637.jpg
Im Alltag wird der Zweiliter-Vierzylinder mit Doppelkupplung für die entspannte Fahrt zur Arbeit und zum Supermarkt genutzt und hält sich dabei dezent zurück. Wer sich dann aber zufällig sonntagmorgens um drei auf einer leeren Autobahn wiederfindet, ...
Bild: Sandra Beckefeldt / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Audi-S3-1200x800-f8b9c337e634c75f.jpg
... kann sich nachdrücklich die Bedeutung des S im Schriftzug in Erinnerung rufen. Dann wird der Bieder- zum Ballermann, prügelt laut bollernd in nur 5,3 Sekunden auf 100 und lässt sich erst bei 250 in die elektronischen Schranken weisen.
Bild: Sandra Beckefeldt / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/5/5/0/4/9/Audi-S3-1200x800-485ac0e468e10f5d.jpg
Dieser Tempowahn passt nicht mehr in die heutige Zeit? Stimmt, Spaß macht es trotzdem. Wenn Sie das auch so sehen: Mit einer gebrauchten S3 Limousine wird es kaum jemand merken. Wir sagen es auch nicht weiter, versprochen.
Bild: Sandra Beckefeldt / AUTO BILD