Zur Homepage

19 Autos im Urlaubs-Check

BMW 1er Opel Astra VW Golf
Im Sommerurlaub bringen wir unsere Autos an ihre Grenzen. Viel Gepäck, weite Touren. 19 Modelle im Check: Kompakte wollen (und müssen) Alleskönner sein. Für die Reise zählen jedoch vorrangig Komfort und Platzangebot. Was Letzteres angeht, hat in dieser Liga ein Modell das Nachsehen. BMW 1er, Opel Astra und VW Golf im Check.
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
VW Golf
VW Golf 1.6 TDI: Rundum rund, das gilt traditionell für jeden Golf – auch im Sinne von Fernreisen.
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
VW Golf
Leise, komfortabel gefedert, reichlich Platz vorne wie hinten, gute Sitze und schlaue Details wie Flaschenhalter in den hinteren Türfächern erleichtern die Urlaubsfahrt.
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
VW Golf
Dazu kommt: Der Golf gibt sich unkapriziös beim Ausweichen in Gefahrensituationen. Trittsicheres Fahrwerk trifft intelligente ESP-Regelung. So gerät nichts ins Rutschen, der VW bietet entsprechend sehr hohe Sicherheitsreserven.
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
VW Golf
Kleinkram, aber unnötig: Die hinteren Seitenscheiben lassen sich nicht vollständig absenken, ...
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
VW Golf
... die Sitzbank könnte sich flacher umklappen lassen.
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
Opel Astra
Opel Astra 1.4 Turbo: Kilometerfressen ist mit dem Astra eine unproblematische Angelegenheit, ...
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
Opel Astra
... er hat ausreichend Platz auch auf der Rückbank ...
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
Opel Astra
... und anständig stützende Sitze, die gleichermaßen stramm und bequem gepolstert sind. 
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
Opel Astra
Der Motor läuft nicht nur leise und angenehm vibrationsarm, der Vierzylinder-Benziner geizt auch mächtig mit Sprit. Unseren 130-km/h-Test hakt der Astra mit erstaunlich niedrigen 5,8 Liter Durchschnittsverbrauch ab.
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/Opel-Astra-1200x800-a5c58be0f0f26ce2.jpg
Klasse: Der Opel darf deutlich über eine halbe Tonne zuladen und wirkt damit beim Fahren niemals überfordert. Er sollte allenfalls leiser abrollen.
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/BMW-1er-1200x800-92d814a821709454.jpg
BMW 116d Automatik: Der Sportler unter den Kompakten federt unerwartet kommod, läuft somit sehr erwachsen.
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/BMW-1er-1200x800-feca4fcc4c2f9c60.jpg
Allerdings: Im Fond geht es besonders eng zu, und der Zugang durch den engen Türausschnitt ist mühsam – so können wir den BMW kaum als fürsorglichen Reisebegleiter empfehlen.
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/BMW-1er-1200x800-7bbddf42f2cb5234.jpg
Der 1,5-Liter-Motor tuckert sparsam, doch vor allem unter Last und beim Hochdrehen klar hörbar als Diesel.
Bild: Toni Bader
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/19-Autos-im-Urlaubs-Check-1200x800-ddcfc66a9f346e72.jpg
Im Kofferraum steht viel weniger Platz zur Verfügung als beispielsweise im Golf. Außerdem fiel der 1er in unseren Ausweichtests unangenehm auf.
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/19-Autos-im-Urlaubs-Check-1200x800-fe99815e34e7ab78.jpg
Mit Beladung haben Fahrwerk und elektronischer Schleuderschutz reichlich zu tun, das frisst Reifen.
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/Opel-Astra-1200x800-6b633b27dc50608b.jpg
Tipp von Jan Horn: "In der Kompaktliga sticht für mich der Opel Astra angenehm reisefreundlich heraus. Die Sitze stützen sehr gut, der Fünftürer läuft (besonders mit dem starken 1.4er Turbo) geschmeidig und sparsam."
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/Opel-Zafira-VW-Caddy-VW-Touran-1200x800-c2d6e267925f9543.jpg
Vans? Doch, tatsächlich es gibt noch welche. Zwischen all den Crossovers und SUVs bauen Opel und VW unverdrossen weiter die praktischen Familiengefährte. Das sind Caddy, Touran und Zafira wirklich. Geräumig, flexibel und alle mit hoher Zuladung.
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/VW-Caddy-1200x800-62a22d4588cc47a6.jpg
VW Caddy 2.0 TDI DSG: Das Auto für Leute, die wirklich Platz brauchen. Schon als Fünfsitzer ...
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/VW-Caddy-1200x800-9a7125c7750e8973.jpg
... hat der Caddy den größten Laderaum: 918 Liter. Mit ausgebauter Rückbank – geht erstaunlich problemlos – wird es riesig: 3200 Liter kann hier niemand schlagen. Auch die Zuladung ist mit 647 Kilo ausgesprochen üppig.
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/VW-Caddy-1200x800-c44b08256c13a81a.jpg
Der Caddy fährt sich, trotz einfacher Fahrwerkstechnik, ganz handlich, federt allerdings etwas poltrig. Und es scheppert nicht mehr so wie früher, der Geräuschpegel geht Ordnung.
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/VW-Caddy-1200x800-0fde413fa70bb11f.jpg
Ein Argument zum Schluss: Er ist vergleichsweise günstig. Mit 150-PS-TDI und DSG geht es bei 29.798 Euro los.
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/VW-Touran-1200x800-8e982dfc1553adf9.jpg
VW Touran 2.0 TDI DSG: Der Golf unter den Vans. Fährt sich geschliffen, der TDI bleibt sparsam und leise.
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/VW-Touran-1200x800-f530c21d1d2f4d90.jpg
So etwas wie unseren Ausweichtest bewältigt der Touran auch voll beladen wie im Schlaf.
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/VW-Touran-1200x800-79338fc0d9f520a7.jpg
Er besitzt angenehme Raumverhältnisse, bequeme Sitze vorn, eine klappbare Beifahrersitzlehne (ab Comfortline) ...
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/VW-Touran-1200x800-379782d16a09dce7.jpg
... und im Fond drei – allerdings schmale – Einzelsitze mit verstellbaren Lehnen, die sich verschieben und umklappen lassen.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/VW-Touran-1200x800-8d18ae9eaa63e652.jpg
Der Kofferraum schluckt maximal gewaltige 1980 Liter, verfügt über einen höhenverstellbaren Boden ...
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/VW-Touran-1200x800-4d95fb30ed9f3e57.jpg
... und ein seitlich an Schienen befestigtes Gepäcknetz (ab Comfortline). Alles sehr praktisch, sehr durchdacht.
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/Opel-Zafira-1200x800-a43e1bfb7b3e294f.jpg
Opel Zafira 2.0 Diesel: Seit 2011 wird der Zafira schon gebaut, das letzte Facelift gab es 2016. Eine Empfehlung ist er aber immer noch.
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/Opel-Zafira-1200x800-c36d0901cbc2a8f2.jpg
Zum einen, weil er sich angenehm fährt, sehr harmonisch, beim Ausweichtest bemerkenswert schnell und sicher.
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/Opel-Zafira-1200x800-68aec097d2c98249.jpg
Und zum anderen wegen seines, unserer Meinung nach, genialen Flex7-Sitzsystems (800 Euro), bei dem sich die Rückbank im Fond zu zwei sehr lässigen und bequemen Sesseln umbauen lässt. Längs verschiebbar und umklappbar sind sie sowieso, ...
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/Opel-Zafira-1200x800-deb65fbf86be1e69.jpg
... maximal passen dann stattliche 1860 Liter in den Kofferraum. Noch besser: die sehr hohe Zuladung von 692 Kilo. Der Zafira verkraftet sie mühelos, auch der durchaus raue Motor hat genügend Kraft.
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/VW-Caddy-1200x800-41601219d6f5fd79.jpg
Tipp von Mirko Menke: "Der Caddy erinnert ein bisschen an ein Nutzfahrzeug – und genau das ist er auch, im Wortsinn: mit unglaublich viel Platz fürs Gepäck, robust, variabel, einfach praktisch. Und er fährt sich auch ganz fröhlich."
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/BMW-X3-Kia-Sorento-Skoda-Kodiaq-Volvo-XC60-1200x800-a6f75fffcdd5abbb.jpg
Vielfalt bei den ach so beliebten SUVs: Vom schneidig fahrenden BMW X3 über den siebensitzigen Kia Sorento, den auffällig gut aussehenden Volvo XC60 bis hin zum unübertroffen praktischen Skoda Kodiaq ist für jeden etwas dabei.
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/BMW-X3-1200x800-c5425d7a83ce8381.jpg
BMW X3 xDrive30d: Nicht der klassische Raumriese, dieser X3. Aber eng ist es deshalb hier noch lange nicht.
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/BMW-X3-1200x800-bb41f2d757615cc0.jpg
Im Fond sitzen auch Große bequem, die Lehnenneigung ist verstellbar.
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/BMW-X3-1200x800-37cf03c6d80eccb0.jpg
Der Kofferraum schluckt 550 bis 1600 Liter. Das ist ganz ordentlich. Die Zuladung liegt bei eher bescheidenen 535 Kilo.
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/BMW-X3-1200x800-1fa8268a325c74c1.jpg
Praktisch ist das Verladesystem mit den Verzurrschienen und beweglichen Ösen (Serie bei xDrive 30d).
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/19-Autos-im-Urlaubs-Check-1200x800-283308ebb5efce3e.jpg
Und dann hat der X3 noch ganz andere Qualitäten: Der 3,0-Liter-Diesel ist ein Traummotor, die Achtstufenautomatik vorzüglich ...
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/19-Autos-im-Urlaubs-Check-1200x800-2a8e113218a6e2f5.jpg
... und das ausgewogene Fahrwerk große Klasse, was sich auch in der Pylonengasse zeigt: sehr souverän! Da wird im Urlaub schon die Anreise zum großen Spaß.
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/Kia-Sorento-1200x800-aa30493083b05385.jpg
Kia Sorento 2.2 CRDi: Eine mächtige Erscheinung, der Sorento, mit jeder Menge Platz.
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/Kia-Sorento-1200x800-6f9e8ee221213fa1.jpg
Die Rückbank im Fond ist verschiebbar, ...
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/Kia-Sorento-1200x800-357b307c1cb5874d.jpg
... dahinter baut Kia auf Wunsch noch zwei weitere Sitze ein (900 Euro). Und die gehören mit zu den besten dieser Art, auch etwas größerer Nachwuchs hält es dort aus. Allerdings bleibt mit 142 Litern dann nur ein winziger Kofferraum, ...
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/Kia-Sorento-1200x800-3aa2f369339bed1f.jpg
... mit fünf Sitzen sind es 660 Liter, maximal 1662. Als Zuladung sind 582 Kilo erlaubt – sehr stattlich.
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/Kia-Sorento-1200x800-1d957f5222c13b3c.jpg
So beladen fühlt sich der Kia zwischen den Pylonen aber nicht übermäßig wohl, er wankt und stampft beim schnellen Ausweichen stark. Kein Sicherheitsrisiko, aber im direkten Vergleich schwerfällig und unhandlich.
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/Skoda-Kodiaq-1200x800-b25ba341398808bf.jpg
Skoda Kodiaq 2.0 TDI DSG 4x4: Groß ist er, der Kodiaq, an Bord gibt es außergewöhnlich viel Platz, ...
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/Skoda-Kodiaq-1200x800-28b4dcd06565a33f.jpg
... vor allem im riesigen Fond mit der verschiebbaren Rückbank.
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/Skoda-Kodiaq-1200x800-e9286f1f94f11efc.jpg
Dazu kommt ein gewaltiger Kofferraum: maximal 2065 Liter. Gut im Rennen liegt der Skoda auch mit seinen 549 Kilo Zuladung.
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/Skoda-Kodiaq-1200x800-794490aff0a0a4de.jpg
Das Beste sind aber die vielen praktischen Details: Regenschirme in den Vordertüren, herausnehmbare Taschenlampe im Kofferraum, ...
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/Skoda-Kodiaq-1200x800-c591ee4f363b03e8.jpg
... neigungsverstellbare Klapptische im Fond, ein Eiskratzer, der auch eine Lupe ist, Kantenschutz an den Türen und so weiter.
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/Skoda-Kodiaq-1200x800-178140246e1981e6.jpg
Mit dem lebendigen 190-PS-Diesel wird auch die längste Etappe zum Vergnügen, zumal der Kodiaq voll beladen in der Pylonengasse die Ruhe selbst bleibt.
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/Volvo-XC60-1200x800-afad5a4c3885701a.jpg
Volvo XC60 D3: Sehr schick, dieser XC60. Das gilt auch für die Inneneinrichtung, ...
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/Volvo-XC60-1200x800-7498efef2142f45d.jpg
... Wohlfühlatmosphäre pur in feinem skandinavischem Ambiente.
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/Volvo-XC60-1200x800-b939da8a34ddccc0.jpg
Praktisch sind die in die Rückbank integrierten Kindersitze (270 Euro). Der Fond ist überraschend geräumig, ...
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/Volvo-XC60-1200x800-e70853118128a6f3.jpg
... der Kofferraum bleibt für ein Auto dieser Größe bescheiden: maximal 1432 Liter, die Zuladung von 522 Kilo geht in Ordnung.
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/Volvo-XC60-1200x800-3db297da2abf5443.jpg
Als Antrieb empfehlen wir eher den 190-PS-Diesel, die 150-PS-Version besitzt eine hakelige Schaltung und wirkt besonders bei voller Beladung ziemlich angestrengt.
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/Volvo-XC60-1200x800-15f381eeb14f5c45.jpg
Für 190 PS ist eine Achtstufenautomatik lieferbar, dazu noch die Luftfederung (2270 Euro), und fertig ist ein komfortables Urlaubsgefährt für die stilbewusste Familie.
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/Skoda-Kodiaq-1200x800-d55a8786bf0f3be3.jpg
Tipp von Dirk Branke: "Für mich ist der Skoda ein echter Sympathieträger. Er besitzt einen unaufgeregten Auftritt, ein enormes Raumangebot und viele liebevolle, praktische Details. Mit dem kräftigen Diesel und anständigem Komfort wird auch die längste Etappe zum Vergnügen."
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/Hyundai-Kona-Seat-Arona-Kia-Stonic-Opel-Crossland-X-Mazda-CX-3-VW-T-Roc-1200x800-88ab235efb7bf141.jpg
Die kleinen SUVs sind beliebt, folglich legen die Hersteller immer mehr Modelle auf. Wir haben die sechs Knirpse Hyundai Kona, Seat Arona, Kia Stonic, Opel Crossland X, Mazda CX-3 und VW T-Roc unter die Lupe genommen und sagen, wo es auf der Langstrecke läuft – und wo es zwickt.
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/Hyundai-Kona-1200x800-6e902dd54d55cf2e.jpg
Hyundai Kona 1.6 T-GDI DCT 4WD: Die Leistung langt dicke, nur locker schüttelt der Kona sie nicht gerade aus dem Ärmel. Der Kleine dröhnt unter Last, ...
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/Hyundai-Kona-1200x800-90a5b19f9ecd07f7.jpg
... auch weil das DCT nur zögerlich die nächste Fahrstufe einlegt.
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/Hyundai-Kona-1200x800-785cef79d9704fb1.jpg
Ganz entspannt lässt sich der Hyundai dafür durch den Ausweichtest kurven – gut abgestimmtes ESP sei Dank.
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/Hyundai-Kona-1200x800-4d1534236a2f3acd.jpg
Eng, aber nicht wirklich kuschelig geht es auf der Rückbank zu. Zwar ist die zweite Reihe straff gepolstert, verfügt aber über zu wenig Beinauflage. Auf der Suche nach einer verträglichen Position rutscht der Po von links nach rechts, ...
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/Hyundai-Kona-1200x800-fc75afb8cdd2b7b4.jpg
... während sich die Knie am Hartplastik der Vordersitze aufreiben. Da bekommt der Fahrer schnell zu hören: "Papa, wann sind wir da?"
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/Kia-Stonic-1200x800-7daf0f704a77e1e8.jpg
Kia Stonic 1.0 T-GDI: Der Stonic startet bei knapp 16.000 Euro. Serienmäßig im Basismodell ...
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/Kia-Stonic-1200x800-81ce2e4e56865a75.jpg
... ist der einfach bedienbare Touchscreen mit integriertem Apple CarPlay und Android Auto – super für die Unterhaltung auf der Urlaubstour, ...
Bild: Toni Bader / AUTOBILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/Kia-Stonic-1200x800-36e96df348ed24fb.jpg
... wie auch der USB-Anschluss im engen Fond.
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/Kia-Stonic-1200x800-085c454185dcf61b.jpg
Beim simulierten Ausweichmanöver bleibt der Stonic genau so cool wie sein Hyundai-Bruder Kona.
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/Kia-Stonic-1200x800-773be1c214365cfb.jpg
Im leeren Zustand hat der 120 PS starke 1.0 TGI (Topmotorisierung) mit dem Korea-Knirps noch leichtes Spiel. Voll beladen geht dem Dreizylinder am Berg aber schnell die Puste aus. Tipp: Probier's mal mit Gemütlichkeit.
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/Mazda-CX-3-1200x800-d18f02b477a5dd12.jpg
Mazda CX-3 Skyactiv-G 150 AWD Automatik: Auffälligster Kandidat bei der Ausweich-Simulation ist der CX-3. Voll bepackt ...
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/Mazda-CX-3-1200x800-d5d848b604496dde.jpg
... wankt der grundsätzlich agil abgestimmte Japaner besonders behäbig durch die Pylonengasse, ...
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/Mazda-CX-3-1200x800-69fdac84625ef340.jpg
... und bei Tempo 130 gibt es für die Insassen hier am meisten auf die Ohren.
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/Mazda-CX-3-1200x800-573704b77f537122.jpg
Trotz zwei Liter Hubraum kann die Sechstufenautomatik das fehlende Drehmoment nicht kaschieren.
Bild: Toni Bader
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/Mazda-CX-3-1200x800-f32b5367b6065fa8.jpg
Im Innenraum geht's auf Tuchfühlung, die hohe Gürtellinie verstärkt den Eindruck der hinteren Fahrgäste, im Fond eingepfercht zu sein.
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/Mazda-CX-3-1200x800-e9a6e395bee4f9d6.jpg
Wer nur zu zweit verreist, freut sich dafür über das maximal 1260 Liter große Gepäckabteil. Kia und Hyundai schlucken bei umgelegter Rückbank 100 Liter weniger.
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/Opel-Crossland-X-1200x800-be75157001bd5756.jpg
Opel Crossland X 1.2: Die schmale und hohe Statur verrät es: Der Vorfahre des Crossland heißt Meriva und war ein Minivan. Durch den SUV-Anstrich ...
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/Opel-Crossland-X-1200x800-456340ffaec288c4.jpg
... büßt der Crossland kaum Platz ein, bleibt im Wesen ein Pragmatiker. Das zeigt sich an seiner optional voll verstellbaren Rückbank mit integrierten Becherhaltern im umklappbaren Mittelteil.
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/Opel-Crossland-X-1200x800-4702d4b3a4c590a3.jpg
Reiselustige ordern die gemütlichen AGR-Sitze für Fahrer und Beifahrer, die haben ausziehbare Sitzflächen.
Bild: Christoph Brries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/Opel-Crossland-X-1200x800-469b52b816068ce0.jpg
Beladen mit Kind und Kegel stresst das Fahrwerk durch starke Aufbaubewegungen. Wie die Federwege sind die Nerven der Reisenden da schnell am Limit.
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/Seat-Arona-1200x800-ea5477d749037cce.jpg
Seat Arona 1.0 EcoTSI DSG: Kleine Überraschung: Der Kürzeste im Test ...
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/Seat-Arona-1200x800-55b6cb38d0148deb.jpg
... ist innen keineswegs der Kleinste. Schauen Sie mal, wie viel Platz unser 1,96 Meter große Kollege auf der Rückbank hat. Die Knie parken im Fond mit ausreichend Abstand zu den Vordersitzen, und überm Scheitel bietet in Reihe zwei keiner unserer fünf anderen Mini-SUVs so viel Luft.
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/Seat-Arona-1200x800-ca04b9bed8a53d01.jpg
Beim Blick in den Kofferraum staunen wir gleich noch einmal. Der schluckt nämlich laut Datenblatt mit 1280 Litern sogar mehr als der rund zehn Zentimeter längere VW T-Roc.
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/Seat-Arona-1200x800-a962fb0dc0ecb5a7.jpg
Bis zum Limit beladen schnarrt der Dreizylinder-TSI auf der Autobahn gut gedämmt vor sich hin. Beim Überholmanöver jenseits von 130 km/h ist Geduld gefragt. Den Tritt aufs Gaspedal quittieren die 115 Pferdchen mit kaum mehr als einem Achselzucken.
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/VW-T-Roc-1200x800-4b0647b701153bf9.jpg
VW T-Roc 2.0 TSI DSG: Teuer, teuerer, T-Roc. Mindestens 25.275 Euro kostet der aufgebockte Golf in der Ausstattungslinie Sport. Gut 5000 mehr, wenn es der 2.0 TSI 4Motion sein soll. Das ändert aber nichts an der Tatsache, ...
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/VW-T-Roc-1200x800-ceecefa4d248c72f.jpg
... dass sich der VW wie eine Klasse drüber anfühlt, über die besten Platzverhältnisse und den höchsten Fahrkomfort verfügt. Im Fond sitzen Reisende nicht als Zweite-Klasse-Passagiere.
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/VW-T-Roc-1200x800-5fa6d2e4ad2e5033.jpg
Auf den gut konturierten Sitzen mit viel Seitenhalt lässt es sich auch auf langen Etappen aushalten.
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/VW-T-Roc-1200x800-f4cd2898effa2a81.jpg
Und der Vierzylinder läuft bei Tempo 130 zurückhaltend, mit akzeptablem Verbrauch und reichlich Reserven.
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/VW-T-Roc-1200x800-6e3c1ca0fa838a03.jpg
Tipp von Stefan Novitzki: "Im Segment der Mini-SUVs ist der T-Roc die erste Wahl, wenn es um einen angenehmen Reisebegleiter geht. Bei ihm gefällt uns die Kombination Platz und Komfort am besten."
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/Opel-Insignia-Sports-Tourer-Skoda-Superb-Combi-VW-Passat-Variant-1200x800-b65396f2d2c7de4a.jpg
Bei teilweise fast fünf Metern Länge bleibt im Kombi natürlich reichlich Platz für Mann und Material. Dazu kommt: Alle drei Kandidaten dieser Gruppe fahren hervorragend. Opel Insignia Sports Tourer, Skoda Superb Combi und VW Passat Variant stellen sich schwersten Aufgaben.
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/Opel-Insignia-Sports-Tourer-1200x800-12a77dfe65aa1d9e.jpg
Opel Insignia Sports Tourer 2.0 Diesel: Über 600 Kilogramm Gepäck buckelt das rund fünf Meter lange Kombischiff weg – fehlerfrei.
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/Opel-Insignia-Sports-Tourer-1200x800-1489c866b37effe4.jpg
Den Insignia führt ein erstklassig abgestimmtes Fahrwerk. Ausweichmanöver (selbst bei Tempi oberhalb von 130 km/h) erledigt der Opel quasi im Vorbeigleiten.
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/Opel-Insignia-Sports-Tourer-1200x800-b5defe00d3cc7607.jpg
Außerdem gefallen uns die praktischen Details im Fond und im Kofferraum: Stabile (und verstellbare) Zurrösen halten Gepäckteile sicher, ...
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/Opel-Insignia-Sports-Tourer-1200x800-256550ecd355cc10.jpg
... die Passagiere in Reihe zwei finden USB-Buchsen und Co für ihr Handy in der Mittelkonsole.
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/Opel-Insignia-Sports-Tourer-1200x800-69fc03ae99a532e8.jpg
Klasse: Bei 130 km/h Reisetempo reichen dem Opel 5,9 Liter Diesel auf 100 Kilometer. Schade dass der Vierzylinder derbe vibriert und im Grunde zu vorlaut nagelt.
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/Skoda-Superb-Combi-1200x800-cc0de0a0783886d5.jpg
Skoda Superb Combi 2.0 TSI DSG: So stattlich, wie er auftritt, fährt er auch. Das Fahrwerk ...
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/Skoda-Superb-Combi-1200x800-1b32cc2121995288.jpg
... schafft den Spagat zwischen komfortablem Federn und sicherer Führung im Notfall.
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/Skoda-Superb-Combi-1200x800-f906f4299a849b42.jpg
Bei umgelegter Sitzbank stehen fast 2000 (!) Liter Ladevolumen zur Verfügung – mehr schaffen gefühlt nur Busse.
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/Skoda-Superb-Combi-1200x800-20537837aa85c5da.jpg
Auch glänzt der Superb mit vielen hilfreichen Details. So stehen Fondpassagieren für 240 Euro Aufpreis eine 230-Volt-Steckdose und zwei USB-Buchsen zur Verfügung.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/Skoda-Superb-Combi-1200x800-ae53dd8a1ca26639.jpg
Als 2.0 TSI trinkt der große Kombi bei konstantem Tempo 130 über sieben Liter auf 100 Kilometer. Bei der Leistung ist das noch okay.
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/VW-Passat-Variant-1200x800-7f2d91c5d5e16c1d.jpg
VW Passat Variant 2.0 TDI DSG: Der Wolfsburger ist der Liebling der Kombiliga – zu Recht.
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/VW-Passat-Variant-1200x800-e160044900c78755.jpg
Weil er luftig im Innenraum ist, sich stressfrei im Umgang zeigt ...
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/VW-Passat-Variant-1200x800-218596e4f70ce7ae.jpg
... und weil das Gepäckabteil so variabel wie schluckfreudig ausfällt. Dabei ist der Variant in keiner der genannten Disziplinen Spitzenreiter. Der Skoda ist voluminöser, der Opel belastbarer.
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/VW-Passat-Variant-1200x800-d41beb4fc5ea55e4.jpg
Doch der Passat kompensiert das über eine sehr feine Federung und hohe Sicherheitsreserven. Ausweichen? Kinderkram. Schlechte Straßen? Anfängerübung!
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/VW-Passat-Variant-1200x800-4b59fa0768de4b85.jpg
Beim typischen Autobahntempo von 130 km/h ist er zudem angenehm geräuscharm und passabel sparsam.
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/4/2/6/8/9/Skoda-Superb-Combi-1200x800-e49643a8cced5d40.jpg
Tipp von Berend Sanders: "Der Skoda Superb Combi ist mein Held – ein Raumriese mit zähen Packesel-Qualitäten. Der Superb ist vor allem superbequem und schlau ausgestattet. Der 2.0 Benziner gefällt mir ohnehin. Er hat Kraft, mag drehen – und könnte etwas sparsamer sein."
Bild: Christoph Börries / AUTO BILD