Zur Homepage

24h-Rennen Nürburging: Große und kleine Autos im Detail

24h-Rennen Nürburging: Große und kleine Autos im Detail
Mit diesen beiden Rennern startet Audi in das 24h-Rennen am Nürburgring: Der Audi R8 LMS und der Audi RS3 LMS
24h-Rennen Nürburging: Große und kleine Autos im Detail
2015 Gesamtsieger beim 24h-Klassiker am Nürburgring: Der Audi R8 LMS
24h-Rennen Nürburging: Große und kleine Autos im Detail
In der TCR-Klasse geht Audi mit seinem RS3 LMS ran.
24h-Rennen Nürburging: Große und kleine Autos im Detail
Rennsport pur: Der R8 bietet keinen Vergleich zur Serie – schon am  Steuer gibt es viel mehr Knöpfe zu bedienen
24h-Rennen Nürburging: Große und kleine Autos im Detail
Unter der Haube des R8 arbeitet ein Zehnzylinder-Motor. 585 PS bringt das Auto auf die Straße. Von 0 auf 100 km/h braucht der 1.225 Kilogramm schwere Renner 3,2 Sekunden
24h-Rennen Nürburging: Große und kleine Autos im Detail
Neuling: Der RS3 LMS fährt sein erstes  24-Stunden-Rennen am Nürburgring. Ein Blick ins Cockpit
24h-Rennen Nürburging: Große und kleine Autos im Detail
Der Audi TCR-Renner ist mit einem 2-Liter-Vierzylinder-Reihenmotor ausgestattet. Der kleine Bruder vom R8 leistet 330 PS
24h-Rennen Nürburging: Große und kleine Autos im Detail
Gestatten: Der BMW M6 GT3 an der Seite des BMW M235i
24h-Rennen Nürburging: Große und kleine Autos im Detail
Während der GT3 um den Gesamtsieg mitmischt, startet BMW mit dem M235i im eigenen Markenpokal
24h-Rennen Nürburging: Große und kleine Autos im Detail
Ungewohnt: Der Turbomotor des M6 GT3 dreht viel niedriger, bietet aber guten Punch
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/7/4/7/9/9/24h-Rennen-Nuerburging-Grosse-und-kleine-Autos-im-Detail-1200x800-4782ee6b40512e24.jpg
Der BMW M6 GT3 wird von einem 585-PS-starken V8-Biturbomotor angetrieben. Von 0 auf 100 km/h ist der BMW trotz des höheren Gewichts von 1.290 Kilogramm 0,4 Sekunden schneller als der Audi R8
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/7/4/7/9/9/24h-Rennen-Nuerburging-Grosse-und-kleine-Autos-im-Detail-1200x800-8f661f83a778f8c3.jpg
Seriennah: Der BMW M235i Racing ist für Einsteiger in den Motorsport gut geeignet
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/7/4/7/9/9/24h-Rennen-Nuerburging-Grosse-und-kleine-Autos-im-Detail-1200x800-a956ebd1af51949c.jpg
Im M235i ist ebenfalls ein Biturbo verbaut. Allerdings als Sechszylinder-Reihenmotor. Der knapp 60.000 Euro teure Bolide leistet 333 PS
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/7/4/7/9/9/24h-Rennen-Nuerburging-Grosse-und-kleine-Autos-im-Detail-1200x800-c6acdb1b971ee45a.jpg
Gebrüder Porsche: Der 911 GT3-R und der Cayman GT4 CS
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/7/4/7/9/9/24h-Rennen-Nuerburging-Grosse-und-kleine-Autos-im-Detail-1200x800-b6a6883ffc309f91.jpg
Der Heckflügel des 911ers ist wesentlich größer als der des Cayman
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/7/4/7/9/9/24h-Rennen-Nuerburging-Grosse-und-kleine-Autos-im-Detail-1200x800-09d61afbc69ace04.jpg
Flügelwerk: Der „Neunelfer“ hat mehr Aerodynamik und einen riesigen Heckflügel
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/7/4/7/9/9/24h-Rennen-Nuerburging-Grosse-und-kleine-Autos-im-Detail-1200x800-40545b751d0279a7.jpg
Der 911er von Porsche hat einen Sechs-Zylinder-Boxermotor. Gesamtleistung: 500 PS. Von 0 auf 100 km/h ist der Stuttgarter GT3-R noch eine Zehntelsekunde schneller als das BMW-Fabrikat
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/7/4/7/9/9/24h-Rennen-Nuerburging-Grosse-und-kleine-Autos-im-Detail-1200x800-e1ac8f7cd3ce534a.jpg
Gleiche Lenkräder: Auf den ersten Blick sind die Cockpits kaum zu unterscheiden
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/7/4/7/9/9/24h-Rennen-Nuerburging-Grosse-und-kleine-Autos-im-Detail-1200x800-c92976fac466fe55.jpg
Der Cayman GT4 CS wird beim 24h-Rennen im eigenen Markencup eingesetzt. Auch im GT4 ist ein Sechszylinder-Boxermotor verbaut (385 PS). Topspeed: ca. 295 Stundenkilometer