Zur Homepage

Alle Audi-Neuheiten bis 2022

Alle Audi-Neuheiten bis 2022
AUTO BILD zeigt alle Audi Neuheiten der kommenden Jahre! Los geht es mit dem Audi RS 5; Preis: 80.900 Euro; Marktstart: Juni 2017. Statt eines V8-Saugers arbeitet im neuen RS 5 ein 2,9-Liter-Sechszylinder. Die Leistung bleibt bei 450 PS. Dafür steigt das Drehmoment von 430 Nm auf 600 Nm beim neuen RS 5 an. Das Coupé gibt es nur mit Achtgang-Tiptronic und quattro-Antrieb. Das Topmodell kennzeichnen große Lufteinlässe und einen breiteren und flacheren Kühlergrill. Am Heck ...
Alle Audi-Neuheiten bis 2022
... trägt der RS 5 die typischen ovalen Endrohre. Mit RS-Dynamikpaket läuft er 280 km/h, statt elektronisch auf 250 km/h begrenzt zu werden. Exklusiv für den RS 5 hat Audi die Lackierung in Sonomagrün im Angebot. Ebenfalls neu ist das optionale Carbondach.
Alle Audi-Neuheiten bis 2022
Audi SQ5; Preis: etwa 68.000 Euro; Marktstart: Mitte 2017: Der Audi SQ5 kommt auch als Benziner zu uns. Das vorläufige Topmodell wird vom Dreiliter-V6 aus dem S5 angetrieben. Genau wie im S5 leistet der Motor auch im SQ5 354 PS. Dank 500 Nm maximalem Drehmoment soll der Sprint auf 100 km/h in ...
Alle Audi-Neuheiten bis 2022
... rund 5,4 Sekunden erledigt sein. Für die sportliche Optik sorgen größere Felgen und reichlich S-Line-Zierrat. Zudem verspricht Audi eine verbesserte Serienausstattung im Vergleich zum Basis Q5. Ab Mitte 2017 soll das neue Topmodell bei den Händlern stehen. AUTO BILD rechnet mit einem Preis von rund 68.000 Euro.
Alle Audi-Neuheiten bis 2022
Audi R8 Coupé Edition Audi Sport; Preis: ab 181.900 Euro; Marktstart: August 2017. In Anlehnung an Audis Erfolge mit dem Rennwagen R8 LMS bringen die Ingolstädter ein auf weltweit 200 Stück limitiertes Sondermodell des R8 Coupé. Die Edition Audi Sport ist in vier Außenfarben erhältlich: Florettsilber (matt oder metallic), Mythosschwarz oder Ibisweiß. Sideblades und ...
Alle Audi-Neuheiten bis 2022
... Außenspiegel sind immer rot lackiert – Kühlergrill, Frontsplitter und Endrohre glanzschwarz. Die schwarzen 20-Zöller mit silbernem Felgenrand gibt es obendrauf. Im Innenraum setzen sich die Audi-Motorsportfarben fort. Sitzwangen und Türverkleidungen sind in rotes Leder gehüllt. Das Sportlenkrad bekommt eine 12-Uhr-Markierung und der Schriftzug "1/200" ziert die Einstiegsleisten. Das Sondermodell ...
Alle Audi-Neuheiten bis 2022
... wird in zwei Leistungsstufen angeboten: als 540 PS starker R8 (ab 181.900 Euro) und als 610 PS starker R8 V10 plus (ab 205.800 Euro). Bestellbar ist die Edition Audi Sport ab Mai 2017, die Auslieferungen starten im Spätsommer 2017.
Alle Audi-Neuheiten bis 2022
Audi RS3 Facelift; Preis: ab 54.600 Euro; Marktstart: August 2017. Unter der Haube des Audi RS3 arbeitet der neue Alu-Fünfzylinder-Turbo aus dem TT RS mit 400 PS und 480 Nm – macht ein Plus von 33 PS und 15 Nm. 100 km/h liegen nach nur 4,1 Sekunden an (bisher 4,3 Sekunden) und auf Wunsch läuft der RS 3 Sportback 280 km/h.
Audi A8 Illustration
Audi A8; Marktstart: Sommer 2017. Der A8 Nummer vier legt optisch jede Beliebigkeit ab und wird richtig sexy. Der Grill ist noch dominanter, das aufpreispflichtige Laserlicht hat eine eigenwillige Signatur, das durchgehende Heckleuchtenband lässt den Wagen sehr breit und wuchtig aussehen. Trotzdem ...
Audi A8 Illustration
... stimmt diesmal der Stilmix aus Dynamik und Prestige. Absolut revolutionär ist die Gestaltung des Innenraums, der sich an Prologue und Q7 orientiert. Mit an Bord sind ein voll digitales Kombiinstrument, ein multifunktionales Audi-Tablet und diverse berührungsempfindliche Oberflächen. Das klassische MMI kommt aus der Mode, der Trend zum Touchscreen ist nicht aufzuhalten. Und auch in Sachen autonomes Fahren macht der A8 einen großen Sprung nach vorne.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/0/5/9/9/3/Alle-Audi-Neuheiten-bis-2022-1200x800-365f17b02509e8a3.jpg
Audi R8 V6; Marktstart: 2017. Aktuell gibt es den Audi R8 ausschließlich mit einem V10-Sauger in zwei Leistungsstufen (540 PS und 610 PS). Das ändert sich 2017, wenn Audi den R8 mit Porsche-Sechszylinder bringt. Der Audi R8 V6 übernimmt den 2,9-Liter-Sechszylinder des neuen Porsche Panamera 4S. In der großen Limousine leistet ...
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/0/5/9/9/3/Alle-Audi-Neuheiten-bis-2022-1200x800-93b557b79f8c8b88.jpg
... der Motor bei relativ niedrigem Ladedruck von 0,4 bar 440 PS und 550 Nm maximales Drehmoment. Wie viel Leistung der V6-Biturbo im R8-Einstiegsmodell leistet, ist noch offen. Bei einem höheren Ladedruck sind 450 PS bis 500 PS durchaus möglich. Bis der R8 mit V6 auf unseren Straßen rollt, dürfte es aber noch dauern. In Deutschland wird der V6-R8 wohl 2017 auf den Markt kommen (Foto: Audi R8 V10 plus).
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/0/5/9/9/3/Alle-Audi-Neuheiten-bis-2022-1200x800-3857b8209ffa6d3e.jpg
Audi RS Q5; Preis: ca. 80.000 Euro; Marktstart: 2017. Audi bringt von der zweiten Generation des Q5 eine scharf gemachte RS-Variante auf den Markt. Das Über-SUV kommt mit riesigen Lufteinlässen in der Front, Seitenschwellern und einem Heckdiffusor mit integrierter Sportabgasanlage. Erkennungsmerkmale sind zudem die Außenspiegel aus Aluminium. Für den Vortrieb sorgt der V6-Biturbo aus dem RS 4 mit über 500 PS.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/0/5/9/9/3/Audi-RS4-Avant-Illustration-1200x800-87c47dba91da25c3.jpg
Audi RS 4 Avant; Marktstart: 2017. Audis Mittelklässler A4 wird es auch in Zukunft wieder in einer extrastarken RS-Ausführung geben. Auf den V8-Sauger wird bei der Neuauflage allerdings verzichtet, stattdessen kommt der 2,9-Liter-Biturbo-V6 aus dem aktuellen Porsche Panamera mit mindestens 450 PS zum Einsatz.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/0/5/9/9/3/Alle-Audi-Neuheiten-bis-2022-1200x800-d20438faca68a9ed.jpg
Audi S8; Marktstart: 2017. Audi arbeitet an einem neuen S8, das beweisen erste Fotos der AUTO BILD-Erlkönigjäger. Um sich vom A8 abzuheben, werden die Schürzen des S8 sportlicher gestaltet, auch das Interieur dürfte auf Sport getrimmt sein. Bisher ist allerdings noch unklar, ob es beim Vierliter-V8-Motor des aktuellen Modells bleibt. Sollte man auf einen neuen Motor setzen, wird es sich wohl um einen V6-Twinturbo handeln.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/0/5/9/9/3/Audi-A7-Illustration-1200x800-3550899f3c941916.jpg
Audi A7; Marktstart: 2017. Flache Silhouette, fließendes Heck: Optisch gelingt Chefdesigner Marc Lichte ein spannender Spagat! Obwohl der A7 extrem futuristisch aussieht, verleugnet er das aktuelle Modell nicht – und ist auf den ersten Blick eindeutig als A7 zu erkennen. Technisch gleicht das Coupé ...
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/0/5/9/9/3/Audi-A7-Illustration-1200x800-7f8d48a6dc79e613.jpg
... bis auf die straffere Fahrwerksabstimmung dem A6 und basiert auf der MLB Evo-Plattform für längs eingebaute Motoren. Das drückt das Leergewicht, was den neuen A7 agiler und sparsamer machen dürfte. Gemäß der Plattformstrategie wird der coupéartige Viertürer wohl die Motoren aus dem A6 übernehmen – auch der neu entwickelte Turbo-V6 mit drei Litern Hubraum wird wohl im A7 arbeiten. Ein Plug-in-Hybrid wäre technisch möglich, gilt aber als unwahrscheinlich.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/0/5/9/9/3/Audi-Q2-Coup-Illustration-1200x800-dda59724d40f9c11.jpg
Audi Q2 Coupé; Marktstart: 2017. Auf Basis des 2016 startenden Q2 plant Audi eine sportliche Coupé-Version. Es wird das erste SUV-Coupé der Ingolstädter, dem aber in den nächsten Jahren noch einige folgen sollen.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/0/5/9/9/3/Alle-Audi-Neuheiten-bis-2022-1200x800-6558bd9c11c26f61.jpg
Audi SQ2; Preis: ca. 43.000 Euro; Marktstart: Ende 2017. Kaum ist der Q2 auf dem Markt, arbeitet Audis kürzlich umbenannte Sportabteilung bereits an einer scharfen Hochleistungsversion. Das Topmodell bekommt sehr wahrscheinlich den Zweiliter-Vierzylinder aus dem Audi S3. Ob Audi die vollen 310 PS auch für den SQ2 freigibt, ...
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/0/5/9/9/3/Alle-Audi-Neuheiten-bis-2022-1200x800-2e875d098fa3b162.jpg
... ist nicht sicher, aber durchaus denkbar. Damit der SQ2 auch nach ordentlich Power aussieht, bekommt das Topmodell größere Lufteinlässe und einen SQ2-Schriftzug an der Front. Die Radhäuser sind leicht ausgestellt, um Platz für größere Felgen zu schaffen, und am Heck des Kompakt-SUVs wird es vier Auspuffrohre und einen angedeuteten Diffusor geben. Der SQ2 könnte noch Ende 2017 auf den Markt kommen.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/0/5/9/9/3/Audi-A6-Illustration-1200x800-ebf4737eb60a4297.jpg
Audi A6; Preis: ab 44.000 Euro; Marktstart: Ende 2017. Ende 2017 erscheint der neue Audi A6. Generation C8 bekommt ein eigenständiges Cockpit mit vier verschiedenen Bildschirmen aus besonders dünnen und biegsamen OLEDs. So kann sich der Beifahrer andere Inhalte anzeigen lassen als der Fahrer. Und es gibt den "ai"-Knopf, mit dem ...
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/0/5/9/9/3/Audi-A6-Illustration-1200x800-d34ce307cd4c9004.jpg
...der autonome Fahr-Modus eingeschaltet wird. Im Stop-and-go-Verkehr auf der Autobahn übernimmt die Technik dann bis 60 km/h die volle Kontrolle. Bei den Antrieben setzt Aud auf Motoren aus dem Regal: vom kleinen Vierzylinder mit neuartigem Brennverfahren über den mit einem elektrischen Verdichter aufgeladenen Achtzylinder-Diesel mit 435 PS bis hin zum Plug-in-Hybriden. Auch die für Europa so wichtigen Vier- und Sechszylinder werden deutlich überarbeitet, später folgen S- und RS-Versionen mit bis zu 600 PS.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/0/5/9/9/3/Audi-A6-Avant-Illustration-1200x800-31a837c22066a74a.jpg
Audi A6 Avant; Marktstart: Anfang 2018. Kurz nach der Limousine legt Audi den neuen A6 Avant nach. Der wird noch sportlicher, noch luxuriöser und noch dynamischer als bisher. Obwohl die Heckscheibe deutlich flacher steht als sonst, schrumpft das Ladevolumen nicht.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/0/5/9/9/3/Alle-Audi-Neuheiten-bis-2022-1200x800-f8ab9e326f781a5c.jpg
Audi A6 allroad; Marktstart: 2018. Höher gelegt und beplankt kommt schließlich zum Ende des Jahres 2018 der robuste Audi A6 allroad. Trotz seines rustikalen Auftretens wird auch der allroad bei Ausstattung und Technik die Tugenden des normalen Kombis und der Limousine mitbringen.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/0/5/9/9/3/Audi-Q8-Illustration-1200x800-6dfa9918e59b1f39.jpg
Audi Q8; Preis: ab 70.000 Euro; Marktstart: 2018. Audi gibt mit dem Q8 concept eine Vorschau auf den für 2018 geplanten Q8. Er soll das neue Topmodell der Q-Baureihe werden. Technisch basiert der Q8 auf der zweiten Generation des Q7 (MLB evo), allerdings wird er eine dynamischere Linie erhalten und ...
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/0/5/9/9/3/Audi-Q8-Illustration-1200x800-b35e54d3451c6d82.jpg
...damit dem BMW X6 und dem Mercedes GLE Coupé ähneln. Mit einer Außenlänge von gut fünf Metern ist der Q8 jedoch eine Nummer größer als die Konkurrenten. Weil auch die Ausstattung serienmäßig üppiger ausfällt, wiegt der Q8 vermutlich über zwei Tonnen. Das Platzangebot hat AUTO BILD bei der Sitzprobe schon mal getestet. 
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/0/5/9/9/3/Audi-R6-Illustration-1200x800-9f455e11a1e917aa.jpg
Audi R6; Marktstart: 2018. Zwischen TT und R8 ist noch Platz für den Mittelmotorsportler R6. Den entwickeln die Ingolstädter nicht selbst, der Audi basiert auf dem kommenden Porsche Boxster. Wie seine Brüder ...
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/0/5/9/9/3/Audi-R6-Illustration-1200x800-d78d10b1da4937a1.jpg
... ist auch der R6 als Coupé und Spyder erhältlich. Den Antrieb übernimmt der Fünfzylinder mit rund 280 und 340 PS. Auch eine E-Version ist denkbar, doch dürften die Akkus beim Marktstart noch zu groß und schwer sein. Als sicher gilt aber der Allradantrieb.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/0/5/9/9/3/Audi-Q3-Illustration-1200x800-04864ee4357cdd46.jpg
Audi Q3 II; Marktstart: 2018. Um Platz zu machen für den Q2, wird der nächste Audi Q3 länger und breiter. Aber auch technisch rüsten die Ingolstädter die ab Frühjahr 2018 erhältliche zweite Auflage des Q3 auf: Eine aktuelle Infotainment-Generation und ein zeitgemäßes Bedienkonzept halten Einzug. Die Instrumentierung kann gegen Aufpreis stufenweise erweitert werden. Analoge Skalen sind Serie, die Digitalanzeigen mit großer Kartendarstellung und das Head-up-Display kosten extra.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/0/5/9/9/3/Alle-Audi-Neuheiten-bis-2019-1200x800-2a933065e2595772.jpg
Während die Dreizylinder-Motoren außen vor bleiben, plant Audi zwei sportliche Fünfzylinder-Modelle: Erstmals den 340 PS starken SQ3 und eine RS-Version mit 400 PS. Der kräftigste 2,0-Liter-Benziner bringt es künftig auf beachtliche 252 PS, die Leistung des Top-Diesels klettert von 184 auf 204 PS. Ebenfalls als gesetzt gilt der Plug-in-Hybrid, denkbar wäre auch noch ein rein elektrisch betriebener Q3, der die Technik des E-Golf nutzt.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/0/5/9/9/3/Audi-Q6-Illustration-1200x800-c8cd5b05b90dd71c.jpg
Audi Q6 e-tron; Preis: ca. 45.000 Euro; Marktstart: 2018. Die Serienversion des Q6 e-tron ist für Ende 2018 terminiert – und soll Telsa Konkurrenz machen. "Das heißt, der Wagen sollte einerseits in unter vier Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen können, andererseits aber mit einer Batterieladung deutlich über 500 Kilometer weit kommen. Und zwar nicht auf dem Papier, sondern in der Praxis", sagte Ex-Entwicklungsvorstand Ulrich Hackenberg.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/0/5/9/9/3/Audi-Q6-Illustration-1200x800-5145f1e9ed6d888f.jpg
Preise und Absatzprognosen zum Q6 e-tron werden bei Audi gehütet wie der Zugangscode zu Fort Knox. Doch es mehren sich die Stimmen, die von rund 45.000 Einheiten pro Jahr wissen wollen. Mit 65.000 Euro, so Insider, ist man dabei. Und damit wäre der Q6 ein echter Tesla-Fighter.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/0/5/9/9/3/Audi-E-Sportler-Illustration-1200x800-b74826dc1ef94576.jpg
Audi e-tron Sportback; Marktstart 2018: Mit dem e-tron Sportback will Audi sein Sportwagen-Angebot ausbauen. Neben TT und R8 planen die Ingolstädter einen Elektro-Sportler, der als Bruder des Elektro-Porsche Mission E entstehen soll. Mit einem Radstand von 2,90 Meter ist der e-tron Sportback zwar zu lang für einen Zweisitzer, nicht aber für einen Zweitürer, ein fünfsitziges Coupé oder einen Shooting Brake.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/0/5/9/9/3/Audi-sport-quattro-Illustration-1200x800-f148eaa88e1664bb.jpg
Audi sport quattro; Marktstart: 2018. Bitte recht grimmig: Der neue Audi sport quattro spielt mit Elementen des Ur-Modells. Technisch wird er sich am nächsten A6 mit dem internen Kürzel C8 orientieren. Kein kleines Auto, Platz für vier plus Gepäck stand als Muss im Lastenheft.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/0/5/9/9/3/Audi-sport-quattro-Roadster-Illustration-1200x800-251a2cbb0f968e2a.jpg
Neben dem Coupé soll es auch einen offenen quattro geben. Der soll kein konventionelles Cabriolet werden, sondern ein emotionaler Mix aus Roadster und Speedster – ein knappes Stoffmützchen inklusive. Der Marktstart des neuen Audi Sport quattro wird nicht vor 2018 erfolgen.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/0/5/9/9/3/Audi-A1-Illustration-1200x800-073ffcf6c2d3da8f.jpg
Audi A1; Preis: ab 17.000 Euro; Marktstart 2018: Audi streicht die A1-Palette zusammen. Zukünftig fährt der Kleinwagen nur noch als Fünftürer vor. Auch weitere Derivate wie etwa ein Cabrio sind vorerst nicht geplant. Bei der Technik rüstet Ingolstadt dagegen auf. Der neue A1 nutzt den ...
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/0/5/9/9/3/Audi-A1-Illustration-1200x800-3279c728cb938800.jpg
... MQ-Baukasten und orientiert sich in Sachen Bedienung und Infotainment sogar am kommenden A8. Ausgebaut wird auch das Allradangebot: Bislang war der quattro-Antrieb dem S1 vorbehalten, zukünftig ist er auch für schwächere Motoren verfügbar. Top-Modell könnte ein RS 1 mit bis zu 300 PS werden.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/0/5/9/9/3/Alle-Audi-Neuheiten-bis-2022-1200x800-e99c3bd286d2abdf.jpg
Audi RS Q2; Marktstart: 2019. Audis neues Kompakt-SUV lernt das Rennen: Die Ingolstädter könnten den Q2 nicht nur in einer rund 230 PS starken "S"-Variante, sondern auch als extrascharfen RS Q2 anbieten. Mit zum RS-Paket für den knuffigen Q2 dürften dann der 2.5-TFSI-Fünfzylinder, eine bullige Optik, eine verstärkte Bremsanlage, ein Sportfahrwerk und ein serienmäßiger Allradantrieb gehören.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/0/5/9/9/3/Audi-Q-Junior-Illustration-1200x800-4ea9ec4be67afa06.jpg
Audi Q1; Preis: ca. 20.000 Euro; Marktstart: 2019. Der neue kleine SUV-Star heißt Q1, wurde allerdings oft als Q Junior gehandelt. Dabei handelt es sich um einen vier Meter kleinen Crossover auf Q3-Basis. Als Preis sind um die 20.000 Euro angepeilt. Dem Vernehmen nach ist der Q1 zunächst als reiner Zweitürer konzipiert.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/0/5/9/9/3/Audi-Q-Junior-Illustration-1200x800-8c508a6852038d7c.jpg
Als Antrieb sind vor allem Dreizylinder vorgesehen. Der Einliter-TFSI bringt es auf etwa 115 PS, der 1,4-Liter-Diesel mobilisiert rund 110 PS. Darüber rangieren zwei Vierzylinder-Benziner mit 140 und 180 PS. Auf Abruf stehen ein 150 PS starker Zweiliter-TDI und ein noch nicht näher definiertes S-Modell bereit. Q Junior könnte 2019 auf die Straßen rollen.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/0/5/9/9/3/Audi-Einstiegs-R8-Illustration-1200x800-30435c7e037fcf6f.jpg
Audi Einstiegs-R8; Preis: ca. 115.000 Euro; Marktstart 2019: Der teure und spitz positionierte Audi R8 kommt einfach nicht in die Gänge. Damit sich das ändert, wollen die Produktstrategen nachlegen. Als neuer Einsteiger ist eine 1000er-Serie des R8 mit Hinterradantrieb vorgesehen, der leicht abgespeckt fast 50.000 Euro weniger kosten soll als der Allradler.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/0/5/9/9/3/Audi-Q4-Illustration-1200x800-9f4418856f868632.jpg
Audi Q4; Preis: ca. 34.500 Euro; Marktstart: 2019. Audi macht es offiziell: Ab 2019 wird der Q4 in Ungarn produziert. Ursprünglich nur als Elektrofahrzeug gedacht, kommt der Q4 2019 als herkömmlich gestrickter Ableger des Q3 – allerdings etwas breiter und geduckter. 
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/0/5/9/9/3/Audi-Q4-Illustration-1200x800-b38d07bdd0b1dd59.jpg
Neu im Programm sind der 150 PS starke 1,5-Liter-Vierzylinder aus dem VW-Regal, die Wahlmöglichkeit zwischen Mild- und Full-Hybrid sowie die 2,0-Liter-Benziner mit 197 und 224 PS. Dieselfans dürfen sich auf das 2,0-Liter-Aggregat in drei Leistungsstufen (163, 190, 218 PS) freuen – Letztere sogar mit E-Boost-Funktion. Die Topversion Q4 RS übernimmt im Prinzip den aufgeladenen 2,5-Liter-Fünfzylinder vom RS Q3, wobei von einer Leistungssteigerung auf 400 PS und 480 Nm Drehmoment die Rede ist.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/0/5/9/9/3/Audi-A3-Illustration-1200x800-a917bf0f1fd98cdc.jpg
Audi A3; Marktstart: 2019. Die dritte Generation des A3 muss ohne den Dreitürer auskommen. Als neues Zugpferd soll stattdessen das bildhübsche Sportcoupé gegen das 2er Gran Coupé von BMW und den Mercedes CLA mobilmachen. Obwohl auch das A3 Cabrio schwächelt, will der Vertrieb an der Faltdachvariante festhalten. Und auch die A3 Sportlimousine wird es weiterhin geben, sie ist vor allem in Amerika und China erfolgreich.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/0/5/9/9/3/Audi-A3-Illustration-1200x800-ae089714ae98d77f.jpg
Der neue A3 wird auch als solcher erkennbar sein. Trotzdem wird er breiter und flacher, gestreckter und geräumiger, windschlüpfiger und funktionaler. Der intern AU380 genannte Kompakte belässt es Insidern zufolge nicht beim Betonen der Horizontalen, mehr Chromschmuck und einer noch markanteren Lichtsignatur. Stattdessen werden auch Grill, Überhänge, Radläufe und sogar die Türgriffe neu definiert.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/0/5/9/9/3/Audi-A3-Sportcoup-Illustratiion-1200x800-fe1d071894b05815.jpg
Audi A3 Sportcoupé; Marktstart: 2019. Schon 2014 hat Audi mit der Studie TT Sportback einen Ausblick auf einen viertürigen Kompakt-Sportler gegeben. Ein Jahr nach dem nächsten A3 geht die Vision als A3 Sportcoupé in Serie. Damit zielen ...
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/0/5/9/9/3/Audi-A3-Sportcoup-Illustratiion-1200x800-db7f6b28cae3e73d.jpg
... die Ingolstädter genau auf den Mercedes CLA. Ein Hauch TT soll dem Audi einen optischen Vorteil verschaffen, 400 PS machen der RS-Version Beine. Preislich dürfte das Sportcoupé rund 1500 Euro über dem normalen A3 liegen.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/0/5/9/9/3/Audi-C-e-tron-Illustration-1200x800-c2221b20df186da2.jpg
Audi C e-tron; Marktstart: 2020. Um den A9 ist es leise geworden, doch 2020 könnte das Konzept in Serie gehen und als viertüriges Luxus-Coupé gegen Mercedes SEC und BMW 9er antreten. Der Name C e-tron deutet es an: Neben Q4 und Q6 wird der Viersitzer Audis dritter Stromer mit bis zu 400-kW-Power.