Zur Homepage

Alle neuen Kombis bis 2018

Alle neuen Kombis bis 2018
AUTO BILD zeigt die Kombi-Neuheiten bis 2018. Los geht es mit dem Subaru Levorg STI Sport: Marktstart (Japan): Sommer 2016. Subarus Performance-Abteilung STI hat den für den japanischen Markt entwickelten Subaru Levorg modifiziert. Zur Wahl stehen zwei Motoren: ein 1,6-Liter Vierzylinder mit 170 PS und der aus dem Impreza WRX STI bekannte Vierzylinder mit 300 PS. Die Kraftübertragung ...
Alle neuen Kombis bis 2018
... übernimmt ein CVT-Getriebe. Auch optisch wurde der Levorg STI Sport nachgeschärft. Er bekommt veränderte Schürzen, 18-Zöller und einen Doppelrohrauspuff. In Japan wird der sportliche Levorg ab Sommer 2016 verkauft. Ob er auch nach Deutschland kommt, ist nicht sicher. Die Chancen stehen aber nicht schlecht.
Audi S4 Avant
Audi S4 Avant; Preis: ab 59.300 Euro; Marktstart: Sommer 2016. 354 PS leistet der 3.0-TFSI-V6-Turbomotor des S4 und beschleunigt den sportlichen Audi in 4,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Zum umfangreichen Connectivity- und Infotainment-Paket gehört beim neuen Audi S4 das aus TT oder R8 bekannte virtuelle Cockpit mit volldigitalem Kombiinstrument und hochauflösendem 12,3‑Zoll-Bildschirm.
Alle neuen Kombis bis 2018
Mazda6 (Modellüberarbeitung), Preis: ab 25.690 Euro; Marktstart: Mitte September 2016. Zum Modelljahr 2017 erweitert Mazda die Ausstattung des Mittelklassekombis und der Limousine. Wichtigstes Feature ist die Fahrdynamik-Regelung GVC, die durch Anpassungen des Motordrehmoments das Einlenkverhalten beeinflusst und damit die Lenkpräzision erhöhen soll. Daneben ...
Alle neuen Kombis bis 2018
... hat Mazda die Geräuschdämmung verbessert; der 2,2 Liter große Skyactiv-Diesel hat einen "Natural Sound Smoother", der Verbrennungsgeräusche minimieren soll. Serie ist zudem eine Lenkradheizung, Anzeigen und Displays wurden optimiert. Der City-Notbremsassistent hat künftig eine Kamera statt Lasertechnik, dazu gibt es eine Verkehrszeichenerkennung.
Volvo V90
Volvo V90; Preis: ca. 44.000 Euro; Marktstart: September 2016. Der V90 verwendet wie die Limousine die neue Volvo-­Platt­form SPA – das steht für Skalierbare Produkt ­Architektur, ein hochmoder­nes, flexibles Baukastensystem. Den Antrieb übernehmen keine Fünf-­ oder Sechszylinder mehr, son­dern neue, aufgeladene Vierzylinder mit 2,0 Litern.
Volvo V90 Cross Country
Volvo V90 Cross Country; Marktstart: 2016. Neben dem V90 gibt es auch den rustikal angehauchten V90 Cross Country mit leichter Offroad-Optik.
Opel Astra Country Tourer
Opel Astra Country Tourer; Preis: ca. 20.000 Euro; Marktstart: 2016. Eleganz und die Eigenschaften eines echten Lastesels vereint der Astra Kombi Sports Tourer in sich. Wie bereits beim Insignia bietet Opel den Kombi ab 2016 auch noch in einer Geländeversion mit dem vielversprechenden Namen Country Tourer an.
Renault Megane Grandtour
Renault Mégane Grandtour; Marktstart: Herbst 2016. Im sportlichen GT-Look stand der Renault Mégane als Kombi Grandtour auf dem Genfer Autosalon 2016. Mit Chromleisten um die Fenster und mattierten Alu-Dachgepräckträgern wird seine lange Linie betont. Die sportliche DNA des Lifestyle-Lastesels zeigt sich in der GT-Variante besonders am vorderen Stoßfänger mit Wabenmustern im Grill und dem breiten Lufteinlass und zusätzlichen Air Scoops an den Seiten.
Renault Megane Grandtour
Ein verchromtes Auspuffrohr zeigt außerdem die sportliche Version an. Neu im Grandtour ist auch die optionale Allradlenkung 4Control, die schon in der Fließheckvariante des Mégane zum Einsatz kommt. Die Ausstattungen und Motorisierungen dürften sich weitgehend am Steilheck orientieren. 
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/2/8/6/7/Mercedes-E-Klasse-T-Modell-1200x800-b4e1935271c2512e.jpg
Mercedes E-Klasse T-Modell (S213); Preis: 48.665 Euro; Marktstart: Oktober 2016. Technisch entspricht das T-Modell weitgehend der erst im Januar 2016 gezeigten Limousine. Bei den Abmessungen legt der neue Kombi zu. Das E-Klasse T-Modell mit dem Baucode S213 misst stattliche 4933 Millimeter (Vorgänger: S212 4905 Millimeter). Trotz ...
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/2/8/6/7/Mercedes-E-Klasse-T-Modell-1200x800-e747647b823867ca.jpg
... der größeren Ausmaße schrumpft der Kofferraum auf 640 bis 1820 Liter beim S213. Der Vorgänger S212 hatte noch ein Ladevolumen von 695 bis 1950 Liter. Das Cockpit inklusive Infotainment und zwei großen Bildschirmen hat AUTO BILD bereits in der Sitzprobe gecheckt. Es wird weitgehend von der Limousine übernommen.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/2/8/6/7/Audi-RS-6-allroad-1200x800-9676b9d7b3d5a913.jpg
Audi RS 6 allroad; Marktstart: Herbst 2016. Erstmals bringt Audi mit dem RS6 allroad ein extrem sportliches allroad-Modell auf den Markt. Als Motor wird der V8 des "normalen" RS6 dienen.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/2/8/6/7/Ford-Mondeo-ST-1200x800-4669284521c194a9.jpg
Ford Mondeo ST; Marktstart: Ende 2016. Erstmals seit 2007 bietet Ford mit dem Mondeo Facelift wieder eine Sportversion des Mittelklasse-Modells an. Neben 19-Zoll-Rädern ist der ST an großen Lufteinlässen in der Frontschürze sowie einem prägnanten Diffusor erkennbar, der von einer vierflutigen Auspuffanlage eingerahmt wird. Für den Antrieb liegt der 309 PS starke 2,3-Liter-EcoBoost-Benziner aus dem Mustang im Ford-Regal bereit. 
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/2/8/6/7/Mercedes-E-Klasse-All-Terrain-1200x800-39419648e69b73ab.jpg
Mercedes E-Klasse All Terrain; Marktstart: Ende 2016. Mercedes baut die E-Klasse-Familie aus, zukünftig gibt es auf Basis des T-Modells eine All-Terrain-Variante mit Offroad-Schminke im Stil des Audi A6 allroad. Unter der Haube stecken die bekannten Motoren, inklusive Plug-in-Hybrid und den neuen Reihensechszylindern.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/2/8/6/7/Opel-Insignia-II-1200x800-c6a493bac3151f3a.jpg
Opel Insignia II; Marktstart: Ende 2016. Opel legt sich mächtig ins Zeug: Der neue Insignia wächst um 15 Zentimeter und wiegt trotzdem 100 Kilogramm weniger als bisher. Der Platz kommt auch dem Kombi-Kofferraum zugute, ...
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/2/8/6/7/Opel-Insignia-II-1200x800-766fc3fd9041dda5.jpg
... er schluckt zukünftig 600 Liter. Neben neuen Drei- und Vierzylindern bekommt der Insignia auch jede Menge Oberklasse-Technik, allen voran das Online-Infotainmentsystem OnStar, das für beste Vernetzung sorgt.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/2/8/6/7/Kia-Optima-Sportwagon-1200x800-a4bb152099685d72.jpg
Kia Optima Sportswagon; Preis: ca. 26.000 Euro; Marktstart: Ende 2016. Mit dem Optima Sportswagon bringen die Koreaner nun endlich einen Kandidaten auf den Markt, der gegen Insignia, Mondeo oder Passat antreten soll. Der Kofferraum des Sportswagon bietet 553 Liter Volumen – 48 mehr als die Limousine. Die Sitze lassen sich im Verhältnis 40:20:40 klappen und erlauben damit auch, längere Gegenstände einzupacken.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/2/8/6/7/Kia-Optima-Sportwagon-1200x800-c7a7156e28043672.jpg
Erhältlich ist der Optima Sportswagen in drei verschiedenen Motorisierungen: Ein 1,7 Liter großer CRDi-Diesel leistet 141 PS (340 Nm Drehmoment). Auf Benzinerseite steht ein Zweiliter-Aggregat mit 163 PS (196 Nm) zur Verfügung. Außerdem wird es den Sportswagon auch als GT-Variante mit einem Zweiliter-Turbobenziner geben, der 245 PS (353 Nm) leistet. 
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/2/8/6/7/Audi-RS-4-Avant-1200x800-4f5ac7db70d1eb33.jpg
Audi RS 4 Avant; Marktstart: Frühjahr 2017. Audis Mittelklässler A4 wird es auch in Zukunft wieder in einer extrastarken RS-Ausführung geben. Auf den V8-Sauger wird bei der Neuauflage allerdings verzichtet, stattdessen kommt ein Bi-Turbo-V6 mit rund 500 PS zum Einsatz.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/2/8/6/7/Skoda-Octavia-FL-1200x800-b036cff323da7e82.jpg
Skoda Octavia (Facelift); Marktstart: 2017. Anfang 2017 überarbeitet Skoda sein wichtigstes Modell. Der Octavia bekommt eine komplett neue Front, die mit ihrem Vier-Augen-Design stark an die alte Mercedes E-Klasse erinnert. Erstmals kommen auch Dreizylindermotoren zum Einsatz, mit 90 bis 120 PS. Sie sollen zehn Prozent sparsamer sein als die bisherigen Vierzylinder.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/2/8/6/7/Alfa-Romeo-Giulia-SW-Illustration-1200x800-4d7fd7fed7970ae4.jpg
Alfa Romeo Giulia Sportwagon; Marktstart 2017. Von der wiederauferstandenen Giulia wird es auch eine Kombi-Variante geben. Seit dem Alfa 156 SW wissen wir: Die Italiener können auch schöne Kombis bauen.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/2/8/6/7/Alfa-Romeo-Alfetta-1200x800-4207120b39a6273b.jpg
Alfa Romeo Alfetta Sportwagon; Marktstart 2017. Alfa Romeo kehrt zu seinen Wurzeln zurück und stellt komplett auf Heckantrieb um. Im Visier hat Alfa die deutschen Premium-Marken, allen voran BMW. Serienmäßig gibt es Hinterradantrieb, gegen Aufpreis auch Allradantrieb. Ein großer Alfa, der nicht nur lecker aussieht, sondern womöglich auch so fährt – herrlich!
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/2/8/6/7/Peugeot-508-1200x800-4b07c52ca2421c4d.jpg
Peugeot 508; Preis: ca. 32.000 Euro; Marktstart: 2017. Auch Peugeot will zurück in die Oberklasse. Sieben Jahre nach dem Auslaufen der Baureihe 607 wird es 2017 wieder einen Oberklasse-Peugeot geben. Das Schwestermodell des Citroën C5 soll vor allem dem chinesischen Markt gefallen.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/2/8/6/7/Peugeot-508-1200x800-b933376c8b73067a.jpg
Der neue 508 könnte mit fast fünf Meter Länge durchaus der Mercedes E-Klasse Paroli bieten, wird aber in Deutschland aufgrund seines günstigen Preises (ab 32.000 Euro) wohl eher eine Alternative zur C-Klasse werden. Für Europa gibt es den Franzosen auch wieder als Kombi.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/2/8/6/7/Mini-Clubvan-Illustration-729x486-d636bc03e525a0d3.jpg
Mini Clubvan; Marktstart: 2017. Für Leute, denen der Traveller immer noch nicht groß genug ist, liefert Mini ab 2017 den Clubvan. Die Technik teilt er sich mit dem BMW Active Tourer.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/2/8/6/7/Porsche-Panamera-Sport-Turismo-1200x800-08bbf2cf85407e9d.jpg
Porsche Panamera Sport Turismo; Marktstart: 2017. Der neue Panamera kommt ein Jahr nach der Limousine auch als Kombi. Das Design gab bereits die Studie "Sport Turismo" vor, die Serienversion bekommt ein flacheres Dach und eine stärker ausgeprägte C-Säule. Wie es sich für einen Kombi gehört, soll auch der Panamera Sport Turismo jede Menge Platz hinter der neu designten Heckklappe bieten.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/2/8/6/7/BMW-5er-Touring-1200x800-efbd1f19f4246ce7.jpg
BMW 5er Touring; Marktstart: Ende 2017. Der 5er Touring startet ein paar Monate nach der Limousine. Gegenüber dem Vorgänger soll das Heck deutlich sportlicher gezeichnet werden. Auf das Platzangebot... 
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/2/8/6/7/BMW-5er-Touring-1200x800-d5a74441bef2b122.jpg
... hat das aber keinen Einfluss, im Gegenteil: Obwohl der 5er bis auf wenige Zentimeter dem Format des aktuellen Modells entspricht, wächst das Gepäckabteil um 20 auf rund 580 Liter. Technisch profitiert er von allen Neuerungen der Limousine: neue Motoren, neues Bediensystem und autonomes Fahren bis 130 km/h.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/2/8/6/7/Audi-A6-Avant-1200x800-238bc1a610d75aff.jpg
Audi A6 Avant; Marktstart: Frühjahr 2018. Ein Jahr nach der Limousine legt Audi den neuen A6 Avant nach. Der wird noch sportlicher, noch luxuriöser und noch dynamischer als bisher. Vor allem der...
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/2/8/6/7/Audi-A6-Avant-1200x800-b07696d3c750df11.jpg
... RS 6 Avant sieht aus, als könne er vor Kraft kaum laufen. Unter der Haube kommen die Motoren aus der Limousine zum Einsatz, also TFSI- und TDI-Aggregate mit zwei Liter Hubraum in den Basismodellen, ein Top-Diesel mit E-Verdichter und natürlich Hybrid-Modelle.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/2/8/6/7/VW-Golf-Variant-1200x800-c885b4b14d4ccea9.jpg
VW Golf VIII Variant ; Marktstart: 2018. Nur kurz nach der Steilheck-Variante kommt auch der Kombi. Er soll deutlich kantiger und sportliche werden als das aktuelle Modell.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/2/8/6/7/Skoda-Superb-Combi-Illustration-1200x800-4b683ebe41029001.jpg
Skoda Superb Combi Facelift; Preis: Vermutlich ab 27.000 Euro; Marktstart: 2018: Der Superb ist noch nicht lange auf dem Markt und hat ordentlich Design-Punkte für Skoda gesammelt. Doch das Facelift steht schon in den Startlöchern, dann tritt das Flaggschiff mit einer markanteren Front und dreieckigen Rückleuchten noch etwas selbstbewusster auf.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/4/2/8/6/7/BMW-3er-Touring-1200x800-c6c8e027612b7921.jpg
BMW 3er Touring; Marktstart: 2018. Die kommende 3er-Generation (G20) bezieht ihre Plattform in den Grundzügen vom neuen 7er. Sie soll sich radikal von der aktuellen Generation unterscheiden und steckt voller Hightech. Antriebsseitig geht der neue 3er als Plug-in-Hybrid mit Vierzylinder-Benziner sowie als eDrive Sport mit etwa 90 Kilowattstunden-Akku an den Start. Aber es geht auch bodenständiger, die bekannten Drei-, Vier- und Sechszylinder mit bis zu 500 PS im M3 werden weiterhin angeboten.