Zur Homepage

Anhängekupplung nachrüsten: So geht's

Fotos zu Anhängekupplung nachrüsten
An den Haken: So ein Hänger ist eine praktische Sache. Die zulässigen Anhängelasten stehen in den Papieren.
Bild: Ralf Timm
Fotos zu Anhängekupplung nachrüsten
Hakenpuzzle: Elektrosatz und Kupplung von Rameder.
Bild: Ralf Timm
Fotos zu Anhängekupplung nachrüsten
Der Einbau Schritt für Schritt: 1. Den Stoßfänger und den dahinterliegenden Stahlträger abschrauben. Vorsicht, lackiert!
Bild: Ralf Timm
Fotos zu Anhängekupplung nachrüsten
2. Das Heckblech bohren, hier müssen die Bolzen zum Anschrauben des Trägers durch.
Bild: Ralf Timm
Fotos zu Anhängekupplung nachrüsten
3. Träger: Der starke Rahmen ist erforderlich, um die hohen Zugkräfte in die Fahrzeugkarosserie zu übertragen, schließlich darf der Zafira 1300 kg ziehen.
Bild: Ralf Timm
Fotos zu Anhängekupplung nachrüsten
4. Kabel: Bei uns ist der E-Satz für den Anschluss an den Zafira vorbereitet. Vorteil: Ein genauer Anschlussplan liegt bei, und die Stecker passen.
Bild: Ralf Timm
Fotos zu Anhängekupplung nachrüsten
5. Steckdose: Nach Plan sind 13 dünne Kabel anzuschließen. Das ist eine fummelige Geduldsprobe, aber dank farbiger Litzen kein Problem.
Bild: Ralf Timm
Fotos zu Anhängekupplung nachrüsten
6. Stoßfänger: Mit einer Stichsäge muss eine kleine Aussparung in die Kunststoffkante gesägt werden. Ein Schnittmuster erleichtert das Anzeichnen.
Bild: Ralf Timm
Fotos zu Anhängekupplung nachrüsten
7. Fertig und nicht zu sehen – der große Vorteil der abnehmbaren Anhängerkupplung. Dafür ist sie aber rund doppelt so teuer wie eine starre. Eine Anhängerkupplung steigert den Nutzwert eines Autos deutlich. Der Einbau ist nur was für geübte Schrauber. Preis inklusive Einbau: ab 470 Euro. Schwierigkeitsgrad: für Fortgeschrittene.
Bild: Ralf Timm
Fotos zu Anhängekupplung nachrüsten
Für den Transport von Fahrrädern gibt es auch andere clevere Lösungen ohne Haken, beispielsweise den Fahrradträger von Westfalia. 1. Schritt: Demontage: Der Stoßfänger muss runter. Der Arbeitsaufwand ist vergleichbar mit dem Einbau einer Standardkupplung.
Bild: Ralf Timm
https://i.auto-bild.de/ir_img/8/3/4/1/6/3/Fotos-zu-Anhaengekupplung-nachruesten-729x486-2916665bc9649037.jpg
2. Anzeichnen: Mittig hinter dem Nummernschildhalter wird ein Loch für die Aufnahme in den Stoßfänger gesägt.
Bild: Ralf Timm
https://i.auto-bild.de/ir_img/8/3/4/1/6/3/Fotos-zu-Anhaengekupplung-nachruesten-729x486-9e62889cbba4a210.jpg
3. Abklappen: Nach der Montage verdeckt ein spezieller Kennzeichenhalter mit Scharnier die Öffnung zur Trägeraufnahme.
Bild: Ralf Timm
https://i.auto-bild.de/ir_img/8/3/4/1/6/3/Fotos-zu-Anhaengekupplung-nachruesten-729x486-c4db2e7eedd208ba.jpg
4. Einfach einstecken: Im Vierkantrohr ist der Elektroanschluss des Fahrradträgers montiert. Super, kein Kabelsalat!
Bild: Ralf Timm
https://i.auto-bild.de/ir_img/8/3/4/1/6/3/Fotos-zu-Anhaengekupplung-nachruesten-729x486-63675287e5bd90d7.jpg
5. Aufklappen: Der Träger lässt sich mit wenigen Handgriffen für den Fahrradtransport am Fahrzeugheck vorbereiten.
Bild: Ralf Timm
https://i.auto-bild.de/ir_img/8/3/4/1/6/3/Fotos-zu-Anhaengekupplung-nachruesten-729x486-7f75407f7f914cfd.jpg
Nicht nur Fahrräder finden Platz, es gibt auch eine große Gepäckkiste.
Bild: Ralf Timm
https://i.auto-bild.de/ir_img/8/3/4/1/6/3/Fotos-zu-Anhaengekupplung-nachruesten-729x486-24b270a8db127326.jpg
6. Transportieren: Für den Rädertransport ist der Träger perfekt, einzig der Preis und die noch fehlende Modellvielfalt stören. Preis inklusive Einbau: 1200 Euro. Schwierigkeitsgrad: für Fortgeschrittene. Dauer: ca. fünf Stunden.
Bild: Ralf Timm