Zur Homepage

Apple iCar und Co: Autonom fahrende Autos

Apple iCar und Co: Autonom fahrende Autos
Bis 2021 möchte BMW mit Hilfe des Chipherstellers Intel und dem Assistenzsystem-Spezialisten Mobileye ein vollständig autonom fahrendes Auto entwickeln. Der Projektname "BMW iNext" deutet es schon an: Das autonome E-Auto ergänzt die i-Fahrzeug-Palette der Münchener.
Apple iCar und Co: Autonom fahrende Autos
Auf den Straßen von San Francisco wurde Chevrolets Stromer Bolt (kommt auch als Opel nach Deutschland) mit Sensoren und Kameras auf dem Dach gesehen. Die zwei Fahrzeuge kamen aus der Richtung von Cruise Automation, einem Start-up, das General Motors kürzlich gekauft hat und das sich auf automatisiertes Fahren spezialisiert hat. General Motors hatte angekündigt, ...
Apple iCar und Co: Autonom fahrende Autos
... dass selbstfahrende Bolts demnächst als Taxen und für Mobilitätsservices zum Einsatz kommen sollen. Die Prototypen scheinen eine erste Vorstufe dafür zu sein. Langfristig ist mit einem Serieneinsatz zu rechnen.
Apple iCar Illustration
Apple arbeitet an einem eigenen Auto – es sollte eigentlich 2019, doch laut Medienberichten zieht sich die Entwicklung hin. Ein Elektroantrieb scheint gesetzt, autonomes Fahren langfristig auch. AUTO BILD hat drei Zeichner beauftragt, ihre Vision dieses Apple-Autos abzubilden. So sieht der Entwurf von Lars Sältzer, genannt Larson, aus: Front und Heck des One-Box-Vans ...
Bild: Larson
Apple iCar und Co: Autonom fahrende Autos
... sind komplett gleich, das Auto ist in beide Richtungen fahrbar.  
Bild: Larson
Apple iCar und Co: Autonom fahrende Autos
Das ist Radovan Varicaks Zeichnung. Er ist der Meinung, dass es beim iCar nicht auf die Form ankommt.
Bild: R. Varicak
Apple iCar und Co: Autonom fahrende Autos
Andrei Avarvarii findet, dass ein Apple-Auto dem simplen, minimalistischen Stil folgen sollte, der Apple-Produkte so berühmt gemacht hat. Woran andere Hersteller in Sachen "Automes Fahren" arbeiten, sehen sie auf den folgenden Bildern: Mercedes ...
Bild: A. Avarvarii
Mercedes Studie F015
... sorgte zuletzt mit der autonom fahrenden Studie F015 für Aufsehen: Schon das Design des 5,22 Meter langen, über zwei Meter breiten und 1,53 Meter hohen Dickschiffs ist eine Kampfansage an die Traditionalisten. Denn aus dem ebenso schicken wie statusbewussten Stufenheck wird ein Monolith, der wie ein Van aus dem Windkanal alle gängigen Vorstellungen sprengt und die Idee vom seligen Renault Avantime als Großraumcoupé noch ein paar Jahrzehnte weiterspinnt.
Bild: Werk
Mercedes Studie F015
Wirklich spannend wird es, wenn sich die gegenläufigen Saloon-Doors öffnen und den Blick in den Innenraum freigeben. Der ist bei 3,60 Metern Radstand und einem topfebenen Boden nicht nur ungeheuer geräumig und luxuriös wie eine Lounge im Fünf-Sterne-Hotel, sondern er überrascht vor allem mit einem einzigartigen Sitz- und Bedienkonzept. So schwenken sich den Insassen vier elegante Lounge-Chairs entgegen, die in der ersten Reihe tatsächlich drehbar montiert sind.
Bild: Werk
Autos die selber fahren
Nicht nur Pkw werden in Zukunft von alleine fahren. Daimlers Nutzfahrzeugtochter Freightiner erprobt in den USA bereits den ersten selbstfahrenden Lkw.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/1/1/9/6/9/Autos-die-selber-fahren-1200x800-b96ece0a90973bf2.jpg
Sobald der Truck auf dem Highway ist, kann der Fahrer das Steuer der Technik überlassen und sich zum Beispiel um die Büroarbeit kümmern.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/1/1/9/6/9/Apple-iCar-und-Co-Autonom-fahrende-Autos-1200x800-cb2ea67e97b2fbc4.jpg
Volvo kündigt für 2019 ein vollelektrisches Auto mit Schnellladefunktion und 500 Kilometern Reichweite an. Die Studie Concept 26 ist ein Innenraumkonzept für autonome Fahrzeuge – 26 steht hierbei für die durchschnittlichen Minuten, die Menschen täglich benötigen, um zur Arbeit zu pendeln. Das Concept 26 ...
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/1/1/9/6/9/Apple-iCar-und-Co-Autonom-fahrende-Autos-1200x800-9f3b809126d5979c.jpg
... soll die Möglichkeit bieten, zu fahren, zu arbeiten oder zu entspannen. Ein neues Sitzkonzept passt sich diesen drei Modi an. Im autonomen Modus weicht das Lenkrad vom Fahrer zurück, der Sitz geht in die Liegeposition und aus dem Armaturenbrett fährt ein großes Display.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/1/1/9/6/9/Autos-die-selber-fahren-1200x800-1b4fac20ba0f4704.jpg
Mit zwei Modellen demonstriert Audi derzeit, wie weit sie in der Autonomie-Forschung sind. Da ist zum einen der RS 7, der auf der Rennstrecke Bestzeiten fährt, ohne dass ein professioneller Fahrer hinter dem Steuer sitzt.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/1/1/9/6/9/Autos-die-selber-fahren-1200x800-f4708febabd69313.jpg
Mit dem "normalen" A7 beweist Audi, dass sie auch im Straßenverkehr erfolgreich selbstlenkend unterwegs sind.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/1/1/9/6/9/Autos-die-selber-fahren-1200x800-31626a9dae9c320c.jpg
Auch wenn die autonome Studie Chevrolet-FNR mit ihren zweiteiligen "Libellen"-Flügeln, den Kristalllaserlichtern und der gläsernen Kuppel aussieht, als sei sie direkt aus einem "Transformers"-Film gerollt, handelt es sich hier doch um die automobile Zukunftsvision des US-Konzerns.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/1/1/9/6/9/Autos-die-selber-fahren-1200x800-8c751cbd8e5ced17.jpg
Das Auto fährt dank diverser Sensoren und einer Radarantenne auf dem Dach selbstverständlich autonom. Wer selber lenken möchte, muss nur mit den Fingern wedeln, denn Gestensteuerung gehört ebenfalls zum Programm. Angetrieben wird der autonome Zukunfts-Chevy von vier Elektromotoren, die an den nabenlosen Rädern sitzen.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/1/1/9/6/9/Autos-die-selber-fahren-1200x800-b45be2465cff94f4.jpg
Zulieferer Bosch hat einen Tesla Model S aufgemotzt: Der Stromer kann im Straßenverkehr nun autonom fahren. Möglich macht es die sensible Extratechnik der schwäbischen Tüftler. Insgesamt 50 zusätzliche Komponenten sind drin. Ringsum am Wagenwurden kleine schwarze Kästchen montiert: Diese Laserscanner tasten den Nahbereich ums Auto ab. Zusätzlich schaut eine Kamera vorn im Stoßfänger bis zu 300 Meter weit in die Ferne.
Bild: Bernd Hanselmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/1/1/9/6/9/Autos-die-selber-fahren-1200x800-0094d5c1333d455a.jpg
Hinter der Windschutzscheibe ist noch eine Kamera mit zwei Objektiven angebracht. Die Stereolinse erkennt Fahrspuren, Verkehrsschilder und misst die Entfernung zum vorausfahrenden Wagen. Auf dem Heckdeckel thront ein Antennen-Pilz, der auf den Zentimeter genau GPS-Signale empfängt.
Bild: Bernd Hanselmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/1/1/9/6/9/Autos-die-selber-fahren-1200x800-8113fac9b3e49096.jpg
Auch Apples großer Konkurrent Google forscht eifrig und hat die ersten Prototypen seiner selbstfahrenden Autos aus eigener Entwicklung auf öffentliche Straßen gebracht.
Bild: google
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/1/1/9/6/9/Autos-die-selber-fahren-1200x800-8982aa7efd81c9e0.jpg
Die Stadtwagen sollen in der Zukunft ausschließlich vom Computer gesteuert werden und ohne Lenkrad und Pedale auskommen. Für die Testfahrten musste der Konzern allerdings noch provisorische Bedienelemente einbauen.
Bild: google