Zur Homepage

Aston Martin Rapide S (2013): Mehr Kraft und Eleganz

Aston Martin Rapide S
Auf dem Genfer Autosalon 2013 zeigt Aston Martin den neuen Rapide S. Neu ist neben dem "S" im Namen auch das Design und jede Menge Technik. 
Bild: Werk
Aston Martin Rapide S
Der über fünf Meter lange Rapide S fällt auch dem flüchtigen Betrachter durch seine stark überarbeitete Front mit neu gestaltetem Kühlergrill ins Auge.
Bild: Werk
Aston Martin Rapide S
Am Heck weisen lediglich eine leicht vergrößerte Abrisskante, die dezent modifizierte Schürze und der obligatorische Schriftzug auf den Modellwechsel hin.
Bild: Werk
Aston Martin Rapide S
Unter der Haube tut sich dafür umso mehr. Der aus dem Vorgänger bekannte Sechsliter-V12 liegt jetzt tiefer im Motorraum und knurrt 558 PS und 620 Newtonmeter Drehmoment auf die Straße. 
Bild: Werk
Aston Martin Rapide S
Bisher waren es "nur" 477 PS und 600 Newtonmeter. Damit soll der Rapide S 0,3 Sekunden schneller von 0 auf 100 sprinten und zehn km/h schneller sein als bisher. Heißt in Zahlen: 4,9 Sekunden auf 100 km/h und 306 km/h Spitze. 
Bild: Werk
Aston Martin Rapide S
Der viersitzige Nobel-Brite hat nun also auch die 300-km/h-Hürde geknackt. Den Verbrauch des neuen Rapide S gibt Aston Martin mit durchschnittlich 12,4 Liter an. Sein Vorgänger genehmigte sich noch fast 15 Liter auf 100 Kilometer.
Bild: Werk
Aston Martin Rapide S
Neben der angehobenen Leistung soll die 1990 Kilogramm schwere Limousine mit einem angepassten DSC (Anti-Schleuder-Programm) und einem überarbeiteten Dämpfersystem punkten. Das erlaubt, per Tastendruck die Kennlinien von Dämpfern, Lenkung und Gaspedal zu verändern.
Bild: Werk
Aston Martin Rapide S
Ab Februar kann der neue Rapide S bestellt werden. Was der knapp 560 PS starke Brite kosten soll, ist noch nicht bekannt. Sein Vorgänger stand mit einem Basispreis von rund 190.000 Euro in der Preisliste.
Bild: Werk
Aston Martin Rapide S
Lust auf Karbon? Ein optionales Paket stattet Frontsplitter, Heckdiffusor, Spiegelkappen ...
Bild: Werk
Aston Martin Rapide S
... und Heckleuchten entsprechend aus. Gewohnter Luxus im Innenraum. Pianolack und neue Materialien machen den Rapide S noch schicker.
Bild: Werk
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/5/6/4/7/1/Aston-Martin-Rapide-S-729x486-f18cfb270a6d3662.jpg
Im Fond halten zwei luxuriöse Einzelsitze die Passagiere auch bei forscher Gangart an Ort und Stelle.
Bild: Werk
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/5/6/4/7/1/Aston-Martin-Rapide-S-729x486-f50094c1208993ae.jpg
Auf Wunsch werden Sitze und Lenkrad mit zweifarbigem, perforiertem Leder bezogen.
Bild: Werk
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/5/6/4/7/1/Aston-Martin-Rapide-S-729x486-1b4c39f8be015ebe.jpg
Ab Februar kann der neue Rapide S bestellt werden.
Bild: Werk
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/5/6/4/7/1/Aston-Martin-Rapide-S-729x486-b1915c3263e1b36c.jpg
Mehr Details zum frischen Rapide S? Dann einfach weiterklicken!
Bild: Werk
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/5/6/4/7/1/Aston-Martin-Rapide-S-729x486-c74ebcb0d6e9af2a.jpg
Bild: Werk
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/5/6/4/7/1/Aston-Martin-Rapide-S-729x486-4c423cf90e49cefd.jpg
Bild: Werk
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/5/6/4/7/1/Aston-Martin-Rapide-S-729x486-fa5a8e30d721fbd1.jpg
Bild: Werk
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/5/6/4/7/1/Aston-Martin-Rapide-S-729x486-a93d7f6b0c8af41e.jpg
Bild: Werk
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/5/6/4/7/1/Aston-Martin-Rapide-S-729x486-9059328635c70200.jpg
Bild: Werk
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/5/6/4/7/1/Aston-Martin-Rapide-S-729x486-970e60ff5e53b562.jpg
Bild: Werk