Zur Homepage

Audi A3 g-tron: So fährt der A3 ohne CO2

Audi A3 g-tron
Ab sofort kann der Audi A3 g-tron vorbestellt werden. Der offizielle Listenpreis für das Erdgas-Auto beträgt 25.900 Euro, dazu kommt ...
Bild: Werk
Audi A3 g-tron
... eine monatliche Gebühr von 14,95 Euro für die Audi e-gas Tankkarte. Das e-gas-Konzept soll dafür sorgen, dass die CO2-Bilanz des A3 g-tron immer ausgeglichen bleibt – denn die gleiche Menge des an einer der 650 Partner-Tankstellen getankten Gases will Audi dem deutschen Erdgasnetz aus eigener Produktion wieder zufügen. Das Audi-Gas besteht aus synthetisch hergestelltem Methan.
Bild: Werk
Audi A3 g-tron
Dem 110 PS starken Vierzylinder ist es allerdings egal, welche Gas-Abfüllung er tankt. In elf Sekunden soll er auf Tempo 100 sein und bei Bedarf bis zu 190 km/h schnell werden. Im Mittel sollen dennoch 3,5 Kilogramm Erdgas für 100 Kilometer reichen. Und die kosten gerade mal 4,03 Euro – beim vergleichbaren Benziner (1.2 TFSI/105 PS) wird mal eben das Doppelte fällig.
Bild: Werk
Audi A3 g-tron
Also Gas geben? Im Prinzip ja, doch der g-tron kostet mit rund 29.000 Euro etwa 6500 Euro Aufschlag. Und weil Audi offensichtlich um das lückenhafte Netz der Gastankstellen weiß, steckt auch noch ein 50-Liter-Benzintank im Heck – so schrumpft der Kofferraum um 100 auf 280 Liter.
Bild: Werk
Audi A3 g-tron
Benzinstutzen, daneben kleiner Erdgaszapfen – zusammen reicht’s für 1300 Kilometer. Die technischen Daten des A3 g-tron im Überblick: 110 PS • 190 km/h Spitze • 0–100 km/h in 11,0 s • Verbrauch: 3,5 kg Erdgas/100 km.
Bild: Hersteller
Audi A3 e-tron
Der Audi A3 kann auch elektrisch. Mehr Infos zum A3 e-tron gibt es hier!
Bild: Werk