Zur Homepage

Audi A7/Mercedes CLS im ersten Vergleich

Audi A7/Mercedes CLS im Vergleich: Bilder
Audi und Mercedes haben ihre viertürigen Coupés neu aufgelegt. Doch wer bietet mehr und ist innovativer: Audi A7 Sportback oder Mercedes CLS? AUTO BILD vergleicht die beiden Modelle miteinander. Bei den Abmessungen nehmen sich beide Coupés so gut wie nichts: Der A7 ist 4,97 Meter lang, 1,91 Meter breit und 1,42 Meter hoch. Der CLS ist dagegen 4,99 Meter lang, 1,89 Meter breit und 1,41 Meter hoch.
Bild: Auto Bild Montage Daimler AG / Audi AG
Audi A7/Mercedes CLS im Vergleich: Bilder
Designtechnisch nehmen beide Coupés Anleihen bei anderen Modellen ihrer jeweiligen Markenfamilie. Der A7 hat einen breiteren und vor allem tieferliegenden Grill, die Haube ist mit prägnanten Falzen versehen, die sofort an den A5 erinnern. Der CLS greift Elemente des Sportwagens AMG GT auf – etwa den nach unten öffnenden Frontgrill.
Bild: Auto Bild Montage Daimler AG / Audi AG
Audi A7/Mercedes CLS im Vergleich: Bilder
Bei beiden Autos ist die Motorhaube nach unten gezogen, beim CLS soll dieses Design an das Profil eines Hais erinnern. Seitlich betrachtet werden die extrem hochgezogenen Türen des CLS sichtbar, die beim A7 nicht so extrem ausfallen. Während die Scheinwerfer beim Mercedes schlitzförmiger werden, bleiben sie beim Audi braver und näher am Vorgänger.
Bild: Auto Bild Montage Daimler AG / Audi AG
Audi A7/Mercedes CLS im Vergleich: Bilder
Technikfans können sich wahrscheinlich für das Heck des A7 begeistern: Die einzelnen Rückleuchten ersetzt ein durchgängiges Lichtband mit integrierten, animierten Blinkern. Bei Mercedes sind die Rückleuchten zweigeteilt und weniger auffällig. Das Augenmerk liegt auf den Endrohren, die sich als chromfarbene Akzente von der schwarzen Stoßstange abheben.
Bild: Auto Bild Montage Daimler AG / Audi AG
Audi A7/Mercedes CLS im Vergleich: Bilder
Während der Innenraum im A7 sehr technisch wirkt, steht bei Mercedes das Design im Vordergrund. Die Anzahl an Knöpfen und Schaltern ist sehr reduziert, die meisten Flächen und auch die Lüftungsdüsen sind rund. Audi setzt dagegen auf eckige Elemente, hat allerdings auch die meisten Knöpfe im Innenraum ersetzt.
Bild: Auto Bild Montage Daimler AG / Audi AG
Audi A7/Mercedes CLS im Vergleich: Bilder
Im neuen A7 kommen drei Bildschirme zum Einsatz. Zwei mittig für Infotainment und Klimaanlage, ein weiterer ersetzt die Tachoeinheit. Der CLS hat zwei nebeneinander angebrachte Displays, die auf Wunsch mit einem durchgehenden Deckglas verbunden sind. Wie beim Audi ersetzt auch hier ein Bildschirm Tacho und Drehzahlmesser, alle anderen Funktionen werden über das auf das Armaturenbrett aufgesetzte Zentraldisplay gesteuert.
Bild: Auto Bild Montage Daimler AG / Audi AG
Audi A7/Mercedes CLS im Vergleich: Bilder
Zum Start der neuen Generation gibt es den A7 mit dem 340 PS starken Dreiliter-V6-TFSI. Mercedes setzt auf drei Reihensechszylinder: Einen Diesel in zwei Leistungsstufen (286 und 340 PS) sowie einen Dreiliter-Benziner mit 367 PS. Während beim CLS allerdings nur die Topmotorisierung als Mildhybird kommt, stattet Audi alle V6 mit dem System aus.
Bild: Auto Bild Montage Daimler AG / Audi AG
Audi A7/Mercedes CLS im Vergleich: Bilder
Bleibt nur noch die Preisfrage: Audi hat den Basistarif für den A7 bereits bekannt gegeben. Mindestens 67.800 Euro kostet das Coupé. Mercedes verrät bisher nur, dass der CLS nicht teurer als der Vorgänger werden soll – der startet bei 54.800 Euro.
Bild: Auto Bild Montage Daimler AG / Audi AG