Zur Homepage

Autosalon Paris 2016: Geschmackssachen

Autosalon Paris 2016: Geschmackssachen
Autos und Emotionen sind mindestens so eng verbunden wie Paris und die Liebe. Nicht immer erklärbar – aber auf jeden Fall intensiv! Auf dem Pariser Autosalon zeigen die AUTO BILD-Redakteure, wo sie pures Glück empfinden oder fragend stehen bleiben. Vorsicht: Dieser Messe-Rundgang ist garantiert subjektiv und gespickt mit individuellen Meinungen!
Bild: Autobild
Autosalon Paris 2016: Geschmackssachen
Boris Pieritz *wow*: Opel Ampera-e "Na endlich, der Ampera-e ist da! Das macht mich froh. Opel schickt ein komplett neu entwickeltes Elektroauto ins emissionsfreie Fahrgeschäft. Der Zwilling des Chevrolet Bolt überzeugt auf den ersten Blick: genug Platz für fünf Insassen, ...
Bild: Autobild
Autosalon Paris 2016: Geschmackssachen
... modernes, vernetztes Cockpit mit Opel OnStar, Apple CarPlay und Android Auto. Dazu ordentlich Reichweite (laut Opel über 500 Kilometer) und auf den ersten Metern ein Sprintvermögen wie ein Sportwagen. Der Kofferraum ist mit 381 Litern für diese Fahrzeugklasse üppig, da das Batterie-Package im Unterboden verbaut ist. Die Paris-Premiere des Ampera-e ist ein wichtiger und richtiger Schritt in eine elektrisierende Zukunft!"
Bild: Thomas Starck
Autosalon Paris 2016: Geschmackssachen
Boris Pieritz *traurig*: Renault Trezor "Ich bin ein Fan der Marke Renault. Designer Laurens van den Acker macht aus meiner Sicht einen klasse Job, von Twingo bis Talisman sprechen mich die Autos optisch extrem an. Die – für französische Verhältnisse – recht sportlichen Fahrwerksabstimmungen treffen ebenfalls meinen Nerv. Auch die futuristischen Sportwagen-Studien, die Renault Jahr für Jahr auf die internationalen Messen schleppt, sind durchweg wunderschön. Wie hier ...
Bild: Autobild
Autosalon Paris 2016: Geschmackssachen
... in Paris die Elektro-Studie Trezor, die viele Blicke der Messebesucher auf sich zieht. Schade nur, dass die Konzepte meist nicht durchentwickelt werden, sondern irgendwann im Nichts verpuffen. Mehr Mut, Renault, ich will endlich euren ersten Elektro-Sportwagen auf der Straße sehen! Stellt euch diese Zeile vor: "Renault greift den Tesla Model S an"."
Bild: Werk
Autosalon Paris 2016: Geschmackssachen
Max Bitter *begeistert*: Nissan Micra "Stellen wir uns vor, der Nissan Micra geht zur Schule. Er wäre der Typ, der ab und an zu Geburtstagen eingeladen wird, aber für die Wahl zum Klassensprecher reicht es nicht. Gerade wegen seines äußeren Erscheinungsbildes wird er oft gehänselt. Doch das ist jetzt vorbei! Die neuen Klamotten, der Besuch beim Frisör und das Ergebnis aus dem Fitnessstudio können sich sehen lassen. Richtig gut sieht er aus und ist kaum mehr wiederzuerkennen. So könnte es auch mit der Wahl zum Klassensprecher klappen."
Bild: Autobild
Autosalon Paris 2016: Geschmackssachen
Max Bitter *begeistert*: Porsche Panamera "Der Panamera ist von vorne gar nicht sofort als neu zu erkennen. Schon der Vorgänger hat es mir angetan! Warum? Schwer zu sagen, denn mit vier Leuten will man im Panamera eigentlich eh nicht fahren. Aber man könnte, wenn man denn will! Sehr gut im Innenraum finde ich neben den ganzen digitalen Anzeigen den analogen Drehzahlmesser. Porsche weiß halt, was sich gehört!"
Bild: Autobild
Autosalon Paris 2016: Geschmackssachen
Max Bitter *unglücklich verliebt*: Land Rover "Wo bist du nur? Wieso hast du mir das angetan? Ich vermisse dich! Mein geliebter Defender hat mich verlassen. Zugegeben, nicht aus heiterem Himmel. Er hat mehrfach angedroht, zu gehen! Ich habe es aber nicht ernst genommen, doch jetzt ist er tatsächlich weg. Es ist zwar naiv, aber ich bin trotzdem mal bei dir zu Hause vorbeigegangen – um zu gucken, ob du wieder da bist."
Bild: Autobild
Autosalon Paris 2016: Geschmackssachen
Christopher Clausen *wütend*: VW I.D. "Nein, gegen den I.D. an sich habe ich nichts. Es ärgert mich nur unglaublich, dass VW zum Thema elektrisches Fahren schon wieder nur eine Studie auf die Messe stellt. 2019 soll der Wagen serienreif sein, mit rund 600 Kilometern Reichweite. Ernsthaft? Mit dem neuen Ampera-e verspricht Opel schon heute 500 Kilometer. Ich will keinen verspielten Technik-Kram und Ankündigungen, sondern praxistaugliche Lösungen. Und das nicht erst im drei Jahren!"
Bild: Autobild
Autosalon Paris 2016: Geschmackssachen
Christopher Clausen *unschlüssig*: Suzuki Ignis "Ich kann mich nicht entscheiden: Ist der neue Suzuki Ignis nun knuffig oder grässlich? Die Front des kleinen Flitzers ist extrem gut geraten. Große Scheinwerfer schauen die Umwelt freundlich an – aber dann ...
Bild: Autobild
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/7/5/7/1/5/1/Autosalon-Paris-2016-Geschmackssachen-1200x800-a2bf586c44eecd19.jpg
... kommt die Heckpartie. Da scheint den Designern die Luft ausgegangen zu sein. Ab der C-Säule wirkt der Ignis lieblos zusammengesetzt. Harmonie schaut anders aus."
Bild: Autobild
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/7/5/7/1/5/1/Autosalon-Paris-2016-Geschmackssachen-1200x800-64c783ca46a62011.jpg
Peter R. Fischer *staunend*: Honda Civic Type R Prototype "Überraschung! Der aktuelle Honda Civic Type R ist noch nicht mal ein Jahr auf dem Markt, da präsentieren die Japaner schon den nächsten Kompakt-Brenner – erst mal nur als Concept Car. Hoffentlich dauert es bis zur Serienreife nicht genauso lange wie beim aktuellen Type R. Der wurde gefühlt zehn Mal als Studie gezeigt, bevor er in Produktion ging."
Bild: Autobild
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/7/5/7/1/5/1/Autosalon-Paris-2016-Geschmackssachen-1200x800-a26f04b34cdcca64.jpg
Peter R. Fischer *begeistert*: BMW X2 "Was für ein grimmiger Look! Die Front vom BMW Concept X2 hat's mir echt angetan. Diese riesigen Nieren, die Lufteinlässe, die böse blinzelnden LED-Scheinwerfer mit den blauen X-Logos – dafür gibt's mein Like. Jetzt bitte möglichst viel in die Serienversion retten!"
Bild: Autobild
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/7/5/7/1/5/1/Autosalon-Paris-2016-Geschmackssachen-1200x800-12b7d986fba8fd81.jpg
Peter R. Fischer *albern*: Smart Ed Banger Style "Na, erinnert sich noch jemand an Mr. Oizo und seinen Flat Beat aus der Jeans-Werbung? Smart anscheinend ja, denn das französische Elektro-Musik-Label "Ed Banger" hat diesen Smart gestylt. Bei diesem Bunte-Kuh-Design bekommt man gleich gute Laune."
Bild: Autobild
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/7/5/7/1/5/1/Autosalon-Paris-2016-Geschmackssachen-1200x800-ef12f318da730e91.jpg
Sebastian Varchmin *wow*: Toyota C-HR "Ein echt überraschendes Auto! Was den "Ich-bin-anders-Faktor" angeht, fährt der C-HR mit Sicherheit auf Augenhöhe mit dem Nissan Juke. Als die Designer den Griff für die Fondtüren entwarfen, hatten sie bestimmt einige Flaschen Sake intus."
Bild: Autobild
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/7/5/7/1/5/1/Autosalon-Paris-2016-Geschmackssachen-1200x800-b4b4bc2a104b65e2.jpg
Sebastian Varchmin *begeistert*: Skoda Kodiaq "Ein Typ wie ein Bär! Mit dem Kodiaq haben die Tschechen einen echten Kracher am Stand. Sitzt man drin, fühlt man sich geborgen und heimelig, alles ist da, wo man es gewohnt ist – und trotzdem fühlt es sich wie frisch tapeziert an. Von außen wirkt er bullig und breit, ohne dabei langsam und träge zu wirken. Ich mag den Kodiaq."
Bild: Autobild
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/7/5/7/1/5/1/Autosalon-Paris-2016-Geschmackssachen-1200x800-1f50d0a5da6c9dcc.jpg
Robin Hornig *verliebt*: Subaru WRX STi "Mein Herz schenke ich dem Subaru WRX STi. Der Japaner hat ein ganz, ganz kleines Facelift bekommen. Das beste daran: Zur Modellpflege 2016 senkt Subaru den Preis! In der Basisvariante "Active" kostet die kompakte Sportlimousine mit Allradantrieb 41.550 Euro – 350 Euro weniger als bei der Vorstellung 2014. Und obwohl der Einstiegspreis sinkt, wertet Subaru die Serienausstattung auf. Aber Stopp ...
Bild: Autobild
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/7/5/7/1/5/1/Autosalon-Paris-2016-Geschmackssachen-1200x800-863741a244e75e60.jpg
Robin Hornig *wütend*: Subaru BRZ Das Facelift hat im Gegensatz zur 2014er-Version einen hellen Dachhimmel – der hier ist aber dunkel. Also doch kein Facelift. Und sofort gibt's das wütende Gesicht: Das hier ist eine Automesse und kein Museum. Hier möchte ich Neuheiten sehen. Noch wütender werde ich, wenn dann auch noch das größere Facelift vom Kompaktsportler BRZ fehlt. Das kam doch schon zum Frühsommer raus, kurz nachdem in den USA der geliftete Toyota GT86 gezeigt wurde!"
Bild: Autobild
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/7/5/7/1/5/1/Autosalon-Paris-2016-Geschmackssachen-1200x800-ca69ad0ee5dc8863.jpg
Robin Hornig *begeistert*: Dacia "Die Renault-Tochter hat die Facelifts von Dacia Logan und Sandero dabei – also wirklich und in Metall auf dem Messeboden. Dacia verpasst dem kleinen Crossover und dem Kombi das neue Markengesicht. Den Grill mit den rechteckigen Chrom-Elementen auf schwarzem Grund kennen wir vom Duster. Was mir besonders gefällt: Während beide Modelle leicht aufgewertet werden, dürfte es beim Preis kaum Veränderungen geben. Das Logan-Facelift sollte also nicht stark über dem aktuellen Einstiegspreis von knapp 8000 Euro liegen, ich tippe auf 8500 Euro. Wenn man die Wertstabilität im Hinterkopf hat, dann muss einem dieses Vernunftauto einfach gefallen."
Bild: Autobild
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/7/5/7/1/5/1/Autosalon-Paris-2016-Geschmackssachen-1200x800-56924927b4d44cb5.jpg
Stefan Voswinkel *amüsiert*: Toyota CH-R "Nein, ich wohne nicht in Entenhausen. Offenbar haben die Designer bei Toyota aber genau diese Straßen im Kopf gehabt, als sie den CH-R gezeichnet haben. Mal ganz ehrlich: Das bierernste Design eines VW muss es ja nun wirklich nicht sein – aber diese überzeichnete Karikatur eines SUVs nun auch nicht. Ich jedenfalls würde in diesem Toyota nicht gerne gesehen werden."
Bild: Autobild
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/7/5/7/1/5/1/Autosalon-Paris-2016-Geschmackssachen-1200x800-bea46b1ef2382b72.jpg
Stefan Voswinkel *begeistert*: Smart ED "Nie war der Smart smarter als jetzt. Mit dem Elektroantrieb wird er endlich zu dem ultimativen Stadtflitzer, als der er eh geplant war. Klar, 160 Kilometer Reichweite sind mit Blick auf die 500 Kilometer des Opel Ampera-e nicht berauschend – aber lange Strecken fahre ich eh mit der Bahn. Der kleine Akku hat vor allem einen Vorteil: Der Smart ed bleibt vergleichsweise günstig, kostet abzüglich der Kaufprämie unter 18.000 Euro. Ziemlich smart!"
Bild: Autobild
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/7/5/7/1/5/1/Autosalon-Paris-2016-Geschmackssachen-1200x800-0091ec421ef445aa.jpg
Stefan Voswinkel *verliebt*: Citroën CXperience "Ich gebe zu: Ich mag schrullige Autos. Und ich mag französische Autos. Also nicht viel für mich zu holen in den letzten Jahren. Wenn ich mir den CXperience so anschaue, stirbt die Hoffnung zuletzt. Eine große Limousine mit Schrägheck, die schon auf den ersten Blick ganz anders ausschaut als alle anderen Konkurrenten – genau das hat mir seit dem C6 gefehlt. Bauen! Mein Herz jedenfalls haben die Franzosen schon erobert!"
Bild: Autobild
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/7/5/7/1/5/1/Autosalon-Paris-2016-Geschmackssachen-1200x800-4e082bce10617c81.jpg
Dennis Petermann *wow*: Mitsubishi GT-PHEV Concept "Völlig unter Strom sind die Ingenieure von Mitsubishi. Mit dem GT PHEV Concept wollen sie das Herz ihrer Marke offenbar mit Elektroschocks wiederbeleben. Die SUV-Studie mit Plug-in-Hybridsystem hat quasi einen "Triple Motor" dabei. Die drei Elektromotoren haben den Designern offenbar aber auch ein paar Stromschläge verpasst. Jeder im Team durfte seine Visionen umsetzen, so scheint es. So richtig entscheiden, was das denn hier werden sollte, konnte man sich dann aber offenbar nicht. Hauptsache: RIESIG!"
Bild: Autobild
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/7/5/7/1/5/1/Autosalon-Paris-2016-Geschmackssachen-1200x800-01e04cb08e53a163.jpg
Dennis Petermann *albern*: Formula Giol "Auch Luciano Giol scheint ein bisschen zu viel an der Steckdose genuckelt zu haben. Aber sein Elektroauto ist wenigstens konsequent schräg: In der Zukunft ist wieder Platz für eigenständiges Design, und die E-Revolution hat die Chance, wieder völlig verrückte Autos hervorzubringen. Der hier gehört dazu! Zwei Elektromaschinen mit jeweils 37 kW bringen das Flying Crazy Car immerhin unter zehn Sekunden auf 100. Bei 160 ist Schluss, und mehr als 200 km sind auch nicht drin. Aber vielleicht will man auch nicht länger damit fahren."
Bild: Autobild