Zur Homepage

Bilder: Lancia Delta Integrale

Lancia Delta Integrale
Ein zickiger, sechsfacher Rallye-Weltmeister: der Lancia Delta Integrale. Zickig ist er jedoch nur in den falschen Händen. Der sportlich hochtalentierte Vierzylinder mit Turbolader, zwei Nockenwellen und Vierventiltechnik verlangt nach kundiger Hand und quittiert rücksichtslose Vollgas-Mentalität mit dem frühzeitigen Exitus.
Bild: Angelika Emmerling
Lancia Delta Integrale
Wenn sein Turbo Druck macht, schiebt der Delta urgewaltig voran. Und nichts verpufft, jeder Newtonmeter wird zu Vortrieb. Dabei läuft der Integrale gut geradeaus und zirkelt so locker-lässig durch alle Kurvenradien, dass es Ungeübten schnell bange werden kann. Muss es nicht, der Integrale kann es, solange der Pilot den griffigen Wildlederkranz des Lenkrads festhält.
Bild: Angelika Emmerling
Lancia Delta Integrale
Meist dürften die Grenzen des Fahrers deutlich unter denen seines Gefährts liegen, dessen Fahrwerk die Lancia-Techniker mit einer großen Portion Leidenschaft extrem schmackhaft abgestimmt haben. Dazu bremst ein Integrale so scharf wie er fährt. Er ist hart, aber nicht zu sehr, bietet jedoch mit vier Türen Alltagsqualitäten. Die nutzt natürlich kaum einer.
Bild: Angelika Emmerling
Lancia Delta Integrale
Wer den Integrale heute über kurvenreiche Bergstrecken treibt, dabei die Wartungsintervalle einhält und nicht ständig Vollgas gibt, wird den Spaß genießen. Sofern er nicht vergisst, den Motor nach jedem heißen Ritt ein paar Minuten im Stand laufen zu lassen, bis der Turbo sich auf Wohlfühl-Temperatur abgekühlt hat.
Bild: Angelika Emmerling
Lancia Delta Integrale
Martini 6 heißt dieses Sondermodell zur Feier des sechsten WM-Titels 1992. Nur 310 Exemplare wurden gebaut. Die raren Sondermodelle kosten heute ab rund 30.000 Euro, Tendenz stark steigend. Genügend Geld sollte jedoch ohnehin vorhanden sein: Kostverächter sind die Integrale nicht. Je nach Gasfuß setzen sie locker bis zu 20 Liter auf 100 Kilometer um.
Bild: Angelika Emmerling
Lancia Delta Integrale
Auf diese Idee muss man erst mal kommen: einen springenden Elefanten als Motorsport-Maskottchen einsetzten. Doch Lancia tat das seit den 50er-Jahren. Die Buchstaben HF dagegen weisen sportliche Lancia-Modelle aus: Sie stammen vom elitären Lancia-Fan-Zirkel "Club Hi.Fi."
Bild: Angelika Emmerling
Lancia Delta Integrale
Speziell für die Martini 6-Kleinserie entstand das türkisblaue Interieur samt roten Gurten. Ersatzteile sind kaum zu finden – und gute Autos entsprechend begehrt.
Bild: Angelika Emmerling
Lancia Delta Integrale
Volle Kontrolle: An Instrumenten und Kontrolllampen mangelt es dem Delta Integrale nicht. Die Delta-Elektrik leidet unter schlechten Masse-Anschlüssen. Italienisch eben, geschenkt, meist helfen Hausmittel.
Bild: Angelika Emmerling
Lancia Delta Integrale
Gekippt und quer passt der 16V-Vierzylinder unter die Haube mit der markanten Hutze. Der Integrale Evo 16V leistet 210 PS und katapultiert den nur 1300 kg leichten Delta in 5,7 Sekunden auf 100 km/h – bei allerbester Traktion. An getunten Exemplaren mit Motorsport-Vergangenheit finden nur Insider Freude.
Bild: Angelika Emmerling
Lancia Delta
Die Delta-Reihe hatte Lancia 1979 als italienische Golf-Komkurrenz eingeführt. Die Ähnlichkeit kam nicht von Ungefähr: Delta-Zeichner Giugiaro hatte auch den Golf I kreiert. Die Erfolg der vielseitigen und gelungenen Fronttriebler hielt sich allerdings in Grenzen.
Bild: Hersteller
http://i.auto-bild.de/ir_img/7/3/6/5/2/4/Lancia-Delta-HF-4WD-729x486-1eca1a6050164124.jpg
1986 schickte Lancia mit dem Delta HF 4WD den ersten Delta mit permanentem Allradantrieb ins Rennen – bereits mit einem aus dem Thema entliehenen Zweiliter-Turbo-Motor mit 165 PS.
Bild: Hersteller
http://i.auto-bild.de/ir_img/7/3/6/5/2/4/Lancia-Delta-S4-729x486-b91dbb6f0524a4ea.jpg
1985 exisitierte in der Rallye-WM noch die wilde Gruppe B. Lancia war mit dem Rennsport-Modell Delta S4 am Start. Die zusammen mit Abarth entwickelten, kreischenden Monster leisteten dank kombinierter Kompressor- und Turboaufladung je nach Aufbaustufe zwischen 480 PS und 600 (!) PS.
Bild: Hersteller
http://i.auto-bild.de/ir_img/7/3/6/5/2/4/Lancia-Delta-Integrale-729x486-7ac9a97a6a3ac2a0.jpg
Der Lancia Delta Integrale wird von 1987 bis 1992 sechsmal Rallye-Weltmeister in Folge – absoluter Rekord! Und hier geht's zum nächsten zickigen Klassiker: Mercedes-Benz 300 SE (W112).
Bild: DPA