Zur Homepage

Bilder: Neue Mercedes C-Klasse (2014)

Mercedes C-Klasse Illustration
Mit der neuen C-Klasse will sich Mercedes an die Spitze der Mitteklasse vor BMW 3er und Audi A4 setzen. Ihre Strategie lautet: Luxus, gepaart mit umfangreicher Technik und Modellvielfalt. Mercedes legt seine Finger ganz gezielt in die Wunden der Konkurrenz. Was kann BMW weniger gut als Mercedes? Richtig: Anmutung, Oberflächen, Wertigkeit. Und woran krankt Audi im Vergleich zum Stern? Genau: an ...
Mercedes C-Klasse Illustration
... mangelnder Differenzierung zwischen den Baureihen, zu schwacher Design-Evolution und Nachholbedarf in Sachen Infotainment. Die neue C-Klasse (Werkscode W 205) parkt exakt zwischen der mutigen A-Klasse und der eher konservativ gestalteten S-Klasse ein. Die Gewichtseinsparung (70 Kilo) findet ihre Entsprechung in der leichtfüßigen Optik. Zur klassischen Eleganz gesellt sich künftig eine Extraportion Dynamik.
Mercedes C-Klasse Cockpit Illustration
Auch innen verspricht Mercedes eine Reihe von Superlativen: Top-Oberflächen, größter Navi-Bildschirm der Klasse, noch intuitivere Bedienung über Touchpad und Controller wie in der S-Klasse, optimale Smartphone-Anbindung, konkurrenzlos breites Angebot an Assistenzsystemen.
Mercedes C-Klasse T-Modell Erlkönig
Und auch das T-Modell der C-Klasse ist längst in der Entwicklung. Hier sind die ersten Bilder. Der ...
Mercedes C-Klasse T-Modell Erlkönig
... Kombi der neuen C-Klasse ist noch stark getarnt. Trotzdem tippen wir auf ein größeres Ladeabteil als beim Vorgänger. Der schluckt zwischen 485 und 1500 Liter.
Mercedes C-Klasse T-Modell Erlkönig
Anders als Audi und BMW vertraut Daimler bei den teilelektrifizierten Antrieben auf den Mix aus Mildhybrid (günstig, aber geringe Reichweite im Elektromodus) und Plug-in-Hybrid (teuer, aber 50 Kilometer emissionsfreies Fahren dank der Möglichkeit, die Akkus an der Steckdose aufzuladen).
Mercedes C-Klasse T-Modell Erlkönig
An der Performance-Front reklamiert der 476 PS starke C 63 AMG einen Führungsanspruch gegen den M3 (422 PS) und den RS 5 (450 PS) – und das erstmals in drei Karosserievarianten (siehe nächste Seite).
Mercedes C-Klasse T-Modell Erlkönig
Als weitere Modellvariante soll es auch ein Sportcoupé geben, das intern auch Liftback heißt. Neben der C-Klasse steht 2014 die ...
Mercedes S-Klasse Coupé Concept
... Coupé-Version der neuen S-Klasse an. Der künftige Super-Zweitürer aus dem Hause Daimler heißt noch etwas trocken Concept S-Class Coupé. Der bisherige Name CL wird aller Wahrscheinlichkeit nach nicht übernommen.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/1/9/6/6/3/Mercedes-S-Klasse-Coup-Concept-729x486-2a4ca2d194aeab5e.jpg
Wie vom CLA bekannt, steckt das Logo im Diamant-Grill. Auch die LED-Lichtreihe sieht aus wie eine Edelstein-Kette.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/1/9/6/6/3/Mercedes-S-Klasse-Coup-Concept-729x486-1b3dadcc79f0a92d.jpg
Das Kennzeichen im Stoßfänger lässt Platz für den Stern am Deckel. Das Leuchten-Design nimmt die Reliefs von frühen Benz-Modellen wie dem R 107 auf.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/1/9/6/6/3/Mercedes-S-Klasse-Coup-Concept-729x486-467b0def1e5e8878.jpg
Stattlich, nicht wuchtig: Auf 5,05 Meter streckt sich das Coupé, fürstlich der Radstand von 2,95 Metern. Da fallen die üppigen 21-Zoll-Räder des Concept Cars kaum noch auf
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/1/9/6/6/3/Mercedes-S-Klasse-Coup-Concept-729x486-b5455cd2629be4e6.jpg
Rahmenlose Scheiben sind Pflicht, auch hinten voll versenkbar.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/1/9/6/6/3/Mercedes-S-Klasse-Coup-Concept-729x486-b2ac42c077490057.jpg
Als Komfort- und Sicherheits-Ausstattung gibt es zahlreiche Assistenzsystem und das aktive Fahrwerk der S-Klasse. Hinter der Frontscheibe, im Bereich des Spiegels, sitzt das Herz der Assistenzsysteme: die Stereokamera. Sie erfasst wie zwei Augen die Straße dreidimensional (bis zu 50 Meter weit) und kann darüber hinaus bis zu 500 Meter weit Hindernisse wahrnehmen.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/1/9/6/6/3/Mercedes-GT-Illustration-729x486-c9f761aec686b39c.jpg
Mit dem Mercedes GT geht Daimler auf Porsche 911-Jagd. Das Sport-Coupé soll Ende 2014 auf den Markt kommen. Einstiegspreis: 109.000 Euro. Angetrieben wird der GT von einem Vierliter-Biturbo-V8 der Baureihe M 177. Zur selben Zeit bringt Mercedes auch eine S-Version, die mit 550 PS aufwartet und geschätzte ...
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/1/9/6/6/3/Mercedes-GT-Illustration-729x486-f5f81dacdc61ac1a.jpg
... 145.000 Euro kosten wird. Beide Modelle sind gegenüber dem SLS rund 150 Kilo leichter. Noch leichter wird der Mercedes GT Black Series, der mit 585 PS selbst der S-Version davonfährt. Für den GT wird es keine Allradversion und keine zweite Karosserievariante geben. Mercedes setzt ausschließlich auf das Coupé mit Heckantrieb.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/1/9/6/6/3/Mercedes-GLA-250-4Matic-729x486-4a1788abcfebe7a8.jpg
Der GLA feierte auf der IAA in Frankfurt Premiere. Ende November 2013 ist der GLA bestellbar, ab 29.303,75 Euro geht's los. Der Einstiegs-Benziner leistet 156 PS, später soll auch noch ein GLA 180 mit 122 PS folgen. Der kleinste Diesel im Angebot ist der 136 PS starke GLA 200 CDI, der mit 32.130 Euro in der Liste steht.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/1/9/6/6/3/Mercedes-GLA-250-4Matic-729x486-d756202cf2e0e199.jpg
Das vorläufige Spitzenmodell ist der hier gezeigte GLA 250 4MATIC. Das 211 PS starke Allrad-SUV kostet 37.496,90 Euro. Die Dieselmodelle 200 CDI und 220 CDI werden ebenfalls als 4MATIC angeboten. Später wird Mercedes noch eine AMG-Variante des GLA folgen lassen. Angetrieben wird der Power-Corssover von einem 2,0-Vierzylinder-Turbo mit deutlich über 300 PS. Damit bekommt dann der RS Q3 seinen ersten echten Konkurrenten.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/1/9/6/6/3/Mercedes-X-Klasse-Illustration-729x486-f8c149638099b277.jpg
Die Crossover- und SUV-Pallette von Mercedes wird in den kommenden Jahren immer weiter ausgebaut. Selbst unterhalb des kompakten GLA. Zwischen Smart und A-Klasse ist nämlich noch Platz für eine Baureihe im Vier-Meter-Format. Für 2018 plant Mercedes mithilfe von Renault und Nissan die X-Klasse.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/1/9/6/6/3/Mercedes-GLK-Illustration-729x486-2f09c2c1bafb4587.jpg
Vorher folgt 2015 die zweite Generation des GLK. Der als Weltauto konzipierte GLK II soll gefälliger, geräumiger und gediegener werden – also mehr ML als G-Modell. Zusätzlich bekommt der GLK mit dem ...
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/1/9/6/6/3/Mercedes-GLC-Illustration-729x486-7205a60653f9a894.jpg
... GLC noch ein Coupé zur Seite gestellt. Der Lifestyler wird weniger rustikal auftreten und will ...
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/1/9/6/6/3/Bilder-Neue-Mercedes-C-Klasse-2014-729x486-6975812373b82466.jpg
... vor allem mit seinem schicken Heck betören. Ab 2016 geht es los. Ein schnittiges SUV könnnte Mercedes zusätzlich zwei Klassen oberhalb des GLK ...
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/1/9/6/6/3/Mercedes-GL-Coup-Illustration-729x486-11ffe02c8ed5a970.jpg
... vorstellen: Das Mercedes GL Coupé könnte ab 2016 in den USA vom Band laufen. Das abfallende Dach verleiht Schwung und Rasse, innen geht es sehr nobel zu. Wichtigste Innovation bei den Motoren: ein super-effizienter Reihensechszylinder-Diesel mit über 300 PS. Ein Benziner und ei­ne neue V8-Generation folgen 2017, kombiniert mit einer Neun­stufenautomatik.