Zur Homepage

Bilder: Toyota Corolla im Gebrauchtwagentest

Toyota Corolla
Daumen hoch: Wenn der Toyota Corolla beim TÜV vorfährt, gibt es von den Prüfern meist nur Lob. Wir haben ein achtjähriges Modell getestet und zeigen, was die Stärken und die wenigen Schwächen des Corolla sind. Dazu: sechs weitere solide Japaner.
Bild: Thomas Ruddies
Toyota Corolla
Feuchte Hände bekommt man beim Corolla-Fahren nicht, er bleibt stets gut beherrschbar. ESP ist seit Juli 2004 Serie.
Bild: Thomas Ruddies
Toyota Corolla
Konstruktionsfehler und typische Krankheiten kennt die letzte Corolla-Generation (E12) nicht. Am wahrscheinlichsten sind Probleme bei den Diesel-Modellen.
Bild: Thomas Ruddies
Toyota Corolla
Solide Hausmannskost: Die Instrumente sind sehr gut ablesbar, Hebel und Schalter unseres Testwagens rasten auch nach acht Jahren noch ein wie neu.
Bild: Thomas Ruddies
Toyota Corolla
Das geht besser: Die Sitzflächen vorn könnten länger sein, ...

Bild: Thomas Ruddies
Toyota Corolla
... der Schaltknauf haltbarer. Nach knapp 90.000 Kilometern löst er sich auf.
Bild: Thomas Ruddies
Toyota Corolla
VVT-i: Das steht für Variable Valve Timing. Zu Deutsch heißt das: eine variable Steuerung der Einlassnockenwelle für mehr Durchzug.
Bild: Thomas Ruddies
Toyota Corolla
Etwas häufiger als beim Durchschnitt bemängelt der TÜV verschlissene Bremsscheiben vorn.
Bild: Thomas Ruddies
Toyota Corolla
Die Achsmanschetten reißen im Alter schon mal ein. Jedoch keine typische Corolla-Schwäche.
Bild: Thomas Ruddies
Toyota Corolla
Entladene Akkus sind der häufigste, meist auch einzige Grund für Startprobleme.
Bild: Thomas Ruddies
https://i.auto-bild.de/ir_img/8/3/3/9/3/7/Toyota-Corolla-729x486-34914be6ac2c82fa.jpg
In seltenen Fällen kommt es zum Ausfall der ESP-Regeleinheit.
Bild: Thomas Ruddies
https://i.auto-bild.de/ir_img/8/3/3/9/3/7/Toyota-Corolla-729x486-96b7d5eb4b425f57.jpg
Rostansatz an Tank und Schnittkanten am Unterboden kommt vor, was jedoch überwiegend harmlos ist.
Bild: Thomas Ruddies
https://i.auto-bild.de/ir_img/8/3/3/9/3/7/Toyota-Corolla-729x486-c8e05cec79ca9879.jpg
Die Feststellbremse wirkt öfters ungleich – das war es jedoch schon an TÜV-relevanten Mängeln.
Bild: Thomas Ruddies
https://i.auto-bild.de/ir_img/8/3/3/9/3/7/Toyota-Corolla-729x486-cffe660c09763fd4.jpg
Fahren, tanken und gelegentlich mal zum Ölwechsel. Es gibt kaum problemlosere Autos auf dem Markt als den Toyota Corolla. Und wie sieht es mit der Konkurrenz aus Japan aus? Auch die folgenden Modelle schneiden bei der zweiten TÜV-Prüfung überdurchschnittlich gut ab.
Bild: Thomas Ruddies
https://i.auto-bild.de/ir_img/8/3/3/9/3/7/Mazda2-729x486-d1e014177d165d05.jpg
Mazda2 (Typ DY, 2003 bis 2007): Mazdas Musterknabe, nach fünf Jahren ist die Quote an erheblichen Mängeln nur halb so hoch wie beim Durchschnitt: 5,1 Prozent. Außer ein paar Öltropfen am Motor ist alles top.
Gebrauchtwagen-Suche:
Mazda2
Bild: Sven Krieger
https://i.auto-bild.de/ir_img/8/3/3/9/3/7/Subaru-Forester-729x486-97c8e19459e0db64.jpg
Subaru Forester (Typ SG, 2002 bis 2008): Geheimtipp! Optisch ein Durchschnittstyp, der es faustdick unterm Blech hat: Boxermotoren, permanenter Allrad mit Reduktion. Egal ob in der Kiesgrube oder beim TÜV (Mängelquote 5,4 Prozent), der Forester kommt durch.
Gebrauchtwagen-Suche:
Subaru Forester
https://i.auto-bild.de/ir_img/8/3/3/9/3/7/Honda-Jazz-729x486-047bc79c6de5057a.jpg
Honda Jazz (Typ GD, 2002 bis 2008): Der Jazz ist ein unspektakuläres Auto mit beachtlicher Innenraum-Flexibilität. Die genial konstruierte Rückbank lässt sich im Wagenboden versenken. Nur sieben Prozent der fünfjährigen Modelle haben erhebliche Mängel. Anfällig: das CVT-Getriebe.
Gebrauchtwagen-Suche:
Honda Jazz
Bild: U. Sonntag
https://i.auto-bild.de/ir_img/8/3/3/9/3/7/Mitsubishi-Colt-729x486-bf49381e2ef052b9.jpg
Mitsubishi Colt (Typ Z30, 2002 bis heute): Der Plattformbruder des eingestellten Smart forfour zeigt sich beim TÜV solide. Nur acht Prozent fahren mit erheblichen Mängeln vor, meist sind die Bremsscheiben vorn verschlissen. In anderen Prüfkriterien gibt es keine Probleme.
Gebrauchtwagen-Suche:
Mitsubishi Colt
Bild: Toni Bader
https://i.auto-bild.de/ir_img/8/3/3/9/3/7/Suzuki-Swift-729x486-d6cee842e6511dce.jpg
Suzuki Swift (Typ MZ, 2005 bis heute): Gut in Form – der Suzuki Swift hat sich zum modischen Hingucker gewandelt, der auch beim TÜV punktet. Die Mängelquote nach fünf Jahren liegt bei 8,4 Prozent. Einziges, aber häufiges Problem: ausgeschlagene Querlenkerbuchsen.
Gebrauchtwagen-Suche:
Suzuki Swift
Bild: Holger Schaper
https://i.auto-bild.de/ir_img/8/3/3/9/3/7/Nissan-X-Trail-729x486-7a411c4516a1c426.jpg
Nissan X-Trail (Typ T30, 2001 bis 2007): Der X-Trail ist ein kompaktes SUVs mit einer guten Mängelbilanz – mit einer Quote von 8,9 Prozent etwas besser als der Durchschnitt. Größtes Manko ist das erhöhte Lenkungsspiel, das der TÜV ab der dritten Hauptuntersuchung bei jedem zehnten X-Trail bemängelt.
Gebrauchtwagen-Suche:
Nissan X-Trail
Bild: Holger Schaper