Zur Homepage

Bilder: Tracktest ADAC Cruze Cup

ADAC Cruze Cup
Motorsport hautnah: Der ADAC Cruze Cup ist die perfekte Einsteigerserie, verspricht maximalen Fahrspaß auf dem Chevrolet Cruze mit seriennaher Technik. Wie sich das anfühlt? AUTO BILD MOTORSPORT hat es ausprobiert.
Bild: Maurer Motorsport
ADAC Cruze Cup
Redakteur Martin Westerhoff durfte als Gaststarter beim schweizer Team Maurer Motorsport mitmischen.
Bild: Martin Westerhoff
ADAC Cruze Cup
Aktuelle Station des Cruze Cup: der Eurospeedway Lausitz. Wie jeder Lauf des Breitensport-Pokals ...
Bild: Martin Westerhoff
Chevrolet Cruze Cup
... geschieht auch heute wieder alles innerhalb eines Tages: freies Training, Qualifikation und vierstündiges Rennen.
Bild: Martin Westerhoff
ADAC Cruze Cup
Das Cockpit teilte sich Redakteur Martin Westerhoff (hinten) gemeinsam mit dem italienischen Journalisten-Kollegen Pietro Casillo.
Bild: Maurer Motorsport
Chevrolet Cruze Cup
Das Fahrerlager ist bunt gemischt. Ob reine Amateur-Mannschaften mit einem Pkw und Trailer dahinter oder die in der Vergangenheit bereits in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft startende Maurer-Mannschaft: facettenreich geht es zu im Cruze Cup.
Bild: Martin Westerhoff
ADAC Cruze Cup
Im freien Training lässt Westerhoff Casillo erst einmal den Vortritt und beobachtet den schwarz-gelben Chevy Cruze. Der Auftritt des seriennahen ...
Bild: Martin Westerhoff
Chevrolet Cruze Cup
... Tourenwagens (1,8-Liter-Vierzylinder, 141 PS) kann sich sehen lassen. Mit der Fontlippe und dem Heckflügel sieht der Koreaner seinen Brüdern aus der WTCC, der Tourenwagen-WM, durchaus ähnlich. Aber außer Bremsen, Anbauteilen, ...
Bild: Martin Westerhoff
ADAC Cruze Cup
... Sport-Fahrwerk und Sicherheitsausstattung samt Überrollkäfig sowie Schalensitz und Hosenträger-Gurten ist hier so gut wie alles wie im Serienauto. Abgesehen vom dumpfen Röhren des Sportauspuffs und dem mit Wildleder überzogenen Rennlenkrad kann man sich also fühlen wie in einem Serien-Cruze.
Bild: Martin Westerhoff
ADAC Cruze Cup
Schnell ist aber klar: Mit dem knackigen Fahrwerk und den Semi-Slicks lassen sich Kurven viel schneller fahren. Doch leider macht ein gebrochenes Schaltgestänge ...
Bild: Martin Westerhoff
https://i.auto-bild.de/ir_img/8/2/0/6/1/5/ADAC-Cruze-Cup-729x486-d0dd24d514e79c7d.jpg
... alle Hoffnungen auf einen guten Quali-Platz zunichte. Das Team Westerhoff/Casillo startet von der letzten Position, hat fast zehn Sekunden Rückstand auf das schnellste Auto.
Bild: Martin Westerhoff
https://i.auto-bild.de/ir_img/8/2/0/6/1/5/ADAC-Cruze-Cup-729x486-e080587e7661ac6a.jpg
Im Rennen verbringen die beiden insgesamt eineinhalb Stunden an der Box. Sie fahren nur noch gegen sich selbst. Zumindest lässt sich der dritte Gang zeitweise wieder einlegen, der fünfte geht gar nicht mehr.
Bild: Martin Westerhoff
https://i.auto-bild.de/ir_img/8/2/0/6/1/5/ADAC-Cruze-Cup-729x486-b090f5ddcf470a41.jpg
Aufgeben gibt es aber nicht. Nach vier Stunden überquert das Team mit 47 Runden Rückstand die Ziellinie. Der letzte Platz. Spaß gemacht hat es trotzdem!
Bild: Martin Westerhoff