Zur Homepage

Bilder: Unfall mit geliehenem Auto, wer zahlt?

Geliehenes Auto
Ob Mietwagen, Probefahrt beim Händler oder mit dem Auto eines Freundes unterwegs: Wann muss der Fahrer zahlen, wenn es am Fahrzeug zu Schäden kommt? Hier die wichtigsten Fakten.
Bild: Ralf Timm
Autoschlüssel
Kneipentour: Ein Freund hat etwas getrunken und bittet Sie, ihn in seinem Auto nach Hause zu fahren? Da Sie den Wagen im Auftrag und im Interesse eines anderen fahren, gilt ein "stillschweigender Haftungsausschluss". Kommt es zum Schaden am Fahrzeug, müssen Sie als Fahrer nicht zahlen.
Bild: Hans-Joachim Mau
Umzug
Auch für Helfer bei einem Umzug gilt: Wer anderen eine Gefälligkeit erweist, ist in der Regel vom Schadenersatz befreit.
Bild: Dieter Rodatz
Mietwagen
Mietwagen: Für Schäden am Fahrzeug kommt die Vollkasko auf – für den Fahrer kann jedoch abhängig vom Vertrag eine Selbstbeteiligung fällig werden.
Bild: dpa
Kunde beim Autohändler
Probefahrt: Beim Händler darf der Kunde darauf vertrauen, dass das Fahrzeug mit einer Vollkasko versichert ist. Es kann jedoch eine Selbstbeteiligung fällig werden – erkundigen Sie sich vor der Probefahrt, wie hoch diese ausfällt.
Bild: Thomas Ruddies
Probefahrt
Wer einen von privat angebotenen Gebrauchten bei der Probefahrt beschädigt, ist zum Schadenersatz verpflichtet.
Bild: Goetz von Sternenfels