Zur Homepage

Bilder vom Tracktest Peugeot 908 HDi

Peugeot 908 HDi
Peugeots schärfster Diesel-Renner im Einsatz: AUTO BILD MOTORSPORT-Redakteur Martin Westerhoff hat den Le Mans-Prototypen 908 HDi über den Asphalt des Circuit Paul Ricard im französischen Le Castellet gescheucht.
Bild: Werk
Peugeot 908 HDi
Im echten Rennbetrieb werden wir den 908 leider nicht zu sehen bekommen – nachdem die Le Mans-Offiziellen die Technik-Regeln für 2011 verändert haben (u.a. weniger Abtrieb, kleinere Motoren), sind die Diesel-Monster Geschichte.
Bild: Werk
Peugeot 908 HDi
Gewusst wie: Durch die schmale Einstiegsluke geht's am besten auf dem Seitenkasten sitzend mit den Füßen voraus ins Cockpit.
Bild: Werk
Peugeot 908 HDi
Fahrer-Ansichten: Von den vielen Reglern am Lenkrad sind die für Traktionskontrolle und Motor-Programm besonders wichtig.
Bild: Werk
Peugeot 908 HDi
Dampfhammer: Je zwei Turbolader pro Zylinderbank treiben bis zu 700 PS und 1200 Newtonmeter Drehmoment aus dem 5,5-Liter-V12-Diesel.
Bild: Werk
Peugeot 908 HDi
Saubere Sache: Die feinen Waben des Rußpartikelfilters (heißt bei Peugeot "FAP") sind im seitlich mündenden Auspuff deutlich erkennbar.
Bild: Werk
Peugeot 908 HDi
Die Carbon-Bremsen mit 380 mm Durchmesser verzögern brutal.
Bild: Werk
Peugeot 908 HDi
Kurven-Künstler: Die Querbeschleunigung bis  zum 3,5-fachen der Erdanziehungskraft (g) zerrt an den Nackenmuskeln des Piloten.
Bild: Werk
Peugeot 908 HDi
Redakteur Martin Westerhoff ist überwältigt: "Beschleunigung, Verzögerung, Fliehkräfte – die Testfahrt im Peugeot 908 ist das Extremste, was ich je in einem Cockpit erlebt habe. Nur ein F1-Auto kann das wohl noch toppen. Schade, dass die Ära der Diesel-Monster nun erst einmal beendet ist."
Bild: Werk