Zur Homepage

Bilder: Vorschau VW Tiguan (2014)

2014 startet der neue VW Tiguan. Sein Look wird kantiger – aber auch etwas verspielter als bisher. Horizontale Chromelemente schaffen eine harmonische Verbindung zwischen Scheinwerfern/Blinkern und Nebelleuchten.
Die zweite Generation des Kompakt-SUVs kommt in drei Varianten: einem Grundmodell mit kaum veränderten Abmessungen, einem ...
... XL (zehn Zentimeter mehr Achstand und verstellbare Rücksitze) mit mehr Platz im Fond und im Gepäckraum sowie einem ...
... Coupé als sportliche Lifestyle-Variante. Damit die Coupé-Formel "Mehr Geld für weniger Auto" funktioniert, sollen nicht nur der Preis, sondern auch die Ausstattung und Technik höher positioniert werden. Beim Design ...
... dürfen Käufer auf mehr Mut hoffen. Wie sie sich in Wolfsburg die nächste SUV-Generation vorstellen, zeigt die Studie Cross Coupé, die auf der Tokyo Motor Show 2011. autobild.de hat den Debütanten einer Sitzprobe unterzogen: Die ...
... unlängst gegen die Wand gefahrene Partnerschaft mit Suzuki war zwar kein Thema am VW-Stand, allerdings braucht man keine offizielle Bestätigung, um feststellen zu können, dass das Cross Coupé aus dem bewährten VW-Rahmen fällt und die Japaner hier ihre Finger im Spiel hatten. Es ist ...
... vor allem das Antriebskonzept, das sich nicht ins VW-Bild einfügt und besser zu einer Allrad-Marke wie Suzuki passt. Doch VW wiegelt ab: "Natürlich hätte dieses Auto niemals ein Suzuki werden sollen." Die Wolfsburger sprechen viel lieber von ihrer eigenen "Hybrid-Kompetenz", "künftiger Formensprache" und ...
... natürlich der "elektrischen Kardanwelle". Die hat fast jede Allrad-Marke auf dem Zettel. Natürlich auch Suzuki. Die Japaner haben obendrein jede Menge Erfahrung, solche Technologien so günstig werden auch den Tiguan (ab 2014) ausmachen.
Vor dem Hintergrund der miesen Stimmung zwischen den beiden einstigen Partnern degradiert sich der Allrad-Flachmann allerdings zur skurrilen Fingerübung von Designern und Ingenieuren. Eigentlich schade, denn das Cross Coupé macht auch als Studie bereits eine Menge Spaß.
http://i.auto-bild.de/ir_img/9/2/4/8/7/6/33fc6991d74fd5c7.jpg
Der neue, chromblitzende Grill entwickelt das VW-Markengesicht weiter und erinnert ganz bewusst an den robusten VW Amarok.
http://i.auto-bild.de/ir_img/9/2/4/8/7/6/113ad79b74a2162c.jpg
Die Kombination aus hochbeinigem Allrad-Fahrwerk und flacher Coupé-Dachlinie sieht zweifelsohne lecker aus, ist aber ähnlich sinnfrei und unpraktisch, wie beim großen Vorbild BMW X6. Die Übersichtlichkeit der Karosserie ist mies, ...
http://i.auto-bild.de/ir_img/9/2/4/8/7/6/92903f9b644d550c.jpg
... der Zustieg in den Fond fast immer mit Verrenkungen verbunden und entsprechend schmerzhaft. Technisch profitiert das Cross Coupé vom neuen Modularen Querbaukasten (MQB), den sich die VW-Ingenieure ausgedacht haben. Damit lassen sich ...
http://i.auto-bild.de/ir_img/9/2/4/8/7/6/cabc79d6af26ea75.jpg
... unzählige Motoren, Antriebe, Fahrwerke und Getriebe zu immer neuen Modellen zusammenpuzzeln. Zum Beispiel zu einem Gelände-Coupé, das länger als ein Golf, aber kürzer als ein Tiguan ist – kombiniert mit raspelknappen Karosserieüberhängen.
http://i.auto-bild.de/ir_img/9/2/4/8/7/6/b9686624c9b55745.jpg
Hinter der Heckklappe verbirgt sich ein verhältnismäßig großer Kofferraum (380 bis 1230 Liter). 116 PS leistet der E-Motor im Heck, kombiniert mit dem zweiten E-Motor und dem 150-PS-TSI auf der Vorderachse kommen so 265 PS zusammen, die das Coupé antreiben.
http://i.auto-bild.de/ir_img/9/2/4/8/7/6/171d90026d067811.jpg
Das Cockpit gibt sich betont hochwertig und erstaunlich seriennah – trotz riesigem Touchscreen und jeder Menge Elektronik-Firlefanz.
http://i.auto-bild.de/ir_img/9/2/4/8/7/6/1be7331f2cc6c045.jpg
Die schicken zweifarbigen Ledersitze sind wunderbar dimensioniert und dürfen gerne in Serie gehen. Genauso wie ...
http://i.auto-bild.de/ir_img/9/2/4/8/7/6/51eb0537af2a84b5.jpg
... der Antrieb des Cross Coupé. Gerne auch als nächster Suzuki Vitara oder einem entsprechend kreativ gezeichneten Lifestyle-Ableger. Die VW-Kundschaft hat auf dieses Auto aber sicher nicht gewartet. Trotzdem lohnen sich ...
http://i.auto-bild.de/ir_img/9/2/4/8/7/6/56e2cc1ee6d9b3aa.jpg
... weitere Ansichten und Information zum Crossover aus viertürigem Coupé und kompaktem SUV.
http://i.auto-bild.de/ir_img/9/2/4/8/7/6/5ba1154bc9fe0c0b.jpg
Mit 4345 Millimetern ist das Cross Coupé länger als ein Golf und kürzer als ein Tiguan, der Radstand fällt mit 2630 Millimetern verhältnismäßig groß aus. 
http://i.auto-bild.de/ir_img/9/2/4/8/7/6/fb849edbf439b778.jpg
Dementsprechend kurz sind die Karosserieüberhänge (vorn 855 mm, hinten 860 mm), was dem Auto einen knackigen Auftritt verleiht. Ins Bild passt da ...
http://i.auto-bild.de/ir_img/9/2/4/8/7/6/0fa4bc7f55c2f2d2.jpg
... die neue Frontpartie als Evolution des aktuellen Markengesichts, hinter der sich eine lange Motorhaube spannt, die den Passagierraum weit nach hinten rückt.
http://i.auto-bild.de/ir_img/9/2/4/8/7/6/53a2f47c1071c8a3.jpg
Flache Fensterlinien und die coupétypisch schräge Heckscheibe sowie der bullige Stoßfänger mit den beiden integrierten trapezförmigen Endrohern runden die durchaus dynamische Optik ab, die VW als "das Beste aus zwei Welten" bezeichnet. Wenn man so will, eine Mischung aus CC und Tiguan.
http://i.auto-bild.de/ir_img/9/2/4/8/7/6/4dcc86f48cf66c6c.jpg
Dank seiner 265 PS Systemleistung schafft die VW-Studie den Sprint auf Tempo 100 in glatten sieben Sekunden und erreicht 201 km/h Spitze. Klar, dass dann die Lithium-Ionen Akkus im Mitteltunnel schnell leergesaugt sind, ... 
http://i.auto-bild.de/ir_img/9/2/4/8/7/6/d74238a8d27cf3ac.jpg
... aber das Cross Coupé kann natürlich auch anders: Auf Knopfdruck bleibt der TSI stumm, und der Wagen fährt elektrisch und emissionsfrei bis zu 45 Kilometer weit. Laut VW sollen im Eco-Modus nur 2,7 Liter auf 100 Kilometer durch die Brennräume des Benziners rinnen, was einem CO2-Ausstoß von 62 g/km entspricht.
http://i.auto-bild.de/ir_img/9/2/4/8/7/6/d5bdafe14d739b2e.jpg
Auch der Alltagsnutzen kommt bei der Studie nicht zu kurz: Das Cross Coupé darf 450 Kilogramm zuladen.