Zur Homepage

BMW i8: Premiere auf der IAA 2013

BMW i8: Vorstellung (IAA 2013)
Voilà, da ist er! Auf der IAA in Frankfurt wurde heute (Dienstag, 10. September) der BMW i8 enthüllt, und mit ihm gleich mehrere Weltneuheiten. Vieles war im Vorfeld schon bekannt, ein paar neue Details gab's aber doch noch. Zum Beispiel: Optional ...
BMW i8 Plug-in-Hybrid
... kann der hybride Supersportler als einziges Serienauto der Welt mit Laserlicht bestellt werden, das 1000 Mal intensiver aufhellt als schnöde LEDs. Wer die trotzdem haben möchte, bekommt aber wenigstens ...
Bild: Thomas Stark
BMW i8: Premiere
... ein spezielles, helleres "Motorway"-Licht für Autobahn- und Überlandfahrten ab 120 km/h. Weitere Neuigkeiten: Es wird drei Ausstattungsvarianten, vier Außen- und Innenfarben und fünf Betriebsmodi geben. Und dann wäre da noch der Preis: Der E-Sportler kostet exakt 126.000 Euro.
Bild: Thomas Stark
BMW i8: Seitenansicht
"Der progressivste Sportwagen unserer Zeit" sei der i8, sagt BMW. Nicht nur wegen seiner Technik und seines futuristischen Designs. Sondern vor allem auch deshalb, weil er Energie spart, und zwar beim Fahren genauso wie bei der Produktion, die so weit als möglich klimaneutral abläuft. 
BMW i8: IAA 2013
Performance-Eigenschaften wie ein Hochleistungssportler, Verbrauchswerte auf Kleinwagen-Niveau: In 4,4 Sekunden sprintet der bayerische Flügeltürer auf Tempo 100. Verbrauchen soll er dabei nur 2,5 Liter Sprit auf 100 Kilometer, das entspricht einem Kohlendioxid-Ausstoß von 59 Gramm pro Kilometer.
BMW i8: Heck, Blackbelt
Angetrieben wird der i8 von einem Elektromotor und einem neu entwickelten Dreizylinder. Der Verbrennungsmotor leistet 231 PS und treibt die Hinterräder an, die 131 PS starke E-Maschine leitet ihre Kraft an die Vorderachse. Zusammen macht das eine Systemleistung von 362 PS und ein maximales Drehmoment von rund 570 Newtonmetern, mehr als genug für sportlichste Ausritte und dynamisches Kurvenkratzen.
BMW i8: Innenraum
Futuristisch: Design und Technik sind zukunftsweisend. Der i8 ist selbstverständlich connected und serienmäßig mit Park Distance Control, Geschwindigkeitsregelung mit Bremsfunktion, Regensensor und Intelligenter Notruffunktion ausgestattet. Optional gibt es Fernlichtassistent, Rückfahrkamera, Surround View, Speed Limit Info und ...
BMW i8 Cockpit
... Überholverbotsanzeige sowie Auffahrwarnung einschließlich Personenerkennung und Anbremsfunktion, außerdem sind unter anderem Head-up-Display, BMW Online Entertainment, Concierge Services, Real Time Traffic Information und BMW i spezifische Mobilitätsdienste wie beispielsweise die intermodale Routenführung verfügbar.
BMW i8: Vorstellung (IAA 2013)
Auch optisch gibt der Hybrid-Renner ordentlich Gas. Mit einer Länge von 4689 Millimetern, einer Breite von 1942 und einer Höhe von 1293 Millimetern duckt sich der i8 breit und flach in bester Sportwagen-Manier auf die Straße. Die Türen des 2+2-Sitzers ...
BMW i8: Flügeltürer
... schwingen im Lambo-Style nach oben auf, von der Fronthaube aus zieht sich übers Dach bis hin zum Heck wie auch beim i3 der "Blackbelt", ein schwarzer Streifen. Die Leichtmetallräder gibt's in 20 Zoll, auf Wunsch auch aus Carbon.
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/1/4/1/6/1/BMW-i8-Erlkoenig-729x486-663240bf27c3a26b.jpg
Zum Abheben, dieses Auto! Wie sich der i8 fährt? autobild.de hat es schon einmal mit einem Prpototyp ausprobiert. Der Einstieg in den sportlichen Plug-in-Hybrid von BMW fällt nicht leicht. Der i8 wirkt zwar dynamisch-kompakt, muss aber stark gebückt und gesenkten Hauptes erklommen werden.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/1/4/1/6/1/BMW-i8-Plug-in-Hybrid-729x486-5e589cf57b0225a9.jpg
Um so geräumiger fällt es in der Carbon-Fahrgastzelle aus, mit genug Kopffreiheit und einer nahezu perfekten tiefen Sitzposition. Das Gestühl ist angenehm konturiert, greift weder zu fest, noch zu nachlässig.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/1/4/1/6/1/BMW-i8-Hybrid-Sportwagen-729x486-64406024db7ffa25.jpg
Das Auto startet immer im Comfort-Modus. Die Einstellung soll eine sportliche und zugleich effiziente Fahrweise ermöglichen. Alternativ kann per Tastendruck auf den Fahrerlebnisschalter in der Mittelkonsole der Sport-, Elektro- oder der Eco-Pro-Modus gewählt werden. Letzterer fördert ein verbrauchsgünstiges Zusammenwirken von ...
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/1/4/1/6/1/BMW-i8-Motor-Dreizylinder-729x486-ab67bb1241d84eff.jpg
... Verbrennungsmotor und Elektroantrieb. Die Wechsel zwischen den einzelnen Antriebsmodi (E-Motor, Verbrenner, E-Motor+Verbrenner) klappt recht gut. Gelegentlich ruckelt sich das Motorenduo die Übergänge noch etwas unbeholfen zurecht, es ist allerdings auch noch im Prototyp-Status.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/1/4/1/6/1/BMW-i8-Elektromotor-729x486-34bc4b66ac32bae1.jpg
Die Verbindung von konventionell angebundenem Verbrenner und separatem E-Motor erinnert an die ActiveHybrid-Modelle der Bayern. Jedoch wird der E-Antrieb beim i8 wesentlich konsequenter eingesetzt. Während der 231-PS-Benziner die Hinterräder antreibt, leitet die E-Maschine ihre Kraft an die Vorderachse weiter.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/1/4/1/6/1/BMW-i8-Technik-729x486-034f54c46b07b2e3.jpg
Die Spontanität des 131 PS starken E-Motors ist überaus gelungen. Das Turboloch des Benziners wird komplett kaschiert. Der Dreizylinder klingt im Cockpit kernig und trotz Sounddesign authentisch. Außen grölt er deutlich ziviler, aber immer noch vernehmbar.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/1/4/1/6/1/BMW-i8-Erlkoenig-729x486-13172b56f28488d0.jpg
Der Schub ist linear, die Schaltvorgänge der Sechsstufen-Automatik sind so knackig wie man es von BMW kennt und erwartet. Nach knapp 4,5 Sekunden sind aus dem Stand die 100 km/h erreicht. Das Fahrwerk ist angemessen straff und gibt viel Rückmeldung. Mit leichtgängiger und präziser Lenkung lässt sich der i8 problemlos durch ...
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/1/4/1/6/1/BMW-i8-Seitenansicht-des-Prototypen-729x486-7c0de4ca7807e3c4.jpg
... Kurven zirkeln. Dabei lenkt er gut ein, dreht dabei leicht mit dem Heck mit. Auf Zug tendiert er zum Untersteuern. Man muss ihn schon mit viel Gas aus der Kurve beschleunigen, um die hecklastige Kraftverteilung nutzen zu können. Ansonsten schiebt der i8 über die Vorderräder.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/1/4/1/6/1/BMW-i8-Sportwagen-mit-Hybridantrieb-729x486-11c281cea92761a0.jpg
Problematisch ist der Kompromiss bei der Bereifung. BMW wählt einen Mittelweg zwischen Eco und Sport. Serienmäßig soll der Plug-in-Hybrid auf einer 195/50 R20-215/45 R20-Mischbereifung stehen. Die Prototypen fuhren mit 215ern vorn und 245ern hinten. Beachtlich ist der Verbrauch. Nach ...
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/1/4/1/6/1/BMW-i8-Motorhaube-729x486-a37d0c468e62a5b2.jpg
... ersten Testzyklen soll der i8 zum Serienstart weniger als 2,5 Liter auf 100 Kilometern verbrennen, der entsprechende CO2-Wert würde auf weniger als 59 Gramm pro Kilometer hinauslaufen.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/1/4/1/6/1/BMW-i8-E-Auto-729x486-5e589cf57b0225a9.jpg
Elektrisches Gefühl: Im rein elektrischen Betrieb schafft der i8 immerhin noch Tempo 120. Nach spätestens 35 Kilometern ist dann allerdings der Saft alle und der Sportler muss an die Steckdose.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/1/4/1/6/1/BMW-i8-Stecker-zum-Tanken-729x486-4b96380a1d597396.jpg
Fazit von Manuel Iglisch: "Von der querdynamischen Performance eines Audi R8 ist der BMW i8 ein gutes Stück entfernt. Entsprechend weist BMW darauf hin, dass es beim i8 nicht um Rennstreckenperformance, sondern um das sportliche Fahrerlebnis auf der Landstraße geht. Das bietet er auf sehr hohem Niveau."
Bild: Werk