Zur Homepage

Cabrioverdeck reinigen: die wichtigsten Tipps

Cabrioverdeck reinigen: die wichtigsten Tipps
Sommer, Sonne, Cabriozeit! Jetzt nur noch schnell das Dach putzen, dann kann es losgehen. Hier ist der AUTO BILD-Pflege-Fahrplan! 1. Einschäumen. Allgemein gilt, dass Handarbeit schonender ist. Bei späteren Autowäschen: Schaum auf dem Dach vermeiden, damit die Imprägnierung hält.
Bild: Ralf Timm / Auto Bild
Cabrioverdeck reinigen: die wichtigsten Tipps
2. Einsprühen: Materialschonenden Reiniger für Softtops auf das nasse Dach spritzen, um Problemfälle wie Vogeldreck oder Baumharz zu entfernen. Vor allem in den Nähten sitzt die Verschmutzung tief.
Bild: Ralf Timm / Auto Bild
Cabrioverdeck reinigen: die wichtigsten Tipps
3. Handwäsche: Mit Schwamm einmassieren, hartnäckigen Schmutz mit weicher Bürste behandeln, mit klarem Wasser abspülen.
Bild: Ralf Timm / Auto Bild
Cabrioverdeck reinigen: die wichtigsten Tipps
4. Imprägnieren: Nur auf sauberes, trockenes Verdeck sprühen. Imprägnierer verhindern, dass sich der Stoff bei Nässe vollsaugt. Sie weisen auch Dreck ab und sollen vorm Ausbleichen schützen.
Bild: Ralf Timm / Auto Bild
Cabrioverdeck reinigen: die wichtigsten Tipps
5. Putzen: Glasflächen gründlich säubern. Bei Kunststoff-Heckscheiben sorgt eine spezielle Politur für klare Sicht, entfernt feine Kratzer.
Bild: Ralf Timm / Auto Bild
Cabrioverdeck reinigen: die wichtigsten Tipps
6. Einfetten: Pflegen Sie den Verdeckmechanismus in regelmäßigen Abständen. Gelenke und Scharniere mit Sprühfett behandeln.
Bild: Ralf Timm / Auto Bild
Cabrioverdeck reinigen: die wichtigsten Tipps
7. Auftragen: Damit die Gummidichtungen geschmeidig bleiben, müssen sie mit Silikonöl vor Feuchtigkeit geschützt werden.
Bild: Ralf Timm / Auto Bild
Cabrioverdeck reinigen: die wichtigsten Tipps
8. Prüfen: Wasser durch einen Trichter füllen. Fließt es nicht ab, ist der Ablauf verstopft.
Bild: Ralf Timm / Auto Bild
Cabrioverdeck reinigen: die wichtigsten Tipps
9. Reinigen: Verstopfte Wasserabläufe lassen sich mittels Drahtlitze (Enden mit Klebeband entschärfen!) leicht wieder gangbar machen. Was sonst noch wichtig ist: Kein feuchtes Verdeck zuklappen, sonst kann sich Schimmel bilden. Stets auf die Materialverträglichkeit der Produkte achten. Aggressive, lösungsmittelhaltige Reiniger können die Stoffhaube ruinieren.
Bild: Ralf Timm / Auto Bild
Cabrioverdeck reinigen: die wichtigsten Tipps
Zum Abschluss gibt's hier den Blick auf unseren Warenkorb. Von links: Drahtlitze (etwa 3 Euro), weißes Sprühfett (8,99 Euro), Öl-Pflegemarker (7,99 Euro), Gummipfleger (5,99 Euro), Verdeckimprägnierer (16,99 Euro), Heckscheibenpolitur (9,99 Euro) und Verdeckreiniger (17,19 Euro). Bezugsquelle: A.T.U
Bild: Ralf Timm / Auto Bild