Zur Homepage

Corvette Z06 trifft Corvette GT3-R

Corvette Z06 Corvette GT3-R
Sachsenring in einem echten Rennwagen? Das muss noch mal eine ganz andere Welt sein. So ein leichter GT3 mit Slicks und heftigem Abtrieb, wie groß sind da wohl die Unterschiede zum Serienauto? AUTO BILD SPORTSCARS-Fahrer Guido Naumann hat es im Vergleich zwischen Corvette Z06 und Corvette GT3-R herausgefunden.
Bild: Lena Willgalis / AUTO BILD
Chevrolet Corvette GT3-R
Das Callaway-Team hat nicht etwa einen ausrangierten GT3 dabei, nein, es ist das 2017er-Original-Meisterauto von Jules Gounon. Die C7 GT3-R debütierte 2016 in der Rennserie ADAC GT Masters und holte auf Anhieb den dritten Platz in der Meisterschaft.
Bild: Lena Willgalis / AUTO BILD
Chevrolet Corvette GT3-R
Den Motor übernahm das Team, mit kleinen Veränderungen, vom Vorgänger C6 GT3: 6,2-Liter-V8, 580 PS stark, ...
Bild: Lena Willgalis / AUTO BILD
Chevrolet Corvette Z06
... was im Vergleich zur aktuellen Straßen-Z06 ein Manko von rund 80 PS bedeutet. Warum? Zum einen ...
Bild: Lena Willgalis / AUTO BILD
Chevrolet Corvette GT3-R
... verzichtete Callaway auf die im Serienauto eingesetzte Kompressoraufladung, zum anderen tritt die sogenannte BoP (Balance of Performance) auf die Power-Bremse; sie soll Leistungsunterschiede der antretenden Rennautos weitgehend nivellieren.
Bild: Lena Willgalis / AUTO BILD
Chevrolet Corvette Z06
Auch das Serienauto ist inzwischen an der Rennstrecke eingetroffen: eine aktuelle Corvette Z06 mit Z07-Track-Paket ...
Bild: Ronald Sassen / AUTO BILD
Chevrolet Corvette Z06
... und den klebrigen Michelin-Semislicks mit ZP-Kennung. Die Pellen messen vorn 19 und hinten 20 Zoll, der ...
Bild: Lena Willgalis / AUTO BILD
Chevrolet Corvette GT3-R
... Rennwagen begnügt sich mit 18-Zöllern von Pirelli rundum. Dahinter rotieren geschlitzte Stahlscheiben, die Z06 verzögert mit noch größeren Keramikstoppern.
Bild: Lena Willgalis / AUTO BILD
Chevrolet Corvette Z06
Das Fahrwerk des Straßenautos ist per Drehregler elektrisch einstellbar, von Tour bis Track ändert man hier die Kennlinien. Auch das Fahrwerk der GT3-Corvette ist einstellbar, nur eben manuell und von außen. Dabei handelt es sich um ein Zweiwege-MDS-Rennsport-Gewindefahrwerk von Bilstein.
Bild: Bernd Hanselmann
Chevrolet Corvette Z06
Getriebe? Rennwagen wie üblich sequenziell mit sechs Gängen über Schaltwippen am Lenkrad, Serie in diesem Fall manuell mit sieben Gängen. Dazu die Rev-Mode-Wippen am Lenkrad für Zwischengas beim Runterschalten. Genug der Theorie und Technik.
Bild: Ronald Sassen / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/3/0/8/9/5/Chevrolet-Corvette-GT3-R-1200x800-4f84aa05ca93c7dc.jpg
Einsteigen, Tür zu und los – so einfach ist das mit dem GT3 nicht. Man muss sich schon ordentlich verrenken, um in die Flunder hineinzuschlüpfen. Einmal in der Sitzschale eingeklemmt, meint man, hier nie wieder rauszukommen. Klack, klack, klack, im Sechspunktgurt festgezurrt, das Lenkrad aufgesteckt, fertig.
Bild: Lena Willgalis / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/3/0/8/9/5/Chevrolet-Corvette-GT3-R-1200x800-8ebd98da57336564.jpg
Apropos Lenkrad: Das ist oben und unten offen wie in einem Formel 1-Auto, in der Mitte sitzen unzählige Schalter und Regler. ABS und Traktion lassen sich in mehreren Stufen einstellen. 
Bild: Lena Willgalis / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/3/0/8/9/5/Chevrolet-Corvette-GT3-R-1200x800-2a80ec7094901bd6.jpg
Rechts in der Mittelkonsole, wo beim Serienauto das Navidisplay thront, sitzen die Schalter für Zündung und Licht sowie ein Drehregler für die Bremsbalance.
Bild: Lena Willgalis / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/3/0/8/9/5/Chevrolet-Corvette-GT3-R-1200x800-f232c72a42bf032e.jpg
Hinter dem Lenkrad ein großes Display für Ganganzeige, Rundenzeiten und Motordaten. Die vielen bunten Anzeigen flashen mich zunächst, doch der amtierende GT Masters-Champion Jules Gounon stellt mir das Auto so ein, dass ich es ohne Probleme fahren kann. Starterknopf, der Anlasser rüttelt, und dann bebt die Box.
Bild: Lena Willgalis / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/3/0/8/9/5/Chevrolet-Corvette-GT3-R-1200x800-07d29309541ab544.jpg
Ein Genuss, wie der Achtzylinder schon im Stand musiziert. Schaltwippe, erster Gang, Kupplung – und aus. Das Pedal lässt keinen Spielraum. Nächster Versuch mit mehr Gas – jetzt rollt das Meisterauto. Geradeaus auf Start-und-Ziel macht sich dann eine gewisse Enttäuschung breit. Trotz ...
Bild: Lena Willgalis / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/3/0/8/9/5/Chevrolet-Corvette-GT3-R-1200x800-f42be7fee7d23a29.jpg
... 400 Kilogramm Mindergewicht im Vergleich zur Serien-Z06 ist der Punch nicht so heftig, wie ich es erwartet habe. Dafür kann ich dank Slicks und Renn-ABS extrem spät in die Kurven ankern. Das Surren und Kreischen aus Getriebe und Differenzial klingt sensationell. 
Bild: Lena Willgalis / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/3/0/8/9/5/Chevrolet-Corvette-GT3-R-1200x800-ca381e60320a3da4.jpg
Der Achtzylinder hält sich im Vergleich zum Serienauto akustisch sogar etwas zurück. In den Kurven lässt sich der Ami mit einer fast schon spielerischen Präzision dirigieren. Der Pilot spürt in Fingerspitzen und Handflächen ganz genau, was die Vorderreifen machen.
Bild: Lena Willgalis / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/3/0/8/9/5/Chevrolet-Corvette-GT3-R-1200x800-c193c0f6716b68b8.jpg
Stoisch wie die Gondel eines Kettenkarussells folgt die Corvette dem vorgegebenen Lenkradius. Dabei hält die Traktionskontrolle das Heck im Zaum.
Bild: Lena Willgalis / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/3/0/8/9/5/Chevrolet-Corvette-GT3-R-1200x800-6694a82b344d85d4.jpg
Blinde Kuppe und schnelle Links bergauf – mit dem Abtrieb geht das subjektiv unter Volllast. Und die Rundenzeit? Ich schaffe nur eine tiefe 23er-Zeit. Für den Vergleich mit der von mir gefahrenen 30er-Runde in der Serien-Z06 ziehen wir Jules Qualifikationsrunde von 1:19,86 min heran.
Bild: Lena Willgalis / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/3/0/8/9/5/Chevrolet-Corvette-Z06-1200x800-768d1cb116b97219.jpg
Obwohl deutlich stärker, ist das Straßenauto mit einer Zeit von 1:30,26 min dann doch um Welten langsamer. Auf der Start-Ziel-Geraden kommt die Z06 dem GT3 noch am nächsten. 
Bild: Lena Willgalis / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/3/0/8/9/5/Chevrolet-Corvette-Z06-1200x800-f7e64b3261993ee0.jpg
In allen anderen Sektoren ist das Straßenauto immer rund zwei, im Omega sogar fast drei Sekunden langsamer. Wir hatten auch erwartet, dass die Z06 die höhere Topspeed erreicht, ...
Bild: Lena Willgalis / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/3/0/8/9/5/Chevrolet-Corvette-Z06-1200x800-493a0d2e2503ff5e.jpg
... aber dank deutlich mehr Kurvenspeed und Schwung beamt sich der GT3 bis auf 257 km/h – knapp 20 km/h schneller als die Z06.
Bild: Lena Willgalis / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/3/0/8/9/5/Chevrolet-Corvette-GT3-R-1200x800-3426af1b1ffcdbdb.jpg
Und auch das Bremsen eröffnet neue Dimensionen: Mit Slicks und ABS kann man den Bremspunkt gefühlt direkt in den Scheitel verlegen
Bild: Lena Willgalis / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/3/0/8/9/5/Corvette-Z06-Corvette-GT3-R-1200x800-8f2e6b07893e530f.jpg
Das Fazit von Guido Naumann: "Das Wichtigste nach diesem Tracktest: Das Meisterauto steht ohne Kratzer wieder in der Box. Und der Gastpilot hat wieder einen annehmbaren Ruhepuls. Erkenntnis? Die ...
Bild: Lena Willgalis / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/3/0/8/9/5/Corvette-Z06-Corvette-GT3-R-1200x800-8da03fa7ad69d740.jpg
... Z06 flasht in der Beschleunigung viel mehr als der GT3, dafür sind die Kurvengeschwindigkeiten im Rennwagen gefühlt doppelt so schnell."
Bild: Lena Willgalis / AUTO BILD