Zur Homepage

Das ist Lando Norris

Das ist Lando Norris
Das ist Lando Norris: Mit dann gerade einmal 19 Jahren wird Lando Norris (Mitte) in der Saison 2019 für McLaren in der Formel 1 starten. Das Mega-Talent aus dem englischen Bristol (Jahrgang 1999) gilt als F1-Superstar der Zukunft. Beim Traditionsteam aus Woking ersetzt er gemeinsam mit Carlos Sainz Ex-Weltmeister Fernando Alonso (2. v.l.) und Stoffel Vandoorne (2. v.r.).
Das ist Lando Norris
Der Weg in die Formel 1: Die vielen Vorschusslorbeeren, mit denen Norris in die Formel 1 kommt, haben einen Grund: In den Nachwuchsklassen gewinnt er fast überall, wo er mitfährt. Seit 2007 betreibt Norris Kartsport, wird 2014 als bis dahin jüngster Fahrer im Alter von 14 Jahren Kart-Weltmeister. 2015 folgt der Titel in der britischen Formel 4, 2016 wird er Meister im Formel-Renault-Eurocup, der Formel Renault 2.0 und der Toyota Racing Series. 2017 gewinnt er überlegen die europäische Formel 3. In der Formel 2 liegt Norris aktuell auf dem zweiten Gesamtrang.
Das ist Lando Norris
Formel-1-Testfahrer: 2016 gewinnt Norris den prestigeträchtign McLaren Autosport BRDC Award, ergattert damit eine Testfahrt im Formel-1-McLaren. Zudem nimmt ihn der Rennstall Anfang 2017 in sein Juniorenprogramm auf. Beim Nachwuchstest der Formel 1 auf dem Hungaroring überzeugt Norris mit starken Zeiten, fährt an seinem ersten Testtag die zweitschnellste Runde. 2018 wird er offizieller Test- und Reservefahrer des Teams, beim Belgien GP in Spa darf er im Freitagstraining erstmals in einer offiziellen F1-Session ran.
Das ist Lando Norris
Seine Vorbilder: Fast hätte Fliegengewicht Lando Norris (64 Kilo bei 1,70 m Körpergröße) eine Karriere im Motorradsport eingeschlagen. Denn das große Idol des Briten ist MotoGP-Superstar Valentino Rossi. Nach einem Besuch mit seinem Vater und Bruder bei einem nationalen Kart-Event entwickelt Norris aber doch eine Vorliebe für vier Räder. In der Formel 1 drückt er als Kind Fernando Alonso und auch Landsmann Lewis Hamilton (links im Bild) die Daumen. Nicht nur, dass der mittlerweile vierfache Weltmeister ebenfalls als hochgelobtes Supertalent für McLaren debütierte (2007), auch die Vorliebe für Regenrennen haben Norris und Hamilton gemeinsam.
Das ist Lando Norris
Seine Rivalen: In der Formel 3 war es vor allem Joel Eriksson, mittlerweile DTM-Fahrer und Sieger für BMW, der Norris im Titelkampf das Leben schwer machte. Auch mit zwei Deutschen, Maxi Günther (aktuell ebenfalls Formel 2) und Mick Schumacher lieferte sich Norris schon heiße Duelle. Hauptrivale ist aber Landsmann George Russell (im Bild links): Mit ihm streitet sich Norris 2018 nicht nur um den Formel-2-Titel sondern auch um die Position als Englands kommender F1-Superstar. Zwar ist Russell mit Mercedes bei einem Top-Team unter Vertrag - hat anders als Norris dafür aber keine absehbare Aufstiegschance in die F1 (mehr Infos hier).
Das ist Lando Norris
Seine Stärken: Norris ist Perfektionist, achtet auf kleinste Details und penibelste Vorbereitung. Mindestens zwölf Stunden verbringt er jede Woche im Simulator, bringt zu den Rennwochenenden sogar seinen eigenen Koch mit. Auf der Strecke gilt er als kompromissloser Zweikämpfer, sorgt oftmals mit starken Überholmanövern für Aufsehen. Auch in Sachen Grundspeed macht dem Briten so schnell keiner etwas vor.
Das ist Lando Norris
Seine Schwächen: Manchmal steht Norris der Perfektionismus aber auch im Weg. "Wenn es nicht läuft, bin ich oft zu niedergeschlagen, sehe alles zu negativ. Langsam kriege ich das in den Griff", verrät er. 2017 sind vor allem die Starts ein Schwachpunkt des Briten. Mit seinen 18 Jahren ist Norris natürlich noch nicht fehlerfrei, auch in der Formel 2 unterläuft ihm 2018 das ein oder andere Missgeschick, wie etwa bei übermotivierten Manövern in Monaco oder Baku. Norris bezeichnet die Saison 2018 sogar als "die schlechteste meiner Karriere". Dass die trotzdem zum F1-Aufstieg reicht, sagt wahrscheinlich am meisten aus...