Zur Homepage

Das sind die digitalen Trends der IAA

Das sind die digitalen Trends der IAA
Für die Zukunft des autonomen Fahrens steht beim gesamten Volkswagen-Konzern das Transportmittel SEDRIC. Es fährt ohne Fahrer, Lenkrad und Pedale – autonom im Level 5. SEDRIC wurde bereits in Genf 2017 vorgestellt, hat aber für die IAA (14. bis 24. September 2017) eine neue Lackierung in der Farbe "Anthrazit Seidenglanz" bekommen. SEDRIC gehört niemanden alleine, er wird geteilt und per Knopfdruck gerufen.
Bild: Volkswagen AG
Das sind die digitalen Trends der IAA
Basis für SEDRIC ist der Modulare Elektrifizierungsbaukasten (MEB). Für Level 5 gehören beim VW-Konzern noch Forschungen bei der Umfelderkennung mit Kameras, 360-Grad-Lidar-Sensoren, Long- und Short-Distance-Radar sowie Ultraschall-Sensoren, eine Hard- und Software-Architektur zur Datenverarbeitung und Fahrzeugsteuerung mit einem leistungsstarken Großrechner und intelligenter Software.
Bild: Volkswagen AG
Das sind die digitalen Trends der IAA
Außerdem will Volkswagen die Familie von SEDRIC ausbauen. "Unser Team arbeitet bereits an Ideen für eine ganze SEDRIC-Familie: von voll autonomen Fahrzeugen für die Stadt über luxuriöse Langstreckenmobilität und spektakuläre Sportwagen bis zu selbstfahrenden Stadtlieferwagen und schweren Lkw", sagt Volkswagen-Chef Matthias Müller.
Bild: Volkswagen AG
Das sind die digitalen Trends der IAA
Audi springt auf der IAA ins nächste Level. Nachdem der neue A8 – zumindest theoretisch – das autonome Fahren mit Level 3 beherrscht, geben zwei Studien einen Ausblick auf Level 4 und 5. Während bei Level 3 das Auto kurz die Kontrolle übernimmt, ist es bei Level 4 schon länger in der Pflicht. Bei Level 5 übernimmt die Maschine komplett!
Bild: Audi AG
Das sind die digitalen Trends der IAA
Die Level-4-Studie ist eine Weiterentwicklung des e-tron Sportback concept (im Bild). Das SUV-Coupé ist 4,90 Meter lang und hat einen elektrischen quattro-Antrieb mit drei E-Maschinen und einer Gesamtleistung von 370 kW.
Bild: Audi AG
Das sind die digitalen Trends der IAA
Für Level 4 will Audi mit neuen Assistenzsystemen das Auto auf der Autobahn bis 130 km/h inklusive Spurwechsel selbst steuern lassen. Durch seine künstliche Itelligenz (AI) vernetzt sich das Auto mit seiner Umwelt und anderen Fahrzeugen. So behält der Audi den Überblick, und der Fahrer hat noch mehr Zeit für andere Beschäftigungen.
Bild: Audi AG
Das sind die digitalen Trends der IAA
Was man so alles im Auto tun kann, wenn der Computer lenkt, zeigt Audi mit dem Stufe-5-Konzept. Die Studie ist vor allem für die Langstrecke konzipiert. Angetrieben wird sie von vier Elektromotoren. Das Auto ist in der Oberklasse angesiedelt und soll eine Reichweite zwischen 700 und 800 Kilometern haben.
Bild: Audi AG
Das sind die digitalen Trends der IAA
Auch VW geht zur IAA einen Schritt weiter Richtung autonomes Fahren und Elektrifizierung. Dafür hat die Studie I.D. Crozz ein Update bekommen. Das SUV-Coupé soll in ähnlicher Form 2020 auf den Markt kommen.
Bild: Volkswagen AG
Das sind die digitalen Trends der IAA
Die Eckdaten des I.D. Crozz: zwei Elektromotoren mit einer Systemleistung von 225 kW (306 PS), 500 Kilometer Reichweite, Allradantrieb und vollautonome (Level 5) Funktionen. Seine Umwelt erkennt das SUV-Coupé wie alle autonom oder teilautonom fahrenden Autos per Laserscanner, Ultraschall, Radar und Kameras.
Bild: Auto Bild
Das sind die digitalen Trends der IAA
Noch vor dem Serienstart des I.D. Crozz will VW mit diversen Diensten den Alltag der Kunden erleichtern. So zum Beispiel der We Commerce-Dienst. Genau genommen handelt es sich um eine Deals-Plattform. Geht das Benzin zur Neige, nutzt das Auto diese Information und lotst Sie nicht nur zur Lieblings-Tanke, sondern ...
Bild: Auto Bild
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/9/2/8/6/5/Das-sind-die-digitalen-Trends-der-IAA-1200x800-041342d8a8c10fc5.jpg
... bietet je nach Verfügbarkeit passende Gutscheine an. Das kann das ein Snack oder eine vergünstigte Wäsche sein. "Unter der Haube" steckt als Technik übrigens IBMs Super-Intelligenz Watson.

Bild: Auto Bild
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/9/2/8/6/5/Das-sind-die-digitalen-Trends-der-IAA-1010x568-945aae0e7afdf5bc.jpg
Mercedes gibt mit dem EQA Ausblick auf die nächste A-Klasse, die ab April 2018 erhältlich sein wird und für die später offenbar auch eine Elektroversion geplant ist. Bei der Entscheidung, ob sich ein Elektroauto lohnt, hilft Mercedes ab sofort mit der EQ-Ready-App. Sie analysiert Fahrstrecken und gibt Empfehlungen, ob der Umstieg auf den E-Antrieb lohnt.
Bild: Daimler AG
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/9/2/8/6/5/Das-sind-die-digitalen-Trends-der-IAA-1200x800-f6cdd114bed1c01e.jpg
Das Thema autonomes Fahren wird bei Daimler von Smart mit dem vision EQ fortwo besetzt. Die Studie ist mit einer Länge von 2,7 Metern, einer Breite von 1,7 Metern und einer Höhe von 1,5 Metern etwas kleiner als der aktuelle fortwo, wirkt durch die runde Glaskugel dennoch größer. Serienstart ist für Ende 2020 als neues Fahrzeug für Car2go geplant.
Bild: Daimler AG
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/9/2/8/6/5/Das-sind-die-digitalen-Trends-der-IAA-1200x800-c29d2ef37ecd1031.jpg
"Autonom" und "Elektro", das sind auch bei BMW große IAA-Themen. 25 Elektromodelle will BMW bis 2025 im Porfolio haben, teile CEO Harald Krüger mit. Um die Absichten zu unterstreichen, haben die Bayern eine weitere Studie zum i5 dabei. Unter dem blauen Tuch ...
Bild: BMW Group
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/9/2/8/6/5/Das-sind-die-digitalen-Trends-der-IAA-1200x800-cf5d5020b4944dc7.jpg
... steckt eine Weiterentwicklung des iNext. Ab 2021 soll der i5 mit einer Reichweite bis 750 Kilometern im Handel sein. Ob autonomes Level 4 oder gar 5, das steht noch nicht fest. Außerdem geht ...
Bild: Avarvarii
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/9/2/8/6/5/Das-sind-die-digitalen-Trends-der-IAA-1200x800-511ab78abe9d95c9.jpg
... BMW mit Connected+ den nächsten Schritt in Richtung voll vernetzte Zukunft! Die sogenannte "Open Mobility Cloud" wird der Dreh- und Angelpunkt aller Dienste, die man im Auto oder per App nutzen möchte. Das heißt: BMW führt ein eigenes Benutzerkonto ein, so wie von Apple, Google oder Amazon bekannt.
Bild: BMW
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/9/2/8/6/5/Das-sind-die-digitalen-Trends-der-IAA-1200x800-e455ebc95f1e1dcb.jpg
Ab 2020 soll jedes Modell von Jaguar Land Rover auch mit E-Antrieb angeboten werden. Wie spätestens 2040 bei den Engländern das vollautonome Fahren (Level 5) aussehen könnte, das demonstriert die Studie Future-Type. Der elektrisch angetriebene Dreisitzer wird mit einem speziellen Lenkrad ...
Bild: Jaguar Land Rover
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/9/2/8/6/5/Das-sind-die-digitalen-Trends-der-IAA-1200x800-fdb1d36c5a73def8.jpg
... bedient, dem Sayer. Der Name geht auf den Designer des C-, D-, und E-Type zurück und bezeichnet ein rechteckiges Volant. Hinter dem Lenkrad steht ein cloudbasiertes Benutzerkonto. Sayer erinnert beispielsweise an Termine und ordert bei Bedarf einen Future-Type.
Bild: Jaguar Land Rover