Zur Homepage

Detroit 2013: Sitzprobe im Tesla Model X

Tesla Model X
Tesla hat auf der Detroit Auto Show 2013 eine Weiterentwicklung des Model X präsentiert. Offiziell nennen es die Verantwortlichen "Design Prototyp"; Tesla-Boss Elon Musk erklärte aber, dass das Messeauto ...
Tesla Model X
... das Serienfahrzeug zu 99 Prozent abbilde. Schon jetzt steht fest: Der siebensitzige Van auf Basis des Model S (kommt im Sommer 2013 zu uns) wird bereits 2014 erhältlich sein – inklusive der Flügeltüren hinten.
Stefan Voswinkel am Tesla Model X
Die erste Sitzprobe zeigt: Diese ungewöhnliche Konstruktion hilft tatsächlich, denn der Einstieg in Reihe zwei und drei gelingt ungewohnt komfortabel. Das schicke und edel verarbeitete Cockpit ...
Cockpit Tesla Model X
... wird wie im Model S von einem riesigen 17-Zoll-Touchscreen dominiert. Auch die Technik des X basiert auf dem Model S. Heißt konkret: Alukarosserie, ...
Tesla Model X
... flache Batterien im Wagenboden und ...
Tesla Model X
... ein großer Kofferraum unter der Motorhaube. Die Amerikaner wollen zwei verschiedene Akkugrößen von 60 und 85 Kilowattstunden anbieten. Das soll ...
Tesla Model X
... bei gemäßigter Fahrweise für eine Reichweite von bis zu 480 Kilometern reichen. Beim Performance-Modell gibt es dann sogar Allradantrieb. Die Fahrleistungen ...
Tesla Model X
... stellen selbst so manchen Sportwagen in den Schatten: Von 0 auf 100 beschleunigt der Model X in rund fünf Sekunden, erst bei 210 km/h wird der Van abgeregelt. Die Preise bewegen sich auf Model-S-Niveau – bei uns also ab rund 72.000 Euro.