Zur Homepage

Deutschlands beste Autofahrer 2018: Peter, der Profi

DBA 2018
DBA Vorentscheid in Leipzig im Vergnügungspark Belantis. Am Steuer: ein Busfahrer und angehender Fahrlehrer. Der sollte es können, oder?
Bild: H. Almonat
Übung 1: Theorie
Übung 1: Theorie
Genau wie bei der Führerscheinprüfung! Es geht um Vorfahrtsregeln, Bremswege, Anhängelasten. 30 Fragen müssen die Teilnehmer beantworten – und dürfen maximal 20 Fehlerpunkte kassieren. 
Instruktor Maik Peter: "Bei uns geht's nicht ganz so streng zu wie in der Fahrschule. Hier dürfen die Teilnehmer doppelt so viele Fehler machen wie in der Führerscheinprüfung."
Bild: H. Almonat
Übung 2: Connectivity
Übung 2: Connectivity
Das Komplizierteste am Autofahren ist ja heute die Bedienung des Infotainmentsystems. Die Aufgabe: Telefon per Stecker verbinden, telefonieren und ein Navi-Ziel eingeben.
Instruktor Malte Meiners
: "Die meisten Autofahrer kommen mit den modernen Infotainmentsystemen klar, und zwar unabhängig vom Alter."
Bild: H. Almonat
Übung 3: Einparken
Übung 3: Einparken
Bei der Einpark-Übung muss der Mitsubishi Outlander zwischen zwei Gummi-Fahrzeuge bugsiert werden. Die aufgeblasenen Autos dürfen dabei nicht touchiert werden. Außerdem geht's ...
Bild: H. Almonat
Leser Peter drückt hier den Startknopf
... um die Zeit. Leser Peter drückt hier den Startknopf, 2:16 Minuten später hat er's geschafft.
Instruktor Roland Rauchbach: "Keine leichte Übung mit dem SUV. Der Outlander ist immerhin 4,70 Meter lang."
Bild: H. Almonat
Übung 4: Wasserstrecke
Übung 4: Wasserstrecke
Hier beschleunigen die Teilnehmer bei abgeschalteten Assistenzsystemen auf einer rutschig-nassen Folie. Es geht darum, so schnell wie möglich durch die Lichtschranke zu fahren.
Instruktor Gero Heinrich: "Der Trick besteht in diesem Fall darin, im zweiten Gang anzufahren. Sonst drehen die Räder durch."
Bild: H. Almonat