Zur Homepage

Die gewaltigsten Land- und Forstmaschinen

Landmaschinen-Neuheiten 2018
Größer, stärker, technisch komplexer: Das ist das Landmaschinen-Motto für 2018! Die Ackerbullen auf Rädern, die Claas, Deutz und Fendt jüngst fürs kommende Jahr vorgestellt haben, sind schlicht gewaltig.
Bild: Fendt
Landmaschinen-Neuheiten 2018
Weil die zu bearbeitenden Ländereien an Größe zunehmen, müssen die Maschinen mitwachsen – ein gutes Beispiel ist der 1100 MT von Fendt. Der hat je nach Motorisierung 457 bis 598 PS und wiegt 19,4 Tonnen. Der große Fendt punktet sowohl mit reichlich Hubkraft als auch mit hoher Hydraulik- und Zapfwellenleistung. 
Bild: Fendt
Landmaschinen-Neuheiten 2018
Kaum weniger beeindruckend kommt der Fendt 1000 Vario daher. Der Hersteller bewirbt ihn mit der Überschrift "500 PS für ihr tägliches Meisterwerk". 2400 Nm Drehmoment liefert der Motor schon ab 1100 Umdrehungen pro Minute, das Variotronic-Getriebe macht die Feldarbeit zum Kinderspiel.
Bild: Fendt
Landmaschinen-Neuheiten 2018
Sein kleiner Bruder 900 Vario MT meint es gut mit den Ressourcen. Dank stufenlosem Getriebe und aufwändig gefederten Laufbändern schont er den Boden – so bewirbt ihn Fendt.
Bild: Fendt
Landmaschinen-Neuheiten 2018
Geradezu winzig mutet im Vergleich der 200 Vario an. Drei Zylinder und maximal 111 PS stehen beim ihm im Datenblatt, die Höhe beträgt 2,48 Meter. Doch das ist keinesfalls eine Schwäche. Schließlich sind nicht nur ...
Bild: Fendt
Landmaschinen-Neuheiten 2018
... riesige Ländereien zu bewirtschaften. Der 200 Vario spielt dann groß auf, wenn die Platzverhältnisse schrumpfen. Dennoch bietet er laut Hersteller alle Hub-, Zug- und Arbeitsfähigkeiten, die aktuelle Traktorenmodelle haben. Außerdem wird er als besonders sparsam angepriesen.
Bild: Fendt
Landmaschinen-Neuheiten 2018
Die Spezialisten von Deutz für maximale Wendigkeit hören auf den Namen "Serie 6". Drei Vierzylinder mit 126 bis 143 PS stehen zur Auswahl, jeweils mit zwei Getriebevarianten kombinierbar. Das Pflügen, Säen, Pflegen, Ernten, Transportieren sowie Frontladerarbeiten funktionieren da, wenn es nach Deutz-Fahr geht, von ganz alleine.
Bild: Deutz
Landmaschinen-Neuheiten 2018
Deutlich größer und schwerer fällt der 7250 TTV Warrior aus. Sein Diesel leistet 246 PS und macht den 7250 laut Hersteller zum idealen Arbeitsgerät für Lohnunternehmer. Zum Warrior machen den Deutz die schwarze Lackierung, das LED-Lichtpaket, Klimaautomatik, Schallschutz-Heckscheibe und das beleuchtete Bedienpanel am Kotflügel.
Bild: Deutz
Landmaschinen-Neuheiten 2018
Der 336 PS starke 9340 TTV Warrior kommt mit automatisierten Routinefunktionen, 47.000 Lumen starker Arbeitsbeleuchtung, Maxivision Kabinenkomfort und iMonitor 2.0. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 60 km/h. Darüber hinaus bewirbt Deutz ihn für seine neu entwickelte Federung, die trockenen Scheibenbremsen und zwölf Tonnen Hubkraft.
Bild: Deutz
Landmaschinen-Neuheiten 2018
Deutz bietet auch Mähdrescher an. Die größten unter ihnen sind die Vertreter der C9000-Serie mit bis zu 400 PS. Sie bieten bis zu neun Meter Arbeitsbreite, 9500 Liter Inhalt im Kontank und 90 Liter pro Sekunde Abtankgeschwindigkeit. Der Motor stammt von Mercedes und hat 7,7 Liter Hubraum.
Bild: Deutz
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/3/0/1/3/Landmaschinen-Neuheiten-2018-1200x800-e281b5b001260a2c.jpg
S700 lautet der Name der automatisierten Mähdrescher-Serie von John Deere, er bietet bis zu 13,5 Liter Hubraum und bis zu 625 PS. Die Transportgeschwindigkeit liegt bei 40 km/h. Alle Versionen verfügen über technische Leckerbissen wie CommandPRO-Fahrhebel und prämierte Mähdreschereinstellung, Haugausgleich, ...
Bild: John Deere GmbH & Co. KG
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/3/0/1/3/Landmaschinen-Neuheiten-2018-1200x800-07652dc1aa0807f4.jpg
... Dreistufenrotor, Dynaflow-Reinigungssystem, Strohmanagement, APC-Radialverteiler und auf Wunsch Raupenlaufbänder vorne.
Bild: John Deere GmbH & Co. KG
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/3/0/1/3/Landmaschinen-Neuheiten-2018-1200x800-4ee470d6e2ebed40.jpg
Traktoren hat John Deere in allen Größen und Formen im Angebot. An der Spitze steht die Serie 9RX mit vier Laufketten und bis zu 620 PS. Die wahlweise 30- oder 36-Zoll-Laufbänder reduzieren, so John Deere, trotz der gewaltigen Größe der Fahrzeuge signifikant die Bodenverdichtung. Optional ist der 9620RX mit einer Hydraulikleistung von bis zu 435 Litern pro Minute zu haben.
Bild: John Deere GmbH & Co. KG
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/3/0/1/3/Landmaschinen-Neuheiten-2018-1200x800-05f4a700cc890c5b.jpg
Geringfügig kleiner steht die 8R-Serie da. Das Modell 8400R (Bild) wird von einem neun Liter großen Diesel mit Partikelfilter und SCR-Kat befeuert. Er leistet 400 PS. Sechs Zusatzsteuergeräte sind am Heck vorhanden, das AirCushion genannte Fahrwerk macht die Fahrt über den Acker zu einer komfortablen Angelegenheit und die Gewichtsverteilung von 55:45 hilft bei der Manövrierbarkeit.
Bild: John Deere GmbH & Co. KG
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/3/0/1/3/Landmaschinen-Neuheiten-2018-1200x800-9a14c8a369182735.jpg
Den John Deere 7310R (Bild) treibt der gleiche, neun Liter große Motor an. Im Zusammenhang mit ihm und der 7er-Serie stellt John Deere jedoch vor allem die Konnektivität an Bord heraus, die Rentabilität, Komfort und Betriebszeit steigern soll. In der Kabine befindet sich ein "Kommandostand", über den der Fahrer Fahrzeug und Anbauten steuert und gleichzeitig seine Arbeit dokumentieren kann.
Bild: John Deere GmbH & Co. KG
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/3/0/1/3/Landmaschinen-Neuheiten-2018-1200x800-3e35f1bc03b8680a.jpg
Auch der 6250 R ist laut John Deere ein Großtraktor, auch wenn er deutlich weniger Gewicht und Leistung an den Tag legt als der mächtige 9RX (Bild 13). Mit seinen 15 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht sieht der Hersteller ihn als leicht, mit bis zu 300 PS als stark und dank CommandPro-Fahrhebel als intelligent an.
Bild: John Deere GmbH & Co. KG
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/3/0/1/3/Landmaschinen-Neuheiten-2018-1200x800-a2c571f94f29b6ca.jpg
Der selbstfahrende Feldhäcksler aus dem Hause John Deere heißt Serie 8000 (r.). Er ist mit Motorleistungen von 380 bis 843 PS zu haben. Auf 2,15 Meter Durchmesser kommen die vorderen Reifen, die auf jedem Untergrund optimale Traktion bieten sollen. Gras und Mais verarbeitet die 8000er Serie gleichermaßen selbstverständlich.
Bild: John Deere GmbH & Co. KG
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/3/0/1/3/Landmaschinen-Neuheiten-2018-1200x800-065e54102d1b1500.jpg
Eine weltweit unübertroffene Getreide- und Strohqualität reklamiert New Holland für die hauseigenen Mähdrescher, da sie mit per Twin-Rotor-System arbeiten. Der größte unter ihnen hört auf den Namen CR10.90 Revelation und fährt mit 700 PS vor.
Bild: New Holland
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/3/0/1/3/Landmaschinen-Neuheiten-2018-1200x800-0dca4a86bd629149.jpg
Die Arbeitsbreite des CR10.90 liegt bei maximal 12,5 Metern, 1300 Schnitte pro Minute sind möglich. Acht klappbare und zwölf starre Maispflücker sind an Bord, technisch greift der Revelation seinem Fahrer stark unter die Arme. So lässt sich ...
Bild: New Holland
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/3/0/1/3/Landmaschinen-Neuheiten-2018-1200x800-8ce7340a1e0998e8.jpg
... etwa der Durchsatz über fernverstellbare Rotorleitbleche steuern. Für die Trennung von Stroh und Spreu gibt es ein eigenes Managementsystem namens Opti Spread Plus.
Bild: New Holland
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/3/0/1/3/Landmaschinen-Neuheiten-2018-1200x800-bee4d0127bac7e0a.jpg
Holmer rühmt sich damit, der Terra Felis 3 sei der modernste Rübenreinigungslader der Welt. Die Kabine lässt sich hochfahren, das Lkw-Beladen erfolgt automatisch. 9,50 Meter Aufnahmebreite, 15 Meter Überladeweite und ein intelligent angeordneter Gewichtsausgleich stehen auf dem Zettel. 354 Mercedes-PS sorgen für Vortrieb.
Bild: Holmer
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/3/0/1/3/Landmaschinen-Neuheiten-2018-1200x800-50d96674a29f28fb.jpg
Fürs Rübenroden bietet sich der Terra Dos T4 an. Angeboten wird der Riese wahlweise mit zwei oder drei Achsen, beide Versionen bringt ein 626 PS starker Mercedes-Diesel auf Trab, dem Holmer beste Wirtschaftlichkeit attestiert.
Bild: Holmer
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/3/0/1/3/Landmaschinen-Neuheiten-2018-1200x800-e6d07d9894799487.jpg
Die Achsen werden mit Hilfe von Schrägachsenmotoren direkt angetrieben, eine geregelte Voreilung sorgt für bestmögliche Traktion und schont gleichzeitig die Reifen. Die Portalachse mit Hangstützsystem vorne erlaubt dazu eine größtmögliche Bereifung.
Bild: Holmer
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/3/0/1/3/Landmaschinen-Neuheiten-2018-1200x800-c1ebfb32ae3a9b7c.jpg
Die Steuerung erfolgt – für den Fahrer ganz bequem – über einen Joystick in der rechten Armlehne, das Holmer EasyTouch-System merkt sich sechs Grundfunktionen des Fahrzeugs. Mit Hilfe der Software "Terradat" können zudem Fahrzeug- wie Kundendaten auf dem PC verwaltet werden. Das ist vor allem für Lohnunternehmen spannend.
Bild: Holmer
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/3/0/1/3/Landmaschinen-Neuheiten-2018-1200x800-bc11bfd7e740eb0d.jpg
30 bis 45 Kubikmeter Rüben kann der Terra Dos in seinem Bunker lagern. Siebbandgeschwindigkeit, Siebsterndrehzahl und Siebrosthöhe kann der Fahrer aus der Kabine stufenlos einstellen. Die Bunkerschnecke arbeitet automatisch, das Entladeband kann während der Fahrt genutzt werden.
Bild: Holmer
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/3/0/1/3/Landmaschinen-Neuheiten-2018-1200x800-07bdb472512a47c5.jpg
Krone bekam auf der Agritechnca für ihre "LiftCab" den Innovationspreis in Silber. Hinter dem Namen verbirgt sich eine Häcksler-Kabine, die per Knopfdruck um 70 Zentimeter angehoben werden kann. Das ist für die Maisernte relevant, weil moderne Maissorten bis zu vier Meter hoch wachsen.
Bild: Maschinenfabrik Bernard Krone GmbH
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/3/0/1/3/Landmaschinen-Neuheiten-2018-1200x800-8bf7a783812e99db.jpg
Der Grimme Ventor 4150 ist auf der Agritechnica zur "Maschine des Jahres" gekürt worden. Der selbstfahrende, vierreihige Kartoffelroder hat 530 PS und einen Überladebunker mit 15 Tonnen. Er abeitet nach dem SE-Prinzip aus Sieben, Höhenförderung und Krauttrennung.   
Bild: GRIMME Landmaschinenfabrik GmbH & Co. KG
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/3/0/1/3/Landmaschinen-Neuheiten-2018-1200x800-3597623266e5cd88.jpg
Für die Holzzerkleinerung hat Albach den Diamant 2000 im Angebot. Der selbstfahrende Hacker wird von einem 612 PS starken Volvo-Diesel angetrieben, zwölf Messer sorgen nach Angaben des Herstellers für einen fließenden Durchlauf des Holzes. Der Auswurfturm ist um 210 Grad drehbar, so dass Abfuhrfahrzeuge vor, neben oder hinter dem Diamant beladen werden können.
Bild: Albach Maschinenbau GmbH
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/3/0/1/3/Landmaschinen-Neuheiten-2018-1200x800-19a07c7263c7eeea.jpg
Muss der Landwirt täglich große Mengen an Silage verarbeiten, ist er gegebenenfalls mit einem Radlader gut beraten. Das Modell AR 250e von Weycor aus Wildeshausen ist so ein Gerät, kommt auf bis zu 4,5 Kubikmeter Schaufelinhalt und fährt mit 218 Diesel-PS vor.Das waren die Neuheiten für 2018. Weiter geht's ...
Bild: Atlas Weyhausen GmbH
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/3/0/1/3/Die-staerksten-Acker-Giganten-der-Welt-1200x800-550e6ed360dcbebc.jpg
... mit den stärksten Acker-Giganten der Welt! Den Anfang macht der John Deere 9620RX. Der spielt mit 670 PS und 2800 Nm Drehmoment ganz oben mit. Mit seinem 18-Gang-Elektronikgetriebe und einer maximalen Hydraulikleistung von 435 l/min lässt es sich entpannt arbeiten.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/3/0/1/3/Die-staerksten-Acker-Giganten-der-Welt-729x486-024275c834a10dc6.jpg
Auch nicht von schlechten Eltern ist der 572 PS starke 9520R. Der Großtrecker fährt mit einer HydraCushion-Vorderachsfederung und einem Heckkraftheber vor, der bis zu neun Tonnen stemmen kann.
Bild: Werk
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/3/0/1/3/Die-staerksten-Acker-Giganten-der-Welt-1200x800-280142c7f23917ff.jpg
628 PS aus einem Cummins-QSX-Diesel mit 15 Litern Hubraum stehen im Datenblatt des John Deere 9570RT. Der Motor des 9570RT kann laut Hersteller problemlos mit Biodiesel betrieben werden und hat einen Turbolader mit variabler Geometrie sowie einen Ladeluftkühler.
Bild: John Deere GmbH & Co. KG
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/3/0/1/3/Die-staerksten-Acker-Giganten-der-Welt-1200x800-772c73de593e35b4.jpg
Auch der 9570RT ist ein Raupentraktor. Fürs bequeme Vorankommen von Scholle zu Scholle sorgt die serienmäßige Luftfederung "AirCushion".
Bild: John Deere GmbH & Co. KG
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/3/0/1/3/Die-staerksten-Acker-Giganten-der-Welt-1200x800-28b29b92eb68d53f.jpg
Der österreichische Traktoren-Hersteller Steyr schreibt seiner Modellserie CVT besonders hohen Bedienkomfort, Wirtschaftlichkeit und eine mit dem letzten Generationswechsel nochmals gestiegene Leistungsfähigkeit zu. Sieben Versionen ...
Bild: Steyr
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/3/0/1/3/Die-staerksten-Acker-Giganten-der-Welt-1200x800-1252510520fa0b7e.jpg
... mit 150 bis 240 PS stehen zur Auswahl. Die Bezeichnung CVT steht für das Getriebe mit stufenlos einstellbarer Übersetzung. Die Hubkraft des Fronthubwerks liegt bei rund 3,5 Tonnen. Bis zu 940 Nm Drehmoment entwickelt der Sechszylinder-Diesel des Steyr CVT. Beim ...
Bild: Steyr
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/3/0/1/3/Die-staerksten-Acker-Giganten-der-Welt-1200x800-c09425dc8e283482.jpg
... kleineren Bruder Profi CVT (Bild) sind es vier Zylinder, bis zu 145 PS und maximal 700 Nm Drehmoment.
Bild: Steyr
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/3/0/1/3/Die-staerksten-Acker-Giganten-der-Welt-1200x800-648aabdd18ead32a.jpg
Die New Holland T9-Series ist der größte Standard-Trecker des US-Herstellers. New Holland spricht ihm eine "überragende Wendigkeit" zu.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/3/0/1/3/Die-staerksten-Acker-Giganten-der-Welt-729x486-a745cdf225608829.jpg
25 Tonnen schwer, mehr als 692 PS stark: Das ist der New Holland T 9.700. Die hintere Hubkraft liegt bei 8,9 Tonnen.
Bild: Werk
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/3/0/1/3/Die-staerksten-Acker-Giganten-der-Welt-729x486-72d605b40c2363ce.jpg
Richtig monströs wirkt der T9 mit der optionalen Zwillings-Bereifung. New Holland wirbt außerdem mit der geräumigsten Fahrerkabine auf dem Markt.
Bild: Werk
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/3/0/1/3/Die-staerksten-Acker-Giganten-der-Welt-1200x800-645c6a21157bd8bb.jpg
Da kann Massey Ferguson natürlich nicht zurückstehen: MF 8700 heißt die größte auf dem deutschen Markt erhältliche Baureihe der Amerikaner. Und die ist bis zu 400 PS stark.
Bild: Massey Ferguson
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/3/0/1/3/Die-staerksten-Acker-Giganten-der-Welt-1200x800-d724d6abc0d103f8.jpg
Angetrieben wird die jüngste Generation MF 8700 von einem 8,4 Liter großen Sechszylinder aus dem Hause AGCO. Die maximale Hubkraft am Heck liegt laut Hersteller bei zwölf Tonnen.
Bild: Massey Ferguson
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/3/0/1/3/Die-staerksten-Acker-Giganten-der-Welt-1200x800-a7a80b8e58799fc1.jpg
Mit seinen 10,8 Tonnen soll der MF 8700 zudem deutlich leichter sein als mancher Konkurrent und damit einen entscheidenden Beitrag zum Schutz der Böden leisten, so Massey Ferguson weiter. 
Bild: Massey Ferguson
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/3/0/1/3/Die-staerksten-Acker-Giganten-der-Welt-1200x800-200091866de7c701.jpg
Der Größte im Claas-Portfolio: Der Xerion 5000 ist ein Großtraktor in Trac-Bauweise (Vollrahmen) und wird von einem Turbodiesel von Mercedes mit 12,8 Litern Hubraum und 530 PS angetrieben.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/3/0/1/3/Die-staerksten-Acker-Giganten-der-Welt-1200x800-d00ee7ef0db20ab6.jpg
Dank zwei lenkbarer Achsen ist der Schlepper besonders wendig.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/3/0/1/3/Die-staerksten-Acker-Giganten-der-Welt-1200x800-877a11d6fca0686b.jpg
Claas stellte den Xerion 5000 im Jahr 2009 auf der Agritechnica vor. 2010 kührte ihn die Fachwelt zur "Maschine des Jahres". Kunden können den Xerion auf Wunsch mit einem drehbaren Führerhaus ordern.
Bild: Claas
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/3/0/1/3/Die-staerksten-Acker-Giganten-der-Welt-1200x800-cad77d8bd6e47e2f.jpg
Der Xerion 4000 ist nur unwesentlich schwächer. Der Hubraum seines Sechszylinder-Diesels liegt bei 10,6 statt 12,8 Litern und die Leistung bei 419 statt 520 PS. Die Maße ...
Bild: Claas
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/3/0/1/3/Die-staerksten-Acker-Giganten-der-Welt-1200x800-8619a55cf4e43784.jpg
... unterscheiden sich praktisch nicht. Der 4000 ist aber 400 Kilogramm leichter als der Xerion 5000.
Bild: Claas
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/3/0/1/3/Die-staerksten-Acker-Giganten-der-Welt-1200x800-7bc6b4ffaa4f122a.jpg
Großer Trecker von der Donau: Der Deutz-Fahr Serie 9 ist der größte Traktor der Schwaben. Ein selbst entwickelter Sechszylinder mit 7,8 Litern Hubraum leistet vergleichsweise zahme 336 PS. Dagegen beträgt die Hubkraft am Heck stolze zwölf Tonnen.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/3/0/1/3/Die-staerksten-Acker-Giganten-der-Welt-729x486-87b44d3fd2a3f2bb.jpg
Fendt gehört wohl zu den bekanntesten Traktor-Herstellern. 1996 präsentierte die AGCO-Tochter die Vario-Serie und setzte Maßstäbe im Segment der Großtraktoren. Das Topmodell ist ...
Bild: Sven Krieger
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/3/0/1/3/Die-staerksten-Acker-Giganten-der-Welt-981x654-74a505031fcc29ea.jpg
... der 1000 Vario mit einem 12,4 Liter großen MAN-Sechszylinder. Das Aggregat liefert satte 517 PS und 2400 Nm Drehmoment. Dank variablem Allradantrieb wühlt sich der Fendt auch durch dicksten Matsch.
Bild: Werk
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/3/0/1/3/Die-staerksten-Acker-Giganten-der-Welt-1200x800-743a9ac1719d0f46.jpg
Brummer aus dem Land der 1000 Seen: Die S-Serie ist das Topmodell des Landmaschinenherstellers Valtra aus Finnland.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/3/0/1/3/Die-staerksten-Acker-Giganten-der-Welt-1200x800-358de623dcb64791.jpg
Der S374 leistet bis zu 400 PS und hat ein maximales Drehmoment von 1600 Newtonmetern.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/3/0/1/3/Die-staerksten-Acker-Giganten-der-Welt-729x486-1abaa7a7c564548f.jpg
Großer Russe: Die roten Kirovets gelten als legendär robust. Seit 1962 verließen 460.000 Großtraktoren der K 700-Serie das Werk in St. Petersburg.
Bild: Werk
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/3/0/1/3/Die-staerksten-Acker-Giganten-der-Welt-729x486-b51d1cd2bf19fea5.jpg
1995 führte Kirovets den 335 PS starken K 744 ein. Spätere Ausbaustufen verfügen über den Mercedes OM460LA mit 11,9 Litern Hubraum und 434 PS.
Bild: Werk
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/3/0/1/3/Die-staerksten-Acker-Giganten-der-Welt-729x486-cebbcee2ada7c337.jpg
Trotz modernerem Erscheinungsbild bleiben sich die Russen bis heute treu: mit Unkaputtbar-Technik und reichlich Leistung.
Bild: Werk
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/3/0/1/3/Die-staerksten-Acker-Giganten-der-Welt-729x486-3aee3025bd59bbe5.jpg
Alt, aber oho: Der größte Schlepper der Welt hört auf den klangvollen Namen "Big Bud 16-V 747". Sein Einsatzgewicht kann bis zu 50 Tonnen betragen. Allein der Tank fasst 1000 Gallonen (3750 Liter) Diesel.
Bild: Werk
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/3/0/1/3/Die-staerksten-Acker-Giganten-der-Welt-729x486-4715109c2d3dfe5f.jpg
Der Big Bud musste sein Leben lang hart ackern. Mitte der Siebziger in Handarbeit für einen Farmer in Montana gefertigt, befindet sich der Dicke heute im Besitz eines Museums in Iowa.
Bild: Werk
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/3/0/1/3/Die-staerksten-Acker-Giganten-der-Welt-729x486-def1660606bb122c.jpg
Obwohl mittlerweile vollrestauriert, schlägt im Monster-Trecker noch das erste Herz: ein 16-Zylinder-Turbodiesel der Firma Detroit Diesel mit über 3200 Nm Drehmoment!
Bild: Werk
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/3/0/1/3/Die-staerksten-Acker-Giganten-der-Welt-766x560-bb0eaa92345c78f2.jpg
In den USA ist eben doch alles ein bisschen größer: Im Jahr 1842 automatisierte J. I. Case die Dreschmaschine, heute gehört Case zum CNH-Konzern. Im Bild: der Steiger 470 mit 524 PS und einer Hubkraft am Heck von mehr als neun Tonnen.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/3/0/1/3/Die-staerksten-Acker-Giganten-der-Welt-729x486-bf01930bc82e9fc8.jpg
Sein großer Bruder heißt Quadtrac 620. Dank Raupenantrieb eignet er sich bestens für schlammige Böden. Mit 692 PS und einem maximalen Drehmoment von 2941 Nm ist der Quadtrac sogar stärker als ...
Bild: Werk
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/3/0/1/3/Die-staerksten-Acker-Giganten-der-Welt-729x486-7cd182cbe5415cd3.jpg
... das bisherige Flaggschiff der Reihe, der Quadtrac 600 mit 670 PS. Die gewaltige Kraft erzeugt ein Sechszylinder-Cursor-13-Motor aus dem Hause FPT mit 12,9 Litern Hubraum.
Bild: Werk
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/3/0/1/3/Die-staerksten-Acker-Giganten-der-Welt-729x486-e7c0c81e6bd5d199.jpg
Aber auch die Tankkapazität von 1900 Litern und das Einsatzgewicht von rund 26 Tonnen sind beeindruckend. Kabinenfederung, Klimaanlage und Sitzbelüftung sorgen für Komfort.
Bild: Werk
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/3/0/1/3/Die-staerksten-Acker-Giganten-der-Welt-504x315-427da9c3e6ee7290.jpg
2002 beschloss Caterpillar, keine Raupentrecker mehr zu bauen. Die Rechte an der Baureihe Challenger gingen an AGCO. Dieses Exemplar ist der MT875E mit 646 PS und Kettenantrieb für den Einsatz auf besonders weichem Fundament.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/3/0/1/3/Die-staerksten-Acker-Giganten-der-Welt-1200x800-978d679dab5486f1.jpg
Der kanadische Hersteller Versatile lässt seine fetten Kreationen in Winnipeg montieren. Zum Beispiel diesen Versatile 575 mit Zwillingsbereifung. 618 PS und maximale 2779 Nm Drehmoment sorgen für Freude beim Pflügen.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/3/0/1/3/Die-staerksten-Acker-Giganten-der-Welt-729x486-9e1756c1d3786e72.jpg
Versatile ist der einzige Traktorenhersteller Kanadas. Und das, obwohl zehn Millionen Quadratkilometer Land bewirtschaftet werden könnten. Im Bild der Versatile 400 mit 400 PS.
Bild: Werk
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/3/0/1/3/Die-staerksten-Acker-Giganten-der-Wel-729x486-b7ff63f5cede7344.jpg
Der schleppt was weg: Der Versatile 485 bringt 19 Tonnen auf die Waage und verfügt über einen Radstand von fast vier Metern.
Bild: Werk
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/3/0/1/3/Die-staerksten-Acker-Giganten-der-Welt-729x486-d9b8fdeab74d78e0.jpg
Kennt in Europa warscheinlich niemand: Der argentinische Hersteller Pauny stellt Knicklenker-Traktoren für den südamerikanischen Markt her.
Bild: Werk
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/3/0/1/3/Die-staerksten-Acker-Giganten-der-Welt-1200x800-cede2107dca2e325.jpg
Dieser Pauny Novo mit Zwillingsreifen ist schon eine imposante Erscheinung. In der Topmotorisierung sorgt ein Cummins QSC 8.3 mit 305 PS für den Vortrieb.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/3/0/1/3/Die-staerksten-Acker-Giganten-der-Welt-729x486-5626c9860498d121.jpg
Eigentlich ist der Holmer Terra Variant gar kein Traktor. Aber weil er so groß und mächtig ist, darf der größte Systemschlepper Europas hier im Reigen der dicksten Trecker mit ums Rübenfeld tanzen. Der Terra Variant ...
Bild: Werk
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/3/0/1/3/Die-staerksten-Acker-Giganten-der-Welt-729x486-d5f8bf5f35b59e24.jpg
... taugt für den Zuckerrüben- oder Getreidetransport, Gülle-, Feststoff- oder Mineraldüngerausbringung, zur Bodenbearbeitung oder zur Aussaat. Er ist also ein wahres Multitalent auf allen Äckern. Vorrausgesetzt, sie sind groß genug.
Bild: Werk
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/3/0/1/3/Die-staerksten-Acker-Giganten-der-Welt-729x486-c3a6ceadec02eb73.jpg
Den Holmer befeuert ein 612 PS starker Diesel von Mercedes mit 15,9 Litern Hubraum. Bärige 2700 Newtonmeter liegen schon bei 1300 Umdrehungen an.
Bild: Werk
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/3/0/1/3/Die-staerksten-Acker-Giganten-der-Welt-729x486-22130fb6d0811f5b.jpg
Zum Schluss zeigen wir noch ein ganz besonderes Schmankerl: den Schlüter Profi-Gigant von Ludwig Streitberger. Im bayerischen Freising baute Schlüter ab 1949 Traktoren, die bis heute Kultstatus genießen.
Bild: Erwin Fleischmann
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/3/0/1/3/Die-staerksten-Acker-Giganten-der-Welt-729x486-4592a3b106247bb6.jpg
Der Profi-Gigant und sein Vater vor dem Maxlrainer Schloss. Der "Bulldogkini" besitzt 20 Lanz-Traktoren. Sein 650 PS starker Profi-Gigant ist ein Einzelstück.
Bild: Erwin Fleischmann
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/3/0/1/3/Die-staerksten-Acker-Giganten-der-Welt-729x486-833ce27f3b631a3f.jpg
Schlüter spezialisierte sich früh auf Großtraktoren. Zwillingsreifen erleichtern es dem Schlüter Profi-Gigant, seine 650 PS auf den Acker zu bringen. Serienmäßig leistete der Profi in den Siebzigern immerhin 500 PS, damals ein Alleinstellungsmerkmal.
Bild: Erwin Fleischmann
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/3/0/1/3/Die-staerksten-Acker-Giganten-der-Welt-729x486-0b7a00845e48bb1f.jpg
Der Gigant steht auf 42-Zoll-Rädern. Die Front verlängerte Streitberger um 170 Millimeter. Sie läuft nun auch spitzer zu.
Bild: Erwin Fleischmann
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/3/0/1/3/Die-staerksten-Acker-Giganten-der-Welt-729x486-861cec5f766e384f.jpg
Unter der Haube arbeitet ein 12,5-Liter-Schiffsdiesel von MAN. Nur der Big Bud bietet mehr.
Bild: Erwin Fleischmann
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/3/0/1/3/Die-staerksten-Acker-Giganten-der-Welt-729x486-36570651daeead08.jpg
Braucht der Mensch so etwas? Hätte es nicht auch ein stinknormaler Porsche 911 getan? "Die Erfüllung von Kindheitsträumen, das ist es, worum es eigentlich geht", sagt Ludwig Streitberger. Auch interessant: Luxus-Camper aus Deutschland!
Bild: Erwin Fleischmann