Zur Homepage

Die Highlights der Car Week (Update!)

Die Highlights der Car Week (Update!)
Großer Auftritt auf der Monterey Car Week: Zum 50. Le-Mans-Jubiläum des GT40 zeigt Ford das Sondermodell GT Heritage Edition in blau und orange, den Farben des historischen Rennsport-Sponsors Gulf.
Die Highlights der Car Week (Update!)
Das Muster der Sitze erinnert an die historischen Rennwagen. Außerdem sind Carbon-Details und Ziernähte in orange und blau optional verfügbar. Preise hat Ford (noch) nicht genannt.
Die Highlights der Car Week
Ein Auto auf der Rekordjagd! Der Tuatara von Kleinserienhersteller Shelby Supercars (kurz SSC) soll den aktuellen Topspeed-Rekord des Koenisegg Agera RS (447,2 km/h) "locker" knacken. Das behaupten zumindest die Ingenieure und Köpfe hinter dem ambitionierten Projekt. 2011 wurde der Tuatara erstmals gezeigt, jetzt kommt er als 2019er-Modell ...
Bild: SSC
Die Highlights der Car Week
... zurück! Neue Details zum Antrieb gibt es noch nicht. 2011 wurde der Tuatara mit einem 6,9-Liter-V8-Biturbo und 1350 PS angekündigt. Der Topspeed soll theoretisch bei deutlich über 450 km/h liegen. Die Rekordjagd ist übrigens nicht neu für SSC: 2007 stellte der 1183 PS starke Ultimate Aero einen Geschwindigkeitsrekord von 412 km/h auf, der erst wieder vom Bugatti Veyron Super Sport (431 km/h) geknackt wurde.
Bild: SSC
Die Highlights der Car Week
Und gleich noch ein Anwärter auf einen Topspeed-Rekord steht in Pebble Beach: Der Hennessey Venom F5! Im Rahmen der Car Week sollten die finalen Leistungsdaten des F5 endlich bekanntgegeben werden. Das ambitionierte Ziel: Der F5 soll das erste Straßenauto sein, das die magische 300-mph-Grenze (483 km/h) durchbrechen soll. Besonders interessant: Im Vergleich zum Vorgänger Hennessey Venom ...
Bild: Hennessey Performance
Die Highlights der Car Week
... ist der F5 eine komplette Neuentwicklung: Chassis, Design, Technik, alles komplett neu. Auch der Motor ist eine Neuentwicklung: Der Siebenliter-V8-Twinturbo muss mindestens 1622 PS leisten. Die Hennessey-Ingenieure wollen ausgerechnet haben, dass der F5 bei einem Gewicht von nur 1338 Kilo und einem cw-Wert von 0,33 1622 PS haben muss, um die anvisierten 300 mph zu erreichen. Insgesamt will Hennessey 25 F5 zum Stückpreis von mindestens 1,38 Millionen Euro bauen.
Bild: Hennessey Performance
Die Highlights der Car Week (Update!)
Zum Marktstart spendieren die Italiener dem ohnehin seltenen Aventador SVJ eine noch strenger limitierte Sonderedition. Der SVJ 63 wird beim Concours d'Elegance in Pebble Beach erstmals dem großen Publikum gezeigt und ...
Die Highlights der Car Week (Update!)
... spielt mit seinem Namen auf das Gründungsjahr der Sportwagenschmiede an: 1963. Dieses Sondermodell unterscheidet sich durch den erhöhten Einsatz von Carbon vom normalen SVJ. Selbstverständlich ist die Rarität auf 63 Stück limitiert.
Die Highlights der Car Week (Update!)
W Motors ist mit dem Fenyr SuperSport dabei. Die Eckdaten: 810 PS, 395 km/h, 980 Nm, und 1350 kg.
Die Highlights der Car Week (Update!)
Der Fenyr ist nach dem bösen Fenriswolf aus der nordischen Mythologie benannt und verfügt über ein außergewöhnlich aggressives Aussehen. Der 3,8-Liter-Boxermotor stammt von Porsche-Tuner RUF und katapultiert den SuperSport in 2,7 Sekunden von 0 auf 100.
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/9/0/4/6/9/Die-Highlights-der-Car-Week-Update-1200x800-d9a3947b604b297d.jpg
Der Salaff C2 ist eine Studie des ehemaligen Mazda-Designer Carlos Salaff. Die Basis des Supercars ist der Lamborghini Gallardo.
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/9/0/4/6/9/Die-Highlights-der-Car-Week-Update-1200x800-5355ba9cb58b17ca.jpg
Kunden können ihn mit einer Carbon- oder Aluminum-Verkleidung bestellen. Der Innenraum ist mit dickem Leder verkleidet. Die zwei Endrohe kommen über dem Heckspoiler raus.
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/9/0/4/6/9/Die-Highlights-der-Car-Week-Update-1200x800-a7015773dc3d81d5.jpg
Volkswagen ist mit den Elektro-Supersportler I.D. R Pikes Peak am Start, mit dem der Konzern im Juni den Rekord beim legendären Pikes-Peak-Bergrennen geknackt hat. Der unter anderem dank einer Karosserie aus glasfaserverstärktem Kunststoff nur knapp 1100 Kilo leichte Allradler wird von zwei Elektromotoren angetrieben, die zusammen 680 PS stark sind.
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/9/0/4/6/9/Die-Highlights-der-Car-Week-Update-1200x800-0bf1e3ebc3b3029f.jpg
Das zweite Auto von Byton wird eine Limousine und hört auf den Namen K-Byte. Das Fahrzeug basiert auf dem Byton SUV, um diese Verwandtschaft transparent zu machen, tragen beide den Begriff "Byte" im Namen. Die coupéhafte Limousine K-Byte ist 4,95 Meter lang, 1,95 Meter breit und 1,50 Meter hoch, der Radstand beträgt ganze drei Meter.
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/9/0/4/6/9/Die-Highlights-der-Car-Week-Update-1200x800-b390591016af7b92.jpg
Besonders stolz ist Byton auf das Design der C-Säule. Sie ist Stützpfeilern aus der Architektur nachempfunden. An der Front und dem Heck sind bei der Studie animierte Fläche angebracht. Vorn sitzen darüber die schlitzartigen Tagfahrlichter, die aus je drei rechteckigen LED-Einheiten bestehen. Quer über das Heck zieht sich beim K-Byte Concept ein schmales rotes Leuchtband.
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/9/0/4/6/9/Die-Highlights-der-Car-Week-1200x800-b66ad3a30e3159ea.jpg
Den McLaren LT600 haben die Briten in Goodwood gezeigt – für die Monetery Car Week wird nachgelegt. Denn in Kalifornien steht die werksgetunte MSO-Version des 600LT. Diese zeichnet sich vor allem durch den Schnorchel am Dach, Carbon-Schalensitze aus dem Senna und ...
Bild: McLaren
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/9/0/4/6/9/Die-Highlights-der-Car-Week-1200x800-65fd800629ca100a.jpg
... eine spezielle MSO-Lackfarbe aus (Stealth Grey). Außerdem hat MSO am 600LT noch mehr Carbon-Exterieurteile verbaut als ohnehin schon.
Bild: McLaren
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/9/0/4/6/9/Die-Highlights-der-Car-Week-1200x800-27227e21dc5418e7.jpg
Mercedes bringt den EQ Silver Arrow mit nach Pebble Beach (20. bis 26. August 2018). Die Studie soll Elemente der historischen Silberpfeil-Rennwagen mit digitalen Technologien verbinden. Das Concept ist einen Meter flach, 5,30 Meter lang und bietet lediglich Platz für eine Person.
Bild: Daimler AG
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/9/0/4/6/9/Die-Highlights-der-Car-Week-1200x800-8bbe354fa60acf39.jpg
Geht es nach Mercedes, können Elektro-Autos zukünftig auf einer dafür präparierten Fahrspur während der Fahrt geladen werden, dementsprechend zeigt das digitale Cockpit die Straße an und markiert diese Spur. Das Showcar leistet 750 PS aus je einem Elektromotor an der Vorder- und an der Hinterachse. Dank eines 80 kWh-Akkus im Unterboden kommt der EQ Silver Arrow 400 Kilometer weit mit einer Akkuladung.
Bild: Daimler AG
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/9/0/4/6/9/Die-Highlights-der-Car-Week-1200x800-f8f84bc9eabfe19b.jpg
Die letzte Ausbaustufe des Avendator wird der Lamborghini Aventador SVJ. Der Supersportler ist der aktuelle Rekordhalter auf der Nordschleife des Nürburgrings – mit einer Rundenzeit von 6:44,97 Minuten. Von 0 auf 100 km/h geht es in 2,8 Sekunden, Topspeed 350 km/h. Möglich macht das der ...
Bild: Automobili Lamborghini S.p.A.
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/9/0/4/6/9/Die-Highlights-der-Car-Week-1200x800-529ab60023f4d543.jpg
... aus dem Centenario bekannte 6,5-Liter-V12-Sauger mit 770 PS. Beim Getriebe setzen die Italiener weiterhin auf das brutale ISR-Getriebe und nicht auf ein Doppelkupplungsgetriebe. 
Bild: Automobili Lamborghini S.p.A.
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/9/0/4/6/9/Die-Highlights-der-Car-Week-1200x800-8a2e150efd353f18.jpg
Der neue Lamborghini Aventador SVJ kommt noch 2018 in limitierter Stückzahl (900 Exemplare) auf den Markt kommt. Der Preis liegt bei 349.116 Euro. 
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/9/0/4/6/9/Die-Highlights-der-Car-Week-1200x800-935867f8f985938d.jpg
2018 bringt Audi als Weltpremiere die Studie eines Elektro-Supersportwagens nach Pebble Beach. Das Konzept hört auf den Namen Audi PB 18 e-tron, der auf den Ort und das Jahr der Präsentation verweist und zugleich an den Le-Mans-Seriensieger Audi R18 e-tron erinnert. 
Bild: Audi AG
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/9/0/4/6/9/Die-Highlights-der-Car-Week-1200x800-d1c29ff52b784117.jpg
Von dem Rennwagen hat der PB 18 e-tron einige Detaillösungen übernommen. So kann der Fahrersitz zur perfekten Gewichtsverteilung in die Mitte verschoben werden. 
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/9/0/4/6/9/Die-Highlights-der-Car-Week-1200x800-f58d8c025516557a.jpg
Als Gesamtleistung bringen es die drei Motoren des PB18 e-tron auf 500 kW (680 PS), im Boost-Modus kurzzeitig sogar auf 570 kW (775 PS). Zusammen erzeugen die E-Motoren ein Drehmoment von bis zu 850 Nm. Damit soll die Studie den Spurt auf 100 km/h in etwas mehr als zwei Sekunden schaffen.
Bild: Audi AG
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/9/0/4/6/9/Die-Highlights-der-Car-Week-1200x800-c5ca20e7a57cac13.jpg
BMW zeigt auf dem Concours d'Elegance eine Serienversion des neuen BMW Z4 – und der wird wieder ein echter Roadster. Front und Heck erinnern stark an den neuen BMW 8er. Im Innenraum bekommt der Z4 das Live Cockpit Professional mit volldigitalen Armaturen. Obwohl die technischen Daten noch nicht offiziell bekannt gegeben wurden, sind schon einige Infos raus: Der intern ...
Bild: BMW Group
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/9/0/4/6/9/Die-Highlights-der-Car-Week-1200x800-a04a8e364db79237.jpg
... G29 genannte Z4 kommt mit Vier- und Sechszylindermotoren auf den Markt. Der Basismotor (18i) leistet 150 PS und entwickelt 250 Newtonmeter Drehmoment. Die vorläufige Topmotorisierung wird der M40i mit markentypischen Reihensechszylinder, der im Top-Z4 360 PS und 500 Nm leistet. Noch Ende 2018 soll der neue Z4 zu den BMW-Händlern rollen. Die Preisliste wird bei rund 35.000 Euro starten.
Bild: BMW AG
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/9/0/4/6/9/Die-Highlights-der-Car-Week-1200x800-c24e1081e7b7a1a6.jpg
Infiniti zeigt auf der Monterey-Halbinsel eine E-Sportwagenstudie: Der Prototype 10 soll auf die Zukunft der japanischen Marke hinweisen, die ab 2021 alle neuen Fahrzeuge elektrifizieren will. Ansonsten ist der Serienbezug des ...
Bild: Infiniti
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/9/0/4/6/9/Die-Highlights-der-Car-Week-1200x800-21bec81b02bc60cc.jpg
... Prototype 10 jedoch überschaubar. Dazu zählt auch, dass die Studie über nur einen Sitzplatz verfügt – ein klassischer Monoposto.
Bild: Infiniti
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/9/0/4/6/9/Die-Highlights-der-Car-Week-1200x800-85ed79237a51875e.jpg
Rimac überarbeitet den C_Two: Der E-Sportler aus Kroatien wurde erstmals auf dem Autosalon Genf vorgestellt – und jetzt für Kalifornien angepasst. Neu sind der blaue Lack, anders gestaltete Felgen und die Möglichkeit, ...
Bild: Rimac
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/9/0/4/6/9/Die-Highlights-der-Car-Week-1200x800-d9279dc891d75e4d.jpg
... zwei Magnum-Champagnerflaschen unter der gläsernen Heckabdeckung zu transportieren.
Bild: Rimac
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/9/0/4/6/9/Die-Highlights-der-Car-Week-1200x800-e4c34f37db6f9c2c.jpg
Bugatti hat im Rahmen der Monterey Car Week in Kalifornien das neue Hypercar Divo vorgestellt. Obwohl der Divo satte fünf Millionen Euro kostet, sind alle 40 Exemplare der limitierten Kleinserie schon restlos ausverkauft. 
Bild: Bugatti Automobiles S.A.S.
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/9/0/4/6/9/Die-Highlights-der-Car-Week-1200x800-a605da770a337f83.jpg
An der Front prangt wie gewohnt der markentypische Grill in Hufeisenform. Zusammen mit den Lufteinlässen ist er aber im Vergleich zum normalen Chiron deutlich größer geworden. Die sehr schmalen Scheinwerfer sind nur 3,5 Zentimeter hoch. Die Motorhaube ist akzentuierter und wird in der Mitte von einem Streifen in einem speziellen Farbton namens "Divo Racing Blue" geteilt. 
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/9/0/4/6/9/Die-Highlights-der-Car-Week-1200x800-0d33a145bcde2690.jpg
Das Highlight ist aber das Heck: 44 beleuchte Lamellen bilden zusammen eine 3D-Rückleuchte. Sie ist gleichzeitig Bestandteil des Heckgitters. Darunter befindet sich der riesige Diffusor, in dessen Mitte vier quadratische Auspuffendrohre thronen. Der vergrößerte Heckspoiler dient beim Bremsvorgang als Airbrake.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/9/0/4/6/9/Die-Highlights-der-Car-Week-1200x800-c9731a646e5850ac.jpg
US-Premiere für den neuen BMW M850i! Während der Car Week präsentieren die Münchner das große Coupé erstmals dem US-Publikum. Kunden und Fans der Marke müssen nun allerdings umdenken, denn: Das neue BMW 8er Coupé tritt nicht als luxuriöser GT an, sondern als reinrassiger Sportwagen! Damit heißt die Konkurrenz nicht Mercedes S-Klasse Coupé, sondern Porsche 911, ...
Bild: BMW Group
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/9/0/4/6/9/Die-Highlights-der-Car-Week-1200x800-f226798da1686673.jpg
... Mercedes-AMG GT oder Aston Martin Vantage. Ab November 2018 steht das neue 8er Coupé als M850i xDrive mit 530 PS V8-Biturbo und als Sportwagen-untypischer Diesel 840d xDrive bei den deutschen Händlern. Der Einstiegspreis für die Selbstzünderversion liegt bei glatten 100.000 Euro, der 530 PS starke M850i startet bei 125.700 Euro und liegt damit auf dem Niveau des Porsche 911 Carrera 4S. Zu einem späteren Zeitpunkt wird noch ein echter BMW M8 folgen.
Bild: BMW Group
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/9/0/4/6/9/Die-Highlights-der-Car-Week-1200x800-7f3cde08ca3dbf58.jpg
Was AMG für Mercedes ist, war Polestar für Volvo. Ab sofort ist Polestar aber eine komplett eigenständige Marke. Unter der Leitung von Thomas Ingenlath (bisher Chefdesigner bei Volvo) soll Polestar in den kommenden Jahren zu einer reinen Elektromarke umgestrickt werden. Dabei soll die gewohnte Performance aber ...
Bild: Thomas Starck
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/9/0/4/6/9/Die-Highlights-der-Car-Week-1200x800-fb5eb6090845734b.jpg
... nicht auf der Strecke bleiben. Dass die Marke es ernst meint, verdeutlicht das erste Modell Polestar 1, das auf der Volvo-Plattform SPA aufbaut. Nach zahlreichen Auftritten auf Automessen auf der ganzen Welt, hat der Polestar 1 in Pebble Beach seine US-Premiere. In Europa ist das vollelektrische Coupé für eine Anzahlung von 2500 Euro bereits bestellbar. Der Gesamtpreis beträgt 155.000 Euro.
Bild: Thomas Starck
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/9/0/4/6/9/Die-Highlights-der-Car-Week-1200x800-1d37fd4823e21a09.jpg
Elektro-Sportler liegen auf der Monterey Halbinsel gerade im Trend – auch bei  Pininfarina. Die Italiener haben den PF0 im Gepäck. Das Hypercar wird wohl aber nur Privatkunden vorgeführt – die breite Öffentlichkeit muss sich also noch gedulden, bis der ...
Bild: Pininfarina
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/9/0/4/6/9/Die-Highlights-der-Car-Week-1200x800-1febb80be810f831.jpg
... Elektrosupersportler aus dem Hause Pininfarina vorgestellt wird – vermutlich auf dem Autosalon Genf 2019. Geplant ist eine Kleinserie von 150 Exemplaren, die anvisierte Höchstgeschwindigkeit soll bei 300 km/h liegen.
Bild: Pininfarina