Zur Homepage

Die Sportler in Detroit

Shelby Mustang GTS
Weltpremieren sind in diesem Jahr rar gesät in den Messehallen am Detroit River. Dafür rücken die Autobauer mit neuem Selbstbewusstsein neben fetten Pick-Ups und SUVs wieder Sportwagen und Musclecars ins Rampenlicht.
Shelby Mustang GT500
Die Amerikaner denken wieder groß. Kein Wunder bei Spritpreisen, die auf dem Niveau von Mineralwasser liegen. Umgerechnet müssen die Amis zurzeit gerade mal 60 Eurocent je Liter zahlen. So wird der Ford Mustang Shelby GT500 kurzerhand von 662 PS auf 850 PS getrimmt.
Chevrolet Corvette
Wichtigste Premiere in Detroit ist die neue Corvette, die in ihrer siebten Generation wieder Stingray heißen darf. Dazu gibt es eine hinreißend schöne, kantige Karosserie und – klar bei einer Corvette – einen fetten V8 mit 456 PS. 
Chevrolet Corvette
Ganz ungewohnt hingegen das gediegene Interieur. Hier haben die Amis von ihrer Hartplastik-Vergangenheit gelernt und versuchen mit Karbon, Leder und Aluminium den Abstand zu Porsche zu verringern.
Bentley Speedconvertible
Noch fetter als die Vette? Klar, geht auch. VW-Tochter Bentley präsentiert auf der NAIAS das Continental GT Speed Cabrio.
Bentley Speedconvertible
625 PS aus einem doppelt aufgeladenen Zwölfzylinder machen den 325 km/h schnellen Briten zum schnellsten viersitzigen Cabrio der Welt. Noch Fragen?
BMW Z4 sDrive 35is
BMW zeigt das erste Mal das Facelift des Roadsters Z4. Neue Stoßfänger und eine Chromspange am Lufteinlass in den vorderen Kotflügeln müssen als optische Unterscheidung zum alten Model reichen. Dafür ...
BMW Z4 sDrive 35is
... gibt es – zumindest in Europa – eine neue Einstiegsmotorisierung. Künftig geht es mit einem kleinen, aufgeladenen Zweiliter-Vierzylinder mit 156 PS und 240 Newtonmeter los. Den kennen wir bereits aus 1er und 3er – sollte für ein paar spaßige Stunden auf sommerlichen Landstraßen reichen.
Die Sportler in Detroit
Leider ist der Acura NSX immer noch eine Studie. Die präsentiert sich mit 3,7-Liter-V6-Mittel- und drei E-Motoren als Sportwagen mit Blick in die Zukunft.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/5/4/8/4/6/Die-Sportler-in-Detroit-729x486-9d2ec1e5e2a21fb3.jpg
In Detroit gab es den ersten Blick ins Cockpit der Studie. Die Serienreife soll der NSX allerdings erst in zwei Jahren erreichen. Der ...
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/5/4/8/4/6/Die-Sportler-in-Detroit-729x486-ad73b39ba53ec68b.jpg
... Hybrid-Sportler ist mit seinen Eckdaten von 4,33 Meter Länge, 1,90 Meter Breite und gerade mal 1,16 Meter Höhe gut aufgestellt.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/5/4/8/4/6/Maserati-Quattroporte-729x486-63756090bc2a676b.jpg
Der Maserati Quattroporte ist sicherlich kein reinrassiger Sportler, besticht dennoch durch seine Leistung. Der 530 PS starke Quattroporte V8 kostet mindestens 146.370 Euro, dafür kann man dann auch 307 km/h schnell fahren. Den ...
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/5/4/8/4/6/Maserati-Quattroporte-729x486-8a32527b6ea0ffba.jpg
... etwas schwächeren V6 gibt es ab 107.695 Euro, dafür ist bei 285 km/h Schluss mit Vortrieb. Der V8 steht ab Mitte Februar 2013 beim Händler, den V6 wird es nicht vor Mai 2013 geben.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/5/4/8/4/6/Audi-RS7-729x486-99bdf1b205e6eee9.jpg
Audi baut mit dem RS 7 Sportback die sportliche RS-Modellreihe weiter aus. Der fünftürige Ingolstädter ist mit dem gleichen 4.0 TFSI-Aggregat bestückt wie sein Kombi-Bruder RS 6 Avant und verfügt wie alle S- oder RS-Modelle über Allradantrieb. Seine ... 
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/5/4/8/4/6/Audi-RS7-729x486-dee48725c9c9b022.jpg
... maximale Leistung von 560 PS entwickelt der V8-Biturbo zwischen 5700 und 6700 Touren. Das Drehmoment von 700 Newtonmeter erstreckt sich über ein Drehzahlband zwischen 1750 und 5500 Umdrehungen pro Minute.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/5/4/8/4/6/BMW-M6-Gran-Coup-729x486-b6e75cc728af7038.jpg
BMW bringt den M6 als Viertürer! Auf der Detroit Auto Show 2013 feiert das M6 Gran Coupé seine Publikumspremiere. Die Power-Version des viertürigen Coupés kommt mit einer dicken M-Frontschürze, Seitenbeplankung, Heckdiffusor und ...
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/5/4/8/4/6/BMW-M6-Gran-Coup-729x486-6b3d57fa2e503ec5.jpg
... der obligatorischen Vierfach-Auspuffanlage. Unter der Haube steckt der aus M6 und M5 bekannte Kraftprotz mit 560 PS. Der Biturbo-V8 schöpft seine Kraft aus 4,4 Litern Hubraum und lässt 680 Newtonmeter Drehmoment auf die Hinterräder los.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/5/4/8/4/6/Mercedes-E-63-AMG-S-4Matic-729x486-e0e5eaa38731d343.jpg
Im Rahmen des Facelifts für die Mercedes E-Klasse bekommt natürlich auch das Top-Modell E 63 AMG sein Fett weg. Wie es sich gehört, steigt die Leistung des 5,5-Liter-Biturbo-V8 und auch die Optik wurde dem neuen Modelljahr angepasst. Doch die tiefgreifendste Veränderung markiert der erstmals in diesem AMG-Modell erhältliche Allrad-Antrieb 4Matic.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/5/4/8/4/6/Mercedes-E-63-AMG-S-4Matic-729x486-128521ab3e6ebb05.jpg
In Verbindung mit der neuen Produktlinie "S-Modell" wird die stärkste E-Klasse noch mal 32 PS (557 PS) stärker. Keine Frage: Leistung lohnt sich wieder in Amerika!