Zur Homepage

Duesen Bayern Mystar

Duesen Bayern Mystar
Silberrückem: Von hinten nicht so leicht vom Original Mercedes-Benz 190 SL zu unterscheiden, von der Seite schon – die Lüftungsschlitze hatte nur der 300 SL.
Duesen Bayern Mystar
Hier schlägt ein Herz aus Bayern: Als Basis für die Aufbauten dienen gebrauchte Z3 Roadster mit 2,0- und 3,0-Liter-Motoren.
Duesen Bayern Mystar
Grundsätzlich werden BMW-Komponenten wie Kotflügel, Fronthaube oder Heck entfernt – nur die Türen bleiben an ihrem Platz.
Duesen Bayern Mystar
Bekanntes Cockpit: Alles ist nüchtern-funktional angeordnet, gut verarbeitet und prima ablesbar – Z3 pur.
Duesen Bayern Mystar
Du bist mein Stern: Zumindest der Name verbindet den Mystar mit seinem schwäbischen Vorbild.
Duesen Bayern Mystar
Nicht wirklich klassisch, aber formschön: edles "15 Stäbchen"-Rad im 17-Zoll-Format.
Duesen Bayern Mystar
Designer Kudo Takuya ist bei Dusen Bayern für die Miniatur-Tonmodelle verantwortlich. Hier arbeiter er ...
Duesen Bayern Mystar
... an dem neuesten Projekt: einem Nachbau der legendären Corvette C1 von 1959 auf Basis des Lexus SC430.
Duesen Bayern Mystar
Klassische Formen verlangen altbewährte Handarbeit.
Duesen Bayern Mystar
Hier fehlt nur noch die eingebaute Kuckucksuhr: "Duesen Bayern"-Schriftzug in altdeutschen Buchstaben.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/7/0/7/1/Duesen-Bayern-Mystar-729x486-e31d592351fa164c.jpg
Bayern-Team: (v.li.): Kudo Takuya (Design), Testuya Nagayama (Präsident), Shinya Taguchi (Verkauf), Kenji Takehora (PR), Yasunaga Hatarei (CEO).
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/7/0/7/1/Duesen-Bayern-Mystar-729x486-17befabcc61bb8db.jpg
Korrosion hat keine Chance: Fast die komplette Karosserie besteht aus Fiberglas-Anbauteilen. Von den zerlegten BMW Z3 ...
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/7/0/7/1/Duesen-Bayern-Mystar-729x486-f215e7962e6b9131.jpg
... bleiben die Bodengruppe und die Original-Türen an ihrem Platz. Die Motorhaube öffnet wie beim Mini mitsamt Scheinwerfern.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/7/0/7/1/Duesen-Bayern-Mystar-729x486-e9c6eebaa7807388.jpg
Kleiner Italiener made in Japan: Der Ritz ist auf Fiat 500 getrimmt und basiert auf dem Nissan Micra. Preis: rund 15.500 Euro.