Zur Homepage

Elektroautos: Irrtum und Wahrheit

Elektroautos: Irrtum und Wahrheit
"Politik, Industrie und Medien wollen uns das Elektroauto schönreden. Die Wahrheit wird unter den Teppich gekehrt." So oder so ähnlich lautet oft die skeptische Meinung in analogen und digitalen Diskussionen. Wir haben gecheckt: Stimmt's? Oder sind es doch nur Stammtischparolen?
Bild: dpa
Elektroautos: Irrtum und Wahrheit
These: "E-Autos sind doch genauso schmutzig wie Diesel!" Antwort: Kein Antrieb produziert so viele gesundheitsschädliche Abgase wie der Selbstzünder. An viel befahrenen Straßen stammen etwa drei Viertel aller giftigen Stickoxide (verursachen Asthma und Allergien) aus Dieselmotoren. Hier ist das E-Auto einfach sauber und leise. Auch ...
Elektroautos: Irrtum und Wahrheit
... beim klimawirksamen CO2 steht das Batterieauto besser da. Beispiel ...
Bild: dpa
Elektroautos: Irrtum und Wahrheit
... VW e-Golf: Berücksichtigt man den allgemeinen Strommix (nach Umweltbundesamt 535 g CO2/kWh), kommt dieses Modell auf 68 g CO2/km. Ein TDI dagegen liegt bei 106 g CO2/km, wozu nochmals ca. 20 Prozent für Förderung, Transport und Raffinerie hinzugerechnet werden müssen. Und: Weil ...
Bild: Werk
Elektroautos: Irrtum und Wahrheit
... der Anteil von grünem Strom weltweit steigt, wird auch das E-Auto stückweise umweltschonender. Keine verlässlichen Berechnungen dagegen gibt es für den Energieaufwand bei der Batterieproduktion. Es gibt Studien, die E-Autos belasten und andere, die ihnen einen Vorteil zubilligen.
Bild: Werk
Elektroautos: Irrtum und Wahrheit
These: "E-Autos sind und bleiben viel zu teuer!" Antwort: Die Massenproduktion der teuren Akkus beginnt gerade. Wenn die Kosten sinken ("Skaleneffekte"), kann das E-Auto preisgleich mit einem Verbrenner werden. Fachkreise gehen davon aus, ...
Bild: Christoph Börries
Elektroautos: Irrtum und Wahrheit
... dass dies zwischen 2020 und 2025 der Fall sein wird. Passiert das nicht, ist der Stromer nicht konkurrenzfähig. Trifft es jedoch ein, droht Diesel- und Benzinantrieben das Aus, weil sie schlichtweg unwirtschaftlich sind.
Bild: Werk
Elektroautos: Irrtum und Wahrheit
These: "Im Winter bricht die Reichweite massiv ein!" Antwort: Jein. Fakt ist: Elektroautos der ersten Generation heizen direkt mit Strom aus der Batterie – der Aktionsradius wird bei Kälte viel kleiner, und der Gesamtverbrauch steigt stark an. Ein zeitgemäßes Modell ...
Bild: DPA
Elektroautos: Irrtum und Wahrheit
... wie der Renault Zoe dagegen besitzt serienmäßig eine Wärmepumpe, die die Verluste deutlich verringert. Achten Sie beim Kauf auf diese Ausstattung, die bei vielen Herstellern aber Aufpreis kostet. Außerdem: Jedes Auto ...
Bild: Christoph Boerries
Reichweitenanzeige
... muss nur einmal zu Beginn aufgeheizt werden. Wenn dies zuhause am Stromnetz geschieht, entlastet das den Akku. Den Rest der Strecke wird die Temperatur lediglich gehalten, wozu nur wenig Energie benötigt wird.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/3/5/5/1/1/Elektroautos-Irrtum-und-Wahrheit-1200x800-43241c56c4ec0b75.jpg
These: "Wir haben doch niemals genug Strom für 45 Millionen Elektroautos in Deutschland!" Antwort: Doch, das ist machbar. Nach Aussage des Fraunhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation würden für alle E-Pkw pro Jahr 122 Terawattstunden (TWh) Strom benötigt. 2016 wurden aber bereits 50 TWh an Stromüberschuss in das Ausland exportiert. Bis wirklich ...
Bild: dpa
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/3/5/5/1/1/Elektroautos-Irrtum-und-Wahrheit-1200x800-c0d6c80a98c559c7.jpg
... eine sehr hohe Zahl von E-Autos auf den Straßen ist, bleibt viel Zeit zu reagieren – wohl bis 2050. Wichtig ist natürlich, dass die dann zusätzlich benötigte elektrische Energie aus erneuerbaren Quellen wie Wind oder Sonne stammt.
Bild: dpa
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/3/5/5/1/1/Elektroautos-Irrtum-und-Wahrheit-1200x800-0b0d82bb3c6b6c5c.jpg
These: "Ein Elektroauto ist doch gar nicht reisetauglich!" Antwort: Stimmt, das E-Auto kann das konventionelle Auto nicht eins zu eins ersetzen. Reisen müssen vorab genau geplant werden (Ausnahme: Tesla und die Supercharger). Und ...
Bild: Christoph Börries
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/3/5/5/1/1/Opel-Ampera-e-1200x800-f42c20bf4a6e73df.jpg
... sie dauern wegen der Nachladezeit auch länger. Aber: Die Reichweiten werden immer größer, das Problem darum immer kleiner.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/3/5/5/1/1/Elektroautos-Irrtum-und-Wahrheit-1200x800-77833d681479f8aa.jpg
These: "Es gibt nicht genug seltene Erden für die Batterie!" Antwort: Seltene Erden sind gar nicht selten, sie heißen nur so. Und sie werden vor allem ...
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/3/5/5/1/1/Elektroautos-Irrtum-und-Wahrheit-1200x800-7b2df51443996a44.jpg
... für den E-Motor gebraucht und kaum oder gar nicht in der Batterie. Wer auf seltene Erden verzichten will, der müsste auch alle elektrischen Fensterheber und Sitzverstellungsmotoren aus dem Auto verbannen. Schwer vorhersehbar ist aber ...
Bild: Toni Bader
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/3/5/5/1/1/Elektroautos-Irrtum-und-Wahrheit-1152x768-65829bcbccf10fc9.jpg
... der Preis des Alkalimetalls Lithium (Foto: Lithium-Gewinnung): Es gibt genug davon auf der Erde, aber nicht alles ist billig zu fördern.
Bild: dpa
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/3/5/5/1/1/Elektroautos-Irrtum-und-Wahrheit-1200x800-31c1285a12f8447a.jpg
These: "Irgendwann ist der Akku einfach Sondermüll!" Antwort: Wenn eine Batterie für den Betrieb im Elektroauto untauglich geworden ist, kann sie weiter als stationärer Speicher in Häusern verwendet werden. Eine Gesamtlebensdauer von über 20 Jahren ist wahrscheinlich. Danach ...
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/3/5/5/1/1/Elektroautos-Irrtum-und-Wahrheit-1200x800-f16650719f20bf13.jpg
... kommt das Recycling: Die Metalle wie Kupfer, Nickel und Kobalt werden traditionell zurückgewonnen. Beim Lithium lohnt sich das finanziell (noch) nicht.
Bild: dpa
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/3/5/5/1/1/Elektroautos-Irrtum-und-Wahrheit-1200x800-63adaabea5dfb215.jpg
These: "Ich kann doch kein Kabel vom Balkon meiner Mietwohnung herunterlassen!" Antwort: So ist es. Tatsächlich wird sich das E-Auto zuerst bei Autofahrern mit eigenem Stellplatz verbreiten und zuletzt beim Laternenparker ankommen. Wie dann ...
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/3/5/5/1/1/Elektroautos-Irrtum-und-Wahrheit-1200x800-c95c05e0ccf7b944.jpg
... in den Städten geladen wird, ist offen: Entweder gibt es viele Schnellladesäulen. Oder es setzen sich Lösungen wie in Skandinavien durch – dort gibt es oft vor Supermärkten auf jedem Parkplatz eine Steckdose.
Bild: DPA