Zur Homepage

Fünf Kompakte im Vergleich

Fünf Kompakte im Vergleich
Im ersten Fahrbericht hat uns der neue Kia Ceed gut gefallen, jetzt und hier muss er gegen starke Konkurrenz ran: den VW Golf vor allem, das Urmeter der Klasse, aber auch gegen Honda Civic, Opel Astra und Renault Mégane, allesamt mit kleinen Benzinern um die 130 PS.
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
Renault Mégane
Seit zwei Jahren läuft der Renault Mégane bei uns. Und sieht noch immer frisch aus wie am ersten Tag, sehr elegant.
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
Renault Mégane
Guten Geschmack zeigt auch die Inneneinrichtung mit dem aufrecht stehenden Sieben-Zoll-Bildschirm.
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
Renault Mégane
Weniger schön ist die nervtötende Bedienung dieses Touchscreens mit vielen Funktionen und durchweg verwirrenden Menüs.
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
Renault Mégane
Hinten anstellen muss sich der Mégane auch beim Raumangebot. Er ist der Kleinste hier, vorn fällt das nicht weiter auf, doch im Fond spürt man das deutlich – für Erwachsene wird es eng.
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
Renault Mégane
Angetrieben wird der Renault von einem 1,2-Liter mit 132 PS. Der ist ein bisschen müde bei niedrigen Drehzahlen, läuft aber sanft und leise.
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
Renault Mégane
Der Mégane fährt sich gerade im direkten Vergleich etwas behäbig, die Lenkung arbeitet teigig, die Federung spricht ziemlich steif und spröde an.
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
Renault Mégane
Pluspunkte sammelt er aber wieder für die günstigen 25.490 Euro und die als Bose Edition komplette Ausstattung. Und dazu gibt es noch sehr anständige fünf Jahre Garantie.
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
Renault Mégane
Platz fünf mit 477 von 750 Punkten: Renault Mégane TCe 130. Feines Design und ein schöner Motor. Aber im Fond ist er eng.
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
Honda Civic
Traditionen soll man pflegen. Also ist auch die jüngste Auflage des Civic, die zehnte seit 1972, spektakulär gestaltet.
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/8/9/2/6/3/Honda-Civic-1200x800-c45aeb131a2c00fd.jpg
Das teils wilde Design bringt Abwechslung in die sonst ziemlich brave Kompaktklasse. Und hat sogar handfeste Vorteile.
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/8/9/2/6/3/Honda-Civic-1200x800-e6a2fa955338e1bb.jpg
Der Kofferraum ist mit 478 Litern außergewöhnlich groß.
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/8/9/2/6/3/Honda-Civic-1200x800-0d557ab2455a46ff.jpg
Das Platzangebot geht auch sonst in Ordnung, man sitzt im Honda tiefer als in den anderen, näher an der Straße.
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/8/9/2/6/3/Honda-Civic-1200x800-796ea6248b6937a7.jpg
Der Civic wird hier als Einziger von einem Dreizylinder angetrieben – der wirkt bei niedrigen Touren etwas schlapp, will gedreht werden, klingt dann knurrig-heiser.
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/8/9/2/6/3/Honda-Civic-1200x800-521b4f5d5f919a45.jpg
Spaß machen auch die knackige Schaltung ...
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/8/9/2/6/3/Honda-Civic-1200x800-efa7507e8e8341e4.jpg
... und die bissigen, standfesten Bremsen.
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/8/9/2/6/3/Honda-Civic-1200x800-cb585e1a8cd3faba.jpg
Die Lenkung spricht leicht verzögert, dann aber zackig an. Passt alles zum sauber abgestimmten Fahrwerk mit angenehmer Federung. Das gibt's für günstige 25.490 Euro – da wird der Civic zum Geheimtipp.
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/8/9/2/6/3/Honda-Civic-1200x800-ae2edfd5c4992d97.jpg
Platz vier mit 484 mit 750 Punkten: Honda Civic 1.0 VTEC. Wildes Design. Riesen-Kofferraum, Bremsen bissig.
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/8/9/2/6/3/Opel-Astra-1200x800-3116c55419a53ca3.jpg
Läuft gerade in Rüsselsheim – im ersten Halbjahr erwirtschaftete Opel einen Gewinn von 502 Millionen Euro, nach praktisch 20 Jahren mit Verlust. Kein Wunder, können wir da nur sagen, denn die Autos sind total in Ordnung.
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/8/9/2/6/3/Opel-Astra-1200x800-f1509ec9e7118dce.jpg
Das gilt auch und vor allem für den Astra. Der wirkt im Vergleich zierlich, fast wie ein Coupé, ...
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/8/9/2/6/3/Opel-Astra-1200x800-d7a40ea29cfa8739.jpg
... verfügt aber über erstaunlich viel Raum, nur der Golf hat überhaupt noch mehr davon.
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/8/9/2/6/3/Opel-Astra-1200x800-49d015afcc3334b2.jpg
Wie stets empfehlen wir die straffen und gut ausgeformten AGR-Sitze (Aktion Gesunder Rücken e. V., AGR-Fahrersitz ab Dynamic Serie).
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/8/9/2/6/3/Opel-Astra-1200x800-7a20bd37ea7620d2.jpg
Gut gefallen hat uns auch der 1,4-Liter mit 125 PS. Der zieht kräftig durch, hat genügend Kraft im Drehzahlkeller, lässt sich betont schaltfaul bewegen. Und er erfüllt – wie der Kia – 6d-TEMP.
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/8/9/2/6/3/Opel-Astra-1200x800-619071e8cd1b2c36.jpg
Das Fahrwerk hat Opel für unseren Geschmack etwas zu trocken ausgelegt, stößig und leicht unruhig, aber noch gut.
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/8/9/2/6/3/Opel-Astra-1200x800-1d107e6979dee2d7.jpg
Mit 1252 Kilo ist der Astra das leichteste Auto hier – wer möchte, kann also durchaus Spaß haben. Und muss den mit 26.015 Euro nicht zu teuer bezahlen.
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/8/9/2/6/3/Opel-Astra-1200x800-cb93823e843838dc.jpg
Platz drei mit 501 mit 750 Punkten: Opel Astra 1.4 Turbo. Ordentlich Platz, lebhafter Motor mit 6d-TEMP.
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/8/9/2/6/3/VW-Golf-1200x800-cdca8c800ba87f24.jpg
Kaum zu glauben, aber seit 2012 wird der Golf VII schon gebaut. Und so fühlt er sich an: ausgereift und ausgewogen.
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/8/9/2/6/3/VW-Golf-1200x800-2fd45b0f811f2163.jpg
Er hat klar den meisten Platz, ...
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/8/9/2/6/3/VW-Golf-1200x800-dfd795a21c5fa0e7.jpg
... ist hochwertig eingerichtet und bietet die beste Übersicht.
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/8/9/2/6/3/VW-Golf-1200x800-b0614ff69bed7299.jpg
Der 1,5-Liter-TSI läuft putzmunter, tritt kräftig an, klingt dabei durchaus kernig, angenehm. Und er verbraucht mit 6,1 Litern am wenigsten.
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/8/9/2/6/3/VW-Golf-1200x800-ec7d3a18f649c33d.jpg
Der Test-Golf kam ohne die adaptive Fahrwerksregelung DCC. Braucht er gar nicht, fährt sich auch so handlich und komfortabel. Wegen genau solcher Qualitäten liegt er in der Eigenschaftswertung auch vorn.
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/8/9/2/6/3/VW-Golf-1200x800-3de6dc690715ab63.jpg
Und warum gewinnt er dann nicht? Wesentliche Gründe: Der Motor erfüllt aktuell nur Euro 6c, die Bremsen schwächeln etwas, ...
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/8/9/2/6/3/VW-Golf-1200x800-a1c5e2204b8d703e.jpg
... VW bietet traditionell nur zwei kümmerliche Jahre Garantie, und teuer ist er mit 29.980 Euro auch. Macht dann Platz zwei. Ach ja, der Golf 8 kommt Mitte 2019.
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/8/9/2/6/3/VW-Golf-1200x800-b7649628717c5561.jpg
Platz zwei mit 520 mit 750 Punkten: VW Golf 1.5 TSI. Geräumig, komfortabel, ausgereift. Aber ohne 6d-TEMP.
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/8/9/2/6/3/Kia-Ceed-1200x800-53598c6267bbd93d.jpg
Nur den Apostroph zwischen e und d – der Kia hieß ja mal cee'd – haben sie weggelassen, ansonsten haben die Koreaner bei ihrem Kompakten ...
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/8/9/2/6/3/Kia-Ceed-1200x800-42bb48e8ea8adeb2.jpg
... über die Jahre stets zugelegt. Etwa beim Design, der Ceed ist zurückhaltend gestaltet, aber bestimmt nicht langweilig.
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/8/9/2/6/3/Kia-Ceed-1200x800-c083fe1030e166e4.jpg
Oder bei der Inneneinrichtung, die ist stilsicher gemacht und ordentlich verarbeitet. Mit großen, gut ablesbaren Instrumenten und, man kann das gar nicht oft genug schreiben, einfacher und problemloser Bedienung – das ist nicht bei allen Autos hier so.
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/8/9/2/6/3/Kia-Ceed-1200x800-612403d61d4ba7ad.jpg
Zudem bietet der Ceed großzügig Platz – nur der Golf hat mehr davon. Auch im Fond sind Erwachsene anständig untergebracht.
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/8/9/2/6/3/Kia-Ceed-1200x800-f2f76b173784369b.jpg
Die Sitze haben deutlich an Kontur gewonnen, bieten angenehmen Seitenhalt. Dazu besitzt der Ceed als Spirit eine umfangreiche Ausstattung.
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/8/9/2/6/3/Kia-Ceed-1200x800-72e86c2237f94e61.jpg
Der 1,4-Liter mit 140 PS ist ein sympathischer Typ mit energischem Antritt und schönem Durchzug. Leise, nur bei mittleren Drehzahlen mit einem leichten Hang zum Dröhnen.
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/8/9/2/6/3/Kia-Ceed-1200x800-1bcc597233cb4c9d.jpg
Für den Vergleich stand der Kia nur mit dem Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe (1600 Euro) zur Verfügung. Das schaltet überraschend sanft, nicht übertrieben schnell, generell eine klare Empfehlung.
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/8/9/2/6/3/Kia-Ceed-1200x800-e4c5c3045ed1478e.jpg
Viel Feinarbeit steckt offenbar im Fahrwerk, der Ceed federt, lenkt und bremst jetzt genau so, wie wir es mögen. Europäisch.
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/8/9/2/6/3/Kia-Ceed-1200x800-cbe72c36c0244178.jpg
Kia hat ihn eher straff ausgelegt – offenbar um sich vom komfortableren Bruder Hyundai i30 abzugrenzen.
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/8/9/2/6/3/Kia-Ceed-1200x800-b574f5b9264c4313.jpg
Die direkte, nicht zu leichtgängige Lenkung spricht sauber an, bemerkenswert sind noch die sehr guten Bremsen. Der Ceed steht mit warmen Bremsen beim Stopp aus 100 km/h 1,7 Meter eher als der Golf!
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/8/9/2/6/3/Kia-Ceed-1200x800-4dcac48043162142.jpg
Platz eins mit 524 von 750 Punkten: Kia Ceed 1.4 T-GDI. Der beste Kompakte kommt aus Korea. Ein durchdachtes Auto.
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/8/9/2/6/3/Fuenf-Kompakte-im-Vergleich-1200x800-b2466697ea839a4e.jpg
Das Fazit von Dirk Branke: "Riesen-Überraschung: Der Ceed liegt vor dem Golf. Und zwar völlig zu Recht, er leistet sich kaum Schwächen. Der nicht mehr ganz frische VW schon. Also, Glückwunsch an Kia, das haben noch nicht viele geschafft."
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD