Zur Homepage

Gebrauchtwagen-Test Fiat Punto (ab 2012)

Gebrauchtwagen-Test Fiat Punto (ab 2012)
Der Fiat Punto war lange Zeit ein Bestseller. Doch das letzte Modell ist nur noch ein Schatten seiner selbst. Wie sieht's da erst beim Thema Gebrauchtwagen aus? AUTO BILD testet einen 2012er Punto 1.4 8V Natural Power, angetrieben mit Erdgas. Laufleistung: 106.700 Kilometer, Preis: 5280 Euro.
Bild: Thomas Ruddies / AUTO BILD
Gebrauchtwagen-Test Fiat Punto (ab 2012)
Schon seit 2005 bemüht sich das mehrmals umbenannte Modell um Anschluss in der Klasse der ausgewachsenen Kleinwagen – und kämpft auf verlorenem Posten. Seit Jahren wird über seine Einstellung gemunkelt, ein NCAP-Crashtest, bei dem der Punto 2017 historisch schlechte null Sterne kassierte, schien der endgültige Sargnagel zu sein. Doch Fiat reagiert so zäh wie seine Motoren, hält den Oldie weiter im Programm.
Bild: Thomas Ruddies / AUTO BILD
Gebrauchtwagen-Test Fiat Punto (ab 2012)
Probefahrt mit unserem Testwagen: Im leistungsreduzierten Erdgasbetrieb bleibt beim betagten 1,4-Liter im Punto auch noch das letzte bisschen Temperament auf der Strecke. Der Eindruck täuscht nicht. So antiquiert wie der Motor, der noch ohne Mehrventiltechnik und Downsizing auskommt, so altbacken wirkt der Punto mittlerweile selbst.
Bild: Thomas Ruddies / AUTO BILD
Gebrauchtwagen-Test Fiat Punto (ab 2012)
Für die Käufer dürften die größten Emotionen heute bei den niedrigen Kaufpreisen aufkommen, egal ob neu oder gebraucht. Eine Ersparnis, die schnell in der Werkstatt bleibt: Beim AUTO BILD TÜV-Report gehört der Italiener regelmäßig zu den Schlusslichtern.

Gebrauchtwagen-Suche: Fiat Punto
Bild: Thomas Ruddies / AUTO BILD
Gebrauchtwagen-Test Fiat Punto (ab 2012)
Dazu kommt noch: Weil der Punto für viele Besitzer nur eine Vernunftsentscheidung ist, wird auch an der Pflege gespart. Ist der Gebrauchte ein ausrangierter Mallorca-Mietwagen, ist der Horror programmiert. Besser: wenn schon Punto, dann mit Mega-Rabatt neu kaufen.

Gebrauchtwagen-Suche: Fiat Punto
Bild: Thomas Ruddies / AUTO BILD
Gebrauchtwagen-Test Fiat Punto (ab 2012)
Schauen wir uns die gängigen Probleme mal im Einzelnen an: Speziell bei frühen Jahrgängen konnten die Federn brechen. Ein Rückruf war die Folge.

Gebrauchtwagen-Suche: Fiat Punto
Bild: Thomas Ruddies / AUTO BILD
Gebrauchtwagen-Test Fiat Punto (ab 2012)
Der Auspuff rottet beim Zuschauen. Die Durchfallquote liegt hier deutlich über dem Durchschnitt: Der Endtopf hält mitunter keine vier Jahre.

Gebrauchtwagen-Suche: Fiat Punto
Bild: Thomas Ruddies / AUTO BILD
Gebrauchtwagen-Test Fiat Punto (ab 2012)
Eine Folge von wenig Pflege sind defekte Rückleuchten.

Gebrauchtwagen-Suche: Fiat Punto
Bild: Thomas Ruddies / AUTO BILD
Gebrauchtwagen-Test Fiat Punto (ab 2012)
Tiefrot sind auch die Werte beim Ölverlust. Im aktuellen AUTO BILD TÜV-Report liegt der Punto in diesem Kapitel weit unter dem Schnitt der geprüften Fahrzeuge.

Gebrauchtwagen-Suche: Fiat Punto
Bild: Thomas Ruddies / AUTO BILD
Gebrauchtwagen-Test Fiat Punto (ab 2012)
Die labile Konstruktion des Schaltgestänges verträgt keine harte Hand. Ausgehakte Gestänge sind die Folge. Dem Innenraum ist die 13-jährige Produktionszeit anzumerken. Mit Assistenzsystemen und Komfort-Extras hält sich der Punto größtenteils zurück.

Gebrauchtwagen-Suche: Fiat Punto
Bild: Thomas Ruddies / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/3/7/1/6/3/Gebrauchtwagen-Test-Fiat-Punto-ab-2012-1200x800-5cd888ad75103076.jpg
Angenehm fallen dagegen die Kosten bei den Erdgasversionen "Natural Power" aus. Dank zweier Tanks, die sich am Unterboden und unter dem Kofferraum befinden, sind die 13 Kilo Gas je nach Fahrweise für bis zu 300 Kilometer Reichweite gut. Damit ist der Punto eine günstige Dieselalternative für Pendler. Zumal sie mit Erdgas ...

Gebrauchtwagen-Suche: Fiat Punto
Bild: Thomas Ruddies / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/3/7/1/6/3/Gebrauchtwagen-Test-Fiat-Punto-ab-2012-1200x800-42df1138d822abea.jpg
... frei von jeglichen Ängsten vor drohenden Fahrverboten oder hohem Wertverlust fahren können. Eher schon vor drohenden Defekten. Ersatzteile sind teuer, auch die Versicherungseinstufungen fallen ungemütlich aus. Damit kippelt das letzte Argument für den Punto.

Gebrauchtwagen-Suche: Fiat Punto
Bild: Thomas Ruddies / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/3/7/1/6/3/Gebrauchtwagen-Test-Fiat-Punto-ab-2012-1200x800-cd03d1ec79f8167d.jpg
Fazit von Redakteur Malte Büttner: "Wir wollen ihn nicht schlechter machen, als er ist. Der Punto bietet viel Auto fürs Geld. Leider aber auch viele Detailmängel und schlechte Crashsicherheit. Eine echte Empfehlung kann er nicht sein." Urteil: 2,5 von fünf Punkten.
Bild: Thomas Ruddies / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/3/7/1/6/3/Opel-Corsa-1200x800-dc2b1bd28200f37a.jpg
Okay, vielleicht ist es nicht ganz verkehrt, sich auch mit etwaigen Alternativen zum Fiat Punto zu befassen. Mit dem Opel Corsa 1.2 EcoFlex etwa. Ein 85-PS-Modell aus dem Jahr 2012 ist für 7000 Euro zu haben. Urteil: vier von fünf Punkten.

Gebrauchtwagen-Suche: Opel Corsa
Bild: Sven Krieger / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/3/7/1/6/3/Peugeot-208-1200x800-3a99a84119349890.jpg
Auch ein Peugeot 208 PureTech 82 (2012) könnte passen. Der kleine Peugeot mit 82 PS ist schon für 6000 Euro erhältlich. Urteil: drei von fünf Punkten.

Gebrauchtwagen-Suche: Peugeot 208
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/3/7/1/6/3/VW-Polo-1200x800-ffc9031da573bfa3.jpg
Alternative drei: ein 2012er VW Polo V 1.2 TSI. Der Klassiker von Volkswagen hat 90 PS und ist gebraucht für 7000 Euro zu bekommen. Urteil: vier von fünf Punkten.

Gebrauchtwagen-Suche: VW Polo
Bild: Thomas Ruddies / AUTO BILD