Zur Homepage

Gebrauchtwagen-Test Mercedes V-Klasse

Gebrauchtwagen-Test Mercedes V-Klasse
Die ersten beiden Generationen der Mercedes V-Klasse bedeuteten einen empfindlichen Imageschaden für die Stuttgarter. Ab 2014 sollte die Baureihe 447 endlich für das stehen, was die Marke groß gemacht hat: Image, Luxus und vor allem Qualität.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
Gebrauchtwagen-Test Mercedes V-Klasse
Unser Testwagen ist ein Mercedes V 220 CDI, Baujahr 2014. 195.000 Kilometer hat er auf der Uhr stehen, 28.500 Euro soll er kosten.

Gebrauchtwagensuche: Mercedes V-Klasse


Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
Gebrauchtwagen-Test Mercedes V-Klasse
Rein optisch klappt das mit dem neu eingeschlagenen Qualitätskurs auf Anhieb. Mit zeitloser Eleganz spielt der Benz-Bulli den smarten Gegenpart zum hemdsärmeligen VW Bus. Mit zwei Radständen, drei Außenlängen und zahlreichen Fenster- und Sitzkombinationen ist er zudem äußerst flexibel. Wie bei Mercedes üblich, gilt das auch für die Sonderausstattungen, die den Grundpreis von rund 40.000 Euro bis in sechsstellige Regionen katapultieren können.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
Gebrauchtwagen-Test Mercedes V-Klasse
Doch auch ohne aufwendiges VIP-Ornat stimmt das Fahrgefühl. Deutlich näher am Pkw als der Konkurrent aus Wolfsburg, absolviert die V-Klasse geschmeidig Langstrecken.

Gebrauchtwagensuche: Mercedes V-Klasse


Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
Gebrauchtwagen-Test Mercedes V-Klasse
Meistens verbaut und eine absolute Empfehlung ist das 7G-Tronic-Automatikgetriebe. Die Gangwechsel erfolgen blitzschnell, passend, geschmeidig und harmonieren hervorragend mit den drehmomentstarken Dieseln, ...

Gebrauchtwagensuche: Mercedes V-Klasse


Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
Gebrauchtwagen-Test Mercedes V-Klasse
... die zwischen 136 und 190 PS leisten. Seit Ende 2015 erfüllen sie auch die Euro-6-Norm. Die Verbräuche bewegen sich je nach Fahrweise und Einsatz zwischen sieben und zehn Litern. Kein schlechter Wert für so ein Zwei-Tonnen-Schiff und eine Erleichterung für die Besitzer, die bei Fest- und Wartungskosten schon kräftig zur Kasse gebeten werden.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
Gebrauchtwagen-Test Mercedes V-Klasse
Dafür stimmt die Mängelbilanz der V-Klasse noch. Mechanisch ist sie solide, auch der Korrosionsschutz an der Karosserie bereitet bislang keine Sorgen.

Gebrauchtwagensuche: Mercedes V-Klasse


Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
Gebrauchtwagen-Test Mercedes V-Klasse
Oxidierte Radbolzen sind noch Kosmetik, angesichts der Vorgänger wird die Zukunft spannend.

Gebrauchtwagensuche: Mercedes V-Klasse


Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
Gebrauchtwagen-Test Mercedes V-Klasse
Ärgerlich sind dagegen Kleinigkeiten wie Ledersitzbezüge, die sich wellen, sowie zahlreiche Klappergeister in den Verkleidungen. Die elektrischen Bedienungen von Heck- und Seitentüren fallen gern aus oder spielen verrückt, ...

Gebrauchtwagensuche: Mercedes V-Klasse


Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
Gebrauchtwagen-Test Mercedes V-Klasse
... der aufpreispflichtige 70-Liter-Tank nervt im Stop-and-go-Betrieb mit lauten Schwappgeräuschen.

Gebrauchtwagensuche: Mercedes V-Klasse


Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/2/6/3/5/9/Gebrauchtwagen-Test-Mercedes-V-Klasse-1200x800-256b850830b0374e.jpg
Ärgern kann auch dieses Gummilager. Es sitzt am oberen Federteller der Hinterachse und kann sich wie auch im AUTO BILD-Dauertest lösen.

Gebrauchtwagensuche: Mercedes V-Klasse


Bild: DEKRA
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/2/6/3/5/9/Gebrauchtwagen-Test-Mercedes-V-Klasse-1200x800-f32a3425d8ecf6fd.jpg
Weitere Probleme kann die Klimaanlage verursachen: Wenn Sensoren oder Steuerung verrücktspielen, wird die Temperatur nicht mehr korrekt geregelt. Cockpit wie im Pkw: Nur das Touchpad auf dem Zentralknopf verwirrt mehr, als dass es hilft.

Gebrauchtwagensuche: Mercedes V-Klasse


Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/2/6/3/5/9/Gebrauchtwagen-Test-Mercedes-V-Klasse-1200x800-9b152db7f410e40c.jpg
"Was nicht dran ist, geht auch nicht kaputt". Diese Gebrauchtwagenregel ist so alt wie das Automobil selbst. Bei der V-Klasse gilt das besonders. Viele Fahrzeuge am Markt kommen aus dem Shuttle- oder Taxidienst und haben enorme Laufleistungen. Der Kauf lohnt nur bei starkem Nachlass aufgrund von drohendem Wartungsstau.

Gebrauchtwagensuche: Mercedes V-Klasse


Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/2/6/3/5/9/Gebrauchtwagen-Test-Mercedes-V-Klasse-1200x800-ec9060194ac39030.jpg
Fazit: Die V-Klasse kombiniert die Vorzüge eines Busses mit echtem Mercedes-Fahrgefühl. Vor allem aber hebt sich die aktuelle Baureihe endlich positiv von ihren desolaten Vorgängern ab.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/2/6/3/5/9/GMC-Express-1500-1200x800-5c50c24e2ac41c61.jpg
Zum Abschluss kommen hier noch drei Alternativen zur V-Klasse. Los geht's exotisch: Ein 245 PS starker GMC Express (1997) ist ab 15.000 Euro zu haben. Urteil: drei von fünf Punkten.

Gebrauchtwagensuche: GMC Express 1500 


Bild: Thomas Ruddies / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/2/6/3/5/9/Ford-Transit-Custom-Nugget-1200x800-3adb77b005caf6a0.jpg
Vorschlag Nummer zwei ist ein Ford Transit Custom Tourneo (170 PS). Ein 2016er Modell gibt's ab 25.000 Euro. Urteil: 3,5 von fünf Punkten.

Gebrauchtwagensuche: Ford Transit Custom Tourneo


Bild: Sven Krieger
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/2/6/3/5/9/VW-T5-Multivan-1200x800-8a716552147c2850.jpg
Ja klar, der VW T5 Multivan darf nicht fehlen. Ein 180 PS starkes Modell von 2014 ist für etwa 26.000 Euro zu haben. Urteil: 3,5 von fünf Punkten.

Gebrauchtwagensuche: VW T5 Multivan



Bild: Christoph Börries / AUTO BILD