Zur Homepage

Getunte Elektroautos: Übersicht

Tesla Modlel S: Starkstromer mit Aggro-Optik!
Die Tuningbranche hat ein neues Betätigungsfeld entdeckt: das Aufmotzen von E-Autos! Novitec schnappt sich Teslas Model X und verpasst dem SUV ein optisches Tuning. Anbauteile aus Sichtcarbon wie die Spoilerlippe an der Front lassen das Auto eleganter wirken und sollen gleichzeitig für mehr Fahrstabilität sorgen.
Bild: Novitec
Tesla Modlel S: Starkstromer mit Aggro-Optik!
Am Heck verbaut Novitec einen Heckdiffusor und einen Spoiler in zwei Versionen. Die großen 22-Zoll-Schmiedefelgen wurden zusammen mit Vossen entwickelt und schaffen Platz für Carbon-Keramik-Bremsen.
Bild: Novitec
Tesla Modlel S: Starkstromer mit Aggro-Optik!
Renault hat für das Zoe E.Sport Concept den Motor des hauseigenen Formel-E-Autos in einen Pkw verpflanzt. Macht 462 PS, aufgeteilt auf zwei Elektromotoren. Von außen sieht das Auto aus wie ein Zoe auf Anabolika – unterm Blech hat er mit der Serienversion aber nichts gemein. Die Karosserie besteht komplett aus Carbon, das Rohrrahmen-Chassis basiert auf einer Rennwagen-Konstruktion, die sonst für Eis- und Bergrennen eingesetzt wird.
Bild: Groupe Renault
Tesla Modlel S: Starkstromer mit Aggro-Optik!
Innen sieht es spartanisch aus: Alcantara-Lenkrad mit 12-Uhr-Markierung und die passenden Sportsitze dominieren das Cockpit. Funktional, denn diese Studie ist vor allem schnell: In 3,2 Sekunden schnippt der Zoe auf Tempo 100. Das hohe Drehmoment von 640 Newtonmetern steht ab der ersten Umdrehung zur Verfügung.
Bild: Groupe Renault
Tesla Modlel S: Starkstromer mit Aggro-Optik!
Weil so ein Leaf nicht nur sehr vernünftig ist, sondern auch so aussieht, hat Nissan sein Elektroauto testweise an die eigene Sportmarke Nismo weitergereicht. Zum Nismo-Paket der Studie gehört ein schwarzer Frontspoiler mit rotem Akzent, ein schwarzes Element auf der Motorhaube, neu gezeichnete Schweller, ...
Bild: Nissan Motor
Tesla Modlel S: Starkstromer mit Aggro-Optik!
... die ebenfalls eine rote Linie schmückt und eine neu gestaltete Heckschürze mit Diffusor. Im Zweifarblack hebt sich das schwarze Dach vom weiß lackierten Rest des Elektroautos ab. Im Innenraum finden sich Sportsitze, Sportlenkrad und ebenfalls rote Akzente.
Bild: Nissan Motor
Tesla Modlel S: Starkstromer mit Aggro-Optik!
Brabus ist zwar eigentlich für Mercedes- und Smart-Tuning bekannt, hat aber auch Hand ans Tesla Model S gelegt. Aerodynamikteile aus Carbon, darunter die Aufsätze für die seitlichen Lufteinlässe, die Spoilerlippe und der Diffusor schärfen die Optik ebenso wie die 21-Zoll-Schmiederäder mit 255er Reifen vorn und 265er hinten.
Bild: BRABUS GmbH
Tesla Modlel S: Starkstromer mit Aggro-Optik!
Das Highlight ist der Innenraum: Los geht's mit Einstiegsleisten, in die ein beleuchtetes Brabus-Logo eingelassen ist. Außerdem hat Brabus eine neue Konsole für den Mitteltunnel  entwickelt, die neben verschiedenen Ablagemöglichkeiten auch die Möglichkeit bietet, das Handy induktiv zu laden. Die Becherhalter können entweder beheizt oder gekühlt werden.
Bild: BRABUS GmbH
Strakstromer mit Aggro-Optik!
Auffallen um jeden Preis, so lautet das Motto dieses Tesla: Der japanische Tuner Office-K fährt beim Tuning seines Model S volles Risiko. Der Tesla erhält eine Vollfolierung in Chrom-Optik und ein Bodykit von Artisan Spirits – beides stammt ebenfalls aus Japan. Um das extravagante Tuningpaket abzurunden, spendiert ...
Bild: Office K
Strakstromer mit Aggro-Optik!
... Office-K dem Model S noch eine satte Tierferlegung und mächtige 22-Zoll Felgen von Forgiato für ein noch aggressiveres Auftreten. Damit sind dem Besitzer die Blicke auf Tokyos Straßen garantiert.
Bild: Office K
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/7/4/1/7/9/7/Strakstromer-mit-Aggro-Optik-1200x800-dbdc4c6ea00f58ff.jpg
Sänger und Musikproduzent Will.I.Am (Black Eyed Peas) hat sich bei West Coast Customs ein einzigartiges Model S schneidern lassen. Die Türen sind kaum noch zu erkennen, und auch sonst ...
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/7/4/1/7/9/7/Strakstromer-mit-Aggro-Optik-1200x800-e94439cec51c5161.jpg
... hat die Optik von Will.I.Ams E-Mobil nur noch wenig mit der klaren und dezenten Optik eines Tesla gemein. Am Heck ist mit viel Kenntnis höchstens noch die Scheibe des Model S zu erkennen, der Rest wurde vollständig umgestaltet.
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/7/4/1/7/9/7/Strakstromer-mit-Aggro-Optik-1200x800-eeb5444e58016808.jpg
Tuner Larte aus Russland setzt beim Tesla Model S ganz auf den Aggro-Look. An der Front gibt es eine neu gestaltete Stoßstange mit ordentlich Ecken und Kanten. Am Heck setzt Larte auf einen neuen Diffusor, eine clevere und optisch täuschend echte Auspuffblende ...
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/7/4/1/7/9/7/Strakstromer-mit-Aggro-Optik-1200x800-937678cc102d8922.jpg
... sowie einen sehr dezenten Spoiler auf dem Kofferraumdeckel. Alle neuen Komponenten sind deutlich leichter als Serienteile und wiegen insgesamt nur 13 Kilo. Zum Tuningprogramm gehören auch mächtige 22-Zoll-Felgen mit 255er Bereifung.
Bild: Ronald Sassen
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/7/4/1/7/9/7/Tesla-Modlel-S-Starkstromer-mit-Aggro-Optik-1200x800-3890bc619a3d7f8f.jpg
Renault macht aus dem kleinen Elektroauto Twizy ein heißes Renngerät: Als Twizy Renault Sport F1 Concept Car bekommt er einen Heckflügel, jede Menge Carbon, Rennslicks und ein KERS-System verpasst – wie in der Formel 1. In der Tradition der Formel-1-Monoposti verfügt die Race-Version des agilen Cityflitzers lediglich über einen Fahrersitz. Wo früher ein Rücksitz war, sitzt nun ...
Bild: Hersteller
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/7/4/1/7/9/7/Tesla-Modlel-S-Starkstromer-mit-Aggro-Optik-1200x800-b1ebb916a6910308.jpg
... das KERS-System (Kinetic Energy Recovery System zur Speicherung der Bremsenergie). Es stammt aus dem Formel-1-Renault von 2013 und beschert dem 18 PS schwachen Elektromotor des Twizy zusätzliche 82 PS. Macht unterm Strich satte 100 PS Systemleistung. In rund sechs Sekunden sind 100 km/h erreicht, die Höchstgeschwindigkeit des Concept Cars beträgt 110 km/h.
Bild: Hersteller
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/7/4/1/7/9/7/Starkstromer-mit-Aggro-Optik-1200x800-f20a1453f8c7049a.jpg
Beim amerikanischen Tuner Saleen gibt es das volle Programm fürs Model S. Neben einer feineren Außenoptik gibt es vor allem Änderungen unter dem Blech. Ein neuer Antriebstrang mit verbesserter Kühlung soll für eine deutlich bessere Beschleunigung sorgen, ...
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/7/4/1/7/9/7/Starkstromer-mit-Aggro-Optik-1200x800-80ec4954a06e001d.jpg
... ein neues Differenzial für noch mehr Traktion und Performance. Im Innenraum setzten die Amerikanerauf eine schwarz-weiße Farbabstimmung.
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/7/4/1/7/9/7/Starkstromer-mit-Aggro-Optik-1200x800-a5814827d4c162a9.jpg
Ebenfalls aus den USA kommt Unplugged Performance. Dort verpasst man dem Model S ein Rundum-Sorglos-Paket aus Carbon. Eine neue Stoßstange mit Aggro-Optik und dezenter Spoilerlippe kennzeichnen das Tuning-Paket. Der ...
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/7/4/1/7/9/7/Starkstromer-mit-Aggro-Optik-1200x800-ae1a752a8418a1bd.jpg
... Spoiler auf dem Kofferraumdeckel ist optional. Um die gesamte Optik des Model S noch weiter zu schärfen, verbauen die Tuner noch einen dicken Satz Seitenschürzen. Vollendet wird das Paket von Unplugged Performance mit einer neuen Heckstoßstange, die zwar dezent wirkt, aber einen Diffusor unterm Blech versteckt.