Zur Homepage

Highlights auf dem Caravan Salon 2018

Highlights auf dem Caravan Salon
Auf dem Caravan Salon 2018 präsentieren über 600 Aussteller ihre neuesten Modelle. AUTO BILD zeigt alle Highlights!
Bild: Westfalia
Highlights auf dem Caravan Salon 2018
Knaus: Nachdem kürzlich erst der neue VW Crafter ins Programm aufgenommen wurde, bringt Knaus jetzt ein neues Modell auf Basis des baugleichen MAN TGE. Der Van Ti Plus ist ein Teilintegrierter und teilt sich in der Ausstattung viele Details mit seinem Konzernbruder Boxdrive auf Crafter-Basis.
Bild: Isabella Sauer
Highlights auf dem Caravan Salon 2018
Das Besondere an diesem Grundriss ist der schräge Aufbau. Alle Elemente im Wohnraum sind leicht diagonal angeordnet. Selbst die Treppenstufen sind leicht schräg – das schafft Platz. Preise nennt Knaus noch nicht. Aber legt man auf den Preis des Van Ti auf Ducato-Basis (58.490 Euro) rund 5000 Euro drauf, macht man sicher nichts falsch.
Bild: Isabella Sauer
Highlights auf dem Caravan Salon
Knaus/Weinsberg: Für Knaus und Weinsberg steht der Messebesuch in Düsseldorf mit dem CUVolution und CUVision ganz im Zeichen der CUVs ("Caravaning Utilitiy Vehicles"). Die Studien auf Fiat Ducato und MAN TGE sollen mit tief heruntergezogenen Schürzen, Leichtmetallfelgen und Spoiler auf dem Dach optisch frischen Wind bringen.
Bild: Weinsberg Knaus
Highlights auf dem Caravan Salon
Die Knaus CUVision-Studie wirkt durch eine tief gezogene Frontschürze, Chrom-Zierelemente und große Alufelgen bullig und fast schon böse. Darüber hinaus will Knaus auf dem Caravan Salon noch eine zweite zukunftsweisende Studie präsentieren, über die aber bisher noch nichts bekannt ist.
Bild: Weinsberg Knaus
Highlights auf dem Caravan Salon
Reimo: Mit dem Crafter-Umbau Star Camper kehrt Reimo in die große Klasse zurück. Statt eines fest montierten Betts nutzt Reimo die eigene Vario-3000-Sitzbank, die häufig in VW-Bussen zu finden ist. Die getestete Umbauzeit: sieben Sekunden. Das Raumbad befindet sich im Heck.
Bild: Götz von Sternenfels / AUTO BILD
Highlights auf dem Caravan Salon
Unter einem Abdeckglas finden sich die Spüle und ein Zwei-Flammen-Kocher, daneben steht überraschend viel Arbeitsfläche bereit – mehr, als in manchem deutlich größeren Reisemobil. Als Grundpreis für den Star Camper nennt Reimo rund 88.500 Euro. Eine Bausatz-Lösung wird vorerst nicht angeboten.
Bild: Götz von Sternenfels / AUTO BILD
Peugeot Rifter 4x4 Concept
Peugeot: Am 15. September hat der neue Peugeot Rifter Marktstart in Deutschland, auf dem Caravan Salon zeigen die Franzosen schon mal das 4x4 Concept – eine Abenteuer-Version des Rifter. Mit der um acht Zentimeter höhergelegten Karrosserie, Zeltdach und LED-Leiste sind Outdoor-Fans perfekt gerüstet.
Bild: Peugeot
Peugeot Boxer OrangeCamp T 740 EB
Der Boxer OrangeCamp fährt als Red-Chilli-Sondermodell auf die Messe. Zur besonderen Ausstattung zählt unter anderem eine vier Meter lange Markise mit dimmbarer Beleuchtung, ein blendfreier 6,2-Zoll-Touchscreen, eine Rückfahrkamera und ein 22-Zoll-TV.
Bild: Peugeot
Highlights auf dem Caravan Salon
VW: Nach dem Konzept des California XXL auf der IAA 2017 folgt auf dem Caravan Salon nun die Premiere des Serienmodells. Der VW Grand California auf Crafter-Basis bietet im Gegensatz zum kleinen Bruder eine Nasszelle mit Klappwaschbecken, großem Spiegel und Ablageflächen.
Bild: Volkswagen AG
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/8/1/2/1/3/Highlights-auf-dem-Caravan-Salon-1200x800-8a4218a577ae8b29.jpg
Viele Details im Innenraum sind aus der Studie übernommen. Anders als beim Prototyp setzt die Serie jedoch auf Querbetten, ein Kinderbett im Hochdach gibt's gegen Aufpreis. Preise will VW erst auf der Messe nennen.
Bild: Volkswagen AG
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/8/1/2/1/3/Highlights-auf-dem-Caravan-Salon-1200x800-2143445e72fe3650.jpg
Citroën: Anlässlich des 70. Geburtstags des Type H präsentieren die Künstler Fabrizio Caselani und David Obendorfer auf der Messe einen Jumper im Wellblech-Look des Klassikers. Die Grundrisse stammen von Pössl, das Type-H-Kit kann zum Preis ab 27.132 Euro optional dazubestellt werden.
Bild: Holger Neu / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/8/1/2/1/3/Highlights-auf-dem-Caravan-Salon-1200x800-6550b7ec5487950c.jpg
Innen unterscheidet sich der Jumper Type H Wildcamp nicht von anderen Pössl-Modellen. Dazu gibt es das Wildcamp-Paket, das mit Leiter und weiterem Zubehör für rund 4800 Euro bei Caselani bestellt werden kann. Gesamtpreis: 63.731 Euro.
Bild: Holger Neu / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/8/1/2/1/3/Highlights-auf-dem-Caravan-Salon-1200x800-45f8fae7ed6a4120.jpg
Niesmann+Bischoff: Die Innovation, die Niesmann+Bischoff für das Modell Flair präsentiert, sorgt für ein Plus an Fahrsicherheit. Die neue Option heißt Active Air, kostet knapp 5000 Euro und ergänzt die bereits erhältliche (und mit rund 9000 Euro ebenfalls aufpreispflichtige) Vierkanal-Vollluftfederung.
Bild: Aleksander Perkovic
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/8/1/2/1/3/Highlights-auf-dem-Caravan-Salon-1200x800-879bd361e6179493.jpg
Das Active-Air-System soll jedes Aufschaukeln verhindern. Der Fahrer wählt aus den Modi Comfort, Normal und Sport. Außerdem gibt's für alle Modelle neue Farben für innen und außen. Das Smove-Interieur wird exklusiver. Diese Ausführung kombiniert Grün und Kupfer. Grundpreis: ab 169.440 Euro.
Bild: Niesmann+Bischoff GmbH
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/8/1/2/1/3/Highlights-auf-dem-Caravan-Salon-1200x800-f66055ed437f9947.jpg
Außerdem gibt's neue Farben: Miami Blue heißt dieser Ton, den Arto-Kunden künftig auswählen dürfen. Das Flair gibt's auf Wunsch in Grau matt mit Akzenten in Orange.
Bild: Niesmann+Bischoff GmbH
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/8/1/2/1/3/Highlights-auf-dem-Caravan-Salon-1200x800-ab749033012dec28.jpg
Volkner: Der Performance Perfection bringt Technik-Fans schon mal ins Schwärmen: 350-PS-Volvo-Heckmotor, Luftfederung wie im Reisebus, Schaltautomat und Sicherheits-Assistenzsysteme machen Lust auf die ganz große Reise.
Bild: BGL KREATIV GMBH Hersteller
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/8/1/2/1/3/Highlights-auf-dem-Caravan-Salon-1200x800-2d0015c622378a34.jpg
Innen wartet ein Verwöhnprogramm mit modernster Unterhaltungselektronik mit 40-Zoll-TV und Bose-Soundsystem in der loungeartigen Wohnlandschaft. Das Interieurdesign setzt auf helle Farben und sparsamen Einsatz von Echthölzern. Grundpreis: ab 775.000 Euro.
Bild: BGL KREATIV GMBH Hersteller
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/8/1/2/1/3/Highlights-auf-dem-Caravan-Salon-1200x800-958e8f00a0fdf97f.jpg
Etrusco: Der Newcomer aus der Erwin Hymer Group erweitert sein Repertoire und stellt zum Modelljahr 2019 einen kurzen Integrierten vor. Auf nur 6,98 Meter Länge bietet der I 6900 QB ein komfortables Queensbett, eine großzügige L-Küche mit serienmäßigem Dreiflammenkocher sowie eine geräumige Raumdusche.
Bild: Etrusco
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/8/1/2/1/3/Highlights-auf-dem-Caravan-Salon-1200x800-b5ee297d3ff07040.jpg
Der Kurze wird im Etrusco-typischen Design mit Möbeldekor in Cappuccino und weißen (Piemonte) oder dunkelbraunen Polsterbezügen (Andorra) auf den Markt kommen. Der
Integrierte startet bei 54.599 Euro.
Bild: Etrusco
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/8/1/2/1/3/Highlights-auf-dem-Caravan-Salon-1200x800-48f63e579930de92.jpg
Sunlight: Die neu gestaltete Sunlight-Einsteigerserie Camper Van Cliff wird nun am Stammsitz der Muttermarke Dethleffs hergestellt. Vom bisherigen, bei Capron gefertigten Angebot unterscheidet sie sich durch ein neues Innendekor, den schmalen Küchenblock mit stirnseitig positioniertem Kühlschrank und ein Festbad mit Waschbecken und Schwenktoilette.
Bild: Jochen Gerhardt / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/8/1/2/1/3/Highlights-auf-dem-Caravan-Salon-1200x800-2f1eba08c37406d1.jpg
Die bewährten Grundrisse werden beibehalten. In allen kann im Fahrerhaus ein optionales Kinderbett aufgebaut werden. Der Preis beginnt bei 35.499 Euro. Mehr als 5000 Euro Ersparnis verspricht aktuell ein Sondermodell für 44.990 Euro, das in Tizianorot vorfährt und u. a. Rahmenfenster, Markise und 16-Zoll-Alufelgen bietet.
Bild: Jochen Gerhardt / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/8/1/2/1/3/Highlights-auf-dem-Caravan-Salon-1200x800-0e162e02ac6a005e.jpg
Pössl: Für die kommende Saison stellt Pössl zwei Neuigkeiten auf dem Caravan Salon vor. Eine davon ist der neue Grundriss des Roadstar/Globestar 640 SG. Der Küchenblock steht nicht mehr im Eingang, sondern ist auf die linke Fahrzeugseite gewandert, mit hochgesetztem Kühlschrank und großen Hängeschränken.
Bild: Pössl Freizeit und Sport
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/8/1/2/1/3/Highlights-auf-dem-Caravan-Salon-1200x800-f532b2c984256ece.jpg
Davor befindet sich eine Sitzgruppe in L-Form. Rechts, gleich neben dem Eingang, ist ein Lounge-Hocker montiert, der sich mit wenigen Handgriffen ausbauen lässt. Die Nasszelle befindet sich nun auf der Beifahrerseite. Preise für den neuen Grundriss stehen noch nicht fest.
Bild: Pössl Freizeit und Sport
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/8/1/2/1/3/Highlights-auf-dem-Caravan-Salon-1200x800-89f8140977530e4b.jpg
Der Campster ist noch recht frisch auf dem Markt, dennoch hat Pössl zum Jahrgang 2019 ein paar Details nachjustiert. So ist der herausnehmbare Küchenblock nun optional fest installierbar. Damit kann der Campster auch als Wohnmobil zugelassen werden, was steuerliche und versicherungstechnische Vorteile mit sich bringt.
Bild: Pössl Freizeit und Sport
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/8/1/2/1/3/Highlights-auf-dem-Caravan-Salon-1200x800-3c1a788b0061a500.jpg
Auch unter der Haube tut sich was, aber das liegt an Basisfahrzeug-Hersteller Citroën: Die bisherigen 1,6-Liter-Motoren mit 95 PS bzw. 115 PS werden durch 1,5-Liter-Aggregate mit 100 PS bzw. 120 PS ersetzt, die optionale Automatik sortiert künftig acht statt sechs Fahrstufen. Ebenfalls neu: der optionale Allrad-Antrieb. Preis: ab 37.999 Euro.
Bild: Pössl Freizeit und Sport
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/8/1/2/1/3/Highlights-auf-dem-Caravan-Salon-1200x800-41d7d01e07f0c69b.jpg
Ahorn: Bei den Möbeln setzt Ahorn in der Camp-Serie und der Canada-Baureihe künftig auf noble Fronten des italienischen Lieferanten Tecnoform, die Soft-Close-Scharniere stammen von Blum. Auch die Technik der Hubbetten ist neu: Ab sofort liefert sie der renommierte italienische Spezialist Project 2000 für alle Modelle.
Bild: Ahorn Wohnmobile GmbH & Co KG
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/8/1/2/1/3/Highlights-auf-dem-Caravan-Salon-1200x800-68c92710fd18d213.jpg
Hochwertiger fällt zudem die Sitzpolsterung der Dinette aus. Ein Plus an Schaumstoff schafft hier mehr Komfort, und für eine angenehme Beleuchtung sorgen versteckt angeordnete, einzeln dimmbare LED-Leisten. Die optimierte Ausstattung lässt die Preise steigen, Ahorn nennt Aufschläge zwischen 1000 und 1700 Euro. Grundpreis: ab ca. 41.000 Euro.
Bild: Ahorn Wohnmobile GmbH & Co KG
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/8/1/2/1/3/Highlights-auf-dem-Caravan-Salon-1200x800-109d16a9e79e40fb.jpg
Die Eco-Reihe basiert auf dem Renault Master, startet mit drei Grundrissen und betont sachlicher Ausstattung. Nur 33.333 Euro kosten die neuen Eco-Modelle laut Liste. Es gibt allerdings einen klitzekleinen Haken: Das Preismodell gilt nur für Vermieter, die zudem drei Fahrzeuge abnehmen müssen – macht 99.999 Euro plus Steuer.
Bild: Ahorn Wohnmobile GmbH & Co KG
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/8/1/2/1/3/Highlights-auf-dem-Caravan-Salon-1200x800-760043847704889b.jpg
Das ist immer noch günstig und aus einem Grund sogar für private Käufer  interessant: Denn nach ihrer aktiven Vermiet-Zeit werden die Ahorn-Rent-Partner – etwa 30 soll es bald in Deutschland geben – die Eco-Modelle als junge Gebrauchte verkaufen.

Bild: Ahorn Wohnmobile GmbH & Co KG
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/8/1/2/1/3/Highlights-auf-dem-Caravan-Salon-1200x800-e5ef5a617d67cfa2.jpg
Chausson: Der Einsteiger-Chausson Flash 634 kommt mit zwei elektrischen Hubbetten (vorne Stockbetten, hinten Doppelbett), vollwertigem Bad, zwei getrennten Sitzgruppen und viel Stauraum. Und das alles auf einer Länge von 6,34 Metern.
Bild: Sven Krieger / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/8/1/2/1/3/Highlights-auf-dem-Caravan-Salon-1200x800-9a411228c08ae196.jpg
Innen gibt’s statt Dachstauschränken fünf große Gepäckfächer in der großen Truhe neben der Heck-Sitzgruppe und eine manuell höhenverstellbare Heckgarage, in der Fahrräder und Sperrgepäck Platz finden. Los geht es mit einem Grundpreis von 47.990 Euro.
Bild: Sven Krieger / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/8/1/2/1/3/Highlights-auf-dem-Caravan-Salon-1200x800-572f28e73905faf6.jpg
Laika: Nach den beiden Modellen Kreos und Ecovip gibt es jetzt eine günstigere Baureihe namens Kosmos. Den Neuen gibt es als Teilintegrierten in drei Grundrissen und zwei Fahrzeuglängen auf Basis des Fiat-Light-35-Chassis.
Bild: Laika
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/8/1/2/1/3/Highlights-auf-dem-Caravan-Salon-1200x800-dff11bfdc25475df.jpg
Die Ausstattungsliste ist lang: isolierte Frisch- und Abwassertanks, Winterisolierung,
Warmwasser- und Fußbodenheizung (optional), LED-Leuchten, 70 cm breite Aufbautür, viel Stauraum, Kleiderhaken im Bad, bequeme Matratzen mit Lattenrost und noch vieles mehr. Preislich soll es ab 53.000 Euro losgehen.
Bild: Laika
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/8/1/2/1/3/Highlights-auf-dem-Caravan-Salon-1200x800-68a21e9b5f907606.jpg
Insgesamt 18 Ecovip-Modelle wird es 2019 geben – 12 Teilintegrierte und sechs Vollintegrierte. Ganz neu ist der Grundriss des Ecovip 680. Hier befindet sich im Heck eine gut ausgestattete Küche: Serienmäßig gibt es drei Kochfelder und zwei Öfen, dazu ausreichend Arbeitsfläche.
Bild: Laika
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/8/1/2/1/3/Highlights-auf-dem-Caravan-Salon-1200x800-581f53ce406e05d3.jpg
Statt eines festen Betts verfügt der 6,99 Meter lange Ecovip über ein Hubbett, welches sich so weit vorne befindet, dass die Sitzgruppe stets benutzbar ist. Richtig viel Platz gibt’s auch in der Heckgarage: Hier ist genügend Raum für Mofa und Fahrrad.  Grundpreis ab circa 82.000 Euro.
Bild: Laika
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/8/1/2/1/3/Highlights-auf-dem-Caravan-Salon-1200x800-cf85edb494a2695e.jpg
Roller Team: Mit dem neuen Kronos geht Roller Team gleich in die Vollen: Mit 19 Varianten wollen die Italiener, die in Deutschland unter dem Dach von Trigano Haus firmieren, das Einsteigersegment aufmischen. Neben zehn Teilintegrierten rollen auch fünf Alkoven an den Start. Dazu kommen vier Integrierte.
Bild: Cindy Albrecht
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/8/1/2/1/3/Highlights-auf-dem-Caravan-Salon-1200x800-5263df925fcdc6c2.jpg
Die Kronos-Teilintegrierten liegen zwischen 6,99 und 7,50 Meter. Als Basisfahrzeuge können die Kunden zwischen Fiat Ducato und Ford Transit wählen. Die Ford-Modelle erhalten helles Holz, Fiat dunkles. Typisch für Roller Team ist die umfangreiche Serienausstattung. Die Preise für die Teilintegrierten starten bei 50.950 Euro, Alkoven liegen knapp darunter.
Bild: Cindy Albrecht
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/8/1/2/1/3/Highlights-auf-dem-Caravan-Salon-1200x800-836b435e56c34d19.jpg
Mit dem Design des eine Stufe höher positionierten Zefiro geht der Kronos Integral an den Start. Als Basis des Kronos Integral dient stets der Fiat Ducato, eine Ford-Variante ist nicht im Angebot. Die Preise beginnen bereits ab 61.590 Euro, was deutlich unterhalb der Zefiro-Tarife liegt.
Bild: Cindy Albrecht
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/8/1/2/1/3/Highlights-auf-dem-Caravan-Salon-1200x800-a23b47c1ef726c42.jpg
Mobilvetta: Mit zwei neuen Grundrissen will Mobilvetta in der 7,50-Meter-Klasse der Integrierten künftig stärker mitmischen. Dabei eint die Tekno Line 86 (Einzelbetten) und Tekno Line 90 (Zentralbett) getauften Modelle zwei gegenüberliegende Längssofas.
Bild: Cindy Albrecht
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/8/1/2/1/3/Highlights-auf-dem-Caravan-Salon-1200x800-eb7ca150d714236f.jpg
Diese Lösung sorgt in Verbindung mit der drehbaren Tischplatte für viel Sitzkomfort beim gemeinsamen Essen. Für die Fahrt lassen sich aus den Sofas komfortable Einzelsitze bauen – die Polster sind modular einsetzbar.
Bild: Cindy Albrecht
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/8/1/2/1/3/Highlights-auf-dem-Caravan-Salon-1200x800-46cc3eccee717b90.jpg
Neben den beiden neuen Modellen 86 und 90 bietet Mobilvetta die Baureihe Tekno Line als 85 (Einzelbetten) sowie als 79 und 89 (Zentralbett) an, zudem als 80 (Hubbett im Heck). Diese Varianten liegen zwischen 6,99 und 7,44 Meter Länge.
Bild: Cindy Albrecht
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/8/1/2/1/3/Highlights-auf-dem-Caravan-Salon-1200x800-11f37527c292da28.jpg
Der Trend ist klar: Er geht in Richtung hellerer Töne. Das hat man bei Mobilvetta erkannt und liefert ab der kommenden Saison die Ausstattung der Tekno Line wahlweise im Ton Cappuccino. In Verbindung mit den weißen Oberflächen wirkt das Interieur so moderner und jünger.
Bild: Cindy Albrecht
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/8/1/2/1/3/Highlights-auf-dem-Caravan-Salon-1200x800-982e93082b00225e.jpg
Eura: Integra heißt bei Eura die Flaggschiff-Baureihe, Integra Line heißen die kompakteren Modelle, die mit neuem Design in die nächste Saison starten. Damit dürfte der Abstand nochmal etwas schrumpfen. Allein optisch rücken die Integra-Line-Modelle näher an die Oberklasse: Eura fertigt die Frontmaske nun so aufwendig wie bei den Luxusmobilen, auf Wunsch gibt's Voll-LED-Scheinwerfer.
Bild: Martin Haeußermann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/8/1/2/1/3/Highlights-auf-dem-Caravan-Salon-1200x800-fe0bea0936958419.jpg
Die Sitzgruppen wie Küchen bleiben üppig dimensioniert, neu ist eine Menge serienmäßiger Komfort: Der Abwassertank lässt sich nun per Schalter entleeren, zudem schützt ihn eine isolierisolierte, beheizte Bodenwanne vor Frost. Bei Grundrissen mit Zentralbetten lassen diese sich in der Höhe verstellen, eine elektrische Betätigung des Hubbetts gibt es gegen Aufpreis. Der Grundpreis liegt bei 72.490 Euro.
Bild: Martin Haeußermann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/8/1/2/1/3/Highlights-auf-dem-Caravan-Salon-1200x800-75539cbe0f17e47f.jpg
Auf nur sechs Meter Länge bietet das Einstiegsmodell Activa One 570 HS viel Raum und eine Menge Finessen: Dazu zählen eine üppige Sitzgruppe samt zweier Gurtplätze im Heck, ein riesiger 140-Liter-Kühlschrank und ein 37 Zentimeter hoher, beheizter Doppelboden. Der Grundpreis des winterfesten Wagens liegt bei 55.190 Euro.
Bild: Martin Haeußermann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/8/1/2/1/3/Highlights-auf-dem-Caravan-Salon-1200x800-eccda8fef0376ee4.jpg
Malibu: Zum fünften Geburtstag der Marke gibt’s jetzt mit dem I 490 LE (und seinem teilintegrierten Bruder sowie dem T/I 500 QB) erstmals ein 7,47 Meter langes Reisemobil. Im Untergeschoss gibt es jetzt noch mehr beheizten Stauraum, und die Aufbautür ist nun auch zentral verriegelt.
Bild: Jochen Gerhardt / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/8/1/2/1/3/Highlights-auf-dem-Caravan-Salon-1200x800-ebd8d7e14c1a4346.jpg
Vorne gibt es eine komfortable Rundsitzgruppe, hinter deren Längsbank das TV verschwindet. Durch den offenen Einzelbetten-Grundriss mit Raumbad sind die Sichtachsen schön frei. Die Dusche steht separat. Preis: ab 77.500 Euro.
Bild: Jochen Gerhardt / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/8/1/2/1/3/Highlights-auf-dem-Caravan-Salon-1200x800-9c15ef1698cd00b7.jpg
Ein großes Panorama-Dachfenster ziert den neuen Malibu Van Charming GT und sorgt für ein bei Kastenwagen ungewohnt großzügiges Raumgefühl. Die Galerie über dem Fahrerhaus ist auch verschwunden, und in Kombination mit dem hellen Interieurdesign ist der ganze Innenraum nun luftiger und lichter.
Bild: Jochen Gerhardt / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/8/1/2/1/3/Highlights-auf-dem-Caravan-Salon-1200x800-bcd4af4edd829c71.jpg
Außerdem sind die Dachstauschränke bis zum Skyview genannten Ausguck vorgezogen, sodass sich das Cockpit wie bei einem Teilintegrierten ins Raumkonzept fügt und reichlich Stauraum vorhanden ist. Die Preise starten ab 47.150 Euro.
Bild: Jochen Gerhardt / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/8/1/2/1/3/Highlights-auf-dem-Caravan-Salon-1200x800-169c062b4e96f982.jpg
Dopfer: Mit dem Dopfer 422 A und 492 A zeigt ein Hersteller erstmals den neuen Sprinter als Alkoven. Grundlage sind jahrzehntelang gesammelte Kundenwünsche, das zeigt sich bei der Ausstattung der Serienmodelle: hochwertiger Möbelbau, ...


Bild: Dopfer Reisemobilbau
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/8/1/2/1/3/Highlights-auf-dem-Caravan-Salon-1200x800-e130bbb0e5dfa31d.jpg
... Kaltschaummatratze mit individuell bestimmbarem Härtegrad und Froli-Tellerfedern, Ventilatordachhaube im Küchenbereich, wintertaugliche Wohnkabine, Alde-Warmwasserheizung und vieles mehr. Billig ist das nicht, Grundpreis ab 156.900 Euro.
Bild: Dopfer Reisemobilbau
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/8/1/2/1/3/Highlights-auf-dem-Caravan-Salon-1200x800-10886b33be13ba8a.jpg
Westfalia: Das klassische Außendesign mit Zweifarblackierung wird beim Retro-Camper Westfalia Kepler Sixty mit Dekoren an der D-Säule verfeinert, die an die Lufteinlässe der Heckmotor-Bullis T1-T3 erinnern. Außerdem ragt der Bugspoiler über dem Fahrerhaus leicht nach vorn über – wie der erste Frischluft-Einlass am seligen T1.
Bild: Westfalia
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/8/1/2/1/3/Highlights-auf-dem-Caravan-Salon-1200x800-34065c1bcd6a0d15.jpg
Der bewährte Ausbau mit Küchenzeile und Geschränk auf der Fahrerseite erinnert an den Kepler Six, allerdings steht hier anstelle von Einzelsitzen eine Sitzbank im Fond. Die wird mit wenigen Handgriffen zum schmalen Bett umgeklappt und lässt sich in ihren Bodenschienen leicht verschieben. Das komplette Interieur ist in Weiß-Rot gehalten, sogar passende Sitzbezüge gibt es. Preis: ab 61.900 Euro.
Bild: Westfalia
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/8/1/2/1/3/Highlights-auf-dem-Caravan-Salon-1200x800-92a76a5c65078686.jpg
Karmann: Auf dem Fiat Talento entsteht der Nachfolger des Colibri mit agilem, 145 PS starkem 1,6-Liter- Ecojet-Twinturbo. Karmann hat ihn auf den Namen Danny getauft. Mit zwei Konzepten startet Danny: Der kürzere 490 (ab 42.500 Euro) muss ohne Bad auskommen, punktet dafür mit einem ausgewachsenen 40-Liter-Kühlschrank und einem Zwei-Flammen-Kocher mit Piezo-Zündung.
Bild: Martin Haeußermann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/8/1/2/1/3/Highlights-auf-dem-Caravan-Salon-1200x800-83ea4408a9e00318.jpg
Der längere Danny 530 (ab 44.900 Euro) bietet links hinten ein Mini-Bad mit Waschbecken, Dusche (auch außen nutzbar) und Druckwasserpumpe, sogar eine Toilette ist an Bord.
Bild: Martin Haeußermann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/8/1/2/1/3/Highlights-auf-dem-Caravan-Salon-1200x800-d18d48b1450d2399.jpg
Karmann schickt außerdem den überarbeiteten Davis ins Rennen. Der Bestseller auf Ducato-Basis erhält ein deutliches Upgrade, die Baukastenstruktur wird überarbeitet. Die bekannten Grundrisse mit Quer- und Einzelbetten bleiben, ebenso drei Längen (5,40/6,00/6,36 Meter).

Bild: Martin Haeußermann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/8/1/2/1/3/Highlights-auf-dem-Caravan-Salon-1200x800-f9e9df7f537f4750.jpg
Es gibt eine klappbare Tischplatte, die ein drittes Element zum Ausschwenken besitz. Die Küchen-Oberfläche ist auf Wunsch aus einem widerstandsfähigen weißen Mineralstoff gefertigt. Grundpreis: ab 40.890 Euro.
Bild: Martin Haeußermann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/8/1/2/1/3/Highlights-auf-dem-Caravan-Salon-1200x800-78277bda4b35dd2a.jpg
Challenger: Der neue Genesis 274 ist ein Double des Chausson Flash. Sogar der Preis ist exakt der Gleiche. Der Teilintegrierte mit nur 6,39 Meter Länge bietet das Hub-Stockbett, das Challenger bislang im Heck einbaute, nun vorne an. Die beiden übereinanderliegenden Betten lassen sich, wenn der Tisch elektrisch abgesenkt wurde, per Schalter bis auf Polsterhöhe der Sitzgruppe herabfahren.
Bild: Cindy Albrecht
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/8/1/2/1/3/Highlights-auf-dem-Caravan-Salon-1200x800-9e73f7e0429142a4.jpg
Das Doppelhubbett ruht tagsüber unter dem Dach. Unten bietet das Familienmobil u.a. einen einhängbaren Tisch mit zwei Sitzen. Basis ist stets der Ford Transit. Die Preise beginnen bei 47.990 Euro.
Bild: Cindy Albrecht
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/8/1/2/1/3/Highlights-auf-dem-Caravan-Salon-1200x800-9a802b33910634cf.jpg
Carado: Mit dem I 339 bringt Carado jetzt einen Integrierten unter sieben Metern. 6,99 Meter ist er lang, einen Zentimeter länger als sein sehr ähnlicher Konzernbruder Sunlight I 69 S. Der Carado trägt eine etwas gedecktere Dekorkombination im Interieur; warme, dunkle Holztöne überwiegen.
Bild: Carado GmbH
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/8/1/2/1/3/Highlights-auf-dem-Caravan-Salon-1200x800-60f58cfb74ed649d.jpg
Vorn gibt's serienmäßig ein Hubbett. Die Sitzgruppe verzichtet gegenüber dem I 449 auf eine Seitenbank links, der Sitzplatz rechts ist etwas schmaler. Neu ist die Lichtleiste in der Sitzgruppen-Rückenlehne. Bekannt dagegen: die sich anschließende Winkelküche mit beleuchteten Gashähnen und viel Stauraum. Die Preise für die Integrierten beginnen bei 53.599 Euro.
Bild: Carado GmbH
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/8/1/2/1/3/Highlights-auf-dem-Caravan-Salon-1200x800-6d189a84221a3d9d.jpg
Mit dem Carado Vlow unlimited kommt ein neues Sondermodell mit üppiger Ausstattungsliste. Darin enthalten sind u.a. Rahmenfenster, 16-Zoll-Alufelgen, Markise und ein spezielles Außendekor.
Bild: Carado GmbH
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/9/8/1/2/1/3/Highlights-auf-dem-Caravan-Salon-1200x800-4cd127c7b51c79d2.jpg
Vier Grundrisse von 5,41 bis 6,36 Meter stehen zur Wahl. Sie glänzen mit viel Bewegungsfreiheit durch einen schmalen Küchenblock. 44.999 Euro kostet die aktuelle Camper-Van-Vlow-Edition. Vlow-Einstiegsmodelle gibt's ab 35.499 Euro.
Bild: Carado GmbH