Zur Homepage

Highlights aus Shanghai 2015

Highlights aus Shanghai 2015
In China rollt die SUV-Welle: Die Chinesen lieben die erhöhte Sitzposition und rumpeln mit den robusten Kisten über aus dem Boden gestampfte Pisten. Frische Crossover- und Geländeware gibt es folgerichtig auf der Shanghai Auto Show 2015. Wir zeigen sie – und viele weitere Highlights.
Bild: Auto Bild Online
Audi Q7 e-tron
Großes SUV, kleiner Motor: Für den chinesischen Markt spendiert Audi dem Fullsize-SUV Q7 einen Hybridantrieb, bestehend aus einem Vierzylinder-Turbo-Benziner (2,0 Liter Hubraum, 252 PS) und einem 128-PS-Elektromotor. In Summe leisten die beiden Motoren 369 Pferdestärken ...
Bild: Werk
Highlights aus Shanghai 2015
... und pushen den Audi Q7 e-tron 2.0 TFSI in 5,9 Sekunden auf 100 km/h. Beim Verbrauch lässt der Hybrid-Antriebsstrang den Q7 zum Sparer werden: Audi gibt als Durchschnittsverbrauch 2,5 Liter pro hundert Kilometer an. Rein elektrisch sind bis zu 53 Kilometer drin. Nach Deutschland kommt der Vierzylinder-Q7 jedoch nicht.
Bild: Werk
Audi Prologue Allroad
Der Audi Prologue Allroad ist eine Weiterentwicklung des Prologue Avant, der in Genf gezeigt wurde. Nun hat Audi den Fünftürer 77 Millimeter höhergelegt, das Bedienkonzept abermals weiterentwickelt und die Leistung des Plug-in-Hybridantriebs mit einem V8-Benziner von 455 PS auf 734 PS Systemleistung hochgeschraubt.
Bild: Werk
Audi Prologue Allroad
Das Exterieur der 5,13 Meter langen Studie wurde ebenfalls überarbeitet. Markante Stoßfänger und die ausgestellten Radhäuser sind die typischen Merkmale der Allroad-Modelle. Mehr zu dieser Studie, die einen Ausblick auf den kommenden Audi A6 gibt, finden Sie in der Sitzprobe.
Bild: Werk
Audi A6 L e-tron
Auf chinesischen Straßen ein Hit: der verlängerte Audi A6 L. Ab 2016 rollt der in China produzierte A6 auch als Hybrid an den Start. Hinter dem Singleframe-Grill sitzt ein Zwei-Liter-TFSI-Motor mit 211 PS Leistung und 350 Newtonmeter maximalem Drehmoment. Ihn unterstützt ein E-Motor mit 124 PS. Ruft ...
Bild: Werk
Highlights aus Shanghai 2015
... der Fahrer die volle Leistung ab, senden die beiden Aggregate bis zu 245 PS an die Vorderräder. Das maximale Systemdrehmoment liegt bei 500 Nm. Das Bemerkenswerteste am A6 L e-tron: Nach chinesischer Norm soll er sich mit gerade einmal 2,2 Litern Benzin auf 100 Kilometern zufriedengeben.
Bild: Werk
BMW X5
Nach dem BMW i8 hat BMW den zweiten Plug-in-Hybriden im Angebot. Der BMW X5 xDrive 40e kommt mit einer Systemleistung von 313 PS und soll nur 3,4 Liter pro 100 Kilometer verbrauchen. Möglich wird das durch den Elektromotor, der ...
Bild: Werk
BMW X5
... von einer Neun-kWh-Lithium-Ionen-Batterie gespeist wird und an das 8-Gang-Steptronic-Getriebe gekoppelt ist. Je nach gewähltem Fahrmodus bekommt der 245 PS starke Benzinmotor entweder elektrische Unterstützung beim Beschleunigen, lädt die Batterie auf oder wird vollkommen durch Batteriekraft ersetzt (bis zu 31 Kilometer).
Bild: Werk
Mercedes GLC Coupé
Und noch ein Deutscher, der in Shanghai für Aufsehen sorgt. Nein, nicht Daimler-Chef Dr. Zetsche (links), sondern sein jüngstes "Baby", die Crossover-Studie Mercedes GLC Coupé.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/7/3/2/7/3/Mercedes-GLC-Coup-1200x800-30efa512aac6410d.jpg
Trotz ihrer stattlichen Dimensionen – Länge 4,73 Meter, Breite über zwei Meter – wirkt die Studie nicht ausladend, fett oder gar anmaßend. Im Vergleich zu ähnlichen Konzepten bayerischer Konkurrenz, verzichtet der Mercedes fast komplett auf effekthaschende Linien.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/7/3/2/7/3/VW-C-Coup-1200x800-65ed65d957972c68.jpg
Volkswagen gibt mit dem C Coupé GTE in Shanghai einen ersten Hinweis auf den nächsten Phaeton. Der tut sich weltweit mehr als schwer, nur im Reich der Mitte lieben sie den großen Volkswagen.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/7/3/2/7/3/VW-C-Coup-1200x800-59c1bf10799c79ef.jpg
Der VW zeigt sich mit einer Länge von über fünf Metern und dem üppigen Radstand von drei Metern. Die neue Linie steht dem Volkswagen ausgezeichnet – repräsentativ genug wäre das C Coupé jedenfalls auch auf unseren Straßen.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/7/3/2/7/3/VW-C-Coup-1200x800-3068307f1171097f.jpg
Auch den Antrieb würden wir uns gefallen lassen. GTE, das steht bei Volkswagen für Plug-in-Hybrid. Also ein Auto, das dank einer Leistung von 245 PS gut 230 Kilometer in der Stunde schaffen soll und dessen Akku sich an der Steckdose aufladen lässt.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/7/3/2/7/3/VW-Gran-Santana-1200x800-211c007a76fda320.jpg
Der klassiche VW Santana ist von chinesischen Straßen kaum wegzudenken. Jetzt legt Shanghai Volkswagen für den einheimischen Markt den Gran Santana auf. Und der ist kein gänzlich unbekannter, denn …
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/7/3/2/7/3/VW-Gran-Santana-1200x800-f243f6908905b0eb.jpg
… wenn die C-Säule des Gran Santana weist einen verräterischen Knick auf. Die Basis für den China-VW ist der Skoda Rapid Spaceback.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/7/3/2/7/3/Volvo-XC90-Excellence-1200x800-7046da9f5ebb004d.jpg
Auch die chinesische Oberschicht steht auf Luxus. Speziell für die Kunden, die sich lieber chauffieren lassen als selber zu fahren, hat Volvo den Volvo XC90 Excellence entworfen. 
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/7/3/2/7/3/Volvo-XC90-Excellence-1200x800-a5fa6daba624851c.jpg
Nachdem die Sitzplätze fünf, sechs und sieben rausgeflogen sind, thronen zwei komfortable Loungesessel im Fond. Sie sind belüftet, verfügen über eine Massagefunktion und lassen sich weit nach hinten kippen. Dazu kommt die erweiterte Beinfreiheit und jede vorstellbare Annehmlichkeit für die Passagiere in Reihe zwei.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/7/3/2/7/3/Volvo-XC90-Excellence-1200x800-c832870827c3ecb7.jpg
Chromleisten und Schweller unterscheiden den Excellence äußerlich vom herkömmlichen XC90. Das Luxusmodell des großen Schweden soll im Laufe des Jahres 2015 in den Handel kommen.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/7/3/2/7/3/Beijing-BJ20-1200x800-41980f1c7af08e05.jpg
So sieht chinesischer Retro-Style aus. Der Beijing Auto BJ20 orientiert sich optisch an einem Geländewagen aus den 60er Jahren, dem BJ 212.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/7/3/2/7/3/Beijing-BJ20-1200x800-05f1aba61cfaa685.jpg
Das Vorserien-Modell zum BJ20 zeigte Beijing Auto bereits 2013 in Shanghai. Jetzt präsentieren sie die Produktionsvariante des SUVs.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/7/3/2/7/3/Hongqi-LS5-1200x800-14597402c0135379.jpg
Die Rote Flagge (Hongqi) bringt mit dem LS5 eine zweite Staatskarosse: Dem SUV LS5. Das passt in den Trend, ...
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/7/3/2/7/3/Hongqi-LS5-1200x800-54e519e5d6721b5b.jpg
... denn auch der US-Präsident wird zukünftig in einem SUV statt einer gepanzerten Limo unterwegs sein. Das Riesengerät erinnert an den Range Rover.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/7/3/2/7/3/Lifan-X40-1200x800-53759d749dfc560b.jpg
Ziel des chinesischen Herstellers Lifan scheint es zu sein, alle glatten Zehner namentlich mit einem SUV zu besetzen. Und so enthüllt Lifan in Shanghai nach ihren ersten beiden SUVs (X50 und X60) sowohl den X40 als …
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/7/3/2/7/3/Lifan-X70-1200x800-ae908481a53cf713.jpg
… auch den neuen X70. Neben höhergelegten Autos produziert Lifan auch Motorräder.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/7/3/2/7/3/Dongfeng-AX3-1200x800-26ef187706b6767f.jpg
Der Dongfeng AX3 ist ein typisches preisgünstiges SUV für chinesische Kunden. Sie meinen, der Name erinnert an den BMW X3? Dann hören Sie sich mal an, wie sein Konkurrent in China heißt: Fengshen A5.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/7/3/2/7/3/Dongfeng-Number-1-1200x800-f1e1a7b1458055c6.jpg
Zielstrebiges Denken: Das ist der Dongfeng mit dem Namen "Number 1" – wenn's hilft. Diese Herrschaften des Dongfeng-Fanklubs konnte die Limousine scheinbar schon überzeugen.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/7/3/2/7/3/Citro-n-Cactus-Aircross-1200x800-b2af22ecf841e4ce.jpg
Der Citroën Cactus wird zum SUV. Zumindest mit der Studie Aircross, die in China noch recht schnell als Serienversion an den Start gehen soll. Das Showcar ist ein großer Cactus, überragt mit 1,80 Meter Höhe samt Dachträgern sogar den Audi Q5. Auf 4,65 Meter Länge ...
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/7/3/2/7/3/Citro-n-Cactus-Aircross-1200x800-65ee258b7b0ea706.jpg
... verzichtet der Aircross auf die Keilform aktueller SUVs, zeigt mehr horizontale Linien. Bunte Polster und viele Ablagen sollen einen "Hypercomfort" ermöglichen, das Cockpit wirkt wie im Cactus radikal leer geräumt.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/7/3/2/7/3/Peugeot-308-R-Hybrid-1200x800-1d010a94c82f02ef.jpg
Peugeot trägt ganz dick auf. Mit dem 308 R Hybrid zeigen die Franzosen in China einen Kompaktsportler mit irrwitzigen 500 PS. Möglich machen das gleich drei Motoren: ein 1,6-Liter großer Vierzylinder-Benziner und ein je 115 PS starker E-Motor an Vorder- und Hinterachse. Damit soll der Allradler in knapp vier Sekunden von 0 auf 100 sprinten. 
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/7/3/2/7/3/Peugeot-308-R-Hybrid-1200x800-d7a93e2bc3d1077c.jpg
Es bleibt doch zu hoffen, dass Peugeot in der Serienversion an der bulligen Optik mit  der Spurverbreiterung von 80 Millimetern festhält. Sollten die beiden E-Motoren wegfallen, wovon wir ausgehen können, leistet der Benziner immer noch 300 PS mit einem Drehmoment von 400 Newtonmetern.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/7/3/2/7/3/Honda-Concept-D-1200x800-68b2ff402d02d60f.jpg
HR-V, X-RV und CR-V machen 40 Prozent vom Honda-Umsatz in China aus. Klar, dass die Japaner da noch ein weiteres Pferd ins SUV-Rennen schicken wollen. Das Concept D will mit goldfarbenen Lack chinesische Kunden begeistern.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/7/3/2/7/3/Startech-Range-Rover-1200x800-ff2badba82a4eb1c.jpg
Das war es für den Siebensitzer. Nach dem Umbau der Brabus-Tochter Startech hat der Range Rover eine Ladefläche statt Kofferraum und dritter Sitzreihe. Bei geschlossener Heckklappe ist die Ladefläche 110 Zentimeter lang.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/7/3/2/7/3/Startech-Range-Rover-1200x800-744376453ce73db8.jpg
Durch eine verbesserte Abgasführung soll die Leistung um immerhin 16 PS gesteigert worden sein – laut Hersteller TÜV-geprüft und mit einer Garantie über drei Jahre bis zu 100.000 Kilometer. Der Pick-up-Umbau ist mit allen verfügbaren Range-Rover-Motorisierungen und in jeder gewünschten Farb- und Interieurvariante erhältlich.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/7/3/2/7/3/Buick-Verano-1200x800-5a3755c8d9acb8a5.jpg
Der Buick Verano geht in der zweiten Jahreshälfte in China an den Start und wird für umgerechnet 20.000 Euro mit einem 120 PS starken Vierzylinderbenziner zu haben sein. Für etwas mehr ist dann ein 172 PS Turbo verfügbar.  
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/7/3/2/7/3/Ford-Taurus-1200x800-588fccf450d3c465.jpg
Aston Martin hat seit Kurzem die Limousine Lagonda im Angebot und Ford jetzt den Taurus. Mit dem Aston-Martin-Grill trägt er das neue Markengesicht. Obwohl der Viertürer für den chinesischen Markt produziert wurde, würde sich die markante und klar gezeichnete Limousine auch gut in Europa oder in den USA machen.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/7/3/2/7/3/Ford-Taurus-1200x800-c46dbae4caecd6e1.jpg
Leider konnten wir noch keinen Blick ins Cockpit werfen, weil es das in der Messe-Studie noch nicht gibt. Mit einem Radstand von 2,95 Metern sollte aber genug Platz vorhanden sein. Angetrieben wird der Ford Taurus von einem 2,7-Liter-V6-Turbobenziner mit 325 PS und 475 Nm Drehmoment.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/7/3/2/7/3/Haima-M6-1200x800-40bfe65e175924fd.jpg
M6 klingt nach Coupé, Eleganz und viel Power. Zu früh gefreut, denn dieser M6 ist von Haima und ist eine schnöde Limousine.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/7/3/2/7/3/Subaru-Legacy-Blitzen-Concept-1200x800-a82cc56808077984.jpg
Das Subaru Legacy Blitzen Concept wurde Anfang des Jahres bereits in Japan gezeigt. Es steht auf 19-Zoll-Felgen und Bridgestone Reifen der Größe 245/40R19. Den Antrieb übernimmt ein 170 PS Boxermotor.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/7/3/2/7/3/Baic-EX-Concept-1200x800-00da461cf0a3ec0c.jpg
Der chinesische Hersteller Baic zeigt mit dem EX-Concept seine Vorstellung eines elektrischen Kleinstwagens. Der Radstand beträgt City-taugliche 1,85 Meter. Für den Vortrieb ...
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/7/3/2/7/3/Baic-EX-Concept-1200x800-fcce00c3285d9dd7.jpg
... sorgt ein 95 PS starker Elektromotor, der den Kleinen auf bis zu 160 km/h beschleunigen soll. 2016 plant Baic den Serienstart des EX-Concepts.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/7/3/2/7/3/Zoyte-E01-1200x800-f3c20e0f9f1f7b28.jpg
Fast hätten wir die dreisten China-Kopien schon vermisst. Zum Glück hat Hersteller Zoyte so etwas im Angebot. Der Zoyte E01 erinnert von außen an den Smart fortwo ...
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/7/3/2/7/3/Zoyte-E01-1200x800-968d92ed3020aa4f.jpg
... und im Cockpit sieht es aus wie im Tesla Model S.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/7/3/2/7/3/Brilliance-V3-1200x800-9abaa44a529b1141.jpg
Der Brilliance V3 erinnert in seiner Formensprache an eine Mischung aus BMW i3 und Skoda Yeti.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/7/3/2/7/3/Brilliance-V3-1200x800-3aeacf5fbd60c967.jpg
Der dreiste Stilmix setzt sich am Heck fort: Die hintere Schürze sieht aus, als sei sie beim Range Rover Evoque abgeguckt.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/7/3/2/7/3/Zinoro-Next-Concept-1200x800-24fdc75d3000e3e7.jpg
Das Gemeinschaftsunternehmen von BMW und dem chinesischen Hersteller Brilliance zeigt die Studie Next. Die Plattform des E-Fahrzeugs stammt vom BMW X3.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/7/3/2/7/3/Chery-Arizzo-MPV-1200x800-65de24be80544954.jpg
Wer diesen Van kennt, darf sich getrost China-Auto-Profi nennen. Die Rede ist vom Chery Arrizo M7 MPV. Der Namenszusatz "MPV" für Multi-Purpose-Vehicle ist jedoch ziemlich weit hergeholt, und ...
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/7/3/2/7/3/Chery-Arizzo-MPV-1200x800-0e3abc386bf6f236.jpg
... wahrscheinlich erhoffen sich die Entwickler von der hippen Abkürzung  einen Zuwachs bei den Verkaufszahlen. Dieser Chinese ist ein Kombi – und zwar einer der simpelsten Sorte.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/7/3/2/7/3/C-Lab-ant-3-0-1200x800-099dc4083d7d15e8.jpg
So sieht die automobile Zukunft aus – wenn es nach C-Lab geht. Die Chinesen präsentieren den @ant3.0 als Studie zum Thema autonomes Fahren. Beim Design hat C-Lab alle Register gezogen, vorne hat das quietschgrüne Vehikel am meisten Ähnlichkeit mit einem Grashüpfer, ...
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/7/3/2/7/3/C-Lab-ant-3-0-1200x800-510daff3b83e9c4f.jpg
... hinten erinnert es uns an den Renault Twizzy.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/7/3/2/7/3/C-Lab-ant-3-0-1200x800-efcb8c9ac3bad14e.jpg
Drinnen gibt's statt eines Lenkrads einen fetten Joystick auf der Mittelkonsole.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/7/3/2/7/3/Chevrolet-FNR-Concept-1200x800-d10e5929d3d998a1.jpg
Was aussieht wie ein Alien auf Rädern, ist das FNR Concept von Chevrolet. Der Name steht für "Find New Roads" (finde neue Straßen). Das elektrische Fahrzeug wurde von General Motors Asien entworfen. Angeblich soll es auch teilautonom fahren, ...
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/7/3/2/7/3/Chevrolet-FNR-Concept-1200x800-222775296d9b3bc6.jpg
... Passanten erkennen, induktiv laden und sich per Gesten kontrollieren lassen. Die Türen erinnern an die Scheren von Riesenkrabben und haben einen ähnlichen Öffnungs- und Schließmechanismus.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/7/3/2/7/3/Mini-1200x800-6fbda0e8e65a8c80.jpg
Bei Mini blickt man in die Zukunft. Mit einer "Augmented Reality"-Brille werden dem Fahrer wichtige Informationen zum Fahrtverlauf direkt auf den transparenten Brillengläsern eingeblendet und befinden sich damit im direkten Sichtfeld. Gleichzeitig bleibt der Blick mittels der "See-Through"-Technologie auf der Straße.
Bild: Peter Fischer
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/7/3/2/7/3/Mini-1200x800-654b14073296a280.jpg
Doch so weit liegt die Technik gar nicht in der Zukunft: Im neuen BMW 7er (IAA 2015) und in der neuen Mercedes E-Klasse (Detroit 2016) werden auf einem Bildschirm bereits Infos zum direkten Umfeld angezeigt. Allerdings geht es Mini mehr um eine Verknüpfung zwischen künftigen Datenbrillen (Google Glass) und dem Auto.
Bild: Peter Fischer
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/7/3/2/7/3/MG-IGS-1200x800-e342a1515ab0e12f.jpg
Der MG IGS ist autonom und bemüht sich nicht einmal ansatzweise, auch optisch neue Wege einzuschlagen. Auf dem Dach des Crossover ist eine Kamera befestigt.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/7/3/2/7/3/Qoros-Phev-2-Concept-1200x800-ade9a1407726a2cf.jpg
Zuletzt waren die Zahlen für Qoros längst nicht so gut wie erwartet. Mit dem neuen Chef Phil Murtaugh soll jetzt vieles besser werden. Den Anfang könnte der Qoros 2 PHEV Concept machen. Das erfrischend andere Kompakt-SUV in Mokka-Größe (Länge 4,20 m, Breite 1,90 m, Höhe 1,55 m) ist zwar nur eine Fingerübung, könnte ...
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/7/3/2/7/3/Qoros-Phev-2-Concept-1200x800-4e0457dcd37ca83b.jpg
... aber schnell Realität werden. Der Plug-in-Hybrid lässt sich zweifach laden: erstens über einen ausklappbaren Kontakt auf der Motorhaube, zweitens über eine induktive Kontaktfläche am Unterboden. Mit einer rein elektrischen Reichweite von über 50 Kilometern soll der Qoros die kommenden verschärften Umweltauflagen der Megacitys wie Shanghai oder Peking locker erfüllen.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/7/3/2/7/3/Porsche-911-Style-Edition-1200x800-4223235938afbc58.jpg
Speziell für den chinesischen Automarkt legt Porsche den 911 Style Edition auf. Der Sportler hat vieles serienmäßig, was sonst auf der Optionen-Liste angekreuzt werden muss. Neben 20-Zöllern, LED-Scheinwerfern und einem Parkassistenten für vorne und hinten gehören auch Sportendrohre und das Sport Chrono-Paket dazu.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/7/3/2/7/3/McLaren-540C-1200x800-3a1f9c930a890ea1.jpg
Abgespeckter Sportler für Asien: Statt 570 PS wie sein annähernd baugleicher Bruder, der McLaren 570S, hat der McLaren 540C 540 PS. Ansonsten entspricht die Fernost-Version des Einsteiger-McLarens dem stärkeren Europa-Modell: ein 3,8 Liter großer Mittelmotor mit Biturbo-Aufladung ...
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/7/3/2/7/3/McLaren-540C-1200x800-4f4f498213a9e8cd.jpg
... und eine Fahrgastzelle in Carbon-Monocoque-Bauweise. Übrigens bietet McLaren auch den 650S in einer leistungsreduzierten Variante für den asiatischen Markt an, der firmiert unter dem Namen 625C und hat – wie es der Name schon sagt: 625 PS statt 650 PS.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/7/3/2/7/3/Lykan-Hypersport-1200x800-c23894a53a1b0317.jpg
Der Lykan Hypersport hat keine Weltpremiere, ist aber trotzdem selten wie die blaue Mauritius. Er ist auf sieben Einheiten limitiert und kostet jeweils 3,4 Millionen Dollar. Unter der Motorhaube steckt der 3.7-Boxermotor des Ruf CTR3 mit 751 PS und 960 Nm. Zuletzt hatte der Wagen einen spektakulären Auftritt in Fast and the Furious 7.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/7/3/2/7/3/Lamborghini-Aventador-Pirelli-Edition-1200x800-459f131a850b069b.jpg
So sieht Zusammenarbeit auf Italienisch aus: Am Lambo-Stand steht der Aventador Pirelli Edition. Bis auf die zweifarbige Lackierung mit dem schwarz abgesetzten Dach ...
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/7/3/2/7/3/Lamborghini-Aventador-Pirelli-Edition-1200x800-1dd7a99728721632.jpg
... und den roten Streifen bleibt der Pirelli-Lambo jedoch serienmäßig. Heißt konkret: 700 PS aus einem V12-Mittelmotor mit 6,5 Litern Hubraum.
Bild: Werk