Zur Homepage

IAA 2007, Teil 4: Die Tuning-Stars

IAA2007
Ab nach oben. Zu Tuning, Design und den wildesten Kreationen der Veredeler-Zunft.
IAA2007
Nach dem Passieren der Rolltreppe wird man vom Bottroper Mercedes-Spezialist Brabus in Empfang genommen. Mit großer Klappe lacht einen eines der Highlights der Messe an: der Brabus Bullit.
IAA2007
Ein fahrbereiter Prototyp auf Basis der Mercedes C-Klasse.
IAA2007
Als Antrieb für den Bullit dient das V12-Aggregat aus dem Mercedes-Regal. Brabus lässt es sich selbstverständlich nicht nehmen, an Leistung nochmal drauf zu packen. Der Biturbo spuckt 730 PS aus.
IAA2007
Die Details des Wagens sind ein Mischung aus Hightech, ...
IAA2007
... Aggressivität, ...
IAA2007
... und schierer Kraft. Brabus setzt die C-Klasse gekonnt ins rechte Licht. Der Bullit wirkt weder hühnerbrüstig noch zu aufgeblasen.
IAA2007
Extrem bissig auch die Front des Dampfhammers. Die Optik erinnert stark an den großen Bruder Brabus Rocket.
IAA2007
Das Gimmick der Szene in 2007 – und 2008: beleuchtete Einstiegsleisten.
http://i.auto-bild.de/ir_img/3/3/0/1/2/5/IAA2007-729x486-1488a3012dedd289.jpg
So sieht der Arbeitsplatz in einer Rakete mit vier Rädern aus: edelste Materialien, viel Alcantara, Carbon und Leder.
http://i.auto-bild.de/ir_img/3/3/0/1/2/5/IAA2007-729x486-ab5b188165b7beeb.jpg
Die hinteren Passagiere genießen den Blick auf verschalte Sportsitze. Material der Wahl: Carbon. Ein Kunstwerk, das kostet: 414.120 Euro stehen für den Bullit auf der Rechnung.
http://i.auto-bild.de/ir_img/3/3/0/1/2/5/IAA2007-729x486-952d35329409cfdb.jpg
Wenn die Familie auf die Messe fährt, darf der ältere Bruder nicht fehlen: Brabus Rocket in Schwarz. Die Alternative steht für mehr Platz und gediegeneres Reisen.
http://i.auto-bild.de/ir_img/3/3/0/1/2/5/IAA2007-729x486-733158dcab11e3b8.jpg
Antriebstechnisch gibt es keinen Unterschied zum jüngsten Sprössling: V12-Motor mit 6,3-Liter-Hubraum und 730 PS.
http://i.auto-bild.de/ir_img/3/3/0/1/2/5/IAA2007-729x486-e4c0fc1db993fb18.jpg
Ruhiger geht es bei dieser Brabus B-Klasse zu, ...
http://i.auto-bild.de/ir_img/3/3/0/1/2/5/IAA2007-729x486-725e55b551c72242.jpg
... und beim neuen Mercedes GL 500. Brabus nennt die eigene Linie "Widestar". Eine Leistungssteigerung auf 419 PS bringt den Bullen in Wallung.
http://i.auto-bild.de/ir_img/3/3/0/1/2/5/IAA2007-729x486-2e22ff0314b383e5.jpg
Nebem dem Bullit der kleinste Auto-Star: Brabus Ultimate 112. Als Basis für den Renn-Floh dient das Smart fortwo Cabrio.
http://i.auto-bild.de/ir_img/3/3/0/1/2/5/IAA2007-729x486-2e76b0e2d83e34c5.jpg
In diesem Kleinod schlägt der Brabus-Dreizylinder-Turbomotor mit 112 Pferdchen. Radlaufverbreiterungen, neue Seitenschweller, ...
http://i.auto-bild.de/ir_img/3/3/0/1/2/5/IAA2007-729x486-4093026630361ffa.jpg
... eine wunderschöne Frontstoßstange mit Nebelleuchten und Tagfahrlicht, das sind die äußerlichen Eyecatcher.
http://i.auto-bild.de/ir_img/3/3/0/1/2/5/IAA2007-729x486-bd980f174e76863d.jpg
Hinten bekommt der Kleine einen Heckeinsatz und den obligatorischen Sportauspuff.
http://i.auto-bild.de/ir_img/3/3/0/1/2/5/IAA2007-729x486-7d1b41010214766b.jpg
Innen sorgen schwarz und orange für satte Kontraste. Jeder Ultimate erhält eine Plakette mit einer laufenden Nummer. 112 Exemplare des fast 50.000 Euro teuren Kampfzwergs werden gebaut.
http://i.auto-bild.de/ir_img/3/3/0/1/2/5/IAA2007-729x486-fcc3f32041048e36.jpg
Bei A.R.T. Tuning aus Nürnberg steht das Schöne neben dem Schnellen. Der GTR374 entlockt nicht nur den netten Hostessen ein Zungenschnalzen.
http://i.auto-bild.de/ir_img/3/3/0/1/2/5/IAA2007-729x486-b55458316f475b20.jpg
374 PS treiben den Mercedes CLS (Basis) an.
http://i.auto-bild.de/ir_img/3/3/0/1/2/5/IAA2007-729x486-23a421a3c2b40730.jpg
Und auch hier wird das Firmenlogo beleuchtet und attraktiv in Szene gesetzt.
http://i.auto-bild.de/ir_img/3/3/0/1/2/5/IAA2007-729x486-a20137491b717704.jpg
Gleich daneben stellt Felgenspezialist Oxigin das Projektfahrzeug Renault Clio Magnat vor.
http://i.auto-bild.de/ir_img/3/3/0/1/2/5/IAA2007-729x486-dfb89cd0badcb7e4.jpg
Der extreme Breitbau soll optisch klare Zeichen setzen, und statt PS reissen hier 6500 Watt am Ohrläppchen.
http://i.auto-bild.de/ir_img/3/3/0/1/2/5/IAA-2007-Teil-4-Die-Tuning-Stars-729x486-74e1095337545422.jpg
Oxigin hat natürlich auch einiges für die schicke Achse im Gepäck: mal elegant und flächig in 20 Zoll, ...
http://i.auto-bild.de/ir_img/3/3/0/1/2/5/IAA2007-729x486-a341977103f9aac0.jpg
... mal sportlich und luftig für Schuhgröße 19.
http://i.auto-bild.de/ir_img/3/3/0/1/2/5/IAA2007-729x486-46c4ba80d1558079.jpg
Auf dem Kuschelstand von Oxigin und A.R.T. hat es sich außerdem der Veredeler Lumma ...
http://i.auto-bild.de/ir_img/3/3/0/1/2/5/IAA-2007-Teil-4-Die-Tuning-Stars-729x486-01d58d493fdd5035.jpg
... mit dem CLR X 530 (auf BMW-X-Basis) ...
http://i.auto-bild.de/ir_img/3/3/0/1/2/5/IAA2007-729x486-893c43ec11739883.jpg
... und heftig breitem Kreuz gemütlich gemacht.
http://i.auto-bild.de/ir_img/3/3/0/1/2/5/IAA2007-729x486-dfe0b6fc8cbceb70.jpg
Nothelle parkt unweit einen Audi Q7 ganz in Weiß.
http://i.auto-bild.de/ir_img/3/3/0/1/2/5/IAA2007-729x486-44617d3a971d9ccb.jpg
In puncto Leistung vorerst noch serienmäßig, arbeitet Nothelle jedoch an einem Bi-Turbo-Kit für den 4.2 V8, der dem Direkteinspritzer bis zu 580 brachiale PS und 720 Nm bei 3.200 U/min. entlockt!
http://i.auto-bild.de/ir_img/3/3/0/1/2/5/IAA-2007-Teil-4-Die-Tuning-Stars-729x486-5f06d809a39c6542.jpg
Kelleners Sport feiern mit dem KS 616 auf Basis des BMW 330d Weltpremiere. Das Dreiliter-Triebwerk leistet nun 285 PS.
http://i.auto-bild.de/ir_img/3/3/0/1/2/5/IAA2007-729x486-fb2f0c6ac3f3b340.jpg
Diverse Spoiler, Schweller und Applikationen im Innenraum sind ebenfalls neu im Programm.
http://i.auto-bild.de/ir_img/3/3/0/1/2/5/IAA2007-729x486-b1b5776d6e201889.jpg
Tuner CRD (eine weitere Brabus-Schwester) aus Bottrop zeigt eine Rarität aus Fernost.
http://i.auto-bild.de/ir_img/3/3/0/1/2/5/IAA-2007-Teil-4-Die-Tuning-Stars-729x486-ccd11cfaf66c6eeb.jpg
Beim Toyota Rav 4 stehen die Leistungssteigerungen für die verschiedenen Dieselmotoren im Vordergrund.
http://i.auto-bild.de/ir_img/3/3/0/1/2/5/IAA2007-729x486-83892a7624d6fc2b.jpg
Zwischen 30 und 40 PS Mehrleistung sind durch die CRD-Box zu gewinnen.
http://i.auto-bild.de/ir_img/3/3/0/1/2/5/IAA2007-729x486-c0c946fb4876b7d1.jpg
Weltpremiere auch bei Pirelli: das Ultra-High-Performance-Winterreifenmodell "Sottozero" mit Geschwindigkeitsindex W (bis 270 km/h). Der 2007er-Pirelli-Golf schmückt sich nicht nur mit neuen Reifen.
http://i.auto-bild.de/ir_img/3/3/0/1/2/5/IAA2007-729x486-92de8b5cffb8b00c.jpg
Einmal vor der Kamera, lässt sich die blonde Jenny nicht zweimal bitten. Deko-Objekt: ein Ferrari F430 "Tu Nero".
http://i.auto-bild.de/ir_img/3/3/0/1/2/5/IAA-2007-Teil-4-Die-Tuning-Stars-729x486-193ebf4840cbcfb6.jpg
Die Haptik der Außenhaut gleicht Schmiergelpapier und lässt Rückschlüsse auf die inneren Werte ziehen: ein Rauhbein durch und durch.
http://i.auto-bild.de/ir_img/3/3/0/1/2/5/IAA2007-729x486-f4442acf01b49c80.jpg
Eine letzte Pose der kühlen Blonden im kleinen Schwarzen – am neuen Ferrari 599 GTB. Auf Basis des 599 GTB Fiorano F1 ...
http://i.auto-bild.de/ir_img/3/3/0/1/2/5/IAA2007-729x486-51903e2e2cf1bc82.jpg
... stellt Novitec Rosso eine gelungene Neuinterpretation mit 645 PS vor.
http://i.auto-bild.de/ir_img/3/3/0/1/2/5/IAA2007-729x486-2291359c699473b3.jpg
Können diese Augen lügen? Definitiv nicht. Technisches Schmankerl am 599 GTB: um 40 mm hydraulisch verstellbare Aufhängung an der Vorderachse.
http://i.auto-bild.de/ir_img/3/3/0/1/2/5/IAA-2007-Teil-4-Die-Tuning-Stars-729x486-edc2a7c0f040ba72.jpg
Die Schweizer Firma BF Performance zeigt allerlei Feintuning für die Marke Lamborghini. Spoiler und Innenraum-Zierrat für Gallardo und Murciélago.
http://i.auto-bild.de/ir_img/3/3/0/1/2/5/IAA2007-729x486-9a34e31eb713a1ec.jpg
Supersportwagen-Hersteller Pagani zeigt den Zonda R.
http://i.auto-bild.de/ir_img/3/3/0/1/2/5/IAA-2007-Teil-4-Die-Tuning-Stars-729x486-f62a65beea277321.jpg
Mit 602 PS Motorleistung und einem Gewicht von 1230 kg für 345 Km/h gut.
http://i.auto-bild.de/ir_img/3/3/0/1/2/5/IAA2007-729x486-edc78f00676633b7.jpg
Auf dem Stand von Carlsson darf der CK60 (Basis Mercedes S-Klasse) bestaunt werden. 600 PS sind über jeden Zweifel erhaben.
http://i.auto-bild.de/ir_img/3/3/0/1/2/5/IAA-2007-Teil-4-Die-Tuning-Stars-729x486-040a88e5a42224b3.jpg
Echtes Rennsportfeeling vermittelt der Carlsson CK35 auf Basis des SLK 350.
http://i.auto-bild.de/ir_img/3/3/0/1/2/5/IAA2007-729x486-a99b68285d726588.jpg
Sattes Blau und Rennbeklebung machen Laune auf den 350-PS-Kracher im Roadsterformat.
http://i.auto-bild.de/ir_img/3/3/0/1/2/5/IAA-2007-Teil-4-Die-Tuning-Stars-729x486-8a88c20ed882ac1e.jpg
Das eigentliche Highlight am Carlsson-Stand: der CK65 "Eau Rouge". Erste Auffälligkeit ist der extravagante Lack.
http://i.auto-bild.de/ir_img/3/3/0/1/2/5/IAA2007-729x486-f13285358d3cf924.jpg
Am Heck des Luxus-Sportlers wird nicht gekleckert, sondern geklotzt: Vierrohr-Endschalldämpfer, ...
http://i.auto-bild.de/ir_img/3/3/0/1/2/5/IAA-2007-Teil-4-Die-Tuning-Stars-729x486-d8014758b9557d95.jpg
... und integrierter Diffusor im unteren Stoßfängerbereich.
http://i.auto-bild.de/ir_img/3/3/0/1/2/5/IAA2007-729x486-cfe01ab8ce02c315.jpg
Die Front kommt mit Spoilerlippe und dynamischem Gesamtstyling. Unter der Haube sitzt ein V12-Zylinder von AMG mit 720 PS.
http://i.auto-bild.de/ir_img/3/3/0/1/2/5/IAA2007-729x486-8a0b02893d37e0bf.jpg
Für den Innenraum ist die Ledermarke Etienne Aigner verantwortlich. Viel rotes Leder und edle Hölzer bringen Luxusflair, wirken leicht verrucht. Eine echte Verführung.
http://i.auto-bild.de/ir_img/3/3/0/1/2/5/IAA-2007-Teil-4-Die-Tuning-Stars-729x486-6e957044325bcd6d.jpg
In Reih und Glied präsentiert AC Schnitzer die weiß lackierten Premieren.
http://i.auto-bild.de/ir_img/3/3/0/1/2/5/IAA-2007-Teil-4-Die-Tuning-Stars-729x486-e9a93838b439c3ec.jpg
Der Tuner steigert sich in der Reihenfolge von klein nach groß und größer. Den Anfang macht die ACS12 RS, die auf der BMW K 1200 R Sport basiert.
http://i.auto-bild.de/ir_img/3/3/0/1/2/5/IAA2007-729x486-fa399a1da1cda26c.jpg
Weiter geht es mit dem Mini Cooper S by AC Schnitzer. Vollverspoilert wirkt der Retroflitzer gleich ein Schippe sportlicher.
http://i.auto-bild.de/ir_img/3/3/0/1/2/5/IAA2007-729x486-10f573df8d7c11e5.jpg
Die SAV-Fraktion bedient der Aachener Tuner mit dem ASC5. Auf dem BMW X5 (E70) basierend weckt der Dicke den Sportler im Forstaufseher.
http://i.auto-bild.de/ir_img/3/3/0/1/2/5/IAA2007-729x486-145fcfaf6789312d.jpg
Zu Schade für das Gelände ist der ACS5 Sport Touring. Deutlich zu erkennen wer den Grundstock liefert: BMW mit dem M5 Kombi.
http://i.auto-bild.de/ir_img/3/3/0/1/2/5/IAA2007-729x486-81de94193b4c23a6.jpg
Das Beste zum Schluss gibt es auch bei den Aachener Jungs. Der GP3.10 ist neben dem Brabus Bullit ein weiteres Sahnehäubchen. Unschuldig in sanftem Mintgrün lackiert, trübt der Ex-Bayer kein Wässerchen.
http://i.auto-bild.de/ir_img/3/3/0/1/2/5/IAA2007-729x486-b574534fd7b95f36.jpg
Dabei hat er es faustdick hinter den Ohren: 552 PS aus einem V10-Aggregat. Der Oberhammer: der GP3.10 fährt auch mit Autogas.
http://i.auto-bild.de/ir_img/3/3/0/1/2/5/IAA2007-729x486-6d5b3e7644b05a21.jpg
Umweltbewusstsein und Tuning sind sich nicht mehr fremd. AC Schnitzer zeigt, wie man richtig auf den Busch klopft.
http://i.auto-bild.de/ir_img/3/3/0/1/2/5/IAA2007-729x486-cfdf2557244d29c5.jpg
Apropos klopfen. Bei Hamann werden die dicken Fische auch immer größer.
http://i.auto-bild.de/ir_img/3/3/0/1/2/5/IAA-2007-Teil-4-Die-Tuning-Stars-729x486-5b67aeb2879fe873.jpg
Der Traumwagen eines jeden Vertreters: weißer Lamborghini Muriélago LP640 in Hamann Spezialausführung.
http://i.auto-bild.de/ir_img/3/3/0/1/2/5/IAA2007-729x486-538ba76628986ed3.jpg
In unmittelbarer Nähe der Lamborghini Gallardo Victory. Mit Extrem-Breitbau und Flügeltüren wie beim großen Bruder Murciélago.
http://i.auto-bild.de/ir_img/3/3/0/1/2/5/IAA2007-729x486-8bbb6d1699fca984.jpg
Der nächste Trend: mattschwarz. Bei Hamann muss ein Ferrari F430 dafür den Klarlack lassen.
http://i.auto-bild.de/ir_img/3/3/0/1/2/5/IAA2007-729x486-6c2db1bde028554f.jpg
Ein gewlatiges Donnergrollen verursacht der Hamann Thunder. Der Wagen basiert auf dem aktuellen 3er-BMW-Coupé.
http://i.auto-bild.de/ir_img/3/3/0/1/2/5/IAA2007-729x486-9472b0cda71dff31.jpg
Hamann verpflanzt den großen V10-Zylinder-Motor aus dem M5/M6 in den Dreitürer.
http://i.auto-bild.de/ir_img/3/3/0/1/2/5/IAA2007-729x486-c03ab691ec0c310f.jpg
560 PS und 574 Nm greifen über große 20-Zöller in den Asphalt.
http://i.auto-bild.de/ir_img/3/3/0/1/2/5/IAA2007-729x486-72001cc593b75aa0.jpg
Dickes Ding aus dem Schwabenländle: der Hamann Thunder auf Dreier-Basis.