Zur Homepage

IAA Frankfurt 2017: Bilder und Infos

IAA Frankfurt 2017: Vorschau und Highlights
Zum ersten Mal zeigt Mercedes in seiner IAA-Ankündigung ein aussagekräftiges Bild vom Project One. Das limitierte Hypercar kommt 2019 auf den Markt und soll rund 2,7 Millionen Euro kosten. Pünktlich zum 50. Geburtstag von AMG wird die seriennahe Studie des Project One auf der IAA 2017 (14. bis 24. September) präsentiert. Mercedes-AMG hat verraten, dass insgesamt nicht mehr als 275 Project One gebaut Der Hybridantrieb aus dem aktuellen Formel 1-Auto wird im kommenden Hypersportwagen eingesetzt.
Bild: Daimler AG
IAA Frankfurt 2017: Vorschau und Highlights
Der 1,6-Liter-Turbo aus dem F1-Weltmeisterauto von 2016 soll im Project One 759 PS bei 11.000 U/min leisten. Unterstützt wird der Turbo-Sechszylinder von vier Elektromotoren mit insgesamt 413 PS. Als Systemleistung sollen 1035 PS zur Verfügung stehen. Das Gewicht könnte unter 1300 Kilogramm betragen, die Fahrleistungen dürften auf Augenhöhe mit Koenigsegg und Co liegen.
Bild: Bernhard Reichel
IAA Frankfurt 2017: Bilder und Infos
In seiner IAA-Ankündigung verrät Mercedes außerdem, dass auf dem Daimler-Stand ein Smart Showcar gezeigt wird. AUTO BILD vermutet, dass es sich um das Fahrzeug im Bild handelt, das besonders kompakte Abmessungen zu haben scheint.
Bild: Daimler AG
IAA Frankfurt 2017: Bilder und Infos
Nach dem regulären Golf bekommt auch der Golf Sportsvan ein Facelift. Pünktlich zur IAA haben die Wolfsburger den Kompaktvan modernisiert. Zu erkennen ist das Facelift-Modell an neuen Stoßfängern, veränderten Scheinwerfern mit LED-Tagfahrlicht und neuen Felgendesigns in 16- bis 18-Zoll. LED-Rückleuchten sind bei allen Golf Sportsvan ab sofort Serie. Ansonsten hat sich vor allem ...
Bild: Volkswagen AG
IAA Frankfurt 2017: Bilder und Infos
... technisch etwas getan. Das aus dem Golf 7 Facelift bekannte Navi "Discover Pro" mit Gestensteuerung übernimmt der Sportsvan genauso wie neue Assistenzsysteme. Ab Herbst 2017 ist der geräumigere Golf mit insgesamt fünf verschiedenen Motorisierungen (drei Benziner und zwei Diesel) zu haben.
Bild: Volkswagen AG
IAA Frankfurt 2017: Bilder und Infos
Der BMW Z4 kommt zurück: In den Frankfurter Messehallen zeigen die Münchner die Studie des Roadsters, der in Kooperation mit Toyota entstanden ist, die Serienversion folgt dann 2018. Die Proportionen sind sportlich: langer Radstand, kurze Überhänge, gestreckte Motorhaube und ein knackiges Heck. Für einen modernen Touch sorgt die sogenannte Sharknose, bei der die Motorhaube extra weit heruntergezogen ist.
Bild: BMW Group
IAA Frankfurt 2017: Bilder und Infos
Der Innenraum des Concept Z4 mit voll digitalen Instrumenten ist zweigeteilt, das soll das zweifarbige Interieur verdeutlichen. Zum Motor der Studie sagt BMW gar nichts. Sicher ist: Das Serienmodell soll mit Vier- und Sechszylinder-Motoren mit 200 bis 360 PS auf den Markt kommen. Der Hinterradantrieb ist beim neuen Z4 genauso gesetzt wie das Stoffverdeck. Nach bester Roadster-Manier dürfte eine Handschaltung angeboten werden. Die Preisliste wird bei 35.000 Euro starten.
Bild: BMW Group
IAA Frankfurt 2017: Bilder und Infos
Das Kürzel GSi ist zurück – in Form des neuen Opel Insignia GSi. Früher war GSi (steht für "Grand Sport injection") das Erkennungszeichen für sportliche Opel Manta, Kadett und Astra – jetzt verkürzen die drei Buchstaben die Wartezeit auf den möglichen Nachfolger des Insignia OPC. Zwar ist der Insignia GSi mit dem bekannten Zweiliter-Vierzylinder-Turbo mit 260 PS keinen Deut stärker als der normale Insignia, ...
Bild: Adam Opel AG
IAA Frankfurt 2017: Bilder und Infos
... trotzdem hat Opel ordentlich Hand angelegt. Große, silber eingefasste Lufteinlässe in der bissiger gestylten Frontschürze, 20-Zoll-Felgen, Schwellerverkleidungen, die voluminöse Heckschürze und Spoiler verdeutlichen den sportlichen Anspruch des Insignia GSi. AUTO BILD rechnet mit einem Einstiegspreis von rund 40.000 Euro. Bei den Händlern steht der Insignia GSi wohl nicht vor Ende 2017.
Bild: Adam Opel AG
IAA Frankfurt 2017: Vorschau und Highlights
Daimler stellt mit der Mercedes X-Klasse auf der IAA 2017 den ersten Pick-up der Marke vor. Das Fahrgestell der X-Klasse mit robustem Stahlprofil-Leiterrahmen stimmt grundsätzlich mit dem des Nissan Navara überein: Vorn gibt's eine robuste Doppelquerlenker-Einzelradaufhängung, hinten eine belastbare Fünflenker-Starrachse.
Bild: Daimler AG
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Vorschau-und-Highlights-1200x800-e7249ebda3a7c7c7.jpg
Die Basisversion "Pure" ist an einer teilweise unlackierten Frontschürze erkennbar, während die Frontschürze des Topmodells "Power" in Wagenfarbe lackiert ist. Den Armaturenträger kennt man, typisch Mercedes. Ganz schön edel für einen Pick-up! Aber was ist das? Im Mitteltunnel findet sich eine manuelle Handbremse und ein Wählhebel für die Automatik. Ab November 2017 steht der Pick-up zum Basispreis von 37.294 Euro beim Händler.
Bild: Daimler AG
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Bilder-und-Infos-1200x800-f53fcd409b5dbe04.jpg
Das Golf SUV T-Roc soll sich in die Lücke zwischen Polo SUV (kommt 2018) und Tiguan quetschen. Sein Messedebüt gibt das neue SUV von VW in Frankfurt. Technisch basiert der rund 4,35 Meter lange T-Roc auf dem Audi Q2. Der T-Roc könnte als Elektroauto mit einer Reichweite von 420 Kilometern aufhorchen lassen. Bei den Verbrennern dient als Einstiegsmotor der 1,0-Liter-Dreizylinder mit 115 PS, ...
Bild: Larson
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Vorschau-und-Highlights-1200x800-ade777dc08afc17c.jpg
... darüber rangieren 1,5-Liter-Vierzylinder ab 130 PS als Ersatz für die 1,4-Liter-TSI-Aggregate. Allradantrieb, Doppelkupplungsgetriebe und Verstelldämpfer wird es gegen Aufpreis geben. Preislich rangiert der T-Roc dichter am Golf Variant als am Tiguan, also bei rund 20.000 Euro. Im November 2017 soll das SUV zu den Händlern kommen.
Bild: Volkswagen AG
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Bilder-und-Infos-1200x800-451adb9b41d8651d.jpg
Honda zeigt auf der IAA den überarbeiteten Jazz. Die Karosserie des Kleinen bekommt mit der Modellpflege vorne und hinten ein Update in Form von neuen Schürzen und modernsierten Frontscheinwerfern. Auf der technischen Seite gibt es einen neuen 1,5-Liter-Benziner (130 PS), der dem Jazz in Verbindung mit sportlicher geschnittenen Schürzen und 16-Zoll-Felgen Dynamik einhauchen soll. Preise verrät Honda noch nicht.
Bild: Honda
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Bilder-und-Infos-1200x800-b3ac65b19ee3ec37.jpg
Europapremiere für den neuen Impreza: Subaru stellt den Impreza aus. Der Fünftürer steht auf einer neuen Modular-Plattform. Die gesamte Modellpalette wird künftig darauf aufbauen. Dazu gehören auch Hybrid, Plug-ins und Elektroautos. Der Impreza wird aber erst mal wie bisher von einem Zweiliter-Vierzylinder-Boxer angetrieben. Durch die ...
Bild: Subaru
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Bilder-und-Infos-1200x800-d6027d10de26b116.jpg
... tiefere Anordnung des Motors in der neuen Architektur soll der Schwerpunkt des Impreza gesunken sein. Wie gewohnt wird die Kraft auf alle vier Räder übertragen. Neben einer Siebengang-Automatik könnte auch eine manuelle Schaltung zum Einsatz kommen.
Bild: Subaru
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Vorschau-und-Highlights-1200x800-cd7bdcc2c33c0f82.jpg
Sein Messedebüt gibt der neue BMW M5 auf der IAA. Laut Medienberichten könnte BMW den Neuen aber noch im August unverhüllt zeigen. Wie sich die bayerische V8-Limo fährt, konnte AUTO BILD schon vor der offiziellen Premiere testen – die schwarzweiße Folierung des Prototypen haben die Designer am Computer entfernt. Die sechste Auflage des M5 wirkt breit, flach, bullig, aggressiv: Mit Anbauteilen, ...
Bild: Avarvarii
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Vorschau-und-Highlights-1200x800-14f3b6e6411f27bf.jpg
... Rädern im DTM-Format und vier faustgroßen Endrohren! Wichtigste Neuerung beim M5 ist der Allradantrieb, der sich per Knopfdruck in einen reinen Hinterradantrieb verwandelt. Den 4,4-Liter-V8 pusht BMW auf 608 PS und 750 Nm. So sprintet der F90 genannte M5 in nur 3,3 Sekunden auf 100 km/h. Mit dem optionalen M Drivers Package sollen bis zu 315 km/h möglich sein. Im März 2018 kommt der neue M5 auf den Markt. AUTO BILD rechnet mit einem Grundpreis von rund 110.000 Euro.
Bild: Avarvarii
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Bilder-und-Infos-1200x800-0017ce58af50341d.jpg
Opel bringt zwei neue Versionen des Vivaro mit nach Frankfurt: Der Vivaro Tourer (Bild) soll als Businessvan mit zwei USB-Anschlüssen, Steckdose und optionalem Tisch dienen, während der Vivaro Combi+ Platz für bis zu neun Personen hat und praktischer ausgerichtet ist.
Bild: Opel Automobile
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Bilder-und-Infos-1200x800-ab3b5da4b21d13ef.jpg
Mazda präsentiert einen komplett neuen Motor. Dabei könnte es sich um die Skyactiv 2-Generation handeln, die im Vergleich zu Generation Eins bis zu 30 Prozent effizienter sein soll. Dazu soll das Verdichtungsverhältnis auf 18:1 weiter erhöht werden. Das erste Modell mit dem neuen Motor könnte der nächste Mazda 3 sein. Die Studie des neuen Kompakten könnte noch 2017 auf der Tokio Motor Show enthüllt werden und soll auf der gleichen Plattform stehen wie der aktuelle Mazda 3.
Bild: Mazda
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Vorschau-und-Highlights-1200x800-c864a0b863f399ef.jpg
Polo Nummer sechs hat sein Debüt bereits hinter sich gebracht, auf der IAA wird er der Öffentlichkeit vorgestellt. Die neue Generation ist fast schon ein Kompakter: So knackt der neue Polo in der Länge erstmals die Viermeter-Marke: 4,05 Meter (Vorgänger: 3,97 m) misst der Polo von Frontschürze zu Heckschürze. Künftig wird es den Polo nur mit fünf Türen geben. Beim Kofferraum macht sich die neue Basis ebenfalls bemerkbar. Das Kofferraumvolumen liegt bei 351 Litern. Die neue Plattform mit ...
Bild: Peter Fischer
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Bilder-und-Infos-1200x800-c8a50bd7a87217e5.jpg
... 9,4 Zentimeter mehr Radstand wirkt wahre (Raum-)Wunder. Obwohl der Polo geringfügig niedriger geworden ist, gibt es mehr Kopffreiheit, vorne fühlt sich der Neue definitiv "golfig" an. Der acht Zoll messende Touchscreen (optional) ist fast auf einer Höhe mit den (ebenfalls aufpreispflichtigen) digitalen Instrumenten. Als Einstiegspreis für die Ausstattungslinie Trendline nennt VW 12.975 Euro. Marktstart: Ende 2017.
Bild: Torsten Thedens
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Vorschau-und-Highlights-1200x800-c60abb2e289912fa.jpg
BMW-Boss Harald Krüger hat eine echte Überraschung für die IAA 2017 (14. bis 24. September) angekündigt. Alle Zeichen deuten darauf hin, dass BMW das X7 Concept in Frankfurt zeigt. Mit dem siebensitzigen X7 wollen die Münchner ab 2018 ins Segment der Luxus-SUVs vorstoßen. Herausstechend sind die riesigen BMW-Nieren und die luftig-hohen Seitenfenster. Die Technik wie auch die Plattform ...
Bild: Larson
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Bilder-und-Infos-1200x800-536b37ec8cbbb85d.jpg
... übernimmt man vom bisherigen Luxus-Flaggschiff 7er. Dazu gehören natürlich auch die Motoren und Antriebe: Neben den bekannten Sechs- und Achtzylindern dürfte im X7 auch das angepasste Hybridsystem aus dem X5 xDrive40e zum Angebot gehören. Ob es einen V12 geben wird, steht noch in den Sternen. Wann und ob der X7 auch in Europa angeboten wird, ist noch unklar. Der Einstiegspreis wird wohl bei umgerechnet 130.000 Euro liegen.
Bild: Larson
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Bilder-und-Infos-1200x800-5144004f32384787.jpg
Mercedes könnte mit dem EQ-A auf der IAA 2017 (14. bis 24. September) einen Ausblick auf einen elektrifizierten GLA geben – und natürlich auch auf die neue Generation der A-Klasse. Ab April 2018 soll der neue Kompakte erhältlich sein. Die A-Klasse wird keine komplette Neu-, wohl aber eine deutliche Weiterentwicklung. Vor allem im Innenraum soll die ...
Bild: Larson
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Bilder-und-Infos-1200x800-682726b4c3fd0268.jpg
... A-Klasse deutliche Anleihen bei den größeren Modellen wie C- und E-Klasse nehmen. Die Motorenpalette wird erweitert und reicht vom A 160 (109 PS) bis zum A 50 (deutlich über 400 PS). Ab 2020 könnte der Elektro-GLA auf A-Klasse Basis an den Start gehen. Die Reichweite dürfte bei 400 Kilometern und der Preis bei 40.000 Euro liegen.
Bild: Larson
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Bilder-und-Infos-1200x800-afa1a5c03c549014.jpg
Borgward bringt eine neue Studie mit zur IAA, die einen Ausblick auf das dritte Serienmodell der Marke geben soll. Der erste Teaser zeigt: Diesmal ist es kein SUV. Gerüchten zufolge handelt es sich um einen Sportwagen mit niedrigen Proportionen, dynamischer Linienführung und Elektroantrieb – vielleicht eine Neuauflage der Isabella?
Bild: Borgward
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Bilder-und-Infos-1200x800-57178bbc0cb42dee.jpg
Die chinesische Marke Chery will sich in Europa etablieren. Der erste Schritt soll ein neues SUV sein, das in Frankfurt vorgestellt wird. Der Name ist noch geheim, erste Teaserbilder zeigen die typische SUV-Form mit hoher Gürtellinie. Das Auto soll sich an junge, trendorientierte Kunden richten und bei Design, Qualität und Sicherheit die europäischen Ansprüche erfüllen und neue Klassenstandards bei der Vernetzung setzen. Zu den Motoren ist noch nichts bekannt, in Zukunft will Chery aber auf Hybride und Elektroautos setzen.
Bild: Chery Automobile
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Vorschau-und-Highlights-1200x800-b884edd537a475cc.jpg
Mit der dritten Generation des Continental GT hat Bentley den GT neu erfunden und präsentiert das Coupé. Der weiterentwickelte Sechsliter-W12 mobilisiert schon im Grundmodell mit 632 PS und 900 Nm ähnlich imposante Kräfte wie der aktuelle GT Speed. Das reicht, um in 3,9 Sekunden auf 100 km/h zu sprinten und sich erst bei etwa Tempo 335 den Fahrwiderständen geschlagen zu geben. Mit knapp ...
Bild: Bentley Motors
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Vorschau-und-Highlights-1200x800-0d81477a312edb40.jpg
... 200.000 Euro kostet der neue Liebling des Jet Sets rund 20.000 Euro weniger als der leistungsmäßig vergleichbare GT Speed der laufenden Serie. Erst zum Modelljahr 2019 wollen die Briten den V8S nachschieben, dessen Vierliter-Motor dann nicht mehr von Audi, sondern aus dem Porsche-Baukasten stammt. Die dritte Generation des Continantel GT ist – Porsche sei Dank – erstmals auch fahrdynamisch auf der Höhe der Zeit.
Bild: Andrei Avarvarii
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Bilder-und-Infos-1200x800-7141ff864f908544.jpg
Mehr PS für den Jaguar XJR: Pünktlich zur IAA legt Jaguar den XJR575 auf Kiel. Die Limousine mit dem 5,0-Liter-Kompressor-V8 leistet – wie es der Name schon sagt – 575 PS (25 PS mehr als bisher). Genug für glatte 300 km/h und einen Sprint auf 100 km/h in 4,4 Sekunden. 20-Zoll-Felgen im Doppelspeichendesign, ein ...
Bild: Jaguar Land Rover
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Bilder-und-Infos-1200x800-78064f7a05ccbd37.jpg
... spezielles Logo am Heck und rot lackierte Bremssättel sind die Erkennungsmerkmale des XJR575, der ab sofort für mindestens 143.900 Euro bestellbar ist. Übrigens: Auch die anderen Mitglieder der XJ-Familie bekommen ein Update. Die Luxuslimo hat zukünftig einen 4G-WLAN-Hotspot, einen 10 Zoll großen Touchscreen und modernisierte Assistenzsysteme. Marktstart für den aufgefrischten XJ ist Oktober 2017.
Bild: Jaguar Land Rover
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Bilder-und-Infos-1200x800-41cac8fd3f62ef51.jpg
Der Suzuki Swift ist zurück und steht in Frankfurt erstmals als Topversion "Swift Sport". Was die technischen Daten angeht, herrscht derzeit noch Rätselraten. Laut Medienberichten soll der kleine Sportler erstmals einen Turbo-Motor bekommen – eventuell den 1,4-Liter-Boosterjet-Motor.
Bild: Suzuki
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Bilder-und-Infos-1200x800-167f276b941bd535.jpg
Der BMW 7er wird 40 Jahre alt. Zum Jubiläum bringt BMW 200 Sondermodelle der aktuellen Luxuslimousine mit nach Frankfurt. Die 7er Edition 40 Jahre wird in zwei Farben angeboten: Frozen Silver und Petrol Mica. Den Innenraum verfeinert BMW mit exklusiven Lederausstattungen. Serienmäßig für das Editionsmodell gibt es ...
Bild: BMW Group
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Bilder-und-Infos-1200x800-fa56b803ad6242c5.jpg
... das M-Paket, 20-Zoll-Felgen und die Shadow Line. Zu erkennen ist das Jubiläumsmodell an Schriftzügen auf der B-Säule und im Innenraum. Nach der Premiere auf der IAA 2017 ist der BMW 7er Edition 40 Jahre ab Oktober mit allen Motorisierungen und Antrieben erhältlich.
Bild: BMW Group
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Bilder-und-Infos-1200x800-60620f07db804646.jpg
Alpina präsentiert mit dem D5 S den weltweit schnellsten Serien-Diesel. Der 608 PS starke Alpina B5 Biturbo ist noch nicht mal auf dem Markt, da schiebt der Kleinserienhersteller schon die Dieselvariante hinterher. Der Dreiliter-Sechszylinder leistet 388 PS und 800 Nm maximales Drehmoment. Die Höchstgeschwindigkeit für die D5 S Limousine gibt ...
Bild: Auto Bild Montage Hintergund/Alpina
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Bilder-und-Infos-1200x800-11cdf14497aa8a65.jpg
... Alpina mit 286 km/h an. Damit wäre der D5 S minimal schneller als der Porsche Panamera 4S Diesel, der 285 km/h schafft. Getriebe, Fahrwerk und auch den Allradantrieb übernimmt die Diesel-Version eins zu eins vom B5 (Foto). Alpina bietet den D5 S als Limousine (ab 87.900 Euro) und als Touring (ab 90.400 Euro) an. Nach der Premiere im September soll der D5 bereits ab November ausgeliefert werden.
Bild: ALPINA
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Bilder-und-Infos-1200x800-f7e95e11a40edf07.jpg
Nie wieder Geisterfahrer! Der Friedrichshafener Technologiekonzern ZF wird auf der IAA ein Auto präsentieren, das selbstständig das Befahren der Autobahn in die falsche Richtung verhindern soll: das Vision Zero Vehicle. AUTO BILD durfte das System in einem mit Radar und hochauflösenden Karten versehenen VW Touran testen.
Bild: ZF Friedrichshafen AG / Dominik Gigler
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Bilder-und-Infos-1200x800-e9c90eb8b4e7d830.jpg
Der neue Ford Mustang (Modelljahr 2018) steht Anfang 2018 bei den deutschen Händlern und könnte vorher in Frankfurt gezeigt werden. Neu ist das Pony Package für die EcoBoost-Version. Das Paket soll dem Mustang einen Oldschool-Look verleihen. Dazu hat Ford das Korral-Logo wieder eingeführt, bei dem das verchromte Mustang-Emblem eingerahmt ist und das bereits die allerersten Mustang geziert hat. Chrom ist ...
Bild: Ford
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Bilder-und-Infos-1200x800-b70d803ec649314d.jpg
... beim "Pony Package" Trumpf: Nicht nur das Logo, sondern auch die Fensterleisten und die 19-Zoll-Felgen sind verchromt. Außerdem gibt es schwarze Mustang-Schriftzüge auf der Seite und spezielle Fußmatten. Einen Preis für den Mustang mit Pony Package gibt es noch nicht.
Bild: Ford
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Bilder-und-Infos-1200x800-0295780b7cc9a1dd.jpg
Jaguar bringt mit dem E-Pace ein neues Kompakt-SUV unterhalb des F-Pace. Beim Design stand der F-Type Pate: Den typischen Jaguar-Kühlergrill, die kurzen Überhänge und die kraftvollen Hüften hat das SUV von der Sportwagen-Baureihe übernommen. Im Profil ist allerdings, besonders wegen der Gestaltung der Seitenfenster, die Verwandschaft zum F-Pace nicht zu leugnen. Serienmäßig kommt der E-Pace mit dem neuen Infotainment "Touch Pro", ...
Bild: Jaguar Land Rover Deutschland
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Bilder-und-Infos-1200x800-19f933fd37344943.jpg
... LED-Scheinwerfern, einer Rückfahrkamera und Helferlein wie Notbrems- und Spurhalteassistent sowie Müdigkeitswarner. In der Preisliste stehen drei Diesel- und zwei Benzinmotoren, jeweils als turbogeladene Zweiliter-Vierzylinder mit Leistungen zwischen 150 PS und 300 PS. Marktstart ist Anfang 2018, bei 34.500 Euro geht's los.
Bild: Jaguar Land Rover Deutschland
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Vorschau-und-Highlights-1200x800-044622722c4382ae.jpg
Audi rollt die vierte Generation des Audi A8 aufs Messeparkett. Die Ingenieure haben technisch ein neues Level erreicht: Die Luxuslimousine soll bis 60 km/h vollautomatisch fahren können (ab 2018), auf Knopfdruck parken, verfügt über ein neuartiges Bedienkonzept, ein 48-Volt-Bordnetz und eine intelligente Federung. Auf Wunsch sind bis zu 41 Fahrassistenten bestellbar. Zum Marktstart stehen zunächst zwei V6-Aggregate zur Auswahl: ein ...
Bild: Audi AG
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Vorschau-und-Highlights-1200x800-18e123477a04d9ab.jpg
... Diesel (286 PS) und ein Benziner (340 PS) – mit je drei Litern Hubraum. Später schiebt Audi zwei Vierliter-V8-Motoren mit 435 und 460 PS nach. Und auch den prestigeträchtigen Zwölfzylinder (W12) mit sechs Litern Hubraum behält Audi im Programm. Für den A8 L kündigt Audi zudem den 3.0 TFSI e-tron mit 449 PS Systemleistung an. Er soll bis zu 50 Kilometer rein elektrische Reichweite ermöglichen und induktiv geladen werden können.
Bild: Audi AG
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Bilder-und-Infos-1200x800-5f39fe4c33f22d89.jpg
Wie bereits die S-Klasse Limousine erhält auch das elegante Coupé eine leichte optische Überarbeitung. An der Front gibt es neue Scheinwerfer und Veränderungen am Grill und an der Schürze, ...
Bild: Automedia
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Bilder-und-Infos-1200x800-c37ca440c21521d9.jpg
... am Heck (hier vermutlich der AMG S 63) kommt ebenfalls eine neue Schürze zum Einsatz. Den Innenraum übernimmt das Coupé von der Limo inklusive neuem Lenkrad, höher auflösenden Displays. Auch die Assistenzsysteme und die verbesserte Sprachsteuerung finden den Weg in das Coupé.
Bild: Automedia
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Vorschau-und-Highlights-1200x800-f7a484f0dca9cbab.jpg
Porsche bringt den 911 GT2 RS mit auf die IAA: Der Mehr-geht-nicht-Elfer ist mit 700 PS der stärkste Serien-911, den es je gab. Und das, obwohl schon der Vorgänger der Baureihe 997 mit 620 PS ein echter Dampfhammer war. Die Lufteinlässe in der Frontschürze sind noch mal größer als beim GT3 RS, zusätzliche Löcher in der Kofferraumklappe aus Carbon zeugen vom erhöhten Kühlluftbedarf des GT2 RS.
Bild: Microsoft 2017/Forza Motorsport 7
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Vorschau-und-Highlights-1200x800-3bcc96852e9d37b1.jpg
Als Basis für den Motor verwenden die Ingenieure den 3,8-Liter-Boxer aus dem 911 Turbo S (mit 580 PS), der im Supersportler mit größeren Turboladern ausgestattet ist, die den Boxermotor auf 700 PS und 750 Nm maximales Drehmoment bringen. Topspeed: 340 km/h! Der Basispreis für den GT2 RS beträgt 285.220 Euro. Bestellbar ist der GT2 RS ab sofort, der Marktstart erfolgt ab Dezember 2017.
Bild: Porsche AG
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Bilder-und-Infos-1200x800-29644d0d7dad19c7.jpg
Vorne Limousine, hinten Coupé – und trotzdem fünf Türen: Mit dem i30 Fastback komplettiert Hyundai die i30-Modellfamilie. Nach dem Fünftürer mit Steilheck, dem Kombi und dem sportlichen Topmodell i30 N bringt Hyundai Anfang 2018 die dritte Karosserievariante des Kompakten auf den Markt. Im Vergleich zum normalen Fünftürer ist der Fastback drei Zentimeter niedriger, gleichzeitig aber elf Zentimeter länger. Das Heck wurde durch die ...
Bild: Hyundai Motor
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Bilder-und-Infos-1200x800-f666e46537d92490.jpg
... angedeutete Coupé-Form komplett neu gestaltet. Zwischen den schmal gezeichneten Rückleuchten erstreckt sich ein Ducktail-Heckspoiler, der sich auch auf jedem Porsche 911 gut machen würde. Zum Marktstart Anfang 2018 gibt es den sportlichen i30 mit zwei Motorisierungen. Zur Wahl stehen ein Dreizylinder-Turbo mit 120 PS und ein Vierzylinder-Turbo mit 140 PS. Für die Sicherheit sind gleich eine Vielzahl von Assistenzsystemen an Bord.
Bild: Hyundai Motor
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Vorschau-und-Highlights-1200x800-216ee86ff6fa9a8d.jpg
Sportliche Premiere: Der i30 N ist nicht nur das erste sportliche Modell von Hyundai, sondern auch das erste mit adaptivem Sportfahrwerk. Wichtiger für Performance-Fans ist natürlich die Leistung: Der Zweiliter-Turbobenziner bringt es auf bis zu 275 PS – in der Performance-Variante. Die Basis leistet immerhin 250 PS. Beide Versionen schicken die Kraft an die Vorderräder. Und: Den i30 N gibt es nur mit Sechsgangschaltung.
Bild: Hyundai Motor
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Vorschau-und-Highlights-1200x800-a2a0f4c2df114d64.jpg
Die beiden Varianten des i30 N unterscheiden sich nicht nur bei der Leistung: Das Basismodell steht auf 18-Zoll-Rädern, die Performance-Variante bringt es auf 19 Zoll. Differenzialsperre und Sportabgasanlage mit variabler Klappensteuerung bekommt man ebenfalls nur mit dem Topmodell. Schon im Oktober 2017 kommt der i30 N, die ersten 100 i30 N bietet Hyundai als First Edition mit besonderer Ausstattung an.
Bild: Hyundai Motor
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Vorschau-und-Highlights-1200x800-4aa921fc4b9a4b09.jpg
BMW stellt in Frankfurt zum ersten Mal den neuen X3 öffentlich aus. Die dritte Generation des Mittelklasse-SUVs ist größer geworden: In der Länge legt er um gut sieben Zentimeter zu, der Radstand wächst um gut fünf Zentimeter. Davon profitiert vor allem der Fond, der auch großen Menschen viel Platz bietet. Unter dem Blech des X3 steckt die CLAR-Plattform des 5er, die ...
Bild: BMW AG
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Vorschau-und-Highlights-1200x800-8fe8aa835d85e3bc.jpg
... den X3 leichter (bis zu 55 Kilogramm) macht und die Übernahme der neuesten Connectivity erleichtert. Und so bietet das neue Bayern-SUV neben einem Head-up-Display, Gestensteuerung auch das teilautomatisierte Fahren. Zum Marktstart im November gibt es drei Motoren: Einen 360-PS-Benziner und zwei Diesel (184 PS und 265 PS). Beim Preis rechnet AUTO BILD mit rund 40.000 Euro für die Basis-Variante.
Bild: BMW AG
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Vorschau-und-Highlights-1200x800-88c89ad48108e2d7.jpg
Erster! Mit dem Seat Arona startet auf der IAA die Crossover-Offensive des VW-Konzerns. Nach dem Arona folgen 2018 das Polo SUV T-Cross und der Skoda Polar. Das kleine SUV Arona ist unterhalb des Ateca angesiedelt und steht auf derselben Plattform wie der Ibiza. Der Einstieg fällt leichter als beim Ibiza, weil die Sitze dem Gesäß vorne fünf und ...
Bild: Seat
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Vorschau-und-Highlights-1200x800-a17425c142404abf.jpg
... hinten vier Zentimeter entgegenkommen. Zudem ist die Kopffreiheit vorne vier Zentimeter größer. Hinten wurden die Sitze sechs Zentimeter angehoben, bis zum Dachhimmel sind drei Zentimeter mehr Luft als beim Ibiza. Zum Oktober 2017 wird der Seat Arona bei den Händlern stehen. Die Preise starten vermutlich bei 16.000 Euro.
Bild: Seat
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Vorschau-und-Highlights-1200x800-4a0b79e8673bcb94.jpg
Nun ist es offiziell: Es wird keinen direkten Nachfolger für den BMW 5er GT geben. Statt dessen parkt BMW das Konzept vor einer anderen Hausnummer. Künftig soll der 6er Gran Turismo das Erbe weitertragen und dem Segment einen neuen Dreh verpassen. Im 6er GT steckt etwas mehr Coupé, dafür weniger Limousine. Zum ersten Mal zeigen die Münchner den 6er GT in Frankfurt.
Bild: BMW Group
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Vorschau-und-Highlights-1200x800-993132a26f4c0dff.jpg
Serienmäßig kommt der 6er GT mit LED-Front- und Heckleuchten sowie mit Luftfederung an der Hinterachse. Auch Features aus der Luxusklasse werden für den 6er GT erhältlich sein. Optional lässt sich zum Beispiel die Gestensteuerung aus dem BMW 7er übernehmen. Zum Marktstart im November 2017 werden zwei Benziner (258 PS und 340 PS) und ein Diesel (265 PS) zur Verfügung stehen. Preislich startet der 6er GT bei 62.800 Euro.
Bild: BMW Group
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Vorschau-und-Highlights-1200x800-2271069c67d307b5.jpg
Auch wenn Peugeot nicht zur IAA 2017 kommt – beim Grandland X macht Opel gemeinsame Sache mit den Franzosen. Das SUV teilt sich die Plattform mit dem 3008. Der Antriebsstrang (außer Plug-in-Hybrid) und die Elektronikplattform kommen aber aus Rüsselsheim. Auch beim Grandland X will Opel wieder Oberklasse-Innovationen erschwinglich machen, darum kommt das SUV mit Voll-LED-Scheinwerfern inklusive Kurvenlicht, Fernlichtassistent ...
Bild: Opel AG
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Vorschau-und-Highlights-1200x800-6274e0fc601541c7.jpg
... und automatischer Leuchtweitenregulierung. Weitere Assistenz- und Komfortfeatures gibt es gegen Aufpreis, darunter auch eine Traktionskontrolle mit fünf Fahrmodi. Mit einem Kofferraumvolumen von bis zu 1652 Liter will Opel das SUV auch Kombifahrern schmackhaft machen. Das SUV soll dem Nissan Qashqai Paroli bieten, darum dürfte der Grandland X bei 23.700 Euro starten. Marktstart ist noch 2017.
Bild: Opel AG
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Bilder-und-Infos-1200x800-09ffb0e51c6e2cb8.jpg
Skodas Yeti-Nachfolger heißt Karoq und steht auf der IAA. Im Vergleich zum Vorgänger ist der Karoq stämmiger geworden und um 16 Zentimeter auf 4,38 Meter Länge angewachsen. Breite und Höhe entsprechen den Maßen des Seat Ateca (4,36 Meter lang, 1,84 Meter breit, 1,61 Meter hoch). Das hat seinen Grund: Technisch ist er nahezu baugleich mit dem Ateca, der ursprünglich sogar von Skoda entwickelt wurde. Zum ersten Mal bietet ...
Bild: ŠKODA AUTO
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Vorschau-und-Highlights-1200x800-13ce4604b4387a93.jpg
... Skoda außerdem ein frei programmierbares und digitales Cockpit an. Motorseitig stehen zwei Benziner und drei Diesel mit 115 bis 190 PS zur Wahl. Außer beim Topmodell ist Frontantrieb serienmäßig, Allrad kostet Aufpreis. Wie der Yeti soll auch der Karoq leichtes Gelände meistern. Zu den Händlern rollt der Skoda Karoq im November 2017. AUTO BILD schätzt, dass die Basis 21.000 Euro kosten.
Bild: ŠKODA AUTO
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Vorschau-und-Highlights-1200x800-7cebe3978a2e3542.jpg
VW stellt auf der IAA den Up GTI erstmals auf einer Messe aus. Mit 115 PS sprintet der Winzling in 8,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Der Up GTI schafft 197 km/h Höchstgeschwindigkeit. Auch der Up erhält die GTI-typischen Erkennungsmerkmale, am Kühlergrill etwa den roten Querstreifen und das für neue GTI-Modelle charakteristische Wabenmuster. Wie es sich ...
Bild: Andreas Huber
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Bilder-und-Infos-1200x800-e2cbce6b1a03808f.jpg
... für eine Sportversion gehört, liegt der Up GTI 15 Millimeter tiefer als seine Standardversion. Am Heck sorgt ein größerer Dachkantenspoiler für mehr Abtrieb und gleichzeitig für eine optische Verlängerung der Dachlinie. Die Markteinführung des Up GTI ist für Anfang 2018 geplant. Der Preis dürfte im Bereich von 20.000 Euro angesiedelt sein.
Bild: Volkswagen AG
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Vorschau-und-Highlights-1200x800-534d2dcb43806045.jpg
Auch Kia will im Markt der Kleinwagen-SUVs mitmischen. Darum kommt im Herbst 2017 der Kia Stonic, ein bulliges SUV mit kantiger Linienführung und Rundum-Beplankung und den weit oben sitzenden Scheinwerfern – das Ganze auf Basis des kleinen Rio. Das Dach kann in fünf verschiedenen Farben lackiert werden und hebt sich so vom Rest des Autos ab. 20 verschiedene Farbkombinationen sollen möglich sein. Auch im recht konservativ Innenraum stehen ...
Bild: KIA MOTORS Europe
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Bilder-und-Infos-1200x800-e92fae57fa1c391e.jpg
... verschiedene Farbakzente zur Auswahl. Die Motorenpalette umfasst drei Benziner und einen Diesel, immer mit Schaltgetriebe und immer mit Frontantrieb. Bei den Beinzinern stehen ein Einliter-Turbomotor mit bis zu 120 PS und zwei Saugmotoren mit 1,2 und 1,4 Litern Hubraum sowie 84 und 99 PS zur Auswahl. Der einzige Selbstzünder ist ein 1,6-Liter-Turbodiesel mit 110 PS. Die Preise beginnen bei 15.790 Euro.
Bild: KIA MOTORS Europe
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Bilder-und-Infos-1200x800-cb8aa6ccaa77eee2.jpg
Natürlich gibt es den neuen VW Polo auch wieder als GTI: Äußerlich trägt auch das neue Modell wieder die typischen GTI-Elemente. Der Kühlergrill besitzt die obligatorische Wabenstruktur, die Frontschürze ist markanter und trägt eine Spoilerlippe. Auch der rote GTI-Streifen ziert das Gesicht des sportlichen Polo. Acht PS mehr im Vergleich zum Vorgänger platzieren die ...
Bild: Peter Fischer
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Bilder-und-Infos-1200x800-cb2d24f7736a2cdb.jpg
... Wolfsburger unter der Motorhaube des kleinen GTI. Der neue Zweiliter-TSI leistet 200 PS (Vorgänger: 1.8 TSI mit 192 PS). Für Fans der Handschaltung bietet Volkswagen den Polo GTI noch mit manuellem Getriebe an, DSG ist optional bestellbar. AUTO BILD vermutet, dass der neue Polo GTI ab 23.000 Euro starten wird. Marktstart soll noch im Jahr 2017 sein.
Bild: Volkswagen AG
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Vorschau-und-Highlights-1200x800-9a6277885f1b7648.jpg
Jaguar präsentiert den XF Sportbrake. Wie bereits die Limousine hat auch der Kombi an Gewicht verloren und wiegt jetzt nur noch 1600 Kilogramm. Trotz schrägen Hecks wächst der Stauraum noch einmal geringfügig auf bis zu 1700 Liter. Für den neuen XF Sportbrake bietet Jaguar ...
Bild: Jaguar
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Vorschau-und-Highlights-1200x800-cebf9d2ef1662001.jpg
... Gestensteuerung an, damit können das Panorama-Dach und die Heckklappe bedient werden. Antriebsseitig stehen die von der Limousine bekannten Vierzylinder-Diesel und der Zweiliter-Benziner mit Leistungen zwischen 163 und 250 PS sowie ein V6-Diesel mit 300 PS zur Verfügung. Ob der XF Sportbrake noch 2017 zu den Händlern rollt ist noch nicht bekannt, dafür nennt Jaguar den Preis für die Basisversion: 43.960 Euro.
Bild: Jaguar
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Vorschau-und-Highlights-1200x800-dad1a1a4f8aca0ab.jpg
Hyundai Tucson und Santa Fe bekommen einen kleinen Bruder. Der Kona ist 4,17 Meter lang und hat, anders als seine Konkurrenten Opel Crossland X oder Renault Capture, optional Allradantrieb. Zunächst aber nur in Kombination mit dem größeren von zwei verfügbaren Benzinmotoren, ...
Bild: Hyundai Motor Deutschland GmbH
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Bilder-und-Infos-1200x800-d38638b02fb58a77.jpg
... dem 1.6T-GDI mit 177 PS und 265 Nm Drehmoment. Serienmäßig ist ein Sieben-Gang-Doppelkupplungsgetriebe an Bord. Das Kofferraumvolumen wird mit 361 Litern angegeben und liegt damit fast auf Golf-Niveau. Die Preise dürften zum Marktstart Ende 2017 ohne Allradantrieb bei rund 17.500 Euro beginnen, während der Allrad-Kona sicherlich teurer wird.
Bild: Hyundai Motor Deutschland GmbH
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Bilder-und-Infos-1200x800-774e76b018d1f541.jpg
Das Günstig-SUV bekommt einen Nachfolger. Der nächste Dacia Duster soll laut rumänischen Quellen die moderne CMF-Plattform nutzen. Britische Insider vermuten dagegen eine Weiterentwickling der aktuellen B0/Logan-Plattform. Die intern bei Dacia unter dem Produktcode H79 geführte zweite Generation des Duster kommt vorraussichtlich 2018 auf den Markt.
Bild: Rene Demarets
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Bilder-und-Infos-1200x800-d8ccc3c91437e2fe.jpg
Gerüchten zufolge könnte der neue Dacia Duster als Fünf- und auch als Siebensitzer verkauft werden. Für die dritte Sitzreihe bräuchte der Rumäne aber einen längeren Radstand. Das große Modell könnte "Grand Duster" heißen. Für den Antrieb sollen ein 1,2 Liter großer Turbo-Benziner und ein 1,6-Liter-Diesel zum Einsatz kommen. Auch Allrad wird es wahrscheinlich wieder geben. Der Einstiegspreis könnte bei etwa 11.000 Euro liegen.
Bild: Demarets
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Bilder-und-Infos-1200x800-d135a14b2b96a4b4.jpg
Renault dreht schon einmal die ersten Runden mit dem Mégane RS auf der Rennstrecke. Das Topmodell dürfte mit rund 300 PS und der optionalen Allradlenkung "4Control" an den Start gehen. Allerdings wird es den neuen Mégane RS analog zum Clio RS ausschließlich als weniger sportlichen Fünftürer geben. Erstmals bietet Renault den Mégane RS mit einem Doppelkupplungs-Getriebe an. Eine manuelle Handschaltung ist aber trotzdem erhältlich.
Bild: Groupe Renault
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Bilder-und-Infos-1200x800-8786817dc011cebe.jpg
Welcher Motor den neuen Mégane RS befeuern wird, ist noch nicht sicher. Eine Möglichkeit ist, dass Renault auf den turbogeladenen 1,8-Liter-Vierzylinder aus der neuen Alpine zurückgreift. Denkbar wäre aber auch ein neu entwickelter Zweiliter-Vierzylinder-Turbo. Hier ist eine Illustration zu sehen.
Bild: Bernhard Reichel
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Vorschau-und-Highlights-1200x800-04d12f71bd17a366.jpg
Der neue Porsche Cayenne (hier ein Erlkönig) wird schon kurz nach der Premiere in Frankfurt auf den Markt kommen. Optisch nimmt der Cayenne II Anleihen beim neuen Panamera und Sport Turismo. Zusätzlich speckt Porsches Dickschiff ordentlich ab, bis zu 300 Kilogramm sollen runter. Das Fahrwerk mit sportlich ...
Bild: Automedia
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Vorschau-und-Highlights-1200x800-f06e3883ef53d3a7.jpg
... abgestimmten Luftfedern, elektromechanischer Wankstabilisierung und Allradlenkung gibt sich Porsche-spezifisch. Während Audi beim Q7 Plug-in-Hybrid auf Diesel setzt, favorisieren Bentley und Porsche Benziner. Vierzylinder und ein reiner Elektroantrieb sind für den nächsten Cayenne vorläufig nicht geplant.
Bild: Larson
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Bilder-und-Infos-1200x800-eba5717362e63b16.jpg
Der Lamborghini Urus geht im Frühjahr 2018 zu Preisen ab rund 180.000 Euro an den Start. Laut Händlerangaben ist der Vorverkauf bereits gestartet. Und das Interesse am Lambo-SUV ist groß. Der Urus steht auf derselben Plattform wie Audi Q7 und Bentley Bentayga, soll die beiden Konzernbrüder aber in puncto Performance abhängen. Zum ersten Mal in der Firmengeschichte ...
Bild: Avarvarii
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Bilder-und-Infos-1200x800-b0e803ddb36abb41.jpg
... von Lamborghini wird ein Turbomotor in einem Serienfahrzeug angeboten. Die Italiener setzen auf einen Vierliter-V8-Biturbo mit über 600 PS. Der Motor wird speziell für den Urus entwickelt und kommt vorerst nur dort zum Einsatz. Die Serienversion des Urus ist für Frühjahr 2018 geplant und wird entweder auf der IAA 2017 in Frankfurt  oder auf dem Autosalon Genf 2018 präsentiert.
Bild: Avarvarii
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Vorschau-und-Highlights-1200x800-ffae1c7a4152b632.jpg
Eine Prise Sportlichkeit hat Jaguar mit dem F-Pace SVR dabei. Da das SUV bereits als reguläres Modell mit 380 PS ordentlich Zug hat, dürfte Jaguar sich motorseitig beim Range Rover Sport SVR bedienen und dessen 550-PS-V8 verbauen. Denkbar auch, dass der 575 PS starke Motor aus dem F-Type SVR zum Einsatz kommt.
Bild: Automedia
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Vorschau-und-Highlights-1200x800-b959d3ec2662945a.jpg
Bei Opel geht es schnell. Die Rüsselsheimer präsentieren den an den SUV-Trend angepassten Insignia. Als Country Tourer bekommt er neben der Plastikbeplankung eine Höherlegung um 20 Millimeter. Serienmäßig ...
Bild: Adam Opel AG
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Vorschau-und-Highlights-1200x800-b66185fc9dfdc722.jpg
... ist Allradantrieb mit Torque Vectoring verbaut. Die Motoren dürfte der Country Tourer vom normalen Insignia übernehmen – vermutlich jedoch ohne die Basismotoren. Bestellbar ist der neue Insignia Ableger ab Juni 2017. Auf den Markt kommt er im Herbst 2017.
Bild: Adam Opel AG
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Vorschau-und-Highlights-1200x800-87c47dba91da25c3.jpg
Nach dem RS 5 ist vor dem RS 4: Bei der neue Generation kehrt Audi zu den Wurzeln zurück. Der V8-Sauger fliegt raus und wird durch einen doppelt aufgeladenen Sechszylinder ersetzt. Die Leistung beträgt 450 PS, genau wie im RS 5. Das sind gleichzeitig knapp 100 PS mehr als im noch aktuellen Topmodell S4 (354 PS) und 70 PS mehr als im Ur-Vater RS4 B5. nders als bisher vermutet, ...
Bild: Andrei Avarvarii
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Vorschau-und-Highlights-1200x800-e21d95714e357590.jpg
... könnte es den Audi RS 4 nicht nur als Kombi geben. Vor allem in den Übersee-Märkten USA und China könnte eine RS 4 Limousine gut funktionieren. Für beide Versionen ist der quattro-Antrieb natürlich Ehrensache. Die Auslieferungen könnten Ende 2017 oder sogar erst 2018 starten.
Bild: Avarvarii
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Vorschau-und-Highlights-1200x800-9a2d852601187f83.jpg
Nach gerade mal drei Jahren verpasst BMW dem 2er ein Facelift. Bei BMW heißt diese Modernisierung traditionell LCI (Life Cycle Impulse) und fällt im Fall des 2er sehr behutsam aus. Um das ab Juli 2017 erhältliche Modell zu erkennen, muss man ganz genau hinschauen. Die markantesten Änderungen betreffen die Front: die serienmäßigen Bi-LED-Scheinwerfer haben eine neue Leuchtgrafik und rücken minimal näher an die Nieren heran. Die unteren Lufteinlässe werden vergrößert. 
Bild: BMW Group
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Vorschau-und-Highlights-1200x800-0993acfc64f6de82.jpg
Am Heck fallen die Änderungen noch kleiner aus, die Rückleuchten in L-Form kommen ab Werk in LED. Ab Juli stehen die aufgefrischten BMW 2er Cabrio und Coupé beim Händler. Dann beginnt das 2er Coupé bei 29.750 Euro und das 2er Cabrio bei 34.200 Euro.
Bild: BMW Group
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Vorschau-und-Highlights-1200x800-1f450ac86424dc92.jpg
Nachdem BMW im i3 bereits seit 2016 optional eine größere Batterie anbietet, kommt das Facelift pünktlich zur IAA. Die Reichweite soll beim i3 Facelift im Realbetrieb auf über 300 Kilometer ansteigen. Die optischen Änderungen fallen eher dezent aus. Für das kommende Modelljahr gibt es neue Schürzen und überarbeitete Scheinwerfer. Für mehr ...
Bild: Automedia
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Vorschau-und-Highlights-1200x800-c5eebf5d9d2a9646.jpg
... Individualisierungsmöglichkeiten könnte BMW die Farbpalette erweitern. Im Innenraum wird es mindestens ein Update fürs Infotainment geben. Die Leistung des i3 dürfte mit dem Facelift steigen. Außerdem wird immer noch über ein Sportmodell spekuliert. Ein möglicher BMW i3 S könnte demnach der erste Elektro-Kompaktsportler sein.
Bild: Automedia
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/8/4/5/7/0/7/IAA-Frankfurt-2017-Vorschau-und-Highlights-1200x800-2db225bf8f88d7ab.jpg
Maserati zeigt in Frankfurt das Facelift des Ghibli. Neben leichten optischen Änderungen an Front und Heck ist das Auto jetzt besser individualisierbar. Auch den Innenraum hat Maserati aufgefrischt: Das neue Infotainment beherrscht Android Auto und Apple Car Play, die Mittelkonsole ist etwas anders designt. Außerdem gibt es nun mehr Assistenten. Der Ghibli mit kleinstem Benziner leistet ab dem Facelift 20 PS mehr und bringt es damit auf 350 PS.
Bild: Automedia