Zur Homepage

Kaufberatung Citroën C4

Citroën C4
Seit 2010 ist der aktuelle Citroën C4 nun auf dem Markt. Ein gutes Stück konventioneller ist er geworden und hat sich damit dem Klassenprimus Golf angenähert. Nun hat sich der kompakte Franzose fit gemacht für die zweite Hälfte seines Produktzyklus. AUTO TEST sagt, welche Ausstattung sich lohnt.
Bild: Tobias Kempe
Citroën C4
Die äußeren Neuerungen halten sich in engen Grenzen: Die Scheinwerfer verfügen ab der Linie Selection jetzt serienmäßig über LED-Tagfahrlicht.
Bild: Tobias Kempe
Citroën C4
Ebenfalls ab dem mittleren Ausstattungsniveau machen Rückleuchten in 3D-Optik das Update von außen erkennbar. Mehr hat sich dagegen unter dem Blech getan, ...
Bild: Tobias Kempe
Citroën C4
... und zwar in Form stärkerer und sparsamerer Motoren. Geblieben ist das markentypisch komfortable Fahrverhalten, das die Insassen nur wenig von löchrigen Straßen oder Querfugen mitbekommen lässt. Auf langen Wellen schwingt der C4 kaum nach, kurze Stöße filtert er mit gesunder Härte. Die wenig Feedback gebende und relativ leichtgängige Lenkung weckt allerdings kaum Lust auf zackige Manöver.
Bild: Tobias Kempe
Citroën C4
Den Vierzylinder-Sauger VTi 95 hat Citroën aufs Abstellgleis geschickt und gleichzeitig den bisherigen Dreizylinder-Sauger mit Turboaufladung versehen. Neben dem neuen Benziner stehen zudem zwei Dieselmotoren mit 1,6 und 2,0 Liter Hubraum zur Verfügung, die beide nach Euro 6 zertifiziert sind. Ebenfalls im Angebot ist ein neu entwickeltes Automatikgetriebe.
Bild: Tobias Kempe
Citroën C4
Und das sind die verfügbaren Aggregate im Einzelnen: Den Einstieg macht der PureTech 110. Mit seinen 110 Turbo-PS und 205 Newtonmetern bei 1500 Touren zeigt sich der Dreizylinder schon untenrum kräftig. Er überzeugt mit gutem Durchzug, kernigem Klang und kultiviertem Lauf. Laut Hersteller liegt der Verbrauch im Schnitt bei 4,8 Litern. Der C4 kostet in dieser Motorisierung ab 16.990 Euro und ist damit sogar etwas günstiger geworden als das Vorfaceliftmodell mit 95 PS-Saugmotor.
Bild: Tobias Kempe
Citroën C4
PureTech 130 Stop & Start: Hier gibt's sechs Gänge, Start-Stopp-Automatik, 20 PS und 25 Newtonmeter mehr sowie die Option auf die Automatik. Dabei ist der größere Dreizylinder sogar minimal sparsamer. Zwar beschleunigt er kaum schneller, fühlt sich aber deutlich kräftiger an als der Basisbenziner. Bei forschem Tritt aufs Gaspedal dreht er willig hoch. 170 km/h sind eine angenehme Reisegeschwindigkeit, bevor die Tachonadel bei voller Ausreizung an der 200er-Marke kratzt. In Kombination ...
Bild: Tobias Kempe
Citroën C4
... mit dem Wandlerautomaten wirkt der Motor behäbiger; der Automatik-C4 ist schwerer und erlaubt weniger Zuladung. Wir raten daher zum Handschalter, für den man bereits 4500 Euro mehr auf den Tisch legen muss als für den Basisbenziner. Grund: Der PureTech 130 ist mindestens an die mittlere Ausstattungslinie gekoppelt. Da diese aber ohnehin unsere Empfehlung ist, fährt so bereits der perfekte C4 vor – es sei denn die jährliche Fahrleistung drängt zum Diesel.
Bild: Tobias Kempe
Citroën C4
BlueHDi 100/BlueHDi 100 Stop & Start 86g: Den gibt es mit 99 PS, wahlweise mit oder ohne Start-Stopp-System. Wer die 500 Euro für das automatische Abschalten und Starten des Motors bei Fahrzeugstillstand investiert, spart bei gleichen Fahrleistungen 0,3 Liter Diesel auf 100 Kilometer und 9 Gramm CO2 pro Kilometer. So kommt der Blue HDi 100 Stop & Start bestenfalls auf einen Normverbrauch von 3,3 Litern und 86 Gramm CO2-Ausstoß. Topwerte, die sich der kleine Diesel ...
Bild: Roman Raetzke
Citroën C4
... aber auch durch einen lang übersetzten fünften Gang erkämpft. Bereits bei Stadttempo rollt der C4 im größten Gang dahin, beschleunigt dann aus dem Drehzahlkeller aber nur mau. Daher ist Runterschalten Pflicht, was dem Fahrer per Anzeige im Kombiinstrument vor Augen geführt wird. Dann macht der Blue HDi 100 einen guten Job, wirkt erst ab Tempo 130 wieder dünn. Wer also nicht nur cruisen will und öfter mal auf die Autobahn geht, sollte lieber eine Etage höher spähen.
Bild: Roman Raetzke
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/0/0/4/5/3/Citro-n-C4-1200x800-5eed629864a6f68c.jpg
BlueHDi 120 Stop & Start: Der BlueHDi 120 drückt seine 300 Newtonmeter schon bei 1750 Touren in die Kurbelwelle. Das souveräne Beschleunigungsverhalten gefällt ebenso wie der kultivierte Lauf. In Verbindung mit dem Automatikgetriebe wirkt der Diesel ...
Bild: Tobias Kempe
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/0/0/4/5/3/Citro-n-C4-1200x800-8257dc01cffc9a98.jpg
... dann nicht mehr ganz so kräftig. Der Handschalter legt ohne spürbares Turboloch eifrig los und entwickelt ab 2000 Touren kraftvollen Schub. Die Schaltanzeige zielt allerdings auf einen geringen Verbrauch und empfiehlt frühzeitig den Wechsel in einen höheren Gang. 3,6 Liter im Schnitt sollen möglich sein. Doch mal ehrlich: Kaum jemand fährt permanent so bewusst – und schon gar nicht bei so viel Drehfreude und 197 km/h Topspeed.
Bild: Tobias Kempe
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/0/0/4/5/3/Citro-n-C4-1200x800-5fd54985e3b02999.jpg
BlueHDi 150 Stop & Start: Toppen kann dies nur noch der Zweiliter-Diesel mit 150 PS und 370 Newtonmeter Drehmoment. Damit rennt der C4 gut zwei Sekunden schneller auf 100 km/h als der stärkere der beiden 1.6er und treibt die Tachonadel entschlossen über die 200er-Marke. Laut Hersteller soll der Topdiesel dabei kaum durstiger sein als die 120-PS-Version. Sein Haupteinsatzgebiet ...
Bild: Tobias Kempe
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/0/0/4/5/3/Citro-n-C4-1200x800-5fd6886761482e07.jpg
... ist zweifelsohne die Langstrecke. Um dem gesteigerten Komfortbedürfnis auf langer Touren gerecht zu werden, bietet Citroën sein stärkstes Aggregat auch nur in der höchsten Ausstattungslinie an, weshalb am Ende 26.540 Euro auf der Rechnung stehen. Dafür gibt's ein Gesamtpaket, das flottes Reisen und Wohlbefinden bündelt wie kein anderes C4-Modell.
Bild: Tobias Kempe
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/0/0/4/5/3/Citro-n-C4-1200x800-5a41516dff9bf3e0.jpg
Werden wir einen Blick aufs Ambiente: Im Innenraum steht Komfort an erster Stelle. Die Sitze sind bequem, für den Fahrersitz – in dem man etwas höher als in anderen Kompakten thront – gibt es sogar eine Massagefunktion.
Bild: Tobias Kempe
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/0/0/4/5/3/Citro-n-C4-1200x800-3419aefa0d8a9d5b.jpg
Der Arbeitsplatz gestaltet sich mit Softtouch-Armaturenträger, großen Türablagen für 1,5-Liter-Flaschen, üppigem Handschuhfach und vielen günstigen Extras wohnlich. Trotz relativ großer Fensterflächen ist die Rundumsicht allerdings nicht überragend, was an den breiten C-Säulen liegt.
Bild: Tobias Kempe
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/0/0/4/5/3/Citro-n-C4-1200x800-3b8f020d50c9c03f.jpg
Echtes Plus des C4: der große Kofferraum. Während die meisten Kompaktklässler um die 380 Liter unterbringen – exakt so viel schluckt der VW Golf –, knackt der C4 die 400-Liter-Grenze um acht Liter. Klappt man per Hebel am oberen Rand der Sitzlehne die serienmäßig zwei Drittel zu ein Drittel geteilte Rücksitzlehne nach vorn, passen bei Beladung bis unters Dach 1183 Liter rein.
Bild: Tobias Kempe
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/0/0/4/5/3/Citro-n-C4-1200x800-4840142e944ba08c.jpg
Negativ anzurechnen ist die rückenunfreundliche innere Bordkante von 19 Zentimetern, die beim Kistenwuchten stört. Andere Hersteller kompensieren dies mit einem doppelten Ladeboden, bieten dann aber auch nicht so viel Platz.
Bild: Tobias Kempe
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/0/0/4/5/3/Citro-n-C4-1200x800-43fee658d8a71d6b.jpg
Positiv dagegen: Die Heckklappe öffnet angenehm hoch, sodass sich auch 1,86-Meter-Typen nicht den Kopf am hervorstehenden Schloss stoßen.
Bild: Tobias Kempe
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/0/0/4/5/3/Citro-n-C4-1200x800-e76e6199fa5d1d2c.jpg
Der Fond des Citroën bietet trotz 2,61 Meter langem Radstand nicht allzu viel Platz. Der Scheitel kratzt bei Großgewachsenen rasch am Dachhimmel, und auch für die Knie wird's schnell eng. Die Autorin kommt mit ihren 1,67 Metern allerdings nicht in Bedrängnis, selbst wenn vorn ein 1,90-Meter-Hüne sitzt. Der hat hier überhaupt keine Platzprobleme, kann dank großem Türausschnitt bequem ein- und aussteigen. Letzteres gilt auch für die Mitfahrer im Fond.
Bild: Tobias Kempe
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/0/0/4/5/3/Citro-n-C4-1200x800-444b4ab860010be4.jpg
Von den ehemals vier Ausstattungslinien sind nach dem Facelift noch drei übrig. Dabei ist die Basis einzig mit dem kleinen Benziner verfügbar, aber gar nicht mal lumpig ausgestattet. Die Fenster vorn surren per Schaltertipp hoch und runter, die beheizbaren Außenspiegel sind elektrisch einstellbar, ...
Bild: Tobias Kempe
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/0/0/4/5/3/Citro-n-C4-1200x800-97353973e3e00c8f.jpg
... und die Geschwindigkeit lässt sich per Tastendruck festlegen. Zudem sind Klimaanlage, Zentralverriegelung und eine asymmetrisch geteilte Rückbank serienmäßig. Unbedingt empfehlenswert: das Komfortpaket, bestehend aus Nebelscheinwerfern mit statischem Abbiegelicht, CD-Radio inklusive Lenkradfernbedienung und 16-Zoll-Stahlrädern, welche die 15-Zöller ablösen. Kosten hierfür: 690 Euro.
Bild: Tobias Kempe
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/0/0/4/5/3/Citro-n-C4-1200x800-e3b323dbdf5feb61.jpg
Serienmäßig ab Selection (3000 Euro Aufpreis): der neue 7-Zoll-Touchscreen. Über ihn lassen sich Navigation, Telefon, Audiosystem und Konfigurationen des C4 steuern. Ein Internetzugang besteht nur per optionalem Datenstick, ...
Bild: Tobias Kempe
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/0/0/4/5/3/Citro-n-C4-1200x800-fbfdba3a11ca5364.jpg
... der über Apps unter anderem Zugriff auf Facebook erlaubt, bei der Parkplatz- und Hotelsuche unterstützt sowie Infos zu Wetter, Kraftstoffpreisen und Touristenattraktionen gibt. Telefonieren per Bluetooth funktioniert problemlos, das Audio-Streaming vom Smartphone erfolgt etwas versetzt. Der griffgünstig vor dem Schalthebel platzierte USB-Anschluss ist erst ab Selection serienmäßig.
Bild: Tobias Kempe
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/0/0/4/5/3/Citro-n-C4-1200x800-65c951ad9b7b50f2.jpg
Draufzahlen muss man auch für das Navigationssystem, denn erst ab der oberen Linie Shine fungiert der Touchscreen auch als Wegweiser.
Bild: Tobias Kempe
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/0/0/4/5/3/Citro-n-C4-1200x800-c6cfff336c6bb4a7.jpg
Weiterhin trumpft der Selection-C4 mit Bordcomputer, Mittelarmlehne samt Staufach, Parkpiepsern am Heck, Lendenwirbelstütze für den Fahrersitz, elektrischen Fensterhebern hinten, Regensensor und Klimaautomatik auf, wobei Fahrer und Beifahrer die Temperatur separat wählen können.
Bild: Tobias Kempe
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/0/0/4/5/3/Citro-n-C4-1200x800-74a7854b38c27299.jpg
Das Topmodell Shine bringt als wichtigste Extras Sitzheizung (Foto, 290 Euro extra bei Selection), Einparkhilfe vorn, 17-Zoll-Alus und Navi mit. Allein der Wert dieser vier Zugaben übersteigt den Aufpreis von 1500 Euro für diese Linie. Dabei legt Citroën ...
Bild: Tobias Kempe
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/0/0/4/5/3/Citro-n-C4-1200x800-8898c68423c75f53.jpg
... noch eine Kombination aus Stoff-Leder-Polstern, Lendenwirbelstütze für den Beifahrer, verschiebbare Mittelarmlehne, automatisch abblendenden Innenspiegel, elektrische Parkbremse und schlüsselloses Zugangs- und Startsystem (Foto) obendrauf. Letzteres kostet bei Selection 400 Euro extra.
Bild: Tobias Kempe
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/0/0/4/5/3/Citro-n-C4-1200x800-db9ace54c3ce861f.jpg
Angesichts der schwer einsehbaren Front sind Parkpiepser vorn hilfreich. Sie kosten zusammen mit dem Totwinkelwarner 450 Euro. Letzterer ...
Bild: Tobias Kempe
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/0/0/4/5/3/Citro-n-C4-1200x800-d7969bf0ef670aa8.jpg
... signalisiert durch eine Leuchtanzeige in den Außenspiegeln, dass sich ein Fahrzeug versetzt neben dem C4 befindet oder sich von hinten annähert. Er ist für die mittlere Linie Selection ist er nur im Paket mit der elektronischen Einparkhilfe vorn erhältlich. Für die Toplinie Shine gibt es das System auch separat; Aufpreis: 200 Euro. Ebenso lässt sich hier ...
Bild: Tobias Kempe
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/0/0/4/5/3/Citro-n-C4-1200x800-ed5f80bc3c25216e.jpg
... für 190 Euro ein Spurassistenthinzubuchen. Er warnt den Fahrer,
wenn er bei mehr als 80 km/h ohne aktivierten Blinker eine weiße Fahrbahnmarkierung überfährt, per akustischem Signal und/oder Vibrationen seines Sitzes auf der Seite, auf der die Fahrbahnmarkierung überfahren wurde. Beide Systeme sind für Shine auch in Kombination mit mitlenkenden Bi-Xenonscheinwerfern erhältlich. Für das Sicherheitspaket verlangt Citroën 1290 Euro.
Bild: Tobias Kempe
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/0/0/4/5/3/Citro-n-C4-1200x800-e2bd0cf0417111aa.jpg
Für Musikfans empfiehlt sich das Denon-Hi-Fi-System inklusive Digitalverstärker, Hochtönern und Bassbox.
Bild: Tobias Kempe
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/0/0/4/5/3/Citro-n-C4-1200x800-3694873a850e22d6.jpg
Trotz besserer Ausstattung überzeugt der C4 nach wie vor mit seinem günstigen Preis. So kommt etwa ein vergleichbar ausgestatteter Golf rund 3300 Euro teurer. Konzernbruder Peugeot 308 mit 260 Euro nur knapp über dem C4 und ist damit einer seiner stärksten Konkurrenten. Hier kommen die Tipps der Redaktion: In Sachen Karosserie gefällt der serienmäßig mit fünf Türen ausgestattete C4 ...
Bild: Tobias Kempe
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/0/0/4/5/3/Citro-n-C4-1200x800-125aefb878211828.jpg
... vor allem durch bequeme Ein- und Ausstiege sowie einen großen Kofferraum. Die Platzverhältnisse vorn sind großzügig bemessen, hinten dagegen fallen Kopf- und Beinfreiheit relativ knapp aus. Große Scheiben sorgen für ein angenehmes Raumgefühl.
Bild: Tobias Kempe
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/0/0/4/5/3/Citro-n-C4-1200x800-226db758bd63e467.jpg
Welchen Antrieb nehmen? Der Dreizylinder mit 130 PS gefällt mit kräftigem Durchzug, flotter Gangart und niedrigem Verbrauch. In Kombination mit dem Sechsgang-Handschalter macht er richtig Spaß, weshalb man sich die 1500 Euro für die etwas kraftzehrende, aber fein arbeitende Wandlerautomatik sparen kann. Das Gleiche gilt ...
Bild: Tobias Kempe
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/0/0/4/5/3/Citro-n-C4-1200x800-8eb1319ea3a6ebd5.jpg
... für unseren Dieseltipp, den Blue HDi 120 Stop & Start, der für einen Mix aus Stadt, Überland und gelegentliche Langstrecke die vernünftigste Wahl darstellt.
Bild: Tobias Kempe
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/0/0/4/5/3/Citro-n-C4-1200x800-4389365089e95a4b.jpg
Ausstattung: Obwohl die Toplinie Shine ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet, raten wir zu Selection. Das mittlere Niveau bringt mit dem Infotainmentsystem, Klimaautomatik, Tempomat, Bordcomputer, Regensensor und Lendenwirbelstütze am Fahrersitz alle wichtigen Komfortextras mit. Zudem hüllt es den C4 in ein adrettes Kleid ...
Bild: Tobias Kempe
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/0/0/4/5/3/Citro-n-C4-1200x800-61cec939544af3f9.jpg
... mit viel Bling-Bling in Form von Chromdetails und Leuchtfunktionen wie LED-Tagfahrlicht und automatischem Fahrlicht. Nicht umsonst entscheiden sich die meisten C4-Käufer für diese Linie. Extras: das Navigationssystem für 490 Euro, damit alle Funktionen im Touchscreen gebündelt sind. Plus: eine farbenfreudige Metalliclackierung in Rot oder Blau für 590 Euro.
Bild: Tobias Kempe
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/0/0/4/5/3/Citro-n-C4-1200x800-a04b83706d78552a.jpg
Unser Favorit: der  Citroën C4 PureTech 130 Selection (Listenpreis: ab 21.490 Euro). Mit diesem C4 steht das Gesamtpaket aus kräftigem Turbomotor, komfortablem Fahrverhalten, nützlichen Extras und französischem Chic bereit. In diesem Sinne: Bon Voyage!
Bild: Tobias Kempe
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/0/0/4/5/3/Citro-n-C4-1200x800-79ab494260430d0e.jpg
Und zum Schluss noch der Blick auf einige Ausstattungsoptionen. Zunächst zu den Polstern: Bei Live ...
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/0/0/4/5/3/Citro-n-C4-1200x800-8df84046e6742e1c.jpg
... und Selection sind die Sitze mit Stoff bespannt.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/0/0/4/5/3/Citro-n-C4-1200x800-a57b5ce98acad22b.jpg
Shine ist mit einer Stoff-Leder-Kombi ausgestattet. Wem Schwarz zu dunkel ist, ...
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/0/0/4/5/3/Citro-n-C4-1200x800-cfb608a05e5f7d08.jpg
... wählt hier aufpreisfrei Beige.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/0/0/4/5/3/Citro-n-C4-1200x800-88cbb5dd068db0de.jpg
Bei den Lacken kostet einzig die Unifarbe Polar-Weiß nichts extra.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/0/0/4/5/3/Citro-n-C4-1200x800-b143b9c657e5d555.jpg
Für eine Metalliclackierung verlangt Citroën 590 Euro. Zur Wahl stehen die Farben Hickory-Braun, ...
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/0/0/4/5/3/Citro-n-C4-1200x800-a3f0681c3a41014c.jpg
... Stone-Grau, ...
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/0/0/4/5/3/Citro-n-C4-1200x800-66f0e914d179bd72.jpg
... Rubi-Rot, ...
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/0/0/4/5/3/Citro-n-C4-1200x800-8e7cc96db34a8830.jpg
... Aluminium-Grau, ...
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/0/0/4/5/3/Citro-n-C4-1200x800-8f3cf998252ed9a8.jpg
... Perla Nera-Schwarz, ...
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/0/0/4/5/3/Citro-n-C4-1200x800-f3b6fc1c59234d69.jpg
... Encre-Blau ...
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/0/0/4/5/3/Citro-n-C4-1200x800-39b96bec6a125f5e.jpg
... und Platinum-Grau.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/0/0/4/5/3/Citro-n-C4-1200x800-568daa73a738e68e.jpg
Perlmutt-Weiß ist erhältlich ab Selection und kostet 790 Euro.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/0/0/4/5/3/Citro-n-C4-1200x800-e91a8b22f3450843.jpg
Und hier noch de Räder: Während der C4 in der Basis auf Stahlrädern in 15 Zoll (Radkappe Tampa) ...
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/0/0/4/5/3/Citro-n-C4-1200x800-91873a42e28b35d0.jpg
... oder 16 Zoll rollt (Radkappe Atlanta, 690 Euro für Live im Paket), ...
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/0/0/4/5/3/Citro-n-C4-1200x800-2a1e8f41b8d1e943.jpg
... gehören ab der mittleren Linie Aluräder zum Serienumfang. Bei Selection: das 16 Zoll messende Alurad Boston.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/0/0/4/5/3/Citro-n-C4-1200x800-f9a986a6210718d4.jpg
Serie für Shine, 390 Euro für Selection: das 17-Zoll-Alurad Miami.

Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/0/0/4/5/3/Citro-n-C4-1200x800-2c91b21c0f14d659.jpg
Für das Topmodell zu haben ist das 18 Zoll große Alurad Newport. Preis: 540 Euro.
Bild: Werk